Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Gespräch | Konzert | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 3
vor
Ab Do. 02.02.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Langer Donnerstag: MEET THE TEAM

Was geschieht eigentlich hinter den Kulissen des Museums bis die Ausstellungsräume so aussehen, wie ihr sie als Besucher*innen anschauen könnt? Wer arbeitet hier in welchen Bereichen und was machen die Menschen, die im Museum arbeiten eigentlich so alles? Lernt Mitglieder des Teams des Museum Ludwig und deren Arbeitsbereiche kennen und stellt gerne eure Fragen.

Für die Musik an diesem Abend ist DJ Christian Aberle am Start: Seine experimentellen Beats beziehen sich inhaltlich, ästhetisch und geographisch auf unsere Ausstellungshighlights!

Programm:

18:30h

➤  Anna Höfinghoff & Stefanie Decker, Registrars Ausstellungen

Wie kommt die Kunst eigentlich ins Museum? Kunstverpackungen, Transport und Versicherungen

2. OG., Raum 02.28

Geht die Treppe ganz hoch, dann links in den Ausstellungsbereich, kurz vor Ende des Ganges befindet sich der Raum 02.28 auf der rechten Seite.

19:00h

➤  Yilmaz Dziewior, Direktor

Pop Art kommt nicht nur aus den USA: Teresa Burga, Marisol, Yayoi Kusama, Marta Minujín

1.OG., Pop Art Bereich

Geht die Treppe hoch, dann direkt rechts an der Treppe in den Pop Art Bereich.

19:30h

➤  Miriam Szwast, Kuratorin, Ökologie und Sammlung Fotografie

Fotografie(kuratorin) im Kunstmuseum? Eine kleine Wegbeschreibung

2.OG, Fotoraum

Geht die Treppe hoch, links in den Ausstellungsbereich, dann direkt wieder links. Am Ende befindet sich der Fotoraum.

20:00h

➤  Iris Maczollek, Ausstellungsmanagement

Von der Planung zur Realisierung einer Museumspräsentation

1.OG., Museumsstraße

Geht die Treppe hoch, dann links hinten (an Richters Scheiben) in die Museumsstraße. 

20:30h

➤  Kerstin Renerig, Kuratorische Assistentin des Direktoris

Neu am Museum Ludwig, neu in der Stadt – Mit Konfetti und den Kindern des Olymps in die Kölner Kunst- und Kulturszene

1.OG., Raum 01.45.

Geht die Treppe hoch, dann links hinten (an Richters Scheiben) in die Museumsstraße, es ist der zweite Raum auf der rechten Seite.

21:00h

➤  Kristof Efferenn, Medienrestaurator

Eine Hymne an die Kunst und das Leben – über das letzte Filmwerk Maria Lassnigs: „Kantate“

UG., Raum E0.46

Geht die Treppe runter, dann links, es ist der erste Raum auf der rechten Seite.

21:30h

➤  Yuliia Berdiiarova, Kuratorin

Ukrainian modernism in Museum Ludwig collection

Оleksander Bohomazov  Townscape, Oleksandra Ekster , Cubo Futurist Composition

2.OG, Raum 02.31 

Geht die Treppe ganz rauf, links in den Ausstellungsbereich, es ist der 5. Raum auf der rechten Seite.

 

➤ Ab 19:00

DJ Christian Aberle legt auf

 

Bildcredit: Nathan Ishar

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Preis: € 7,00

Do. 02.02.
19:00 Uhr

Gespräch | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Liebe, Kolonialität und Sozialismus

Gespräch und Lesung mit Şeyda Kurt und Cuso Ehrich

LOVE: Eine politische Auseinandersetzung mit Liebe muss die gegenwärtige Gesellschaftsordnung kritisieren und Alternativen diskutieren, damit in Konzeptionen von Liebe nicht nur wenige Körper und Beziehungsformen eingeschrieben bleiben. In einem Gespräch gehen Şeyda Kurt und Cuso Ehrich auf die Suche danach, welche kolonialen Konstruktionen von Verbindungen, Entfremdungen, Beziehungen und Zweigeschlechtlichkeit dafür zurückgelassen werden, müssten. Sie ziehen Inspiration aus sozialistischen Ideen für Gesellschaft und stellen Verbindungen dazu her, wie Sozialismus als System der Fürsorge gedacht werden könnte. 

Şeyda Kurt schreibt und spricht über Philosophie, Kultur, Innen- und Außenpolitik sowie linken Feminismus. Im April 2021 erschien ihr Sachbuchbestseller "Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist", in dem sie Liebesnormen im Kraftfeld von Kapitalismus, Patriarchat und Kolonialismus untersucht. Im März 2023 erscheint ihr experimentelles Essay "HASS - Von der Macht eines widerständigen Gefühls" über Selbstverteidigung, Rache, solidarische Beziehungen und transformative Gerechtigkeit.

Cuso Ehrich arbeitet in Form von Textbeiträgen, Workshops und Vorträgen zu den Themen Rassismuskritik, kritischer politischer Bildungsarbeit sowie Intersektionen von Kolonialismus und Geschlecht. Neben der Vorstandsarbeit im Bundesverband Trans* und der Gremiumsarbeit zur Aufarbeitung des kolonialen Erbes organisiert sich Cuso in politischen Gruppen und versucht, durch Podcasts Ressourcen für soziale Bewegungen zu erarbeiten. 

Foto: Fadi Elias für In-Haus Media

Anmeldung:  https://www.ki-koeln.de/events/registration/event/gespraech-mit-seyda-kurt-und-cuso-ehrich

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Mit: Şeyda Kurt und Cuso Ehrich | Treffpunkt: Forum der VHS / Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29-33, Köln | Teilnahme: kostenlos

Fr. 03.02.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|eben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 05.02.
15:00 Uhr

Performance | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

MORE WELKFLEISCH. MORE LOVE. MORE HELGE.

PERFORMANCE & GESPRÄCH mit Performer*innen des SCHAUSPIEL KÖLN

LOVE: Mitten in der Ausstellung LOVE? treffen unterschiedliche Perfomer*innen aus gleich drei Inszenierungen des Schauspiel Köln aufeinander. So verschmelzen Szenen aus „WUNDERSCHÖNES WELKFLEISCH“, „LOVE ME MORE“ und „HELGES LE­BEN“ zu einem generations- und genreübergreifenden Werk, das Sehnsucht, Begehren und Marginalisierung miteinander verbindet. Anhand von Schauspiel und Tanz drücken die Darsteller*innen ihre biografischen Erfahrun­gen aus und bewegen sich durch die Ausstellung. Im Anschluss findet ein Gespräch mit den Produktionsbeteiligten statt.

Links zu den Produktionen:
LOVE ME MORE: https://www.schauspiel.koeln/spielplan/premieren2223/love-me-more/
HELGES LEBEN: https://www.schauspiel.koeln/spielplan/premieren2223/helges-leben/
WUNDERSCHÖNES WELKFLEISCH: https://www.schauspiel.koeln/spielplan/repertoire/wunderschoenes-welkfleisch/

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Schauspiel Köln, des Amts für Integration und Vielfalt und des RJM.

Für: Erwachsene | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Di. 07.02.
11:30 Uhr

Event | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

BAUMPATENSCHAFT Apfelbäume für eine „Essbare Stadt"

Mit der Pflanzung von drei Apfelbäumen auf dem Grünstreifen am MAKK im Bereich der Richartzstraße startet die Vergabe von Baumpatenschaften für 50 Apfelbäume, die im Innenhof des MAKK auf Ihre neuen Besitzer*innen warten. Im Rahmen der Ausstellung „Between the Trees" leisten wir damit einen Beitrag für das städtische Projekt „Essbare Stadt". Unser Dank für die großzügige Unterstützung gilt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW).

Foto: pereslavtseva, https://www.freepik.com/

Für: Alle | Von: Museum für Angewandte Kunst | Reihe: MAKKfuture | Rahmenprogramm zu: „Between the Trees“, 03.02.2023 - 16.04.2023

Di. 07.02.
18:00 - 19:30 Uhr

Event | Museum Ludwig

In Jogginghose durchs Museum: virtuelles Museumsquiz – Online-Veranstaltung

Sie wollen ein Museum bequem von Sofa aus besuchen? Sie wollen einen geselligen Abend mit Freund*innen verbringen oder neue Menschen kennen lernen? Sie wollen sich ohne Vorwissen aktiv und kreativ mit Kunst auseinandersetzen? Dann sind Sie beim virtuellen Museumsquiz genau richtig! Versorgen Sie sich mit Snacks und Getränken und freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend. Wir nutzen den virtuellen Museumsrundgang des Museum Ludwig, um Aufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen zu finden. In Teams treten Sie gegeneinander an – das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Melden Sie sich kostenfrei alleine oder im Team an.

Die Teilnahme ist auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet über die Konferenzplattform BigBlueButton statt. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail versandt. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Wir empfehlen die Nutzung eines Laptops, Tablets oder PCs. Für die Teilnahme ist das Teilen von Kamera und Mikrofon notwendig. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Grafik: Dominik Fasel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 05.02.2023

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Fr. 10.02.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Schnütgen

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Fr. 17.02.
16:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 23.02.
19:00 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

„Im Strudel der Ereignisse“. 1933 in Tagebüchern gewöhnlicher Deutscher

Der Beginn der nationalsozialistischen Diktatur war 1933 nicht nur eine politische Zäsur. Er bildete auch für viele gewöhnliche Deutsche einen tiefen Einschnitt. Wie nahmen sie die turbulenten und gewaltvollen Ereignisse des Jahres 1933 wahr? Wie verhielten sie sich zu ihnen? Und in welcher Weise änderte sich in diesem Jahr ihr Leben? Der Historiker Janosch Steuwer hat in mehr als 140 Tagebüchern nach Antworten auf diese Fragen gesucht. Im Gespräch mit Melanie Longerich berichtet er von seinen Ergebnissen.

Dr. Janosch Steuwer ist Historiker an der Martin-Luther-Universität Halle und forscht u.a. zur Geschichte und Nachgeschichte des Nationalsozialismus.

Melanie Longerich ist freie Journalistin und Moderatorin v.a. beim Deutschlandfunk und macht den Geschichtspodcast gestern ist jetzt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Themenreihe „1933. Gewalt – Gesellschaft – Gegenwart“ statt.

Foto: Zum 1. Mai 1933 hängt die Familie Strzelkowski eine schwarz-weiß-rote Kaiserreichsflagge mit einigen NSDAP-Wimpeln vom Balkon. © NS-DOK, N 65, 1933, S. 6

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00

So. 26.02.
14:00 - 19:00 Uhr

Event | Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln/SK Stiftung Kultur

Finissage

14:00 + 17:00: Führung durch die Ausstellung JAHRESTAGE

Für: Erwachsene | Von: SK-Stiftung Kultur | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Di. 28.02.
19:00 Uhr

Gespräch | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Afrika inspiriert

„Afrika inspiriert“ heißt die fünfteilige Online-Veranstaltungsreihe der Museumsgesellschaft RJM e.V., die Ende September 2022 startet. Die Reihe greift große, globale Themen unserer Zeit auf: Klimawandel und Migration zum Beispiel, oder die Chancen der Digitalisierung. Sie stellt Best-Practice-Beispiele aus unterschiedlichen Ländern des Kontinents vor. Wissenschaftler*innen sowie Alltagsexpert*innen der Herkunftsländer berichten und Sie haben die Gelegenheit sich mit ihnen im digitalen Raum zu treffen und zu diskutieren. Moderatorin der Reihe ist Bettina Rühl. Sie ist Afrika-Korrespondentin und lebt seit langen Jahren in Nairobi und Köln.

Zukunft trotz Konflikten: den Dialog lernen

Mit Ahmed Mohamed, Leiter des „Institute for Peace and Security Studies“ an der Universität Garissa, Kenia
An der Universität von Garissa im Nordosten Kenias töten radikale Islamisten 2015 fast 150 Studierende. Ihr Ziel: Hass zu sähen und Kenia zu destabilisieren. In Garissa gingen ihre Pläne nicht auf, die Bevölkerung wirbt stattdessen für Versöhnung und Frieden. Ahmed Mohamed, der Leiter des „Institute for Peace and Security Studies“ an der Universität Garissa, berichtet von seinen Erfahrungen.

Bitte registrieren Sie sich hier für diese Veranstaltung: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_UwCGZ84HSpua0dqItTMjig

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: online | Teilnahme: kostenlos

Do. 02.03.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Langer Donnerstag: HERE WE GO AGAIN: COME TOGETHER

Let’s go! Einmal pro Jahr steht der Lange Donnerstag ganz unter der Devise: COME TOGETHER! Lust auf Kunst, Musik, ein bisschen Action und nette Leute? Dann kommt vorbei, lasst euch von den Kunst:Dialogen in inspirierende Gespräche zu eigenwilligen Kunstwerken verwickeln, lauscht den elektronischen Sounds von DJ Phillip Jondo und lernt Gleichgesinnte kennen. Nebenbei schlendert ihr an den berühmtesten Künstler*innen des 20. Und 21. Jahrhunderts vorbei, darunter Gerhard Richter, Yves Klein, Yayoi Kusama oder Niki de Saint Phalle. Um 19 Uhr bitten wir unseren Direktor Yilmaz Dziewior zum Sparda-Talk. Angelika von Tomaszewski fragt nach den aktuellen Herausforderungen im Museum Ludwig.

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Preis: € 7,00

Fr. 03.03.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|eben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 05.03.
19:00 Uhr

Konzert | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Mamafrika präsentiert - Lady Maah

Markenzeichen der Fusion-Musikerin aus dem Senegal ist das warmtönige, lyrisch-rhythmische Spiel auf dem sechssaitigen Bass.
Die Musikerin und ihre Band engagieren sich für Menschen, die (wie sie selbst) wegen ihres Albinismus in vielen Ländern Afrikas diskriminiert werden.
Pop-Afro-Fusion-Soul.

Tickets unter: https://tickets.qultor.de/event/lady-maah-koudia-keita/lady-maah-koudia-keita-2023-03-05-1900

Für: Erwachsene | Treffpunkt: Forum VHS | Preis: € 19,20 | ermäßigt: € 17,00

Di. 07.03.
18:00 - 19:30 Uhr

Event | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

In Jogginghose durchs Museum: virtuelles Museumsquiz – Online-Veranstaltung

Sie wollen ein Museum bequem von Sofa aus besuchen? Sie wollen einen geselligen Abend mit Freund*innen verbringen oder neue Menschen kennen lernen? Sie wollen sich ohne Vorwissen aktiv und kreativ mit Kunst auseinandersetzen? Dann sind Sie beim virtuellen Museumsquiz genau richtig! Versorgen Sie sich mit Snacks und Getränken und freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend. Wir nutzen den virtuellen Museumsrundgang des Museums für Angewandte Kunst Köln, um Aufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen zu finden. In Teams treten Sie gegeneinander an – das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Melden Sie sich kostenfrei alleine oder im Team an.

Die Teilnahme ist auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet über die Konferenzplattform BigBlueButton statt. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail versendet. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Wir empfehlen die Nutzung eines Laptops, Tablets oder PCs. Für die Teilnahme ist das Teilen von Kamera und Mikrofon notwendig. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Grafik: Dominik Fasel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 05.03.2023

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Mi. 08.03.
13:45 - 21:00 Uhr

Event | Museumsdienst Köln

Weltfrauentag 2023

Anlässlich des Internationalen Frauentags hat der Museumsdienst auch dieses Jahr wieder ein Programm zusammengestellt, das sich auf die Spuren von Frauen in den unterschiedlichsten Bereichen von Kunst und Geschichte begibt.

Programmübersicht:

 

ab 14:00 Uhr:

14:00 | Leiko Ikemura und Evelyn T. Wang – Zwei zeitgenössische Künstler*innen im Dialog mit der Sammlung | Caroline Stegmann-Rennert | Führung | Museum für Ostasiatische Kunst Köln

ab 15:00 Uhr:

15:00 | Die Rolle der Frauen im Rautenstrauch-Joest-Museum| Hanna Petri-Böhnke | Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum 

ab 16:00 Uhr:

16:00 | Bella - Agrippina – Maria Marcellina. Frauen im römischen Köln| N.N. | Führung | Römisch-Germanisches Museum Köln

16:00 | Künstlerinnen im Museum Ludwig | N.N. | Führung | Museum Ludwig

16:00 | Frauen im Nationalsozialismus| Heike Rentrop | Führung in Koop. mit dem Kölner Frauengeschichtsverein | NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

ab 18:00 Uhr:

18:00 | Hide and seek. Frauenbilder der Antike in der Angewandten Kunst – von Daphne bis Venus | Anja Reincke | Online-Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

ab 19:00 Uhr:

19:30 | Von den Bauhausmädeln zum gendersensiblen Design. Welche Rollen nehmen Frauen im Design ein? | Anja Reincke | Online-Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie in den jeweiligen Ankündigungstexten (siehe weiter unten).

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Fr. 10.03.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Schnütgen

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Fr. 17.03.
16:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 06.04.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Langer Donnerstag: URSULA - DAS BIN ICH. NA UND?

Neuer LaDo, neue Ausstellung! Das Leben und Werk von Ursula (Schulze-Bluhm) bietet eine alternative Erzählung künstlerischer Unabhängigkeit. Sie schuf faszinierende und selbstbewusste Phantasiewelten, in denen alte Hierachien über Bord geworfen werden und neue Lebensweisen vorstellbar sind. Dabei hinterfragt Ursula eingefahrene Dualismen wie Frau/Mann und Mensch/Natur – und greift damit aktuellen Debatten vor.

Freut euch auf einen Abend inspiriert von Ursulas Werk und Leben!

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Preis: € 7,00

Fr. 07.04.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|eben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln und wird so, in Teilen, zu Ihrem Kunstwerk.

Eine Kooperation zwischen Museumsdienst Köln und Department Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net bzw. https://www.instagram.com/bild_erleben/

Psychologische Bildbetrachtungen nach Dr. Hans-Christian Heiling

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Abbildung: BILDERLEBEN / Thomas Schäkel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 3
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum