Workshops für Schulklassen

Unsere Ange­bote für die Sekun­darstufe I ergänzen den Un­ter­richt, bi­eten die Au­ra des Orig­i­nals und schaf­fen Kom­pe­tenzen: Was kann ich? Was in­teressiert mich? Wie über­winde ich meine Grenzen?

 

Unsere Angebote

Museum Ludwig

Das politische Café

1955 schmückten Grafiken Picassos die Wände des Besuchercafés der Documenta. Kurz darauf, anlässlich der Picasso-Retrospektive 1955/56, eröffnete das Museumscafé der Hamburger Kunsthalle nach dem Vorbild des documnta-Cafés. Als dekorative Kunst hingen Picassos Werke zwischen den Tischen und Stühlen und ließen den politischen Künstler ganz harmlos erscheinen. Dabei spiegeln die Bilder Picassos die Themen seiner Zeit und Picasso verkörperte als Kommunist eine politische Haltung, die wie der Kalte Krieg, das geteilte Deutschland und weitere Themen der Ausstellung Anlass geben zur Auseinandersetzung. Das wollen wir nutzen und eröffnen in unserem Workshop einen Diskussionsraum zwischen Picassos Werken. In einem geschützten Rahmen lernen wir verschiedene Sichtweisen voneinander, erarbeiten Zusammenhänge der Geschehnisse des 20. Jahrhunderts und stellen Bezüge zu Themen her, die für die Schüler*innen relevant sind. Wir üben genau hinzuhören, zu hinterfragen und konstruktiv zu diskutieren und somit gemeinsame Ziele und Strategien zu finden.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. Klassengröße
Preis pauschal: Schüler € 100 incl. Materialkosten | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Eintritt: Schüler Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Für Schulklassen ab Klassenstufe 9 - 13

Ein Angebot zur Ausstellung: „Der geteilte Picasso“, buchbar: 25.09.2021 - 30.01.2022

Museum Ludwig

Deutsch lernen mit Kunst

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar 

Deutsch mit Kunst zu lernen ist keine große Kunst. Denn wenn wir über Kunstwerke sprechen, dann bleiben mit den Bildern auch viele Wörter im Kopf.
Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt.
Alle, die Grundkenntnisse in deutscher Sprache haben und diese erweitern möchten, sind herzlich willkommen: Migrant*innen, geflüchtete Jugendliche und Erwachsene, Teilnehmer*innen von Sprachaustauschprojekten etc.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 25
Preis pauschal: Schüler € 80 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Materialgebühr: € 5 | Eintritt: Schüler Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Klangmalerei

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Die Bilder im Museum Ludwig sind schön anzusehen. Spannend wäre es, wenn man sie auch hören könnte. Wie könnten sie klingen? Das wollen wir gemeinsam herausfinden und werden mit einem Klangkoffer voller Instrumente in die Welt der Klänge reisen. Was klingt rau, was glatt? Wie klingt ein Punkt, wie eine Fläche – und wie klingen Farben? Mit den Instrumenten werden wir Bilder hörbar machen und zum Schluss vor einem der Kunstwerke ein Konzert geben.

Dieser Workshop kann immer dienstag- und freitagvormittags gebucht werden
(im Zeitraum von 10:15-14:00 Uhr).
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt:
Dieses Angebot ist inklusiv und auch gut für Förderschulen bzw. Förderklassen geeignet.

Bitte fragen Sie nach parallelen Workshopmöglichkeiten nach, wenn Ihre Gruppe größer als 15 Personen ist.

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Geeignet: Klassen 3-8
Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: 15
Preis pauschal: inkl. Material € 100 | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Kopf hoch!

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

In diesem Workshop dreht sich alles um das Thema Porträt. Bei einem Rundgang durch das Museum sehen wir, wie unterschiedlich Personen dargestellt sind. Manchmal sehr detailliert und naturgemäß, manchmal wild und ungebändigt, manchmal auch ziemlich schräg und in Einzelteile zerlegt. In der Werkstatt lernen wir anschließend verschiedene Möglichkeiten kennen, mit denen man Gesichter darstellen kann.

