museumbus koeln

Nicht warten, bis junge Menschen ins Museum kommen! Sie in ihrem Umfeld abholen – das ist das Motto des Outreachprojektes museumsbus koeln. Dabei können Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I Kunst und Kultur in Köln hautnah erleben.

 

Das kostenfreie Angebot ist einer einzigartigen Kooperation zwischen Museumsdienst Köln, Kölner Kulturstiftung der Kreissparkasse Köln, Kreissparkasse Köln, der Regionalverkehr Köln GmbH und der Museumspädagogischen Gesellschaft e.V. zu verdanken. Medienpartner ist die Kölnische Rundschau.

Der museumsbus koeln fährt seit Januar 2015 Schulen rund um Köln an und bringt Schulklassen kostenfrei in eines von zehn Kölner Museen. Lehrerinnen und Lehrer können aus allen städtischen Museen sowie dem Käthe Kollwitz Museum das passende Angebot auswählen.

Der Ausflug ins Museum ist für den Kunstunterricht eine Bereicherung. Aber das Programm lässt auch Themen des Geschichts-, Deutsch-, Religions- oder Sozialkundeunterrichts lebendig werden.

Im Museum erwartet die Teilnehmer ein spannendes, altersgerechtes Angebot, das viel Raum für eigene Kreativität bietet und die Jugendlichen aus der Region ermutigt, sich spielerisch mit Kunst, Kultur und Geschichte auseinander zu setzen.

 

 

Käthe Kollwitz Museum

Käthe Kollwitz – Eine Künstlerin mischt sich ein

„Nie wieder Krieg!“ Dies fordert Käthe Kollwitz auf ihrem wohl bekanntesten Plakat. Getreu ihrer Devise „Ich will wirken in dieser Zeit“ engagierte sich die bereits zu Lebzeiten berühmte Künstlerin mit ihren Werken für Frieden und soziale Gerechtigkeit. Auch heute noch sind ihre Arbeiten aktuell wie vor fast 100 Jahren. Wer war diese Frau, die ein so zeitloses Werk geschaffen hat und mit ihrer Kunst die Menschen bis heute auf der ganzen Welt berührt? Kommt mit uns auf Spurensuche durch die weltweit größte Kollwitz-Sammlung!

Weitere Inhalte:
Der Workshop bietet einen Überblick über Leben und Schaffen der Künstlerin, eingebettet in einen zeitgeschichtlichen Kontext. Der Schwerpunkt liegt auf dem sozialen Engagement von Käthe Kollwitz. In Kleingruppen lernen die Schülerinnen und Schüler Zeichnungen, druckgraphische Blätter, Skulpturen sowie Plakate kennen, die Käthe Kollwitz‘ Kampf gegen Krieg und Armut illustrieren.

 Im Anschluss an die Führung wenden die Teilnehmer Methoden des kreativen Schreibens an, um sich intensiver mit einzelnen Werken auseinanderzusetzen. Als Hilfestellung erhalten sie einen Leitfaden. Abbildungen der Werke stehen für eine mögliche Nachbereitung im Unterricht als DIN A 3 Ausdrucke zur Verfügung.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Deutsch, Geschichte, Sozialkunde

Buchbar für den Oberbergischen Kreis:
20.3., 21.3., 22.3., 23.3.2018

Für: Sekundarstufe I |

Kölnisches Stadtmuseum

Made in Cologne – Kölsche Marken im Stadtmuseum

In Köln werden seit 2000 Jahren Waren hergestellt. Einige von ihnen waren nicht nur bei den Bewohnern der Stadt, sondern weltweit begehrt. Für die besondere Qualität der Produkte „Made in Cologne“ stand seit dem späten Mittelalter die Kennzeichnung mit dem Kölner Stadtwappen, das in ganz Europa als Gütesiegel galt. Bei einem Rundgang durch das Kölner Stadtmuseum entdecken wir in Köln hergestellte Produkte wie das berühmte „Kölnisch Wasser“ von Farina, die beliebte Stollwerkschokolade oder den Otto-Motor, der bis heute viele Autos antreibt.

