Veranstaltungskalender

Zurück zu Ihrer Auswahl

Historisches Archiv der Stadt Köln

Rahmenprogramm „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“

Rahmenprogramm zu: „„Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach““, 24.10.2019 - 05.04.2020

Mi. 23.10.
18:00 Uhr

Eröffnung

Ausstellungseröffnung „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“

Der Titel der Ausstellung „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“ verbindet zwei Ebenen von Leben und Nachleben Offenbachs: Er spielt auf die Kölner Wurzeln Offenbachs und auf das Bild an, das sich mit- und nachlebende Kölnerinnen und Kölner von ihm machten (und das sich vielleicht fundamental von der Wahrnehmung der internationalen Musikwelt unterschied).

Jakob „Jacques“ Offenbach war von Geburt Kölner, nämlich der Sohn des Kantors, Komponisten und Dichters Isaac Offenbach. Der junge Jakob wuchs somit in einer musikalischen Familie im Umfeld der ebenfalls noch jungen Kölner Synagogengemeinde auf, erfuhr hier seine musikalische Prägung und hatte auch erste öffentliche Auftritte. Die Ausstellung widmet sich in einem ersten Teil diesem Kölner Offenbach, seiner Herkunft und seinem Hintergrund in Köln.

Seinen Durchbruch erzielte er jedoch nicht in Köln, sondern in Paris. Auch die Ausstellung wechselt daher die Perspektive und fragt nach dem Offenbach, wie er seitdem von Köln aus gesehen und für die Stadt vereinnahmt wurde – dem vielleicht zum Teil imaginierten Kölner Offenbach im Sinne der Vorstellungen, die sich Kölnerinnen und Kölner von dem in der Ferne wirkenden großen Sohn ihrer Stadt machten. Wie wurde sein Werk hier aufgenommen und aufgeführt, welche Beziehungen wurden gepflegt, zu welchen Konflikten kam es, wie wurde er geehrt?

Die Ausstellung nimmt damit eine ungewöhnliche Perspektive ein: Nicht das Werk und die Leistungen Offenbachs als Musiker stehen im Mittelpunkt, sondern der Mensch in seinen Beziehungen zu seiner Heimatstadt, und umgekehrt das Bild der Heimatstadt von dem Menschen und Musiker Offenbach – bis hin zu seiner Ehrung im großen Offenbach-Jahr 2019.

Die Sammlung zu Leben und Werk von Jacques Offenbach im Historischen Archiv der Stadt Köln zählt zu den bedeutendsten Offenbachsammlungen im öffentlichen Institutionen und bildet so einen wichtigen Ankerpunkt für die europäische Offenbachforschung. Der Einsturz des Archivs 2009 hat hier zunächst zu Einschränkungen geführt. Die Ausstellung demonstriert aber mit Exponaten, die alle mehr oder weniger beschädigt aus den Trümmern geborgen wurden, dass sich der Wiederaufbau des Archivs auf einem guten Weg befindet.

Anmeldung unter 0221/221-24445
oder AnmeldungArchiv@stadt-koeln.de

Die Ausstellung ist auch online unter www.derkoelneroffenbach.de zu sehen.

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 05.11.
18:00 Uhr

Vortrag

„Offenbachiana im Historischen Archiv“

Seit über 60 Jahren sammelt das Historische Archiv der Stadt Köln Unterlagen von und über Jacques Offenbach. Bis heute ist durch diese intensive Sammeltätigkeit des Archivs eine stattliche Kollektion zusammengetragen worden. Der Vortrag beleuchtet das Zustandekommen der Sammlung anhand einiger herausragender Beispiele. Zudem wird ein Einblick in die Arbeit der Archivarinnen und Archivare gegeben und die Frage aufgegriffen, wie überhaupt eine Sammlung in einem Archiv entsteht und aufgebaut wird.

Für: Erwachsene | Mit: Niclas Esser | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 19.11.
18:00 Uhr

Kurs

Offenbach-Tanzworkshop

Die Ballettschule lindig.art widmet sich in ihrem Workshop der Musik Offenbachs. Eingeprobt wird eine Choreographie zum Cancan. Tänzerische Vorkenntnisse werden nicht benötigt, der Kurs wendet sich überdies an alle Altersgruppen. Frauen sollten nach Möglichkeit einen Sommerrock oder einen längeren Tellerrock und Herren eine Sporthose mitbringen. Es wird darum geben, Sportschuhe mit hellen Sohlen zu tragen.