Technik: Zeichnung, Malerei, Collage.

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 |  Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Kunst als Waffe - Picasso als Aktivist

"Nein, die Malerei ist nicht erfunden, um Wohnungen auszuschmücken! Sie ist eine Waffe zum Angriff und zur Verteidigung gegen den Feind". Pablo Picassos Bekenntnis zum politischen Auftrag der Kunst folgend, setzen wir uns mit den geschichtlichen Ereignissen zwischen 1937 und 1960 auseinander, um den berühmtesten Künstler des 20. Jh. mal anders, nämlich als Aktivist kennenzulernen und Kunst als Waffe zu identifizieren. Dabei lassen wir unseren Blick nicht nur zurück schweifen, sondern richten den Blick auch auf den kreativen Aktivismus und die politischen Geschehnisse der Gegenwart. Gemeinsam designen wir ein Halstuch, das als Protestsymbol für ein selbst gewähltes Thema funktioniert und entwickeln künstlerische Methoden, uns politisch einzumischen. 

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. Klassengröße
Preis pauschal: Schüler € 100 incl. Materialkosten | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Eintritt: Schüler Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Für Schulklassen ab Klassenstufe 9 - 13

Ein Angebot zur Ausstellung: „Der geteilte Picasso“, buchbar: 25.09.2021 - 30.01.2022

Museum Ludwig

Let’s talk about art

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Dieser Workshop eignet sich für Schüler*innen die Englisch lernen.
In diesem zweistündigen Workshop regen verschiedene Übungen zum freien Sprechen in englischer Sprache an. Während eines Rundgangs durch das Museum liefern die Kunstwerke zahlreiche Anlässe um den Wortschatz zu trainieren, etwas in Kleingruppen zu erarbeiten und so spielerisch die englische Sprache zu trainieren.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Geeignet: Klassen 5-13
Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 105 |  Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Meisterhaft

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Im Museum Ludwig hängen sie alle nebeneinander: jede Menge berühmte Künstler*innen. Wir schauen uns ein paar Werke näher an, unter anderen von Paul Klee, Joan Miró und Pablo Picasso. In der Werkstatt experimentierst du dann mit den gesehenen Techniken und erschaffst dein eigenes Kunstwerk.

Bitte ein altes Hemd/Malkittel mitbringen.

Technik: Malen in verschiedenen Techniken

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Geeignet für: Klassen 1-6 
Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 |  Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Meme me - Memes, Medien und Picasso

„Meme me!“ scheint Pablo Picasso in der zweiten Hälfte des 19 Jh. gerufen zu haben, denn er und seine Werke sind allgegenwärtig. Sie füllen Ausstellungs- und Filmplakate, Broschüren, Kataloge und Magazinseiten. Die Welt machte Gebrauch von Picassos Kunst doch was lässt sich daraus lernen? Die Medien und Medieninhalte haben sich geändert: Memes greifen Aktuelles auf und fluten als kleine Bilder, Videos oder GIFs das Internet und unsere Chats. Wie werden (politische) Themen darin verhandelt? Welche Besonderheiten sind mit der Verbreitung von Inhalten durch Memes verbunden? Wie sind wir an diesem Diskurs beteiligt?
Durch die Analyse der medialen Verwendung Picassos Bild „Guernica“ und seines Motivs der Taube, das als Friedenssymbol eine immense Bedeutung erhielt, reflektieren wir den gesellschaftlichen Gebrauch von Picassos Kunst. Daraus gewonnene Erkenntnisse übertragen wir auf Instagram, TikTok und Co. Wir texten kreativ, fragen kritisch und experimentieren digital mit Bildern und Symbolen und werden mit iPads im praktischen Teil des Workshops zu bewussten Gestalter*innen unserer medialen Umgebung. Ziel ist es, differenziertes Bewusstsein im Umgang mit Medieninhalten zu fördern und Medienkompetenz spielerisch zu erweitern.