Schwerpunkt der Führung ist die Rolle Kölns als Wirtschaftsstandort. Die Schülerinnen und Schüler lernen, welche Rolle Handwerk und Handel in der Geschichte der Domstadt spielten und entdecken auch heute noch bekannte und beliebte Markenprodukte, die in Köln entwickelt und produziert wurden.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Geschichte, Sozialkunde

Zur Zeit sind keine Termine für dieses Angebot verfügbar.

Für: Sekundarstufe I |

Museum für Angewandte Kunst Köln

Guten Appetit! – Essen, trinken und Feste feiern

Gegessen und getrunken haben die Menschen natürlich schon immer, aber an den Fürstenhöfen im 17. und 18. Jahrhundert sah ein festlich gedeckter Tisch noch etwas anders aus als heute. Im MAKK entdecken wir Gegenstände rund um das Thema Essen, z.B. eine Gabel mit nur zwei Zinken oder Scherzgefäße , die beim Trinken laut glucksen. Wir erfahren, wie man sich früher bei Tisch benahm und überlegen, welche Benimmregeln wir auch heute noch wichtig finden.

Weitere Inhalte
Die Führung gibt einen Überblick über das Thema Esskultur und ermöglicht es den Teilnehmern, anhand ausgewählter Objekte die Bedeutung des gemeinsamen Essens als soziales Ritual zu diskutieren und die Esskultur verschiedener Epochen und Kulturen miteinander zu vergleichen.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Geschichte, Sozialkunde

Zur Zeit sind keine Termine für dieses Angebot verfügbar.

Für: Sekundarstufe I |

Museum für Ostasiatische Kunst

Landschaftsbilder - Traumbilder. Ostasiatische Landschaftsmalerei

Berge, Felsen, Wasser und Bäume – ein Landschaftsbild habt ihr euch sicher alle schon einmal angesehen. Die Künstler in Ostasien folgen aber eigenen Gestaltungsregeln und vermitteln in ihren Malereien häufig eine besondere, einzigartige Stimmung. Wir lassen uns von den kostbaren, auf Seide oder Papier gemalten Kunstwerken inspirieren. Vor dem japanischen Garten des Museum entstehen eure eigenen Skizzen, aus denen sich stimmungsvolle Traumlandschaften entwickeln.

Weitere Inhalte:
Der Workshop gibt einen Überblick über die Besonderheiten der chinesischen und japanischen Landschaftsmalerei. Besprochen werden Komposition und Gestaltungsprinzipien sowie verwendete Materialen und typische Bildformate. Es entstehen eigene Skizzen, die in der Nachbereitung weiterentwickelt und koloriert werden können.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Geschichte, Deutsch

Buchbar für den Rheinisch-Bergischen Kreis:
5.12., 6.12., 7.12., 8.12.2017

Buchbar für den Rhein-Sieg-Kreis:
23.1., 24.1., 25.1., 26.1.2018

Für: Sekundarstufe I |

Museum Ludwig

Ist das Kunst? Moderne und zeitgenössische Kunst entdecken

Vielleicht habt ihr auch schon einmal ein Kunstwerk betrachtet und gedacht: Ist das wirklich Kunst? Das könnte ich doch auch selber malen, oder? Und wer bestimmt eigentlich, was Kunst ist und was nicht? Bei einem Rundgang durch die Sammlung des Museum Ludwig erhaltet ihr einen Überblick über die wichtigsten Künstler und Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Dabei erfahrt ihr, wie neue Ideen und originelle Techniken dafür sorgen, dass die Kunst sich verändert und uns immer wieder überrascht.

 Weitere Inhalte:
Anhand ausgewählter Highlights der Sammlung wird der sich wandelnde Kunstbegriff vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart exemplarisch aufgezeigt.
Die Schülerinnen und Schüler lernen Künstler kennen, die die gängige Vorstellung von Kunst verändert oder erweitert haben: durch Abkehr von der realistischen Wiedergabe des Motives, durch Abstraktion oder die aktive Beteiligung des Betrachters am Kunstereignis.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet an Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Deutsch

Buchbar für den Kreis Euskirchen:
20.2., 21.2., 22.2., 23.2.2018

Für: Sekundarstufe I |

Museum Schnütgen

Man lebt nur einmal?! Symbole der Vergänglichkeit entdecken und verstehen

Alles ist eitel! Essen, trinken, feiern und auch Reichtum und Ruhm – all das ist vergänglich und deshalb gar nicht so wichtig. So sahen es zumindest die Menschen im Barock. Deshalb finden wir im Museum Schnütgen auch viele Vanitassymbole, z.B. Seifenblasen oder ein tanzendes Gerippe. Wir erforschen gemeinsam, was diese oft unheimlichen Symbole über die Menschen im Barock und ihre Einstellung zum Leben aussagen und überlegen, was uns selbst besonders wichtig ist.

Weitere Inhalte:
Der Schwerpunkt der Führung liegt auf der barocken Bildsprache und ihrer Funktion. Bei einem Rundgang durch das Museum Schnütgen werden typische Symbole der Vergänglichkeit entdeckt und interpretiert. Die Beschäftigung mit dem Vanitasgedanken lässt die eigene Einstellung zu Leben und Tod reflektieren und das eigene „Lebensmotto“ mit dem anderer Kulturen oder Religionen vergleichen.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Deutsch, Religion

Buchbar für den Kreis Euskirchen:
15.11.2017

Buchbar für den Oberbergischen Kreis:
13.3., 14.3., 15.3., 16.3.2018

Für: Sekundarstufe I |

NS-Dokumentationszentrum

Die Geschichte von Hans und dem EL-DE-Haus

Mitten in Köln steht es, in goldenen Buchstaben sein Name über der Tür: das „EL-DE-Haus“. Was hat es damit auf sich? Welche Geschichten verbergen sich hinter seinen Kellerfenstern? Dies lernen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer 1,5 stündigen Führung durch das Gestapo-Gefängnis im Keller des Hauses und durch einzelne Räume der Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ kennen.

Weitere Inhalte:
Die Aufgaben und Methoden der Gestapo sind hier Thema, aber auch Widerstand und Zwangsarbeit werden anhand von Biographien erläutert, unter anderem anhand der Geschichte von Hans Weinsheimer, der als 15jähriger mehrere Wochen in Gestapo-Haft verbrachte.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn 10:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 6, alle Schulformen
Fach: Deutsch, Geschichte, Sozialkunde

Buchbar für den Rheinisch-BergischenKreis:
27.2., 28.2., 29.2., 30.2.2018

Für: Sekundarstufe I |

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Willkommen – Selemat pagi! Begrüßungsrituale hier und anderswo

Begrüßungsgesten kennen wir alle. Wir reichen uns die Hände oder umarmen uns. Mit unseren besten Freunden oder Freundinnen haben wir vielleicht ein eigenes Begrüßungsritual. In manchen Kulturen verneigt man sich vor seinem Gegenüber oder küsst den Älteren auf die Stirn. Nachdem ihr verschiedene Formen der Begrüßung kennen gelernt habt, könnt ihr im Tanzatelier einen indonesischen Begrüßungstanz einstudieren! 

Weitere Inhalte:
Begrüßungsrituale kennen wir aus unserem eigenen Alltag, aber auch aus anderen Kulturkreisen. Diese Rituale können Verbundenheit ausdrücken oder unsere Rolle innerhalb einer Gruppe definieren. Bewegungen, Gesten und Berührungen spielen bei der Begrüßung eine wichtige Rolle. Es gibt Bevölkerungsgruppen, die aus Begrüßungsritualen kleine Choreografien machen.

 Der Workshop führt über die Einstudierung eines höfischen Begrüßungstanzes aus Indonesien bis zu der Ausarbeitung einer Choreographie an Hand von alltäglichen Begrüßungsgesten.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Achtung: Dieser Workshop ist für maximal 25 Teilnehmer buchbar!

