Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Juli | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 56
vor
Mi. 17.07.
09:30 Uhr

Tagung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Museum Collections in Motion: Colonial and Postcolonial Encounters

Eine Kooperation mit der Universität Köln, der Universität Bremen und Blog-Kollektiv: „Wie weiter mit Humboldts Erbe? Ethnographische Sammlungen neu denken“. Mit freundlicher Unterstützung
durch: Museumsgesellschaft RJM, Auswärtiges Amt.
Informationen: www.blog.uni-koeln.de/gssc-humboldt/
Anmeldung unter: ldreuten@uni-koeln.de
Konferenzsprache Englisch
Programmflyer

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: Foyer

Mi. 17.07.
10:00 - 12:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren.

Die Führungen finden um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr statt.

Eintritt nur mit Führung (20 Minuten). Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Alle | Von: Römisch-Germanisches Museum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | ermäßigt: € 1,00

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum Schnütgen

Meine mittelalterliche Stadt im Bild

Ihr schaut euch im Museum ganz genau an, wie Köln im Mittelalter mit seiner mächtigen Stadtmauer, seinen Häusern und Kirchen aussah. Dann baut ihr aus einem Schuhkarton ein Diorama eurer eigenen mittelalterlichen Stadt, das noch bunt bemalt und beklebt wird.

Bitte mitbringen: 1 Schuhkarton oder kleine Obstkiste aus Pappe.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Karina Castellini M. A. | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Basteln, Malen | Treffpunkt: Infotheke | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 15.07.2019

Mi. 17.07.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Tier und Pflanzen in der Kunst des Mittelalters

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Ursula Frank | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
15:00 - 17:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren.

Die Führungen finden um 15.00 Uhr, 15.30 Uhr, 16.00 Uhr und 16.30 Uhr statt.

Eintritt nur mit Führung (20 Minuten). Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Alle | Von: Römisch-Germanisches Museum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | ermäßigt: € 1,00

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Der Mensch in seinen Welten – Das RJM im Überblick

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Was soll es bedeuten? Die Kunst des 21. Jahrhunderts

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Gisela Wilke | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Wir Glauben Kunst. Meisterzeichnungen der Kölner Jesuitensammlung

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Dr. Sabine Doll | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Wir • Glauben • Kunst. Meisterwerke der Kölner Jesuiten-Sammlung“, 24.05.2019 - 18.08.2019

Alle Termine anzeigen
Mi. 17.07.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Filmprogramm zur Ausstellung „Fiona Tan. GAAF“

Die Ehe der Maria Braun

Deutschland 1979, 115‘, 35mm, R: Rainer Werner Fassbinder

Deutschland im Zweiten Weltkrieg. Während eines Fronturlaubs lassen sich Hermann und Maria Braun trauen. Nach Kriegsende wird Hermann vermisst und für tot erklärt. Maria bestreitet ihr Leben mit Schwarzmarktgeschäften und als Geliebte eines schwarzen US-Soldaten. Als Hermann unerwartet zurückkehrt, erschlägt Maria den GI. Hermann nimmt die Schuld auf sich und kommt in Haft. Als Assistentin und Geliebte eines remigrierten Geschäftsmannes bringt sie es zu Wohlstand – bis zu dem Tag, an dem Deutschland Fußballweltmeister wird …

»M. Ballhaus, Amselweg 2«: Wie eine Signatur des Kameramanns wirkt der handgeschriebene Zettel an einem Bretterzaun, den die Kamera erhascht, ehe sie mit einem Schwenk um fast 360 Grad die gesamte Nachkriegsszenerie erfasst. Hanna Schygulla, die für die Darstellung der Maria Braun bei der Berlinale 1979 den Silbernen Bären erhielt, machte er damit zur Ikone des Neuen Deutschen Films. (Quelle: Internationale Filmfestspiele Berlin)

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 6,50 | ermäßigt: € 5,50 | Rahmenprogramm zu: „Fiona Tan“, 04.05.2019 - 11.08.2019

Do. 18.07.
10:00 - 12:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren.

Die Führungen finden um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr statt.

Eintritt nur mit Führung (20 Minuten). Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Alle | Von: Römisch-Germanisches Museum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | ermäßigt: € 1,00

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Römische Mosaikwerkstatt

Aus vielen bunten Steinchen legten die Römer ihre berühmten Mosaike. Götter, Pflanzen oder Tiere – der Phantasie waren fast keine Grenzen gesetzt! Ihr erfahrt viel Interessantes über die dargestellten Figuren. Anschließend sucht ihr euer Lieblingsmotiv aus und fertigt wie römische Mosaik-Künstler mit Steinen und Mörtel ein eigenes farbiges Mosaik.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Christina Kempcke-Richter M. A. | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Mosaiklegen | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 16.07.2019

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Do. 18.07.
15:00 - 17:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren.

Die Führungen finden um 15.00 Uhr, 15.30 Uhr, 16.00 Uhr und 16.30 Uhr statt.

Eintritt nur mit Führung (20 Minuten). Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Alle | Von: Römisch-Germanisches Museum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | ermäßigt: € 1,00

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Highlights des Museums

In dieser Veranstaltung werden herausragende Kunstwerke aus den verschiedenen, im Museum präsenten Gattungen vorgestellt: u.a. das Cäcilientympanon, das Zehngebotefenster, das Harrach-Dyptichon und das Kruzifix aus St. Georg. Als 'Solitäre' bieten sie jeweils einen hervorragenden Zugang zur Kunst des Mittelalters.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: N.N. | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 18.07.
15:00 Uhr

Vortrag | Museum Schnütgen

Eine Stunde Stadtgeschichte

Der ehrenamtliche Arbeitskreis Zeughaus im Stadtmuseum hat eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Einmal monatlich sollen Vorträge zur Kölner Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen stattfinden und damit die Brücke zur Sammlung mittelalterlicher Kunst schlagen. Es handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Stadtmuseums und des Museum Schnütgen.

