Inhalt

Das Walter Spies Archiv

Portät Walter Spies auf Bali, zwischen 1930 und 1940
© Tropenmuseum of the Royal Tropical Institute (KIT)

Das ca. 750 Dokumente (Autografen, Fotografien, Bücher, Zeitschriften, DVDs und CDs) umfassende Archiv des Malers, Musikers und Komponisten Walter Spies wurde am 21.10.2011 offiziell als Dauerleihgabe an das Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt übergeben.

Walter Spies (1895-1942) entstammte einer deutschen Kaufmanns- und Diplomatenfamilie. Er wuchs in Moskau auf und kam als junger Mann 1918 nach Deutschland, wo er bald mit der Künstleravantgarde in Dresden und Berlin verkehrte. 1923 schiffte er sich ein nach Südostasien, wo er zunächst auf der Insel Java Station machte. Er wurde Kapellmeister des europäischen Orchesters am Sultanshof von Yogyakarta. Dort begeisterte er sich für die lebendige Tradition der Gamelan-Musik. 1928 fand er schließlich auf Bali seine eigentliche Heimat. Die Landschaft und ihre Bewohner faszinierten ihn als Menschen und inspirierten ihn als Maler. Er begegnete den Balinesen und ihrer Kultur mit großem Interesse, tiefem Verständnis und außerordentlichem Respekt. Als liebenswürdiger und kenntnisreicher Gastgeber empfing er in seinem Haus Freunde, Künstler, Wissenschaftler aus aller Welt. In den späten 1930er Jahren wurde er als Homosexueller verhaftet und dann infolge des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges als Deutscher von den Holländern interniert. 1942 starb Walter Spies bei einem japanischen Bombenangriff auf einem Schiff im Indischen Ozean, das die Internierten evakuieren sollte.

Die Walter Spies Gesellschaft Deutschland e.V. fördert das Andenken an den Menschen und Künstler Walter Spies, dessen Werk dem Magischen Realismus zugeordnet wird und widmet sich der Pflege des künstlerischen und wissenschaftlichen Austauschs zwischen Indonesien und Deutschland.

Das Walter Spies Archiv ist nach Rücksprache mit der Bibliothekarin Birgit Brand (Tel.: 0221-221-31367 und Email: birgit.brand@stadt-koeln.de) zugänglich, die Fachbibliothek im Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Köln ist DI - FR: 10 - 13 und 14 - 16 Uhr geöffnet.

Foto: Maryam Yadegari

Übergabe eines 7kg schweren Werkes an das Walter Spies Archiv am 24.01.2013. Es ist die neuste Publikation über Walter Spies und der neuste Neuzugang des Archivs.

Newsletter

Aktuelle
Informationen per Email



Öffnungszeiten & Adresse

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln
Telefon 0221 / 221 - 313 56
rjm@stadt-koeln.de

Di-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr
1. Do im Monat: 10-22 Uhr
(an Feiertagen 10-18 Uhr)
Mo geschlossen