Der Workshop richtet sich an die Sekundarstufe I und orientiert sich an Inhalten aus dem Medienkompetenzrahmen NRW. Zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Kunst- Politik-, oder Geschichtsunterricht werden ergänzt durch den medienpädagogischen Schwerpunkt, sodass der Workshop auch außerhalb des Fächerkanons besucht werden kann.

Für: Sekundarstufe I |

Geeignet für Schulklassen ab Klassenstufe 5 - 9 

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 80 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20  |  Materialkosten: € 20

Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich 

Schulgruppen werden in eine Gruppengröße von jeweils max. 15 Schüler*innen geteilt.

Ein Angebot zur Ausstellung: „Der geteilte Picasso“, buchbar: 25.09.2021 - 30.01.2022

Museum Ludwig

Pop Stars

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

In der Pop Art wird der Alltag zur Kunst. Stars, Dollarscheine, Tomatensaftverpackungen, Zeitungsartikel und Lichtschalter dienen hier als Motive. Auch die Techniken der Künstler verändern sich: die Kunstwerke sehen nun häufig aus wie Comics oder Plakate. Nach dem Rundgang durch die Pop Art entsteht in der Werkstatt ein Siebdruck wie es Andy Warhol gefallen hätte!

Technik: Siebdruck

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Geeignet ab 3 Klasse
Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 |  Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Satte Farbgewitter

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Farbe spielt im Kunstmuseum eine ganz wichtige Rolle: Manchmal schlurft sie auf den Gemälden träge dahin, manchmal hüpft sie wild und manchmal bleibt sie stur und brav im Quadrat. Wir machen einen Rundgang durch das Museum und sehen, was Farbe alles kann und wie sie dabei auf uns wirkt. Mit verschiedenen Techniken halten wir die Farbe anschließend im Atelier auf Trab, so dass sie tanzt, schnarcht, quietscht, kriecht und dabei wunderbare Bilder zaubert.

Bitte ein altes Hemd/Malkittel mitbringen.

Technik: Malerei

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Ludwig

Skulptur, Objekt und Installation

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar 

Beim Rundgang durch das Museum sehen wir uns dreidimensionale Werke an. Dabei erfahren wir, auf welche Weise sie entstanden sind, welche Materialien verwendet wurden und was sich die Künstler*innen dabei gedacht haben. Im Atelier entsteht anschließend ein eigenes kleines Kunstobjekt.

Für: Sekundarstufe I |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 80 | Material:  € 30 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Das Gold der Maler

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Echtes Gold im Bild? In mittelalterlichen Tafelbildern können wir es finden! Aber wie kam es da hinein, so glatt, so fein und gemustert? Welche Hilfsmittel und Techniken hatten die Künstler bzw. Handwerker? Und was verraten uns die Bilder über die Lebenswelten der Menschen im Mittelalter? Beim Rundgang im Museum werden so manche Tricks und Geheimnisse der Maler gelüftet. Dabei erfahren wir auch vieles über den Alltag im mittelalterlichen Köln. Im Werkraum wird die 

Für: Primarstufe |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

 

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Im Farbenrausch

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Farben sind nicht nur hell oder dunkel, intensiv oder sanft. Sie können fröhlich oder traurig stimmen, laut oder leise sein. Und wie stellt man Farbe her? Kommt sie aus der Tube oder findet man sie in der Natur? Wie schafft es ein Künstler, dass wir beim Anblick eines Bildes die Sonne auf der Haut spüren oder uns eisig kalt wird? Beim Rundgang durchs Museum sind wir den Geheimnissen der Farbe auf der Spur. Im Anschluss werden im Atelier Farben selbst gemischt, aus denen Bilder in impressionistischer Technik entstehen sollen. 

Für: Primarstufe |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 80 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20  | Materialkosten: € 20

Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich 

Schulgruppen werden in eine Gruppengröße von jeweils max. 15 Schüler*innen geteilt.