Beginn: 10:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: fächerübergreifend

Buchbar für den Rheinisch-Bergischen Kreis:
28.11., 30.11.2017
6.3., 6.3., 8.3., 9.3.2018

Buchbar für den Rhein-Erft-Kreis:
16.1., 17.1., 18.1., 19.1.2018

 

Für: Sekundarstufe I |

Römisch-Germanisches Museum

Mit dem Museumsbus in die Römerzeit: Führung im Römisch-Germanischen Museum der Stadt Köln

Wer weiß, dass sich Poblicius, ein römischer Legionär, einst in Köln ein fast 15 Meter hohes Grabmal errichten ließ? Wer kann sich vorstellen, dass das teuerste antike Glas der Welt, das Diatretglas, überwiegend aus Sand besteht? Und wer kennt die römischen Fernstraßen, auf denen heute noch der Verkehr von Köln in die Region fließt? Das Römisch-Germanische Museum neben dem Dom ist eines der bedeutendsten archäologischen Museen Europas. Hier gehen wir gemeinsam auf eine spannende Zeitreise ins römische Köln: Denn mit den Römern beginnt vor mehr als 2000 Jahren die Geschichte der Stadt. 

Weitere Inhalte
Archäologische Funde sind spannend – von der Ausgrabung bis zur Ausstellung im Museum. Umso mehr, wenn sie fachkundig, zielgruppenorientiert und nachhaltig vermittelt werden. Die Führung ist didaktisch und methodisch so aufgebaut, dass sie den Schülerinnen und Schülern einen rationalen Zugang zu den ausgestellten Museumsobjekten ermöglicht, emotionales Lernen fördert und Erstaunen über eine vergangene Kultur weckt.

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Geschichte, Latein

Buchbar für den Rhein-Sieg-Kreis:
30.1., 31.1., 1.2., 2.2.2018

Für: Sekundarstufe I |

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Licht an! Impressionistische Malerei im Wallraf

Die impressionistischen Maler wie Monet, Sisley und Signac zauberten Licht und Farbe so auf die Leinwand, dass wir beim Betrachten ihrer Landschaften fast den Wind spüren und das Meer rauschen hören! Bei einem Rundgang durch das Wallraf-Richartz-Museum lernen wir ihre Malweise kennen. Denn die Künstler verließen ihre bequemen Ateliers und malten draußen in der Natur. Und sie nutzten die neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse über Licht und Farbe.

Weitere Inhalte:
Die Führung bietet einen Überblick über die impressionistische Landschaftsmalerei und ihre Besonderheiten. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf Plein-Air-Malerei – dem Malen unter freien Himmel – und auf Farblehre und Optik. Die Jugendlichen experimentieren mit Farben und ihren Wirkungen und lernen die Techniken verschiedener impressionistischer Maler kennen, z.B. Vincent van Goghs Trick mit dem Perspektivrahmen.

Hintergrundinformationen für Lehrerinnen und Lehrer

Beginn: 10:15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Geeignet ab Klasse 5, alle Schulformen
Fach: Kunst, Naturwissenschaften 

Buchbar für den Rhein-Erft-Kreis:
7.1., 8.1., 9.1., 10.1.2018

Buchbar für den Kreis Euskirchen:
6.2., 7.2., 15.2., 16.2.2018

 

Für: Sekundarstufe I |

 

Informationen

Das kostenfreie Angebot umfasst Hin- und Rücktransport in einem Linienbus der RVK, Eintritt und Teilnahme an einem max. zweistündigen Vermittlungsangebot in einem der Museen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 in den Landkreisen Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Kreis Euskirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis und Oberbergischer Kreis.

Achtung: Die buchbaren Termine für dieses Projekt richten sich nach dem Standort Ihrer Schule. Bitte beachten Sie  die angegebenen Buchungszeiträume für Ihren Landkreis.

Flyer

 

Newsletter Bildung

Neuigkeiten für Lehrkräfte und Erziehende. Hier erhalten Sie aktuelle Anregungen und Hinweise zu Fortbildungen, Projekten und Vermittlungsangeboten.

 

Weitere Angebote

 
Führungen für Schulklassen

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen.

Workshops für Schulklassen

In unseren Work­shops ver­mit­teln wir durch Ob­jekte und Inszenierun­gen lehr­plan­spez­i­fische In­halte in den Krea­tivräumen.