Anmeldung unter 0221/221-24445
oder AnmeldungArchiv@stadt-koeln.de

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Mit: Violetta Lindig | Treffpunkt: Ballettschule lindig.art, An Groß St. Martin 7-8 (Eingang Brigittengäßchen), 50667 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 26.11.
18:00 Uhr

Führung

Führung durch die Ausstellung

Der Kurator der Ausstellung führt durch die Schau in der Kirche Herz Jesu und bringt den Besuchern Leben und Werk des großen Komponisten näher. Gezeigt werden verschiedene Archivalien; von Briefen Offenbachs bis hin zu Partiturmanuskripten. Einen Schwerpunkt bildet Offenbach als Mensch. Niclas Esser steht den Besuchern während der Führung für Fragen zur Verfügung, die er gerne beantwortet.

Für: Erwachsene | Mit: Niclas Esser | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 03.12.
18:00 Uhr

Vortrag

„Der Cellist Jacques Offenbach zwischen Köln und Paris (1832-1854) und sein Violine spielender Vater Isaac“

Der Vortrag widmet sich der Vernetzung Jacques Offenbachs mit der interkonfessionellen Musikkultur in Köln, an der schon sein Vater, der Synagogen-Kantor Isaac Offenbach, aktiv teilhatte. Die Kölner Konzerte des Pariser Cello-Virtuosen seit 1839 wurden von seinem Cello-Lehrer Bernhard Breuer aus der Domkapelle ebenso unterstützt wie durch den Kölner Männer-Gesangverein. Höhepunkt von Konzerten mit neuen Kompositionen ist das Jahr 1848 mit den revolutionären Unruhen und der 600-Jahrfeier des Doms. Bilder unter Einbezug der ausgestellten Dokumente und Musikbeispiele veranschaulichen die singuläre historische Situation. 

Für: Erwachsene | Mit: Prof. Klaus W. Niemöller | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 14.01.
18:00 Uhr

Vortrag

„Jacques Offenbach-Jahr 2019 – Eine Bilanz“

Für: Erwachsene | Mit: Dr. Ralf-Olivier Schwarz | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 28.01.
18:00 Uhr

Vortrag

„Jacques Offenbach – ne kölsche Jeck?“

Jacques Offenbach: Ein deutsch-französischer Komponist par excellence. Hoch verehrt und angefeindet, auch aufgrund seiner jüdischen Herkunft. Ein Wanderer zwischen den Welten. Ein weltweit gefeierter Star. Ein großartiges Phänomen der europäischen Kulturgeschichte.

Und doch: „Die Eindrücke und Anregungen, die sein Geist in der rheinischen Metropole empfing, waren“, so Anton Henseler in seiner großen Offenbach-Biografie von 1930, „von entscheidender Bedeutung.“

Stimmt das? In der Tat fällt es schwer, sich vorzustellen, Offenbach hätte statt in Köln auch in Bielefeld oder Bochum, in Hamburg oder Hannover oder gar in Passau oder Paderborn aufgewachsen sein können...

Der Vortrag beleuchtet die jüdische Familientradition, Offenbachs Kindheit in Köln, das Kölner Musik- und Theaterleben und die vielen Eindrücke, die das junge Köbsje verarbeitete – vom Hänneschen über das Divertissementchen bis zum Karneval. Anhand vieler Dokumente und Bilder wird die Frage gestellt, wieviel „Kölnisches“, gar „jeckes Kölnisches“ in Offenbach wohl steckte.

Für: Erwachsene | Mit: Dr. Mario Kramp | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

Di. 04.02.
18:00 Uhr

Führung

Öffentliche Führung durch die Ausstellung in der Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln

Der Kurator der Ausstellung führt durch die Schau in der Kirche Herz Jesu und bringt den Besuchern Leben und Werk des großen Komponisten näher. Gezeigt werden verschiedene Archivalien von Briefen Offenbachs bis hin zu Partiturmanuskripten. Einen Schwerpunkt bildet Offenbach als Mensch. Niclas Esser steht den Besuchern während der Führung für Fragen zur Verfügung, die er gerne beantwortet.

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Mit: Niclas Esser | Treffpunkt: Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, 50674 Köln | Teilnahme: kostenlos

 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum