Anmeldung

Di. 07.12. 18:00 - 19 : 30 Uhr

Vortrag | Museum für Ostasiatische Kunst

China und Europa - Wechselvolle Begegnungen – Online Veranstaltung

Berichte über das ferne „Reich der Mitte“, die ab dem 17. Jahrhundert von Missionaren, Gelehrten und Reisenden verfasst wurden, prägten das europäische Chinabild bis ins späte 18. Jahrhundert. Illustrationen aus Reiseberichten, Objekte der angewandten Kunst sowie Malerei bezeugen den Kontakt und den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen Europa und China in dieser Zeit. Im Kontext des erstarkenden europäischen Kolonialismus veränderte sich das Verhältnis zwischen Europa und China im 19. Jahrhundert radikal. Die ca. 75-minütige Präsentation zeichnet die wechselvollen Beziehungen zwischen China und Europa mit Bildbeispielen der Ausstellung „Brennpunkt Asien“ über einen Zeitraum von ca. 300 Jahren nach. Im Anschluss haben Sie Zeit für einen Austausch.

Die digitale Veranstaltung findet auf der Plattform BigBlueButton statt. Sie erhalten nach Anmeldung einen Einwahllink. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

 

 

Abbildung: Ansicht von Linqing, Kupferstichillustration in: Nieuhof, Johan, L‘ Ambassade de la Compagnie orientales […], 1665, Foto: RBA Köln

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert M. A. | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Plattform: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 05.12.2021 | Rahmenprogramm zu: „Brennpunkt Asien“, 28.05.2021 - 13.02.2022

Adresse

 

 

 

 

  

Kontakt

  

 

Details

  



Ich erhalte nach Abschicken dieser Anfrage eine Email mit meinen Angaben.

Ich bestätige, dass ich meine Daten korrekt eingegeben habe. Ich habe die AGB des Museumsdienstes gelesen und erkläre mich Einverstanden.

Ich möchte gerne regelmäßig den Newsletter zu Veranstaltungen und neuen Ausstellungen etc. erhalten.