Aktuelle Angebote

Kinder und Familien | Museumsdienst Köln 401025

„Haus der Rätsel“ – spielend Kölner Kulturschätze entdecken

Oh Mann! Du hast keinen blassen Schimmer, wo du bist! Raum für Raum rätselst du dich voran auf den Spuren Kölner Kulturschätze. Ein Escape-Spiel für Knobler*innen (fast) jeden Alters. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil – aber sonst braucht es keine Vorkenntnisse. Nur eine gesunde Neugier.
Im Zentrum des Spiels stehen die Geschichte und die umfangreiche und wertvolle Sammlung der Kölner Jesuiten: Zeichnungen, Druckgrafiken, Porträts, Bücher und naturwissenschaftliche Objekte wurden von ihnen zu Lehr- und Ausbildungszwecken zusammengetragen. Heute ist die Sammlung auseinandergerissen und auf verschiedene Orte beziehungsweise Institutionen verteilt: Die Zeichnungen und Druckgrafiken beispielsweise befinden sich teils im Pariser Louvre, teils im Kölner Wallraf-Richartz-Museum.

Weitere Einstiegsformate zum Thema Jesuitensammlungen auf MAP-History der Universität zu Köln, Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit

Darstellung der Teilsammlungen und Präsentation des jesuitischen Sammlungszusammenhangs im Kulturellen Erbe Köln des Rheinischen Bildarchiv Köln

museenkoeln – Das Magazin Nr. 1/ 2022 402629

Spielraum

„Spielraum“ ist das Thema der aktuellen Ausgabe von museenkoeln – Das Magazin. Es geht um das Spielen, im klassischen wie im übertragenen Sinne: um revolutionäres Theater, den Stadtraum als Spielwiese für Urban Art, um das antike Köln als Spielball römischer Macht, in Verbindung mit der diesjährigen archäologischen Landesausstellung. Und schließlich geht es um die Museen als »Spielraum« für Kreativität und um die grenzenlosen Möglichkeiten, den eigenen Horizont zu erweitern. Das Magazin liegt auch kostenlos in den Museen aus.

Hier können Sie museenkoeln – Das Magazin Nr. 1/2022 als barrierefreies PDF herunterladen.

 

Kinder und Familien | Römisch-Germanisches Museum 400266

Erzähl mir Stadtgeschichte

Was in fast 500 Jahren nicht alles im römischen Köln passierte: große Politik und Familienstreitigkeiten, hohe Kunst und Müllentsorgung, blutige Kriege und friedliche Feiern. Und mittendrin die Menschen, die hier lebten, liebten und starben. Was sie uns hinterlassen haben, verrät viel über den Alltag und auch die großen Ereignisse in der Metropole am Rhein. Vieles aber ist im Dunkel der Geschichte zurückgeblieben und heute können wir nur vermuten, was die Menschen bewegte. Die zehn Geschichten über das römische Köln enthalten viel Wahres und werfen doch einen fantasievollen Blick auf die Menschen und die Ereignisse vor gut 2000 Jahren. Eins ist sicher: Es könnte so gewesen sein oder vielleicht auch nicht.

Çocuklar ve aileler | Roma-Cermen Müzesi 400266

Bana Şehrin Tarihini Anlat

Yaklaşık 500 yıllık Roma döneminde Köln’de neler olmadı ki: Büyük siyasi çekişmeler ve aile anlaşmazlıkları, Yüksek Sanat ve çöp tasfiyesi, kanlı savaşlar ve neşeli kutlamalar. Ve bunların tam ortasında burada yaşamış, sevmiş ve ölmüş insanlar. Bıraktıkları miras, Ren Nehri etrafında bulunan metropoldeki günlük yaşam ve büyük olaylar hakkında bilgi vermektedir. Ama birçoğu tarihin karanlık gölgesi altında kaldı ve biz insanların nelerden etkilediği konusunda günümüzde sadece tahminde bulunabiliyoruz. Roma dönemi Köln’e ait on hikâyemiz birçok gerçeği içeriyor ve 2000 yıl öncesinde yaşamış insanlar ve olaylar hakkında yaratıcı bir bakış sunuyor. Ama şundan eminiz ki, bunlar gerçek olabilir veya belki de olmayabilir.

Kinder und Familien | Museumsdienst Köln 396019

museenkoeln IN DER BOX: Entdecke dein Stadtviertel!

Kunst und Kultur kannst du nicht nur im Museum, sondern auch ganz in deiner Nähe erleben: museenkoeln IN DER BOX ist eine mobile Ausstellung, die mit vielen Alltagsobjekten, Mitmachstationen und Ideen rund um das Thema Wohnen Kölner Veedel und ihre Bewohner*innen besucht. Hast du Lust, dein Stadtteil (neu) zu entdecken? Da gehe doch mal wie Reni auf Fotosafari! Die Fotos kannst du anschließend in ein selbstgebasteltes Leporello kleben.

398103

Führungen für blinde & sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Willem Claesz. Heda, Stillleben mit Römer und Zitrone, 1632, WRM

Die Rundgänge für sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen im Museum Ludwig und im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud (neu ab 11.01.2022) verbinden ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Die gemeinsame Entdeckungsreise wird so zum anregenden Kunsterlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Werken sind die Teilnehmer*innen eingeladen, die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Veranstaltungskalender.

 
 
 
 
 

Liebe Freund*innen der Kölner Museen!

Alle Museen in Köln sind für Sie geöffnet. Eine Vorab-Anmeldung Ihres Museumsbesuchs ist nicht erforderlich. Die 3G-Regelung (genesen, geimpft, getestet) für den Museumsbesuch entfällt.

Vor dem Hintergrund der angepassten Corona-Regelungen wurde für die Museen der Stadt Köln die Regelung getroffen, die Maskenpflicht im Rahmen des Hausrechtes bis auf Weiteres aufrecht zu erhalten.

Bitte lesen Sie vor dem Besuch die aktuellen Hinweise zu Ihrem Museumsbesuch von A-Z. 

Ukrainer*innen haben ab dem KölnTag am 07.04.22 gegen Vorlage eines ukrainischen Ausweisdokuments dauerhaft freien Eintritt in die Museen der Stadt Köln. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 31.12.22.

Українці та українці мають безкоштовний вхід до музеїв міста Кельна з "KölnTag" 07.04.22 за пред'явленням українського документа, що посвідчує особу. Це правило спочатку діє до 31.12.22.

Ihr Museumdienst Köln

 
 
 
 
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.