Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Senioren | Menschen mit Demenz |

zurück
Seite 1 / 2
vor
Do. 23.04.
15:00 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Mir wolle niemols erwahse weede – 50 Johr Bläck Fööss

Mit der Single »Rievkooche-Walzer« begann 1970 die Erfolgsgeschichte der Bläck Fööss. Hervorgegangen aus einer Beat-Band, verknüpften die sechs Musiker erfolgreich Elemente zeitgenössischer Popmusik mit Karnevalsschlagern und sorgten bei ihren Auftritten mit Jeans, langen Haaren, E-Gitarre – und nackten Füßen – für Irritationen in der konservativen Karnevalsgesellschaft. In ihren Liedern porträtieren sie liebevoll die Menschen und die Veedel der Stadt, immer verbunden mit Appellen an Solidarität und Menschlichkeit. Ernste Themen und Protestlieder wechseln sich bis heute mit Tanz-Nummern ab. Schon lange sind die Bläck Fööss zum Markenzeichen und Aushängeschild Kölns und zu einer musikalischen Institution weit über die Stadtgrenzen hinaus geworden.
In dieser Führung steht die einzigartige 50-jährige Geschichte der »Mutter aller kölschen Bands« im Vordergrund.

© M. Becker

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: İpek Sirena Krutsch | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „50 JOHR BLÄCK FÖÖSS. Die Jubiläumsausstellung“, 21.03.2020 - 28.06.2020

Alle Termine anzeigen
Fr. 08.05.
11:00 - 12:30 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Kunst - Gedanken - Erfahrungen zum Thema FRAU

Das gemeinsame Betrachten von Kunst weckt eigene Erinnerungen und Gefühle. Wer, wie Gerhard Richter, die Erfahrung der Flucht gemacht hat, wer, wie Georg Baselitz, als Kind das zerstörte Dresden sehen musste, oder wer, wie Andy Warhol, in den 1980er-Jahren rheinischen Karneval gefeiert hat, der sieht die Kunst des 20. Jahrhunderts mit ganz anderen Augen. Die Kunsthistorikerin Julia Greipl schafft im Museum Ludwig für Senior*innen den Rahmen, sich über persönliche Erfahrungen auszutauschen und Gemeinsamkeiten mit berühmten Künstler*innen zu entdecken. Jeden Monat widmet sich das Programm einem neuen Thema.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 01.05.2020

Anmeldung
Do. 14.05.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Künstlerblick. Clemens, Sigmund

Am 5. Mai 1920 präsentierte das damalige Kölner Kunstgewerbemuseum, das heutige MAKK, die Sammlung des Münchner Malers und Sammlers Dr. h. c. Wilhelm Clemens. Bis heute ist die Sammlung Clemens mit ihren rund 1600 Werken des Mittelalters und der Renaissance die umfangreichste und bedeutendste Sammlung eines Einzelstifters im MAKK. Anlässlich des 100. Jubiläums widmet das MAKK dem großen Stifter eine besondere Ausstellung: Die Künstler Ulrike Siecaup (Köln) und Sigmund de Jong (Rotterdam) werden ausgewählte Preziosen der Sammlung neu positionieren. Die künstlerische Intervention schafft neue visuelle Fakten, deren Dynamik durch Um-Positionierungen im Laufe der Ausstellung direkt erfahrbar wird.

Fumo, Niccolò: Heiliger Hieronymus, (Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, 1980/1991)

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering M. A. | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Künstlerblick. Clemens, Sigmund & Siecaup“, 06.05.2020 - 26.07.2020

Do. 28.05.
15:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Poesie der See

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Poesie der See. Niederländische Marinemalerei aus dem 17. Jahrhundert“, 27.03.2020 - 28.02.2021

Do. 04.06.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Köln'de Ulusal Sosyalizm. Direniş ve uyum arasında – Köln im Nationalsozialismus. Zwischen Anpassung und Widerstand

Die Veranstaltung der Reihe Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner Seniorinnen und Senioren mit türkischen Wurzeln.Neben der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnis  zeigt die Dauerausstellung auf zwei Etagen die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus. Der zweisprachige Rundgang bietet eine Einführung.