Veranstaltungsort ist jeweils das Gartenzimmer im Museum Schnütgen

Thema: die Vierzehn Nothelfer

Veranstaltungsort ist jeweils das Gartenzimmer im Museum Schnütgen

Für: Erwachsene | Von: Museum Schnütgen | Mit: Ulla Mende | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
15:00 Uhr

Vortrag | Kölnisches Stadtmuseum

Eine Stunde Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Thema diesmal: Die Vierzehn Nothelfer

Für die Menschen des Mittelalters waren Krankheiten oft im Hinblick auf ihre Ursachen und ihre Behandlung rätselhaft. Sie sahen in ihnen eine Prüfung Gottes oder auch eine Strafe. In ihrer Hilflosigkeit suchten sie Zuflucht und Unterstützung bei Gott und den Heiligen. Es entstanden Legenden, die das Leben der Heiligen beschrieben. In Anlehnung an das Leben und das oft gewaltsamen Sterben der Heiligen wurden diese bei speziellen Krankheiten angerufen. Das Mittelalter kennt 14 Nothelfer. Einige sind im Museum zu sehen. Neben den Nothelfern hatte jede Stadt, jeder Stand, jeder Beruf seinen Schutzpatron oder seine Patronin. Die Kölner Schutzpatrone finden wir im Stadtwappen: Die Hl. Drei Könige und Ursula mit ihren Jungfrauen. Die Entstehung der Legenden, die Verehrung der Heiligen und ihre Bedeutung für den Alltag von Frauen und Männern, Bauern, Handwerkern und Kaufleuten ist Thema der Stunde Mittelalter im Museum.

Ab Februar 2019 teilen die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler des Arbeitskreises des Kölnischen Stadtmuseums ihr großes Wissen über die Stadtgeschichte auch mit den Besucherinnen und Besuchern des Museum Schnütgen – und zwar im stilvollen Gartenzimmer, mit Blick auf St. Cäcilien. In dieser Oase inmitten der Stadt berichten sie jeden dritten Donnerstag im Monat mit spannenden Vorträgen und Gesprächen über das Leben im mittelalterlichen Köln. Mit einem anschließenden gemeinsamen Besuch der Dauerausstellung schlägt die Veranstaltung die Brücke zu besonderen Exponaten des Museum Schnütgen (Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln).

Die Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmende müssen lediglich den Eintritt in die Dauerausstellung des Museum Schnütgen bezahlen (6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro).

Eine wunderbare Gelegenheit, durch die reiche Kölner Vergangenheit zu reisen und das Gartenzimmer im denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Anbau des Museum Schnütgen zu genießen!

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums Museum Schnütgen | Mit: Ulla Mende

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Kollwitz im Esszimmer - Leben mit ›schwerer Kost‹

Die große Anzahl privater Kollwitz-Sammlungen weltweit ist Beleg für die anhaltende Faszination, die vom Werk der Künstlerin ausgeht – bis heute. Doch woher rührt diese Begeisterung?

In der Sonderausstellung im Käthe Kollwitz Museum Köln berichten drei Sammler von ihrer Leidenschaft für Käthe Kollwitz, stellen die für sie wichtigsten Werke vor und geben photographische Einblicke in ihr Leben mit der ›schweren Kost‹.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Kollwitz im Esszimmer – Leben mit schwerer Kost “, 04.07.2019 - 29.09.2019

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

WDR-Dokwerkstatt

Als keiner schlafen wollte – Die Mondlandung

WDR 1969/2019, 120‘, Redaktion: Thomas Kamp

Die Fernsehübertragung der Mondlandung im Juli 1969 war ein Medienereignis, das von geschätzt bis zu 600 Millionen Zuschauern weltweit verfolgt wurde. Vom Studio B des WDR in Köln aus nahm WDR-Journalist Günter Siefarth Millionen Deutsche mit auf den Mond. Mit Kommentaren und Simulationen überbrückte Siefarth teils sehr spontan die lange Zeit bis zu den ersten NASA-Fernsehbildern, die noch viel Interpretationsspielraum ließen. "Hier wurde eben die Vermutung geäußert, dass das Bild auf dem Kopf stünde", hieß es damals. Gezeigt wird eine auf 120 Minuten gekürzte Fassung, die dieses mehrstündige TV-Event noch einmal erlebbar werden lässt.

Für: Erwachsene | Von: WDR | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos

Do. 18.07.
19:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Wir. Glauben. Kunst.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Wir • Glauben • Kunst. Meisterwerke der Kölner Jesuiten-Sammlung“, 24.05.2019 - 18.08.2019

Fr. 19.07.
10:00 - 12:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren.

Die Führungen finden um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr statt.

Eintritt nur mit Führung (20 Minuten). Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Alle | Von: Römisch-Germanisches Museum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | ermäßigt: € 1,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 19.07.
11:00 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Recycling-Spielzeug

Bälle aus Bananenblättern oder Puppen aus Plastikmüll und alten Wollfäden: In vielen Ländern der Welt müssen Kinder ihre Spielsachen selber herstellen, da alles Geld für das Überleben benötigt wird. Probiert einmal aus, wie viel Spaß man mit solchem Spielzeug haben kann!

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mitarbeiter Museumsdienst | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Zeichnen, Malen, Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 17.07.2019

Anmeldung
zurück
Seite 1 / 56
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum