Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 4
vor
Di. 04.10.
16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Kunst + Design im Dialog

Das Konzept der Dauerausstellung „Kunst + Design im Dialog“ genießt Alleinstellung in ganz Europa. Seit 2008 treten Objekte der Angewandten Kunst in Dialog mit Werken der Bildenden Kunst und bieten so neue Sichtweisen und Gegenüberstellungen. Drei Jahre zuvor wurde die Design-Sammlung des MAKK durch eine umfangreiche Stiftung von über 700 Objekten europäischer und nordamerikanischer Provenienz der Angewandten und Bildenden Kunst von Prof. Dr. Richard G. Winkler bereichert.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. 

Kunst + Design im Dialog Foto: © detlefschumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 05.10.
18:00 Uhr

Vortrag | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Von Space Age bis Memphis – Online-Vortrag

1957 kommentierte das britische Boulevardblatt „Daily Express“ den russischen Satelliten “Sputnik I” mit der Schlagzeile „Space Age is here!“. Die Raumfahrtbegeisterung wurde auch in der Produktgestaltung aufgegriffen und der Stil „Space Age Design“ getauft. Das Anti und Radical Design - Stilrichtungen aus Italien - versuchten Ende der 60er die Mittel der Pop Art in den Designkontext zu überführen. Anfang der 1980er Jahre - wieder aus Italien – kam es zu weiteren Erneuerungsbestrebungen. Ettore Sottsass gründete mit weiteren Designerinnen und Designern die Gruppe „Memphis“, die für phantasievolle Entwürfe als Gegenreaktion zum High-Tech Design der 1970er Jahre berühmt wurden.

Wir laden Sie zu einer 45-minütigen Veranstaltung ein. Hier geht es zu dem Vortrag "Von Space Age bis Memphis" Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Fragen über den Chat zu stellen. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 Eero Aarnio „Tomato Chair”, 1971 (Foto: © DetlefSchumacher.com)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Susanne Lang | Treffpunkt: BBB | Teilnahme: kostenlos

Do. 06.10.
18:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Sitzen im Wandel – Vom Bugholz zum 3D-Druck

Michael Thonets 1856 patentiertes Bugholzverfahren ermöglichte bereits im 19. Jahrhundert die Produktion hoher Stückzahlen. Parallel entstanden neben Industrieprudukten noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts konstruktivistische Stühle aus Schreinerhand, wie der "Rot-blaue Stuhl" von Rietveld oder der "Lattenstuhl" von Breuer. Der Bauhausklassiker B 33, der Freischwinger aus verchromtem Stahl, repräsentiert sodann die 1920er Jahre. Kunststoffstühle, allen voran der S-förmige "Panton-Chair", folgen in den 1970er Jahren. Neue Materialien und neue Produktionswege führen uns schließlich in die Gegenwart, zum "Generico", dem Sitzmöbel aus einem 3D-Drucker.

Marco Hemmerling, Ulrich Nether, Generico Chair, 2014, MAKK; Foto: © Dirk Schelpmeier

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Do. 06.10.
19:00 - 20:45 Uhr

Film | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

LITTLE JOE

“Little Joe” nennt Alice (Emily Beecham) die Pflanze, die sie zusammen mit ihrem Kollegen Chris (Ben Wishaw) entwickelt hat. Mit ihren sattroten Blüten ist “Little Joe” nicht nur außerordentlich ästhetisch, sondern hat vor allem therapeutischen Nutzen: Behandelt man sie gut, verströmt sie einen Duft, der Menschen glücklich machen soll. Doch alle, die deren Blütenstaub einatmen, beginnen sich irgendwie seltsam zu verhalten. Hauptdarstellerin Emily Beecham bekam für ihre Rolle der Wissenschaftlerin, die bald an ihrer Wahrnehmung zweifelt, den Preis für die Beste Darstellerin beim Filmfestival in Cannes 2019.

A / D / GB 2019 • 105’ • FSK: ab 12 • Regie: Jessica Hausner Mit Emily Beecham, Ben Wishaw, Kerry Fox, Kit Connor u.a.;

Eintritt € 6,- / nur Abendkasse; In Zusammenarbeit mit der Kino Gesellschaft Köln

© Verleih

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst | Reihe: CineMAKK | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 6,00

Fr. 07.10.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Neuer Blick auf die Natur: Design im 21. Jahrhundert

Vielfach begegnet uns im jüngsten Design die Natur, ob als Inspiration oder im Bemühen um Nachhaltigkeit: Verner Panton war schon in den 1960ern an recyclebaren Kunststoffen gelegen, die heute in seinem "Inflatable Stool" Anwendung finden. Shireru Ban entwickelte der Umwelt zuliebe einen Verbundwerkstoff für das "10 Unit System". Amanda Levete, Marcel Wanders, Marco Hemmerling und Ulrich Nether haben die Natur zum Vorbild genommen. Der Kölner Goldschmied Micha Peteler treibt es auf die Spitze: Mit seinen Salz- und Pfefferstreuern aus Eiern macht er deutlich, wie zerbrechlich unsere gestaltete Welt ist.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: © Shigeru Ban, Sitzbank "10 Unit Sytem", 2009, MAKK, Foto: © DetlefSchumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 02.10.2022

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Sa. 08.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Unterschätzt – verschwiegen – vergessen: mutige Designerinnen

In Zeiten der Diskussion um Gendergerechtigkeit wird viel über die Unterschlagung der Leistungen von Frauen in der Geschichte gesprochen. Auch die Historie der Objektgestaltung kennt eine Reihe von Designerinnen, ohne die es viele Entwürfe nicht gegeben hätte. Oft im Schatten ihrer männlichen Kollegen oder Ehemänner wirkend, werden hier exemplarisch einige der starken Frauen ans Licht geholt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Helen von Boch, Federigo Fabbrini, Stapelbares Geschirr La Boule, 1971, © Helen von Boch, Federigo Fabbrini, Foto: © DetlefSchumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Dr. Lore Mütze-Lelleik | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 09.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Unterschätzt – verschwiegen – vergessen: mutige Designerinnen

In Zeiten der Diskussion um Gendergerechtigkeit wird viel über die Unterschlagung der Leistungen von Frauen in der Geschichte gesprochen. Auch die Historie der Objektgestaltung kennt eine Reihe von Designerinnen, ohne die es viele Entwürfe nicht gegeben hätte. Oft im Schatten ihrer männlichen Kollegen oder Ehemänner wirkend, werden hier exemplarisch einige der starken Frauen ans Licht geholt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Helen von Boch, Federigo Fabbrini, Stapelbares Geschirr La Boule, 1971, © Helen von Boch, Federigo Fabbrini, Foto: © DetlefSchumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Dr. Lore Mütze-Lelleik | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Di. 11.10.
16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Internationaler Mädchentag: Von den Bauhausmädeln zum gendersensiblen Design

Der Weg ins Design war für Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch steinig. Den Studentinnen des Bauhaus beispielsweise war die Weberei zugedacht, nicht aber die Ausbildung in anderen Gewerken oder gar in der bildenden Kunst. Als Zielgruppe hatte man hingegen Frauen schon früh im Blick. Die Leistungen von Designerinnen blieben häufig unerwähnt oder sind heute unbekannt. Ihre Entwürfe und auch die Vorstellungen von Auftraggeberinnen sind hingegen sehr fortschrittlich. Was hat nun Gender mit Design zu tun? Haben Frauen und Männer unterschiedliche Anforderungen an Designobjekte? Welche Vorstellungen von „Weiblichkeit“ und „Männlichkeit“ verbinden wir mit ihnen?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Marcel Breuer: Lattenstuhl, Bauhaus-Werkstätten, Weimar 1922, MAKK, Foto: © RBA Köln Foto: Marion Mennicken

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: MAKKfuture | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 12.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Zipfel und Zapfen. Basteln mit Naturmaterial

Designer*innen haben sich häufig durch die Natur inspirieren lassen: da sehen Bänke aus wie Treibholz, Vasen wie Seen oder ein Stuhl, wie ein Vogelknochen. Heute basteln wir mit Naturmaterial. Zapfen, Eichelkappen und Bucheckern verwandelst du in Libellen, Wichtel und Pinguine.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. 

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Susanne Lang | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 10.10.2022

Anmeldung
Mi. 12.10.
11:00 - 12:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Woche des Sehens: Der Rot Blaue Stuhl und das Farbkonzept von De Stijl

Ein von Gerrit Thomas Rietveld entworfener Lehnstuhl wurde durch die Verwendung von Primärfarben um 1923 zu einer Designikone der avantgardistischen Kunstbewegung De Stijl. Hier war dieses Farbschema in Kombination mit schwarzen Linien schon durch Piet Mondrian und Theo van Doesburg bekannt. Bei der Führung kann man die Farbigkeit und Konstruktion der Lithografie „Tableau I“ von Piet Mondrian über ein Tastmodell nachempfinden und die Konstruktion, insbesondere den „kartesischen Knoten“ des Rot-Blau Stuhls anhand einer Replik ertasten.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzet auf 10 sehbehinderte und blinde Besucher*innen plus Begleitung. Bitte melden Sie sich an und geben Sie bei der Buchung an, ob sie mit Begleitung kommen. Wir nehmen Ihre Buchung für dieses Angebot auch telefonisch zu unseren Servicezeiten (Di.-Fr. 9-12 Uhr und Do. auch 13-15 Uhr) unter der Rufnummer 0221/221-32563 an. Bei Interesse an unserem inklusiven Angebot möchten wir Sie gerne auch auf das entsprechende buchbare Format hinweisen.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl.

Foto: © Sascha Fuis Photographie, Köln

Für: Menschen mit Behinderung | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Julia Rusch | Technik: Führung mit Tastmöglichkeiten | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 10.10.2022

Anmeldung
Do. 13.10.
15:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Aspekte der Natur im Design des 21. Jahrhunderts

Im jüngsten Design begegnet uns die Natur in vielen Kontexten, ob als Inspirationsquelle oder im Bemühen um Nachhaltigkeit: Verner Panton war schon in der 60er Jahren an recyclebaren Kunststoffen gelegen, die heute in seinem "Inflatable Stool" angewendet werden können. Shigeru Ban entwickelte der Umwelt zuliebe ein Verbundwerkstoff für das "10-Unit-System". Amanda Levete, Marcel Wanders, Marco Hemmerling und Ulrich Nether haben die Natur zum Vorbild genommen. Der Kölner Goldschmied Micha Peteler treibt es auf die Spitze: Er nutzt Hühnereier für ein Upcycling zu Salz- und Pfefferstreuern und macht damit deutlich, wie zerbrechlich unsere gestaltete Welt ist.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Micha Peteler, Salz- und Pfefferstreuer, 2006, MAKK, Foto: Museumsdienst Köln

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Sa. 15.10.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Rund oder Eckig? Die Welt von Raoul und Ella

Raoul und Ella leben völlig unterschiedlich: In Ellas Welt muss alles eckig sein, und Raoul mag nur runde Formen. Bei einem Rundgang in der Dauerausstellung »Kunst und Design im Dialog« kannst du überlegen, welche Dinge gut in die verschiedenen Häuser passen. Oder du entwirfst einfach selbst ein Möbelstück! Ob für Raoul oder für Ella – das darfst du natürlich selbst entscheiden.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Kunst + Design im Dialog, MAKK; © Detlefschumacher.com

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dagmar Schmidt | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Malen, Collage | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 13.10.2022

Anmeldung
Sa. 15.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Rietveld, De Stijl und ein Zickzackstuhl für Truus

Utrecht 1917: Ein Möbeltischler kommt in Kontakt mit der Künstlervereinigung De Stijl und wird mit seinen Entwürfen zum Aushängeschild der Gruppe - und zu einem Wegbereiter des modernen Möbeldesigns. Kurz darauf entsteht in einer Reihenhaussiedlung ein Meisterwerk der Architekturgeschichte, heute UNESCO Weltkulturerbe. Wer war Gerrit Rietveld, der mit Entwürfen wie dem Rot-Blauen Stuhl und dem Zig Zag Chair Geschichte schrieb?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Piet Mondrian „Tableau 1“, 1928, Farblithografie, Karton (Foto: © Sascha Fuis)

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Ulrike Beck | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 16.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Rietveld, De Stijl und ein Zickzackstuhl für Truus

Utrecht 1917: Ein Möbeltischler kommt in Kontakt mit der Künstlervereinigung De Stijl und wird mit seinen Entwürfen zum Aushängeschild der Gruppe - und zu einem Wegbereiter des modernen Möbeldesigns. Kurz darauf entsteht in einer Reihenhaussiedlung ein Meisterwerk der Architekturgeschichte, heute UNESCO Weltkulturerbe. Wer war Gerrit Rietveld, der mit Entwürfen wie dem Rot-Blauen Stuhl und dem Zig Zag Chair Geschichte schrieb?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Piet Mondrian „Tableau 1“, 1928, Farblithografie, Karton (Foto: © Sascha Fuis)

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Ulrike Beck | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Di. 18.10.
16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Ohne-Bart-Tag: Der Rasierer Sixtant SM 31 und das Design von Braun

