Aktuelles

Liebe Besucher*innen,

das RJM ist geöffnet! Wir möchten, dass Ihr Besuch so angenehm und reibungslos wie möglich verläuft. Daher haben wir für Sie die wichtigsten Hinweise zusammengestellt, die nach der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten. Als öffentliche Einrichtungen sind die Museen der Stadt Köln an deren Anwendung gebunden. Insbesondere ist darauf hinzuweisen, dass in den Museen auch weiterhin Maskenpflicht gilt.

Bitte unterstützen Sie uns aber auch in anderen Bereichen des Hygieneschutzes dabei, die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Vielen Dank!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr RJM-Team

Zu den Hinweisen 


Cinema RESIST! Space Is The Place

 

Ein Film von John Coney

Besetzung: Sun Ra, Raymond Johnson, Barbara Deloney, Erika Leder, Christopher Brooks; USA 1974, Englisch mit deutschen Untertiteln, 82 Minuten

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Ausstellung „RESIST! Die Kunst des Widerstands" zeigt das RJM Filme, die sich mit Widerstandsbewegungen gegen koloniale Unterdrückung beschäftigen.
“The earth cannot move without music. The earth moves in a certain rhythm, a certain sound, a certain note. When the music stops the earth will stop and everything upon it will die.” – Sun Ra
Afrofuturism meets Free Jazz... Cinema RESIST! screent das 70er Jahre Meisterwerk SPACE IS THE PLACE, ein Film der alle gängigen Genre-Konventionen sprengt. Im Kalifornien der Siebziger möchte der Schwarze Prophet Sun Ra seine Community befreien durch die Kraft der Musik, das einzig wahre intergalaktische Medium. Mit einem Raumschiff sollen Auserwählte/r den Planeten Erde verlassen, um den rassistischen gesellschaftlichen Machtverhältnisse zu entkommen.
Einführung: Aminata Estelle Diouf, Medienwissenschaftlerin, Live Speakerin RJM

Eintritt frei!

Anmeldung erwünscht unter: RJM-Veranstaltungen@STADT-KOELN.DE


Goldener Biennale-Löwe für Raumlaborberlin

Wir freuen uns, dass das Architekten-Kollektiv Raumlaborberlin bei der Architekturbiennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen in der Kategorie „bester Teilnehmer“ für ihre Installation "Instances of Urban Practice" ausgezeichnet wurde!

Für unsere aktuelle Sonderausstellung „RESIST! Die Kunst des Widerstands“ hat das Kollektiv eine labyrinthisch-futuristische und nachhaltige Architektur von Rohren, Balken und Stahlelementen entworfen. Das Ausstellungsdesign spiegelt den partizipativen Prozess der Ausstellung wider. So wurde ein labyrinthischer Raum geschaffen, der die Choreographie und die Themen und Stimmungen der einzelnen Kapitel erfahrbar macht. Durch die labyrinthische Architektur können geheime Ecken und Bereiche ausfindig gemacht werden. Auch auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit ist Raumlaborberlin deutschlandweit Vorreiter. In RESIST! wurde Wert auf die Verwendung von schon bestehenden Ausstellungsmodulen und Materialien aus dem Museum gelegt. Nachhaltigkeit war Voraussetzung bei der Beschaffung neuer Materialien. 80% der verwendeten Architekturelemente wurden so ausgewählt, dass sie nach Ende der Ausstellung wieder recycelt werden oder zur weiteren Nutzung an Raumlaborberlin zurückgegeben werden können.

www.rjm-resist.de


Das Thema Restitution wird momentan weltweit diskutiert. Gemeinsam mit der Universität zu Köln haben wir im Sommer 2019 dazu eine Veranstaltung mit dem kamerunischen Historiker Achille Mbembe angeboten, die Sie sich hier noch einmal anschauen können: https://youtu.be/oY5iUx4hz5M

 

Treffen Sie unsere Live-Speakers in RESIST!

Durch neue partizipative und inklusive Vermittlungsformate sollen die Themen der Ausstellung "RESIST! Die Kunst des Widerstands" mit Hilfe von Live-Speakers vertieft, soll mit den Besucher*innen das Thema Widerstand auf unterschiedliche Weise besprochen, bearbeitet und reflektiert werden.

Unsere Live-Speakers sind zu diesen Zeiten für Sie da:

Mittwoch, Samstag, Sonntag: 14-17 Uhr

Kölntag (1. Donnerstag im Monat): 18-21 Uhr

Mehr zu unseren Live-Speakers finden Sie hier.


Jahreskarten werden verlängert!

Aus Kulanzgründen im Zusammenhang mit coronabedingten Schließungen bieten wir allen Jahreskartenbesitzer*innen, die Ihre Jahreskarten im Zeitraum 2019 /2020 bis einschließlich 15.06.2021 erworben haben, eine Verlängerung der Gültigkeit bis zum 15.06.2022 an. Dies wird unbürokratisch bei der Einlasskontrolle anerkannt.


Nachhaltigkeit im RJM

Seit Anfang 2020 beschäftigt sich eine von Nanette Snoep initiierte Arbeitsgruppe mit den Möglichkeiten einer Positionierung des RJM zu dem großen und wichtigen Themenbereich Nachhaltigkeit. Inzwischen gibt es nun ein Konzept dazu, wie Nachhaltigkeit zunehmend Teil unseres eigenen Arbeitsalltags werden kann. Im Bereich der Vermittlung wurde die Idee von Themenreihen mit Veranstaltungen und kleinen Interventionen entwickelt.

Weitere Informationen zu den Themenreihen und zu Nachhaltigkeit im RJM finden Sie hier.

Mehr Infos zu unseren Überlegungen und Ansätzen haben wir in einem Artikel für das LVR-Magazin rheinform zusammengetragen: