Museum Ludwig

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Römisch-Germanisches Museum

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

NS-Dokumentationszentrum

Museum für Angewandte Kunst Köln

Kölnisches Stadtmuseum

Museum Schnütgen

Museum für Ostasiatische Kunst

Käthe Kollwitz Museum

Archäologische Zone, Jüdisches Museum

artothek - Raum für junge Kunst

Skulpturenpark Köln

 
 
 

Vorschau

 
 
 

Laufende Ausstellungen / Mitteilungen

I MISS YOU

Über das Vermissen, Zurückgeben und Erinnern,

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

ab dem 29. April 2022 im Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) in Köln

I MISS YOU ist eine Ausstellungsreihe über das Vermissen, das Zurückgeben und das Erinnern. Es geht um Objekte, die seit langem im Museum liegen und die wir heute in ein anderes Licht tauchen. Was erzählen sie? Welche Geschichte verbergen sie - von wo, von wann und über wen? Wer hat sie hergestellt? Wer hat sie geliebt und geehrt? Wer hat sie verloren? Wer vermisst sie? Und warum sind sie heute Teil der Debatte rund um Rückgabe und koloniale Aufarbeitung?

Ganz • Schön • Heftig

Die Karlsruher Passion

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

8.4.2022 bis 16.4.2023

Sie waren Jahrhunderte getrennt, doch nun treffen sich die sieben Tafelbilder der legendären „Karlsruher Passion“ in der Sonderschau „Ganz • Schön • Heftig“ wieder und zwar für ein ganzes Jahr im Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Die spätgotischen Tafeln mit Szenen aus der Passionsgeschichte Christi gehören zum Besten, was die Malkunst des späten Mittelalters hervorgebracht hat.

Modern, offen, dynamisch: Das Kölnische Stadtmuseum im Interim

InfoBox vor dem Museum eröffnet Blick in die zukünftige Dauerausstellung

Kölnisches Stadtmuseum

Das Kölnische Stadtmuseum durchläuft derzeit einen grundlegenden Wandel: Im Herbst 2022 öffnet das Museum im ehemaligen Modehaus Franz Sauer in der Minoritenstraße seine Türen. Hier wird künftig die Kölner Stadtgeschichte kreativ und innovativ erzählt. Passend zur inhaltlichen Neuausrichtung präsentiert das Museum jetzt ein neues Branding und ein neues Leitbild. „Das Kölnische Stadtmuseum versteht sich als ein wich-tiger Pfeiler der Kölner Geschichte und seiner Identität. Es ist deshalb wichtig, dass sich das Museum auffallend und sichtbar im Stadtbild präsentiert, damit sich möglichst viele Menschen von unseren Themen und dem Ort – mitten in der Kölner Innenstadt – ange-sprochen fühlen“, erläutert Silvia Rückert, stellvertretende Direktorin des Stadtmuseums.

„Abenteuer Appiani“ im Wallraf

Kölner Museum macht erstaunliche Entdeckung

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

18.3. bis 6.6.2022

Der bedeutende Freskenmaler und Gründer der Mainzer Kunstakademie Joseph Ignaz Appiani (1706–1785) ist bisher als Zeichner kaum bekannt. Und auch in seiner Biographie gibt es beträchtliche Lücken. Doch das Wallraf wird mit seiner Graphikschau „Abenteuer Appiani – Die Entdeckung eines Zeichners“ endlich Licht in dieses Dunkel bringen.

Harald Naegeli in Köln – Sprayer und Zeichner

Museum Schnütgen

9. März – 12. Juni 2022

Harald Naegeli (*1939), der „Sprayer von Zürich“, kam gegen Ende des Jahres 1979 nach Köln. Seine nachts in den Straßen der Stadt gesprayten Graffiti von Skeletten wurden als Kölner Toten-tanz berühmt. Am Westportal der Museumskirche St. Cäcilien des Museum Schnütgen hat sich das letzte Graffiti aus den 1980er Jahren erhalten. Diese Totentanz-Figur wurde als Bestandteil des Baudenkmals der Kirche, die seit 1980 unter Denkmalschutz steht, und als kongeniale Ergänzung der Memento-Mori-Sammlung des Museums als Denkmal behandelt und konserviert.

Kollwitz Kontext – Das Werk hinter den Meisterwerken

Ausstellung zum Erscheinen der neuen Kollwitz-Monographie und Abschiedsausstellung von Hannelore Fischer als Direktorin des Käthe Kollwitz Museum Köln

Käthe Kollwitz Museum

11. März – 19. Juni 2022

Für ihre letzte Schau als langjährige Direktorin des Käthe Kollwitz Museum Köln öffnet Hannelore Fischer die Archiv-Schubladen der weltweit größten Kollwitz Sammlung: Begleitend zur Präsentation ihrer neuen Monographie »Käthe Kollwitz – Der Werküberblick 1888–1942« zeigt die Ausstellung selten oder nie gezeigte Skizzen und Vorzeichnungen oder verworfene Studien und überarbeitete Zustandsdrucke. Auch Rückseiten von bekannten Blättern erzählen bisher verborgene Geschichten.

Voiceover

Felice Beato in Japan

Museum Ludwig

19. Februar – 16. Juni2022

In einer Präsentation im Fotoraum stellt das Museum Ludwig handkolorierte Aufnahmen des italienisch-britischen Fotografen Felice Beato aus. Sein westlicher, exotisierender Blick auf das im Atelier nachgestellte alte Japan, soll in der Präsentation durch gesprochene Kommentare von Japaner*innen erweitert werden.

Shin hanga

Der moderne Farbholzschnitt Japans 1900–1960

Museum für Ostasiatische Kunst

11. März – 6. Juni 2022

Die Ausstellung zeigt mit einer einzigartigen Auswahl von über 200 japanischen Farbholzschnitten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Entwicklung des Shin hanga (Neue Drucke). Die Sujets reichen von weiblichen Schönheiten und großen Schauspielern des Kabuki-Theaters über stimmungsvolle Landschaften und beeindruckende Vogeldarstellungen bis hin zu Szenen aus dem modernen urbanen Leben.

Schulworkshops zu „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

Digitale Ausstellung anlässlich des Jugend- und Schüler*innengedenktags

NS-Dokumentationszentrum

Anlässlich des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ hat der Museumsdienst Köln kostenfreie Workshops an Schulen durchgeführt, in denen Schüler*innen ihre Begegnungen mit Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Kölns filmisch dokumentiert haben. Die so entstandenen Videobeiträge sind ab dem 27. Januar 2022 in der pandemiebedingt rein digitalen Ausstellung zum diesjährigen Jugend- und Schüler*innengedenktag zu sehen unter www.nsdok.de/jsgt2022.

ISAMU NOGUCHI

Museum Ludwig

26. März – 31. Juli 2022

Das Museum Ludwig widmet dem japanisch-amerikanischen Bildhauer Isamu Noguchi (*1904 in Los Angeles, †1988 in New York) nach über 20 Jahren die erste umfassende Retrospektive in Europa. Sie zeigt mit 150 Arbeiten alle Schaffensphasen Isamu Noguchis und präsentiert ihn als experimentierfreudigen und politisch engagierten Künstler.

Ausstellungsjahr 2022 in den Museen der Stadt Köln

Informationen zu allen Ausstellungen online verfügbar

Museumsdienst Köln

Im kommenden Jahr bieten die städtischen Museen ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm, das von Design, Street-Art-Kunst, Fotografie und Architektur über Holzschnittkunst bis zur Malerei reicht. Thematisch spannt es den Bogen von „Archäologie“ über „Nachhaltigkeit“ oder „Liebe“ bis zu „Mode“. Schon die vorgestellte Auswahl aus dem Gesamtprogramm für das Jahr 2022 zeigt, dass die Ausstellungsthemen unterschiedliche Interessen bedienen und damit für viele Menschen Bezugs- und Anknüpfungspunkte bieten.

Programm 2022

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Das Highlight des kommenden Ausstellungsjahres im Wallraf-Richartz-Museum heißt „SUSANNA – Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeToo“ und startet am 28. Oktober 2022. Mit dieser weltweit ersten Ausstellung zur biblischen Susanna in der Kunst widmet sich das Wallraf einer Erzähl- und Bildtradition, die vor dem Hintergrund der MeToo-Bewegung kaum aktueller sein könnte.

Counter Images | Gegenbilder

Prolog

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

2. Dezember 2021 bis 31.Mai 2022

Nimmt das Medium Fotografie kritisch unter die Lupe und zeigt zukünftige Perspektiven eines kritischen Umgangs mit Bildern und der Fotografischen Sammlung.

Ausstellungen 2022

Museum Ludwig

26. März – 31 Juli .2022: ISAMU NOGUCHI
17. September 2022 – 22. Januar 2023: Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Planzen
8. Oktober 2022 – 5. Februar 2023: HIER & JETZT im Museum Ludwig. Antikoloniale Eingriffe
16. November 2022 – 12. Februar 2023: Wolfgang-Hahn-Preis 2022. Frank Bowling

Präsentationen im Fotoraum
19. Februar – 12. Juni 2022: Voiceover. Felice Beato in Japan
9. Juli – 6. November 2022: Raghubir Singh. Kolkata
3. Dezember 2022 – 12. März 2023: Walde Huth. Material und Mode

Schultze Projects #3: Minerva Cuevas

Museum Ludwig

5. November 2021 – November 2023

Anlässlich der dritten Ausgabe der Reihe Schultze Projects hat Minerva Cuevas (*1975 in Mexico City) ein neues Werk speziell für die große Stirnwand im Treppenhaus des Museum Ludwig geschaffen. Der Name der Reihe bezieht sich auf Bernard Schultze und seine Ehefrau Ursula (Schultze-Bluhm), deren Nachlass das Museum Ludwig verwaltet und zu deren Gedenken seit 2017 alle zwei Jahre eine künstlerische Position eingeladen wird, eine großformatige Arbeit für die prominente Wand im Treppenaufgang anzufertigen.

Fotoausstellung „40 Jahre laif – 40 Positionen dokumentarischer Fotografie“

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

12. März bis 25. September 2022

Zum 40-jährigen Bestehen der Kölner Fotoagentur laif zeigt das MAKK eine Ausstellung mit 40 Positionen dokumentarischer und journalistischer Fotografie von 1981 bis 2021.

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis 2022

Museum Ludwig

Frank Bowling (*1934 in Bartica, Guyana) wird mit dem Wolfgang-Hahn-Preis 2022 ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 15. November 2022 um 18:30 Uhr statt, am Vorabend der Art Cologne 2022.

Kölnisches Stadtmuseum wird innovativ, partizipativ, offen, überraschend

Die Kölner Stadtgeschichte wird im kommenden Jahr ganz neu in Szene gesetzt

Kölnisches Stadtmuseum

Was lieben wir? Was macht uns Angst? Woran glauben wir? Diese und fünf weitere zentrale Fragen schaffen in der neuen Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums ungewöhnliche und persönliche Zugänge zur Geschichte der Stadt. Das Konzept für die innovative Ausstellung, die 2022 in der Minoritenstraße 13 eröffnet wird, wurde heute vorgestellt: Räumlich angepasst an die Architektur des ehemaligen Modehauses Franz Sauer aus den 1980er-Jahren präsentiert sich das Museum inhaltlich und gestalterisch rundum erneuert: Haus und Ausstellung werden offen, modern, barrierefrei – und überraschend. Erstmals wird der Blick auch auf die Gegenwart der Domstadt gerichtet. Daneben erhalten Kölnerinnen und Kölner die Möglichkeit, das Museum mitzugestalten.

Vom Modehaus zum Museum: Eine spannende Metamorphose

Baustellenbesuch, 31.05.2021

Kölnisches Stadtmuseum

2022 wird das Kölnische Stadtmuseum im ehemaligen Modehaus Franz Sauer, Minoritenstraße 13, neu eröffnet. Kölner*innen und Tourist*innen können sich auf eine innovative Dauerausstellung freuen, die Stadtgeschichte unter überraschenden Blickwinkeln betrachtet – und auch die Gegenwart und die Zukunft in den Fokus nimmt.

Stadtgeschichte neu denken

Umzug des Kölnischen Stadtmuseums in das ehemalige Modekaufhaus Sauer

Kölnisches Stadtmuseum

In der zweiten Jahreshälfte 2021 verlässt das Kölnische Stadtmuseum den bisherigen Standort in der Zeughausstraße und zieht in das ehemalige Modekaufhaus Franz Sauer. 2022 wird das Museum hier, in der Minoritenstraße 13, neu eröffnet und die Stadtgeschichte Kölns endlich wieder umfassend präsentiert.

John Dewey, Who?

Neupräsentation der Sammlung für Gegenwartskunst

Museum Ludwig

20. August 2020 – 19. August 2022

Zum dritten Mal zeigt das Museum Ludwig im Untergeschoss eine Neupräsentation seiner Sammlung von Gegenwartskunst. Es sind etwa 50 Arbeiten von 34 Künstler*innen in allen Medien – Malerei, Installation, Skulptur, Fotografie, Video und Papierarbeiten zu sehen.

 

Newsletter

Der Presse-Newsletter „Kunst in Köln“ bietet eine zweimonatlichen Übersicht neuer und laufender Ausstellungen der Kölner Museen.

 

Anmeldung für akkreditierte Journalisten

 

Registrierung

Um unseren Presseservice nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig bei uns registrieren. Zur Registrierung

 
 

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier zurücksetzen: