Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

NS-Dokumentationszentrum

10. Mai bis 1. Juli 2018

Die Ausstellung verbindet die persönliche Geschichte von Anne Frank und ihrer Familie mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocausts und des Zweiten Weltkriegs. Neben der Perspektive der Verfolgten und ihrer Helfer wird die Perspektive von Mitläufern und Tätern dargestellt.
Anne Frank, 1929 in Frankfurt geboren, wanderte mit der Familie 1933/34 in die Niederlande aus. Die Franks lebten in Amsterdam. Nach der Besetzung der Niederlande durch die deutsche Wehrmacht und der systematischen Verfolgung der jüdischen Bevölkerung tauchte die Familie im Juli 1942 unter. Sie lebten im Haus Prinsengracht 263 auf engstem Raum mit vier weiteren untergetauchten Bekannten. Anne hielt die oft bedrückenden Geschehnisse im Hinterhaus wie auch ihre Sehnsüchte in ihrem Tagebuch fest, ein Geschenk zu ihrem 13. Geburtstag.
Die Untergetauchten wurden im August 1944 verraten, verhaftet und deportiert. Anne starb im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Als einziger überlebte Annes Vater, Otto Frank. Er veröffentlichte im Sommer 1947 Annes Tagebuch.
Eine Ausstellung vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam und dem Anne Frank Zentrum e.V. in Berlin


Führung

Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschicht

Eine Ausstellung vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam und dem Anne Frank Zentrum e.V. in Berlin

Ein Workshop-Angebot nach dem Modell „peer to peer“ finden Sie unter der Rubrik „Workshops“.

Die Ausstellung verbindet die persönliche Geschichte von Anne Frank und ihrer Familie mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocausts und des Zweiten Weltkriegs. Neben der Perspektive der Verfolgten und ihrer Helfer wird die Perspektive von Mitläufern und Tätern dargestellt. Neben diesem historischen Teil bieten weitere Module einen Zugang zu Heute. So fördert die Ausstellung die Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und zeigt die Bedeutung von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie.

Ein Besuch der Gedenkstätte Gestapogefängnis und der Dauerausstellung Köln im Nationalsozialismus ist im Rahmen dieses Angebotes nicht möglich.

Falls Sie dieses wünschen, buchen Sie bitte entweder eine entsprechende Basisführung oder „Besuch ohne Führung“.

Für: Erwachsene | Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

 

Führungen sind zu folgenden Zeiten möglich: Di und Fr. 14:00; 16:00; Sa, So, Feiertag 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 16:00 Uhr

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 15 | Preis pauschal: € 75 | Studierende € 50 | zzgl. Eintritt | Preis pauschal: Schüler € 30 | Eintritt Erwachsene € 4,50 zzgl. € 2,00 Sonderausstellungszuschlag | Eintritt ermäßigt € 2,00 zzgl. € 2,00 Sonderausstellungszuschlag |Eintritt für Schüler frei |Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: 2

Workshop

Peer to Peer-Workshop: Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte - Jugendliche begleiten Jugendliche

Eine Ausstellung vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam und dem Anne Frank Zentrum e.V. in Berlin

Angebot von Jugendlichen für Jugendliche

Wichtiger Hinweis:

Gruppen mit mehr als 17 Personen werden in zwei Gruppen aufgeteilt und parallel geführt

Das Besondere dieses Angebotes: Jugendliche werden – nachdem sie ein Seminar des Anne Frank Zentrums besucht haben – zu Ausstellungsbegleiterinnen und Begleitern, die mit ihren Erfahrungen, Interessen und ihrer eigenen Sprache die Themen der Ausstellung an Gleichaltrige vermitteln.

Die Ausstellung verbindet die persönliche Geschichte von Anne Frank und ihrer Familie mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocausts und des Zweiten Weltkriegs.

Neben diesem historischen Teil bieten weitere Module einen Zugang zu Heute. So fördert die Ausstellung die Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und zeigt die Bedeutung von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie.

Ein Besuch der Gedenkstätte Gestapogefängnis und der Dauerausstellung Köln im Nationalsozialismus ist im Rahmen dieses Angebotes nicht möglich.

Falls Sie dieses wünschen, buchen Sie bitte entweder eine entsprechende Basisführung oder „Besuch ohne Führung“.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Führungen finden zu folgenden Zeiten statt:

Führungen Mo, Mi und Do 10:00; 12:00, 14:00, 16:00; Di und Fr. 10:00; 12:00;

Dauer: 110 Minuten | Gruppengröße: max. 34 | Preis: kostenlos |  Eintritt für Schüler frei |

Fremdgruppe

Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

Auch wenn Sie keine Führung durch den Museumsdienst Köln buchen möchten, müssen alle Gruppen angemeldet werden. Sie sollten Ihre Gruppe hier online anmelden. Sie erhalten daraufhin eine Bestätigung per Mail.