Lütfen müracatlarınızı /Bitte anmelden: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Azziza Malanda M.A., Ayşe Çaliskan | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.05.2020

Anmeldung
Fr. 12.06.
11:00 - 12:30 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Kunst - Gedanken - Erfahrungen zum Thema KRIEG

Das gemeinsame Betrachten von Kunst weckt eigene Erinnerungen und Gefühle. Wer, wie Gerhard Richter, die Erfahrung der Flucht gemacht hat, wer, wie Georg Baselitz, als Kind das zerstörte Dresden sehen musste, oder wer, wie Andy Warhol, in den 1980er-Jahren rheinischen Karneval gefeiert hat, der sieht die Kunst des 20. Jahrhunderts mit ganz anderen Augen. Die Kunsthistorikerin Julia Greipl schafft im Museum Ludwig für Senior*innen den Rahmen, sich über persönliche Erfahrungen auszutauschen und Gemeinsamkeiten mit berühmten Künstler*innen zu entdecken. Jeden Monat widmet sich das Programm einem neuen Thema.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 05.06.2020

Anmeldung
Do. 18.06.
15:00 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Mir wolle niemols erwahse weede – 50 Johr Bläck Fööss

Mit der Single »Rievkooche-Walzer« begann 1970 die Erfolgsgeschichte der Bläck Fööss. Hervorgegangen aus einer Beat-Band, verknüpften die sechs Musiker erfolgreich Elemente zeitgenössischer Popmusik mit Karnevalsschlagern und sorgten bei ihren Auftritten mit Jeans, langen Haaren, E-Gitarre – und nackten Füßen – für Irritationen in der konservativen Karnevalsgesellschaft. In ihren Liedern porträtieren sie liebevoll die Menschen und die Veedel der Stadt, immer verbunden mit Appellen an Solidarität und Menschlichkeit. Ernste Themen und Protestlieder wechseln sich bis heute mit Tanz-Nummern ab. Schon lange sind die Bläck Fööss zum Markenzeichen und Aushängeschild Kölns und zu einer musikalischen Institution weit über die Stadtgrenzen hinaus geworden.
In dieser Führung steht die einzigartige 50-jährige Geschichte der »Mutter aller kölschen Bands« im Vordergrund.

© M. Becker

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: İpek Sirena Krutsch | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „50 JOHR BLÄCK FÖÖSS. Die Jubiläumsausstellung“, 21.03.2020 - 28.06.2020

Alle Termine anzeigen
Do. 25.06.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Arnt der Bilderschneider – Meister der beseelten Skulptur am Niederrhein

Sie haben eine ganz besondere Lebendigkeit, die Figuren, die Bildschnitzer Arnt in Kalkar und Zwolle geschaffen hat. Sein Stil wurde prägend für die spätgotische Holzskulptur im deutsch-niederländischen Grenzgebiet am Niederrhein. Das Museum Schnütgen zeigt die erste umfassende Schau seines Oeuvres, das in den letzten Jahrzehnten zu Recht immer mehr Aufmerksamkeit erfahren hat.

Georgsaltar (Detail), Werksatt des Meister Arnt von Kalkar und Zwolle, 1483-1487, St. Nicolaikirche Kalkar, Foto: Stephan Kube, Greven

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Christina Clever-Kümper | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Arnt, der Bilderschneider. Meister der beseelten Skulpturen“, 02.04.2020 - 05.07.2020

Do. 02.07.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Ausflug nach Ostasien

Ostasien ist gar nicht so fern, denn das Museum für Ostasiatische Kunst liegt direkt am Aachener Weiher. Die klar gegliederten Ausstellungsräume vermitteln eine ruhige Atmosphäre und bieten einen reizvollen Ausblick auf den Innengarten im Stil japanischer Zen-Gärten. Während der Führung können die Besucherinnen und Besucher ganz in die Welt ostasiatischer Kunst und Gestaltung eintauchen. Der Einsatz von Hands-On-Objekten aus unterschiedlichen Materialien, wie z. B. einem Seiden-Kimono zum Tasten und Anprobieren, ermöglicht den Zugang mit mehreren Sinnen.

Das Angebot richtet sich an Menschen mit und ohne Demenz und ihre Begleiter*innen.
Nähere Informationen zur Veranstaltung : caroline.stegmann-rennert@stadt-koeln.de

Für: Menschen mit Demenz | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert M.A. | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 27.06.2020

Anmeldung
Do. 09.07.
15:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Zu Tisch! Speisen und Getränke im römischen Köln

Einladungen folgt jeder gern und die Römer machten da keine Ausnahme. In geselliger Runde trafen sie sich und genossen feine Speisen und Getränke in angenehmen Ambiente. Die Gastgeber überboten sich in der Auswahl des Menüs des dazugehörigen erlesenen Geschirrs.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Kathrin Jaschke | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Fr. 10.07.
11:00 - 12:30 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Kunst - Gedanken - Erfahrungen zur KUNSTSZENE IM RHEINLAND SEIT DEN 1970ER-JAHREN

Das gemeinsame Betrachten von Kunst weckt eigene Erinnerungen und Gefühle. Wer, wie Gerhard Richter, die Erfahrung der Flucht gemacht hat, wer, wie Georg Baselitz, als Kind das zerstörte Dresden sehen musste, oder wer, wie Andy Warhol, in den 1980er-Jahren rheinischen Karneval gefeiert hat, der sieht die Kunst des 20. Jahrhunderts mit ganz anderen Augen. Die Kunsthistorikerin Julia Greipl schafft im Museum Ludwig für Senior*innen den Rahmen, sich über persönliche Erfahrungen auszutauschen und Gemeinsamkeiten mit berühmten Künstler*innen zu entdecken. Jeden Monat widmet sich das Programm einem neuen Thema.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 03.07.2020

Anmeldung
Do. 16.07.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Drache, Phönix, Lotos – Dekor und seine Bedeutung

Viele Exponate sind mit pflanzlichen, tierischen oder mythologischen Motiven geschmückt. Dahinter verbirgt sich häufig eine bestimmte Symbolik. Der Rundgang gibt einen Überblick über typische Dekore und ihre Bedeutung.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert M. A. | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 23.07.
15:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Thessaloniki – Gespaltene Erinnerungen 1940 – 1950. Zwischen Geschichte und Erfahrung

Die Ausstellung behandelt einen der bedeutendsten Zeitabschnitte in der Geschichte Griechenlands und darüber hinaus. In diesem Zeitraum machte das Land mit dem größten Teil Europas die gemeinsame Erfahrung des totalen Kriegs, der Massenmobilisierung, der fremden Besatzung, des Widerstands, des Bürgerkriegs, des Genozids und insgesamt einer ungeheuren humanistischen Katastrophe. In der Führung werden die kulturellen und künstlerischen Auseinandersetzungen mit der Zeit der Besatzung und des Bürgerkriegs in Griechenland erläutert. Gegenübergestellt werden Erzählungen aus Werken Intellektueller und Künstler und die dominierenden ideologischen Darstellungen jener Zeit; gleichzeitig werden wichtige historische Themen angesprochen, wie zum Beispiel das Schicksal der Juden Thessalonikis.

Eine Ausstellung des Goethe-Instituts Thessaloniki in Zusammenarbeit mit dem Makedonischen Museum für Zeitgenössische Kunst und dem Jüdischen Museum Thessaloniki und dem Deutschen Historischen Museum in Berlin.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Dirk Lukaßen | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Thessaloniki - Gespaltene Erinnerungen 1940-1950. Zwischen Geschichte und Erfahrung“, 04.06.2020 - 09.08.2020

Do. 30.07.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Die Schatten der Dinge

Die Ausstellung widmet sich den vergessenen, verdrängten und verflochtenen Geschichten von Objekten in ethnologischen Sammlungen. Sie nimmt fünf Objekte mit besonderer Biografie in den Blick und nähert sich ihren Geschichten, ihrer Präsenz oder Abwesenheit und ihrem Nachleben heute. Die Besucher*innen sind eingeladen, die Herkunft der Objekte zu ergründen, sie auf neue Weise wahrzunehmen und einen künstlerischen Blick auf die Sammlung des Rautenstrauch-Joest-Museums zu erfahren.

Mit Arbeiten der Fotografin Sara-Lena Maierhofer und einer Filminstallation von Clara Wieck.

Foto (c) Sara-Lena Maierhofer

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „Die Schatten der Dinge“, 24.04.2020 - 30.08.2020

Do. 13.08.
15:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Mapping the Collection

Gleich­berech­ti­gung, in­di­gene Selb­stbes­tim­mung, Frauen­rechte und Black Pow­er: Die Auss­tel­lung wirft ei­nen in­ten­siv­en Blick auf die 1960er und 1970er Jahre in den USA. Sie fragt, wie Kün­stler*in­nen auf die sozialen En­twick­lun­gen und Um­brüche dies­er Jahrzeh­nte reagiert haben – und welche Vors­tel­lung von der Kunst dies­er Zeit an­der­er­seits unsere Erin­nerung geprägt hat. Welch­es Bild der USA wird hi­er repräsen­tiert? Welchen An­teil hat­ten in­di­gene Kün­stler*in­nen, wei­bliche Kün­stler*in­nen, queere Po­si­tio­nen oder „artists of Col­or“ an der En­twick­lung der Kunst in dies­er Zeit?

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Mapping the Collection“, 25.04.2020 - 23.08.2020

Fr. 14.08.
11:00 - 12:30 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Kunst - Gedanken - Erfahrungen zum Thema FAMILIE

Das gemeinsame Betrachten von Kunst weckt eigene Erinnerungen und Gefühle. Wer, wie Gerhard Richter, die Erfahrung der Flucht gemacht hat, wer, wie Georg Baselitz, als Kind das zerstörte Dresden sehen musste, oder wer, wie Andy Warhol, in den 1980er-Jahren rheinischen Karneval gefeiert hat, der sieht die Kunst des 20. Jahrhunderts mit ganz anderen Augen. Die Kunsthistorikerin Julia Greipl schafft im Museum Ludwig für Senior*innen den Rahmen, sich über persönliche Erfahrungen auszutauschen und Gemeinsamkeiten mit berühmten Künstler*innen zu entdecken. Jeden Monat widmet sich das Programm einem neuen Thema.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 07.08.2020

Anmeldung
Do. 20.08.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

1968er-Bewegung – 50 Jahre Flower Power? Faktencheck im Design der 60er und 70er Jahre

Die ausgehenden Sechziger – Aufbruch und Rebellion: Protestbewegungen gegen starre gesellschaftliche Strukturen, gegen Krieg, Sexualmoral und NS-Vergangenheit. Progression, Establishment und Popkultur gelten als neue Schlagwörter. Innovative Trends in Kunst, Design, Musik und Mode werben für ein unkonventionelles und von bürgerlichen Tabus befreites Leben. Eine neue Zeit verlangt nach einem neuem Wohnen: Neue Farben, Formen und Materialien – die Revolution war eben auch eine Konsumrevolte. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in die wilden 60er und 70er Jahre und diskutieren Sie mit: 1968er – zum Mythos verklärt oder nachhaltige Pionierleistungen?

Panton, Verner, Herman Miller, Collection Vitra, Stapelbarer Kunststoffstuhl (rot), Dänemark, Weil am Rhein, Museum für Angewandte Kunst Köln (A 1515 a, Köln) (Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln)

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 27.08.
15:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Liebe am Abgrund: Munch und Klinger

Im zweiten Teil der diesjährigen Ausstellungstrilogie zur Liebe treffen im Graphischen Kabinett eindringliche druckgraphische Arbeiten von Edvard Munch auf ausgewählte Radierungen von Max Klinger. Der große Norweger verehrte die Kunst Klingers, der um 1900 ein Star der deutschen Kunstszene war. Beide Künstler haben immer wieder die Anziehungskraft und Spannung zwischen Mann und Frau reflektiert - das unauflösliche Drama der Geschlechter, das zeitgleich in Musik, Philosophie und Literatur seinen Platz hatte.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt

Do. 03.09.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Pop Art

Die Veranstaltung der Reihe Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner Seniorinnen und Senioren mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung

Lütfen müracatlarınızı /Bitte anmelden: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de

 

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering M.A.; Ayşe Çaliskan | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.08.2020

Anmeldung
Do. 01.10.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

70 li ve 80 li Yılların Tasarımı - Design der 70er und 80er

Die Veranstaltung der Reihe Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner Seniorinnen und Senioren mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung.

 

Lütfen müracatlarınızı /Bitte anmelden: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger M.A., Kezban Tursun | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum