Workshops für Schulklassen

Unsere Ange­bote für die Sekun­darstufe I ergänzen den Un­ter­richt, bi­eten die Au­ra des Orig­i­nals und schaf­fen Kom­pe­tenzen: Was kann ich? Was in­teressiert mich? Wie über­winde ich meine Grenzen?

 

Unsere Angebote

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Alte Meister machen großes Theater: Wie Bilder Geschichten erzählen

Wie schaffen es Rubens, Rembrandt & Co uns so mitzureißen, dass man Gänsehaut bekommt, sich gruselt oder gebannt ist vor Staunen? Wie vermögen die Maler, uns in einem einzelnen Bild auf flacher Leinwand so mitzureißen, als wären wir mitten im Geschehen?

Wir gehen der Dramaturgie und Erzählstruktur auf den Grund und probieren an ausgewählten Werken des Barock selbst aus, welche Mittel Alte Meister aufbieten, ihr Publikum zu überzeugen. Wir verwandeln Bilder zurück in lebendiges Theater, in das, was sie einst waren, als Rubens & Co zum Selbststudium Theater im Atelier spielten.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Fächer: Kunst, Deutsch | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 80 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Der Zoo des Museums

Tiere, wohin man auch blickt: Ob im Mittelalter oder im 19. Jahrhundert, auf allen möglichen Gemälden sind sie zu entdecken. Sie können eine symbolische Bedeutung haben, ein Teil einer Geschichte sein, schmückendes Beiwerk oder selbst die Hauptrolle in einem Bild spielen. Das muss im Werkraum natürlich eine Fortsetzung finden!

Für: Primarstufe |

Fächer: Kunst, Sachunterricht | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 80 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Die Geheimnisse der Maler

Echtes Gold im Bild? In mittelalterlichen Tafelbildern ist das so! Aber wie kam es da hinein, so glatt, so fein und gemustert? Welche Hilfsmittel und Techniken hatten die Künstler bzw. Handwerker? Und was verraten uns die Bilder über die Lebenswelten der Menschen im Mittelalter? Beim Rundgang im Museum werden so manche Tricks und Geheimnisse der Maler gelüftet. Dabei erfahren wir auch vieles über den Alltag im mittelalterlichen Köln.

Im Werkraum wird die Punziertechnik der Altkölner Meister auf Prägefolie nachempfunden. Auch die Schablonentechnik in der Malerei kann ausprobiert werden.

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 100 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Im Farbenrausch...

Farben sind längst nicht nur hell oder dunkel. Sie drücken auch Gefühle aus und stimmen fröhlich, traurig, laut oder leise. Und wie stellt man Farbe überhaupt her? Kommt sie aus der Tube oder kann ich sie auch in der Natur finden? Wie schafft es ein Künstler, dass wir die Sonne auf der Haut spüren oder uns eisig kalt wird? Beim Rundgang durchs Museum sind wir den Geheimnissen der Farbe auf der Spur. Im Anschluss werden dann im Atelier Farben selbst gemischt. Es entstehen eigene Bilder in impressionistischer Technik.

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Geeignet: bis max. Klasse 6 | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 100 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

In Rembrandts Radier-Werkstatt

Experiment, Wettstreit und Virtuosität: Vor allem im Medium der Graphik suchte Rembrandt vielfältige Zugänge zur Kunst, orientierte sich dabei an großen Altmeistern und fand sehr eigenwillige Lösungen. Was ihn dabei ausmacht, ist sein Interesse für das Individuelle und Ungewöhnliche, abseits jeder Konvention. Er schildert mit einem oft unnachahmlich entlarvenden, stets jedoch liebevollen Blick auf Alltägliches und Menschliches.

Die Ausstellung im Graphischen Kabinett zeigt Rembrandts Blätter auch im Gegenüber anderer großer Meister. So wird klar, was es ist, das die Menschen weltweit an Rembrandt begeistert und bewegt.

Nach der Erforschung von „Rembrandts Graphischer Welt“ sind Schüler der Sek I und Sek II eingeladen, anschließend im Atelier in einen Wettstreit mit dem großen Altmeister zu treten, so wie es auch dessen Empfehlung im Werkstattbetrieb war – und wie er es selbst praktizierte. Nach Rembrandts Vorlage dürfen dann „Die drei Bäume“ durch die Schüler neu interpretiert werden!

Sondertermine für Schulklassen aller Schulstufen:

Montag, 18. November, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 9. Dezember, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 13. Januar, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 10. Februar, 9:00 bis 14:30 Uhr

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 150 Minuten | Preis pauschal: € 120 

Ein Angebot zur Ausstellung: „Inside Rembrandt • 1606-1669“, buchbar: 01.11.2019 - 01.03.2020

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Perspektive

Der Rundgang in der Sammlung fokussiert zunächst die Bedeutungsperspektive des Mittelalters, untersucht dann Perspektive und Blickwinkel barocker Stillleben, führt weiter zur Zentralperspektive anhand von Beispielen der Renaissance und des Manierismus, um schließlich die Farbperspektive in der Malerei des 19. Jahrhunderts zu entdecken. Die Zeichnungen, die wir dabei in der Sammlung anfertigen, werden im Werkraum in Malerei umgesetzt.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 100 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Rembrandt aus der Froschperspektive

Der Rundgang durch die Ausstellung geschieht aus der Perspektive des Frosches, der in Rembrandts märchenhafter Landschaft mit Diana, Aktaeon und Callisto zu Hause ist. Als Mitbewohner der Malerwerkstatt kann er allerhand Blicke hinter die Kulissen bieten: Er berichtet von Rembrandts Liebe zu seiner oft kranken Frau Saskia, von reichen und selbstbewussten Kaufleuten Amsterdams, die sich von Rembrandt haben malen lassen. Er erzählt von der Arbeitsweise des großen Künstlers, dem er bei allen Kompositionen über die Schulter schauen konnte, und vom Unterrichtsbetrieb mit vielen Lehrlingen, die Rembrandt in seinem Atelier anleitete. Schließlich verrät er sogar eine Entwurfsänderung von Rembrandts Selbstporträt … Vielleicht die Lösung des Rätsels, das die Kunsthistoriker bis heute beschäftigt?

Sondertermine für Schulklassen aller Schulstufen:

Montag, 18. November, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 9. Dezember, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 13. Januar, 9:00 bis 14:30 Uhr Montag, 10. Februar, 9:00 bis 14:30 Uhr

Für: Primarstufe |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 

Ein Angebot zur Ausstellung: „Inside Rembrandt • 1606-1669“, buchbar: 01.11.2019 - 01.03.2020

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Rembrandt. Eine Selbst-Befragung

Rembrandt. Eine Selbst-Befragung“. Der Blick in das eigene Gesicht war ein großes Thema für den holländischen Altmeister des 17. Jahrhunderts. Dafür gab es vielfältige Gründe: Einer der Interessantesten ist vermutlich das Studium der menschlichen Affekte. Die Begegnung mit dem großen Künstler wird schließlich auch unseren eigenen Blick in den Spiegel verändern. 

3-gestuftes Programm mit Praxisteil: Gemäldesammlung – Studiensaal Graphik – Druckwerkstatt

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 140 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Empfohlende Dauer: 180 Minuten | Preis pauschal: € 180 | Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Stillleben und ihre geheimen Botschaften

Stillleben sind still? Eigentlich ist doch viel los in den Bildern …! Beim Rundgang durch die Barockabteilung erfahren wir einiges über die Genuss- und Lebenswelt des 17. Jahrhunderts im Umfeld von Rubens und Rembrandt. Wir lernen, Symbole zu deuten und den Bildaufbau von Stillleben zu analysieren. Als Ergänzung dazu ist ggf. der Vergleich mit Stillleben des 19. Jahrhunderts möglich.

Im Atelier werden anhand unserer Anfass-Sammlung Stillleben selbst arrangiert und im Bild festgehalten.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 100 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

 

Newsletter Bildung

Neuigkeiten für Lehrkräfte und Erziehende. Hier erhalten Sie aktuelle Anregungen und Hinweise zu Fortbildungen, Projekten und Vermittlungsangeboten.

 
 
Weitere Angebote
 
Führungen für Schulklassen

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen.

Offene Ganztagsschule

Entdecken sie unsere neuen Ferienprogramme für die offene Ganztagsschule! In einem mehrtägigen Workshop lernen die Kinder eines von sieben städtischen Museen und seine Sammlung kennen.

Museumsbus Köln

Nicht warten, bis junge Menschen ins Museum kommen! Sie in ihrem Umfeld abholen – das ist das Motto des Outreachprojektes museumsbus.koeln.