Eintrittskarten kaufen Sie an der Kasse des Museums. Dort erhalten Sie dann genau die Anzahl der Tickets, die am Besuchstag benötigt wird. 

 

Bitte beachten Sie, daß die Anmeldung Ihrer Gruppe notwendig ist, um Ihnen und den anderen Besuchern einen reibungslosen und genußvollen Ausstellungsbesuch zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für: Erwachsene |

Veranstaltungen

Sa. 26.05.
16:00 Uhr

Kurs | NS-Dokumentationszentrum

Werkstattbesuch --- Die Bedeutung des Tagebuchs: Ein Zugang zur Familiengeschichte

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: history-today – Büro für Geschichtsforschung, Berrenrather Str. 162a, 50937 Köln | Preis: € 6,00 | ermäßigt: € 4,00 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
So. 03.06.
14:00 - 15:30 Uhr

Exkursion | NS-Dokumentationszentrum

Stolpersteine - Erinnerung an verfolgte Kölnerinnen und Kölner

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Katja Lambert | Treffpunkt: EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23 - 25. 50667 Köln | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 4,00 | Anmeldung bis: 29.05.2018 10.05.2018 - 01.07.2018

Anmeldung
mehr
Do. 07.06.
19:00 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

Zeitzeugengespräch mit Anita Lasker-Wallfisch. Cellistin im Mädchenorchester von Auschwitz

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Dr. Werner Jung | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
Sa. 16.06.
16:00 Uhr

Mitmachen | NS-Dokumentationszentrum

Familiengeheimnisse und digitales Vergessen - Werkstattbesuch

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: history-today – Büro für Geschichtsforschung, Berrenrather Str. 162a, 50937 Köln | Preis: € 6,00 | ermäßigt: € 4,00 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
Do. 21.06.
19:00 Uhr

Vortrag | NS-Dokumentationszentrum

Amsterdam 1940–1945: Heimat und Hölle

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Barbara Beuys | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
So. 01.07.
14:00 - 15:30 Uhr

Exkursion | NS-Dokumentationszentrum

Stolpersteine - Erinnerung an verfolgte Kölnerinnen und Kölner

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Katja Lambert | Treffpunkt: EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23 - 25. 50667 Köln | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 4,00 | Anmeldung bis: 26.06.2018 10.05.2018 - 01.07.2018

Anmeldung
mehr

Öffentliche Führungen

Mi. 23.05.
16:00 Uhr

Geschichte, Architektur und Biografien. Eine Führung über den Jüdischen Friedhof Bocklemünd

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Dr. Barbara Becker-Jákli | Treffpunkt: Eingang des Jüdischen Friedhofs Bocklemünd (Haltestelle Bocklemünd) | Preis: € 8,00 | Rahmenprogramm zu: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“, 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
Mo. 28.05.
17:00 Uhr

Exklusive Führung durch die Sonderausstellung Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte für Mitglieder der Vereins EL-DE-Haus e.V.

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Dr. Jürgen Müller | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“, 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr
So. 17.06.
14:00 Uhr

Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Vera Sleeking | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“, 10.05.2018 - 01.07.2018

mehr

Adresse

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln
T +49 221 221 26332
F +49 221 221 25512
nsdok@stadt-koeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 18 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 - 22 Uhr
Montag geschlossen

an Feiertagen (auch montags!) geöffnet wie sonntags:
Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Okt.), Allerheiligen, 2. Weihnachtstag.

montags geschlossen
sowie an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr.

 

Eintritt

Dauerausstellung und Sonderausstellung 4,50 €
ermäßigt 2,00 €
freier Eintritt Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (inkl. 2 Begleitpersonen je Klasse), KölnPass-Inhaberinnen und -Inhaber, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage) freier Eintritt  für alle Besucherinnen und Besucher mit Wohnsitz in Köln.
Freien Eintritt haben Begleiterinnen und Begleiter von Menschen mit Behinderungen, deren Schwerbehindertenausweis den Buchstaben „B" ausweist.

Audioguides

Gebühr von 2,00 €
Audioguide für Rundgang durch Gedenkstätte und Dauerausstellung in acht Sprachen (deutsch, englisch, französisch, hebräisch, niederländisch, polnisch, russisch und spanisch)

Barrierefreiheit

Das Museum ist nur eingeschränkt für Menschen mit Behinderungen nutzbar.

Museumsshop

Verkauf von Publikationen an der Kasse des Museums.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn, S-Bahn: "Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
U-Bahn: "Appellhofplatz"
Parkhäuser
Oper-Ladenstadt / DuMont-Carré