Schülerarbeiten zum Thema Rund um den Tisch - Kultur und Unkultur des Essens und Trinkens

Bild der 47. Woche - 17. bis 24. November 1997

Grundschule Nordschule aus Siegen, Klasse 3
Albert-Schweizer Grundschule, Klasse 3

,"Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" lautet ein Sprichwort. Für den Leib ist das Stillen von Hunger und Durst lebensnotwendig. Die Seele erfrischt sich am "lustvollen Genießen von Speisen und Getränken an einem festlich gedeckten Tisch in angenehmer Gesellschaft". Dazwischen bieten sich viele Anlässe und Arten der Nahrungsaufnahme. Kölner Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schulformen befaßten sich mit diesem Thema und schufen witzige, phantasievolle und kritische Arbeiten in den Bereichen Malerei, Plastik, Grafik und Design. Anregendes fanden die Schülerinnen und Schüler in den Sammlungen der Kölner Museen. Im Museum für Angewandte Kunst inspirierte z. B. Design von Bestecken, Stühlen, Gläsern und Geschirr aus verschiedenen Jahrhunderten. Im Wallraf- Richartz- Museum animierten vor allem Stilleben aus unterschiedlichen Epochen zur eigenen Gestaltung. Der Einfluß von Werken Claes Oldenburgs aus dem Museum Ludwig ist ebenfalls nicht zu übersehen. Aus den eingereichten Exponaten wählte eine Jury die Arbeiten aus, die vom 19.11.-14.12.1997 im Museum für Angewandte Kunst (An der Rechtschule) zu sehen war. Das Projekt "Rund um den Tisch- Kultur und Unkultur des Essens und Trinkens" wurde gemeinsam von Schulamt und Museumsschule/Museumsdienst in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst realisiert.

M. Sauer