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Linie lernen. Die Kunst zu zeichnen

Im Graphischen Kabinett geht es vom 29.10.2021 bis zum 13.02.2022 um das Erlernen des Zeichnens als Grundlage der Künstlerausbildung und ästhetischen Erziehung. In der Theorie der Renaissance gilt nämlich die Zeichnung (ital. „disegno“) als Vater aller Künste. Unter dem Begriff Disegno wird nicht nur das praktische Entwerfen verstanden, sondern auch das geistige Konzept, also der intellektuelle Prozess dahinter. Mit ausgesuchten Darstellungen vermittelt die Graphikschau „Linie lernen“ eine konkrete Vorstellung von dem Unterricht für angehende Künstler. Mit den gewonnen Eindrücken geht es danach in die Praxis: Im eingerichteten „Atelier“ der laufenden Ausstellung „Entdeckt!“ wird unter Anleitung eines Künstlers gezeichnet: An Staffeleien rund um Gipsmodelle und Skulpturen, inszeniert im Atelierlicht nutzen wir die Situation einer klassischen Zeichenakademie.

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 80 incl. Material | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 15  | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich 

Schulgruppen werden in eine Gruppengröße von jeweils max. 15 Schüler*innen geteilt.

Ein Angebot zur Ausstellung: „Linie lernen. Die Kunst zu zeichnen“, buchbar: 29.10.2021 - 13.02.2022

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Urban Sketching: Meine Stadtlandschaft

Vorerst bis 31. Dezember 2021 buchbar

Zeichnungen, die die Geschichte unserer Umgebung erzählen, der Orte, an denen wir leben oder zu denen wir reisen, sind nicht nur ein großer Hit auf Instagram. Sie sind ein traditionelles Thema in der Geschichte der Kunst:  Künstler wie Bordone und Canaletto halten Stadtbilder fest, als Bühnenbilder oder sogenannte Veduten. In gemeinsamer Betrachtung dieser Werke ergründen wir einige Techniken dieser renommierten Künstler. Anschließend, ausgerüstet mit entsprechendem Know-how begeben wir uns selbst ans Zeichnen, halten Ausblicke aus dem Wallraf fest oder begeben uns, wenn es das Wetter zulässt, in die Stadt zum gemeinsamen Zeichnen. Wie sieht mein, dein persönliches Köln aus? Halten wir es fest!

Für: Sekundarstufe I | Sekundarstufe II |

Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 100 incl. Material | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20  | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich 

Schulgruppen werden in eine Gruppengröße von jeweils max. 15 Schüler*innen geteilt.

Römisch-Germanisches Museum

Mosaik-Werkstatt

Vorerst bis 10. Oktober buchbar

Wer es sich leisten konnte, verschönerte sein Haus im römischen Köln mit farbenprächtigen Mosaiken. Aus tausenden Steinen zusammengesetzt, ergeben sich Musterbänder, Ornamente und Motivbilder wie Götter, Pflanzen oder Tiere.
Die Schüler*innen lernen bei einem Rundgang im Museum die originalen Mosaiken und ihre Herstellungsweise kennen und bereiten dann für ihre Mosaiken echte farbige Mosaiksteine vor. Sie gestalten damit ihr eigenes Bildmotiv zum Mitnehmen. Aus den einzelnen Mosaiken kann später in der Schule auch ein großes Wandmosaik zusammengestellt werden, z.B. für den Klassenraum.

Für: Sekundarstufe I |

Dauer: 150 Minuten | Gruppengröße: max. 10
Preis pauschal:  € 140 incl. Material | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 25 | Fremdsprache: zzgl. € 25
Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum für Ostasiatische Kunst

Mondbilder in Japan

Buchbar bis 09. Januar 2022

Der Mond und die Mondbetrachtung spielen in der Kultur Japans eine wichtige Rolle. Viele mit dem Mond verbundene Vorstellungen gehen auf alte religiöse und mythologische Überlieferungen zurück. An sechs Stationen  setzen sich die SuS in Kleingruppen mithilfe von Arbeitsblättern mit unterschiedlichen japanischen Objektarten (Rollbild, Lackschale, Farbholzschnitte)und Bildthemen auseinander. Vier der sechs Stationen thematisieren Farbholzschnitte des ukiyo-e-Künstlers Tsukiyoka Yoshitoshi (1839-1892). Die Veranstaltung wird von einem Guide des Museumsdienstes moderiert und begleitet. Zur Aufsicht ist die Anwesenheit von zwei pädagogischen Begleitpersonen notwendig.

Es wird pro SuS ein Bleistift benötigt und pro Kleingruppe ein Smartphone.

Geeignet ab Klasse 8

Für: Sekundarstufe I |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: € 60 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 15 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Ausstellung: „Hundert Ansichten des Mondes“, buchbar: 17.09.2021 - 09.01.2022

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Digitaler Workshop: Resist! Die Kunst des Widerstands

In diesem Workshop bekommen Schüler*innen die Möglichkeit, sich digital mit der Ausstellung "Resist! Die Kunst des Widerstands" zu beschäftigen. Mit partizipativen Tools gehen sie der Frage nach, wie sich kolonialer und postkolonialer Widerstand gebildet hat und was das mit der aktuellen Situation zu tun hat. Die Ausstellung arbeitet mit Musik und Videos, und so werden die multimedialen Möglichkeiten der Annäherung an das Thema genutzt. Schüler*innen können sich kreativ mit den Ausstellungsstücken auseinandersetzen und ihre eigenen Ideen entwickeln. Im Zentrum stehen dabei auch der Aspekt der Kontinuität rassistischer Strukturen und der Protest der Black Lives Matter-Bewegung.

Geeignet ab Klasse 7 

Für: Sekundarstufe I |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: Klassenstärke
Preis pauschal: kostenfrei (begrenzte Termine verfügbar) | Mehrere Klassen parallel möglich: nein

Online-Tool: BigBlueButton (frei verfügbar, muss nicht runtergeladen werden)
Voraussetzung: WLAN und digitale Endgeräte im Klassenzimmer vorhanden

Ein Angebot zur Ausstellung: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, buchbar: 01.04.2021 - 09.01.2022

Museum Schnütgen

Mit Federkiel und Tinte: Schreiben wie im Mittalter

Die Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich gelernt mit dem Füller zuschreiben? Gratulation! Jetzt sind alle bereit für die nächste Herausforderung: Das Schreiben mit einer echten Vogelfeder – genau wie die Nonnen und Mönche im Mittelalter getan haben. Lernen können die Kinder dies an einem historischen Ort, an dem früher Nonnen lebten, die selber Bücher geschrieben und benutzt haben. Denn das Museum Schnütgen befindet sich in der alten Klosterkirche St. Cäcilien. Hier lernen die Kinder Bücher aus dem Mittealter und die dafür verwendeten Schriften kennen und erfahren, dass ihr heutiger Füller doch noch einiges mit der Feder aus dem Mittealter gemeinsam hat. Jede*r kann ausprobieren, wie es ist, mit Feder und Tinte zu schreiben. Im Anschluss erhält jede*r ein Federkiel-Diplom.

Für: Primarstufe |

Geeignet für: Primarstufe
Dauer: 120 Minuten | Gruppengröße: max. 30
Preis pauschal: inkl. Material € 100 | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Ausstellung: „Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen“, buchbar: 26.10.2021 - 30.01.2022
 

Newsletter Bildung

Neuigkeiten für Lehrkräfte und Erziehende. Hier erhalten Sie aktuelle Anregungen und Hinweise zu Fortbildungen, Projekten und Vermittlungsangeboten.

 
 
Weitere Angebote
 
Führungen für Schulklassen

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen.

Offene Ganztagsschule

Entdecken sie unsere neuen Ferienprogramme für die offene Ganztagsschule! In einem mehrtägigen Workshop lernen die Kinder eines von sieben städtischen Museen und seine Sammlung kennen.

Museumsbus Köln

Nicht warten, bis junge Menschen ins Museum kommen! Sie in ihrem Umfeld abholen – das ist das Motto des Outreachprojektes museumsbus.koeln.