Nach Beendigung seines Studiums 1952 an der Werkkunstschule Wiesbaden wurde Alfred Gerd Müller einer der ersten angestellten Gestalter der Firma Braun und entwarf neben Küchengeräten den Rasierer SM3, der in einer mit Hans Gugelot leicht überarbeiteten Version Sixtant SM 31 zu einem Welterfolg avancierte. Hans Gugelot hingegen entwarf 1956 die Radio-Plattenspieler-Kombination SK 4 „Schneewittchensarg“ gemeinsam mit Dieter Rams. Dieser war 1961 bis 1995 Leiter der Formgebung bei Braun und führte ab Mitte der 1970er seine "10 Thesen über gutes Produktdesign" ein. 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Hans Gugelot/Alfred Gerd Müller, Braun Rasierer Sixtant SM 31, 1960-1962 und Gerd Alfred Müller, Rasierer S 60, MAKK, Foto: Museumsdienst Köln

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Adi Gottlieb | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Sa. 22.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Aufbruch in die Moderne - Neues Design für eine neue Gesellschaft

An der Wende zum 20. Jahrhundert vollzog sich eine Zäsur in den Sehgewohnheiten. Neue Bautechniken ließen in den USA die ersten Wolkenkratzer in die Höhe schießen, es entwickelte sich das Berufsbild des Angestellten. Vorstellungen von einer neuen Gesellschaft, Leistung und Freiheit des Geistes spiegeln sich auch in der Kunst und Möbelgestaltung wieder: die Geburt der Abstraktion.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Theo van Doesburg, Kontra-Komposition IV, 1924, MAKK, Köln, Foto: © RBA

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Timm Minkowitsch | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 23.10.
11:00 - 16:00 Uhr

Kurs | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Blütenzauber auf Stoff und Papier: Textildruck mit Pflanzen

Päonien, Rosen, Narzissen, Orchideen, Gänseblümchen und Veilchen – Susanna Taras Blumenreliefs sind Malerei aus Wolle. Mit dem Zeichenbrett ausgestattet holen Sie sich Inspiration, um die Natur auf den festlichen Tisch zu bringen. Wir bedrucken mit Blüten und Blättern Stoffservietten und fügen zarte Zeichnungen ein.

© Susanna Taras: Wallflowers II

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cristine Schell | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 35,00 | ermäßigt: € 22,50 | Material: € 7,00 | Anmeldung bis: 21.10.2022 | Rahmenprogramm zu: „Susanna Taras “, 22.10.2022 - 26.03.2023

Anmeldung
So. 23.10.
14:30 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Aufbruch in die Moderne - Neues Design für eine neue Gesellschaft

An der Wende zum 20. Jahrhundert vollzog sich eine Zäsur in den Sehgewohnheiten. Neue Bautechniken ließen in den USA die ersten Wolkenkratzer in die Höhe schießen, es entwickelte sich das Berufsbild des Angestellten. Vorstellungen von einer neuen Gesellschaft, Leistung und Freiheit des Geistes spiegeln sich auch in der Kunst und Möbelgestaltung wieder: die Geburt der Abstraktion.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Theo van Doesburg, Kontra-Komposition IV, 1924, MAKK, Köln, Foto: © RBA

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Timm Minkowitsch | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Di. 25.10.
15:30 - 16:30 Uhr

Fortbildung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Einführung für Erzieher*innen und Lehrer*innen in die Sonderausstellung: Susanna Taras. Blumen, Flowers, Fleurs

Päonien, Rosen, Narzissen, Orchideen, Gänseblümchen und Veilchen – Susanna Taras Blumenreliefs sind Malerei aus Wolle. Mit der fast grellen Farbigkeit und der enormen Größe der Textilobjekte rückt die Natur ins Rampenlicht. Wir erinnern uns gemeinsam an Redensarten, die uns die Bedeutung der Blumen näherbringen. Nach einem Rundgang durch die Sonderausstellung, wird das Begleitprogramm für Kita und Primarstufe vorgestellt. 

© Susanna Taras: Wallflowers II

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 18.10.2022 | Rahmenprogramm zu: „Susanna Taras “, 22.10.2022 - 26.03.2023

Anmeldung
Di. 25.10.
16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

"nordish by nature" – Alvar Aalto und die skandinavische Design-Bewegung

Ausgehend von den frühen Möbeln Alvar Aaltos bietet das MAKK einen Einstieg und einen Überblick über die skandinavische Design-Entwicklung. Dem ideengeschichtlichen Hintergrund, den Materialien, dem Konzept und den Marketingstrategien der Bewegung wird nachgegangen - und natürlich der Frage: was macht das skandinavische Design bis heute so erfolgreich?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Alvar Aalto, Armlehnstuhl Nr. 31, "Paimio", 1931/1932, MAKK, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: RBA Köln, Marion Mennicken

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anja Reincke | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 4
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum