Offene Ganztagsschule

OGS ins Museum – das Ferienprogramm für die offene Ganztagsschule

Entdecken sie unsere Ferienprogramme für die offene Ganztagsschule! In einem mehrtägigen Workshop lernen Grundschulkinder Kunst und Kultur ihrer Stadt kennen. Im Museum und an der Schule  wird gemeinsam musiziert, gemalt, gebastelt oder getanzt. Alle Programme sind dank der großzügigen Unterstützung der Oppenheim-Stiftung kostenfrei und beinhalten eine Exkursion ins Museum sowie einen oder mehrere Projekttage an der Schule.

Sie möchten regelmäßig über unsere Angebote für Offene Ganztagsschulen informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Bildungsnewsletter.

 

Unsere Angebote

Museum Ludwig

Klangbilder im Kunstmuseum

Die Bilder im Museum Ludwig sind schön anzusehen. Spannend wäre es, wenn man sie auch hören könnte. Doch wie könnten sie klingen? Das wollen wir gemeinsam herausfinden und werden mit einem Klangkoffer voller Instrumente in die Welt der Klänge reisen. Was klingt rauh, was glatt? Wie klingt ein Punkt, wie eine Fläche – und wie klingen Farben?

Anschließend werden wir einige Bilder kennenlernen, sie mit den Instrumenten hörbar machen und zum Schluss vor einem der Kunstwerke ein Konzert geben.

Termine:
7.07.2020, 10:30 - 12:30 Uhr
14.07.2020, 10:30 - 12:30 Uhr
andere Termine auf Anfrage

Dauer:
2 Stunden

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Mit Willi unterwegs im Wallraf

Findet Willi, die kleine Fliege aus dem Altar des Bartholomäusmeisters! Und los geht‘s auf eine Rallye durch die Galerie der alten Meister: In ihren Bildern erzählen sie spannende Geschichten. Manche davon kann man hören, andere werden mit Musik lebendig. Macht Euch auf zu einer Zeitreise durch 700 Jahre Kunstgeschichte. Lasst Euch verzaubern und findet am Ende Eure eigenen Geschichten zu den fernen Welten, den mysteriösen Gestalten und bunten Farbklängen!

Termin:
Alle Ferienwochen, flexibel buchbar

Dauer:
2 Stunden

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Im Reich der Schattenwesen

Von der Dämmerung bis zum frühen Morgen dauert das javanische Schattenspiel, das von Helden, Prinzessinnen und Göttern erzählt. Kein Wunder, wenn man da schon mal einnickt. Aber eben in diesem Moment taucht Semar auf, der dicke Spaßmacher, der vielen den Spiegel vorhält und alle zum Lachen ringt.

Mit einem Ausschneidebogen, Buntstiften und Bastfäden werden wir den lustigen Semar als Schattenfigur ausschneiden, bemalen und zusammenfügen. Bitte bringt einen Bambusstab mit (Durchmesser ca 7 mm), dann können wir die Schattenspielfigur montieren.

Termin:

8. Juli, 10:15 - 12:15 Uhr
9. Juli, 10:15 - 12:15 Uhr

Dauer:

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

Museum Schnütgen

Page, Knappe und Ritter

Ein Ritter machte im Mittelalter mächtig Eindruck mit seiner Rüstung. Aber wie wurde man denn überhaupt Ritter und was brauchte man dafür? Wir basteln einen Schild, einen Helm und ein Schwert, womit wir bestimmt genauso bewundert werden, wie die echten Ritter früher!

Termine:

14. Juli, 10:15 - 12:15 Uhr,
15. Juli, 10:15 - 12:15 Uhr,
16. Juli, 10:15 - 12:15 Uhr

Dauer:
2 Stunden

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

Museum für Angewandte Kunst Köln

Kunst statt Knete

Vor 100 Jahren schenkte der Maler Wilhelm Clemens seine große Sammlung mit rund 1600 Werken dem heutigen MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln. Zum Teil sind die Stücke mehrere hunderte Jahre alt! Besondere Objekte, wie Skulpturen, Gemälde und Kostbarkeiten wie alte Rüstungen, Waffen oder Münzen werden hier ganz ungewöhnlich präsentiert. Welche geheimnisvolle Geschichte bringen sie mit? Mit dem Zeichenbrett ziehst du los und suchst dir deine Lieblinge aus. In der Werkstatt stellst du erst einmal Knete in der passenden Farbe her und dann modellierst du ein Stück für deine Sammlung zu Hause.

Termine:
Alle Ferienwochen, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

Dauer:
2 Stunden

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

NS-Dokumentationszentrum

Auf den Spuren der Vergangenheit

Das NS-Dokumentationszentrum bietet für Schüler*innen der Klassen 3-6 ein Ferien-Workshop-Programm im EL-DE-Haus an.

In einem auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmten zweistündigen Programm werden die Geschichte des Hauses und ausgewählte Aspekte der Kölner Stadtgeschichte während der NS-Zeit erläutert. Der Fokus liegt auf einer kindgerechten Vermittlung der Inhalte anhand beispielhafter Lebensgeschichten von Kölner*innen, die damals selbst die NS-Zeit als Kinder oder Jugendliche erlebt haben.

Wir möchten uns bei der konkreten Planung gerne ganz auf die Bedürfnisse der Gruppe einlassen: Nach der Buchung werden wir uns zur genaueren Terminierung sowie konkreten inhaltlichen und methodischen Absprache mit Ihnen in Verbindung setzen.

Termine:
21., 22., 23. oder 24. Juli 2020, Uhrzeit flexibel

Dauer:
2 Stunden

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

Maximale Teilnehmerzahl:
maximal 8 Kinder plus eine Betreuer*in

Es entstehen keine Kosten.

 

 
Kontakt & Information

Anmeldungen bitte mit folgenden Angaben:

Name der Schule
Name des Trägers
Gruppenstärke
Alter der teilnehmenden Kinder

an Regina Kühnelt: regina.kuehnelt@stadt-koeln.de