Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Konzert | Weiterbildung | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 2
vor
Mi. 22.03.
15:30 - 17:30 Uhr

Weiterbildung | Museum Ludwig

Ursula - das bin ich. Na und?

Die Künstlerin und Lyrikerin Ursula Schultze-Bluhm (1921-1999), genannt Ursula, erschuf als Autodidaktin ein vollkommen eigenständiges Werk. Surrealistische und poetische Elemente sind Hauptmotive ihrer Phantasiewelten. In ihren Werken verbinden sich Erinnerungen und bizarre Ideen häufig mit mythologischen Elementen. Dabei wirken ihre Figuren oft heiter, sinnlich und dämonisch zugleich und faszinieren durch dieses Zusammenspiel gegensätzlicher Energien. Ihre großformatigen Schrein-Objekte und Pelz-Öl-Assemblagen bekräftigen ihr außergewöhnliches Werk.

 Nach einem Rundgang durch die Ausstellung werden Annäherungsansätze an das Werk der Künstlerin vorgestellt, diskutiert und selbst erprobt.

Kunst: Sek I und II

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln) | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 20.03.2023 | Rahmenprogramm zu: „Ursula - das bin ich. Na und?“, 18.03.2023 - 23.07.2023

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Do. 23.03.
20:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Rudelbildung - das Quiz für Fußballrebellen!

Ihre Heimat heißt "Gottes Grüne Wiese". Eine der beliebtesten Fußballkneipen Kölns mitten im belgischen Viertel. Immer wieder am ersten Montag im Monat veranstalten Stefan Staub und Simon Augsten hier ihr fantasievolles und originelles Fußball-Quiz "Rudelbildung". Das ist inzwischen so ein Renner, dass die Kneipe an Quiztagen genauso voll ist wie bei der Champions League. Heute findet die Rudelbildung zum ersten Mal auswärts statt. Und die Fragenkategorien werden passend zum Ausstellungs-Thema erweitert. Es geht also auch um Fußballrebellen und Fußball in revolutionären Zeiten.

Ab 17 Uhr gibt es Kreisliga-Pop mit DJ Pelevision.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Fr. 24.03.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Die alten Barrikaden (Konzert)

Revolutionäre Lieder zum Mitsingen auf Deutsch, Französisch und Kölsch, mit Roland Hüve, Laurent Chevalier und Mario Kramp.

Ab 17 Uhr gibt es 60s, 70s und 80s mit DJ Kalle Marx.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Eine Ausstellungsführung – verbunden mit revolutionären Liedern. Auf Deutsch, auf Kölsch und auf Französisch. Zum Mitsingen. Auch für die, die nur wenig Französisch sprechen – Liedtexte werden im Publikum verteilt…

Das deutsch-französisch-kölsche Trio sorgte bei der Ausstellung DÄ DEJOOL KÜTT für Furore. Die drei sind wieder da! Pünktlich zum Aufruhr. Der ja 1848 in Köln mitten im Karneval stattfand. Revolution ist klasse – stört aber mitten in der Session… So wird das Bürgerlied vom Trömmelche begleitet. Wie es wohl geklungen hat, als die Kölner Revoluzzer*innen im Gürzenich Freiligraths „Reveille“ geschmettert haben, zur Melodie der Marseillaise? Oder das „Trotz alledem“, in der von Marx in der Neuen Rheinischen Zeitung gedruckten Fassung? Unser Fahn‘ es ruud – vor und nach 1848: Die Grundfrage „Wovon lebt der Mensch?“ stellen Brecht und Weill in der Dreigroschenoper. Während die Beatles 1968 die „Revolution“ besingen, fordert Biermann „Du, lass dich nicht verhärten“. Solidarität überall – nicht nur in unserem Veedel: Ça ira!

Ab 17 Uhr: 60s, 70s und 80s mit DJ Kalle Marx

Foto: © Rüdiger Müller

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Sa. 25.03.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Sebastian Sturm: Reggae Songs of Revolution (Konzert)

Musikalisch wird Sebastian Sturm dem Roots-Reggae zugeordnet. Er singt ausschließlich auf Englisch. In Frankreich ist er sogar bekannter als in D-A-CH, da er dort mehrfach als Vorgruppe voll etablierter Bands wie Danakil landesweit tourte. Für das vierte Album A Grand Day Out arbeitete er mit den jamaikanischen Co-Producern Sam Clayton Jr. und Stephen Stewart. Seit dem fünften Album The Kingston Session (2015) ist der Bandname offiziell Sebastian Sturm & Exile Airline.

Ab 17 Uhr gibt es bereits eine Vinyl-Session von Studio One mit DJ Ganjira.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Piet Blackwork

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Do. 30.03.
19:00 Uhr

Performance | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Tanzperformance Pink Water

Pink Water konnte die Schönheit der Natur nicht eindämmen und erinnerte uns daran, dass manche Dinge nicht dazu bestimmt sind, gezähmt zu werden. Während sich die Performer*innen bewegen, werden sie von ihren Vorfahren geführt und mit dem Wilden und Ungezähmten verbunden, was eine ursprüngliche Energie in ihnen weckt.
Eine Tanzperformance von und mit Kody Striver & Demetrios Navras über Bewegung, queere Liebe, Verbundenheit, Erkundung und Vorfahren.
Eine Veranstaltung von Kody Striver und Nana von iJuLa (intersektionales Jugendlabor im Veedel) von ROOTS & ROUTES Köln
keine Anmeldung notwendig

Foto: Kody Striver & Demetrios Navras

Pink water failed to contain nature's beauty, reminding us that some things are not meant to be tamed. As performers move, their ancestors' guide and connect them to the wild and untamed, stirring a primal energy within.
A dance performance by and with Kody Striver & Demetrios Navras about movement, queer love, connectedness, exploration and ancestry.

An event by Kody Striver aka @takingbackhalloween and Nana aka @weirdfullmind from @ijula.veedel,
a project of @rrcgn, in cooperation with RJM.

Image by Kody Striver & Demetrios Navras

Für: Erwachsene | Von: Kody Striver und Nana von iJuLa (intersektionales Jugendlabor im Veedel) von ROOTS & ROUTES Köln | Treffpunkt: Kitchen | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ LOVE?“, 02.12.2022 - 10.04.2023

Do. 30.03.
20:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Rebellion Eyeliner! Bitchy Bingo on Tour mit Drag Queen Pam Pengco

Unauffällig, schüchtern, natürlich… Keine Ahnung wer gemeint ist, aber nicht Pam Pengco! Bei ihr wird kein Blatt vor den Mund genommen – schlagfertig, trocken, offen und authentisch bis hin zu Aufklärung durch Humor.

Ein fröhlicher Bingo Abend, moderiert von einer Stimme, wie sie selten bei Frauen zu finden ist. Neben Bingo erwartet euch ein Rebellion-Barquiz!

Ab 17 Uhr gibt es Female Pop mit DJane Chanto (Born Naked Party).

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Privat

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Fr. 31.03.
20:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Ena Fay - Kiss From A Rose (Konzert)

Konzert der irischdeutschen Singer-Songwriterin mit Theresa Meumertzheim (Klavier) und Fabian Kolar (Cello).

Einen Abend lang der eigenen Welt entkommen und sich beim Konzert in eine andere entführen lassen… Ena Fay weiß, wie’s geht. Bei ihren Konzerten geht es um Stimmung und um Verbundenheit. Schon nach den ersten paar Worten der deutsch-irischen Singer-Songwriterin horcht man auf.

„Ena in einem funkelnden Anzug im Stil der 50er Jahre […], erinnernd an Marlene Dietrichs Glanz, beherrscht die Bühne mit Eleganz und Anmut“, merkte der YMX-Musikblog über den Live-Auftritt der Sängerin an. Nachdem das große London für viele Jahre ihre Heimatstadt und ihr “Spielplatz” war, ist die Künstlerin im Sommer 2022 nach Köln gezogen, um auch dort ihren musikalischen Zauber zu teilen.

Ab 17 Uhr gibt es bereits Funk, Soul und Disco mit DJ Pelevisoion.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Veronika Casarova

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Sa. 01.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Heiter bis Wolkig (Punk Kabarett aus Köln)

Marco Pankow und Micha Oh sowie Berny von Gestern spielen live Ausschnitte aus Ihren bisherigen Programmen, an- und abgereichert mit neuen Nummern aus dem Online-Live-Magazin-Format „subversiv“. Neben Songs aus der Punkrock OperA Manifest stehen aktuelle Musikparodien und alte Kracher auf der Setlist. Außerdem wird wohl der eine oder andere neue Song aus der aktuellen CD „Widerstandslieder“ gezeigt.

Ab 17 Uhr gibt es bereits Deutschpunk mit DJ Fakkomoto.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Pedro Citoler

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Do. 06.04.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Langer Donnerstag: URSULA—DAS BIN ICH. NA UND?

Neuer LaDo, neue Ausstellung! Das Leben und Werk von Ursula (Schulze-Bluhm) bietet eine alternative Erzählung künstlerischer Unabhängigkeit. Sie schuf faszinierende und selbstbewusste Phantasiewelten, in denen alte Hierachien über Bord geworfen werden und neue Lebensweisen vorstellbar sind. Dabei hinterfragt Ursula eingefahrene Dualismen wie Frau/Mann und Mensch/Natur – und greift damit aktuellen Debatten vor.

Freut euch auf einen Abend inspiriert von Ursulas Werk und Leben!

▪️ Ab 18h: Werdet eins mit Ursulas phantasievollen Werken in der Pixum-Fotobox!
▪️ 18-21h: Wer war Ursula? Die Studierenden der Kunst:Dialoge beantworten all eure Fragen!
▪️ 19:30h: Drag-Performance: Ursula x Miss Galaxia

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Preis: € 7,00

Do. 06.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Songs for Political Action (Party)

Barrikadenhymnen und Revolutionslieder mit DJ Thomas Rhein (Parallel-Schallplatten)

Thomas Rhein kennt wohl jeder Plattenkäufer in Köln. Bis in die späten Neunziger arbeitete er im legendären Normal, heute ist er einer von drei Besitzern des renommierten Plattenladens Parallel. Thomas Rhein hat aber auch als Musikjournalist für die Stadtrevue geschrieben und als Mitbetreiber des renommierten Labels Finlayson dafür gesorgt, dass die Welt Kölner Musik von verdienten Bands wie Workshop, Kreidler, Genf oder Travelling Microbus hört. Und wie fast alle in dem Geschäft ist Thomas Rhein natürlich auch leidenschaftlicher Plattensammler. Passend zur Ausstellung legt er in der BAR/RIKADE revolutionäre Hymnen, rebellische Lieder und aufständische Musik aus aller Welt auf.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Elisabeth Rhein

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Di. 11.04.
18:00 - 19:30 Uhr

Event | Museum Schnütgen

In Jogginghose durchs Museum: virtuelles Museumsquiz – Online Veranstaltung

Sie wollen ein Museum bequem vom Sofa aus besuchen? Sie wollen einen geselligen Abend mit Freund*innen verbringen oder neue Menschen kennenlernen? Sie wollen sich ohne Vorwissen aktiv und kreativ mit Kunst auseinandersetzen? Dann sind Sie beim virtuellen Museumsquiz genau richtig! Versorgen Sie sich mit Snacks und Getränken, und freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend. Wir nutzen den virtuellen Museumsrundgang des Museum Schnütgen, um Aufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen zu finden. In Teams treten Sie gegeneinander an – das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Melden Sie sich kostenfrei alleine oder im Team an.

Die Teilnahme ist auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet über die Konferenzplattform BigBlueButton statt. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail versendet. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Wir empfehlen die Nutzung eines Laptops, Tablets oder PCs. Für die Teilnahme ist das Teilen von Kamera und Mikrofon notwendig. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Grafik: Dominik Fasel

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 09.04.2023

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Do. 13.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Karambolage und Plasma Pepone (Konzert)

Französische Revolution und Punk-Rock-Barrikaden.

Ab 17 Uhr: „Sturm auf die Bastille“ mit DJ Robespierre

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert an diese Zeit der Barrikadenkämpfe mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“: Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Fr. 14.04.
17:00 Uhr

Event | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

AFTER WORK SPECIAL

Wir starten mit einem kleinen Umtrunk in das Finissage-Wochenende der Sonderausstellung „Between the Trees“.

Eintritt in die Sonderausstellung ganztags kostenfrei

Abbildung: Ausstellungsansicht „Between the Trees“ (Foto: © ökoRAUSCH, Jule Schacht)

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Between the Trees“, 03.02.2023 - 16.04.2023

Fr. 14.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Hip-Hop Open Stage mit Akanni Humphrey (N.Y.Bronz) feat. Dasha

Akanni Humphrey ist ein vieltalentierter Hip-Hop-Soul-MC, Sänger und Produzent aus der New Yorker Bronx. Er ist ein Meister der audience participation und Moderator und Gründer des 1624 bapbeatz Ave Hip Hop Open Mic jeden Mittwoch in Köln. Seine Live-Show ist vollgepackt mit Hip-Hop-Musik aus der goldenen Ära, die so performt wird, dass jeder mitsingen und feiern kann.

Ab 17 Uhr gibt es bereits Oldschool-Hip-Hop mit DJane Dasha.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto:  © Privat

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Sa. 15.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Majer mit den MUD KIDS (Konzert)

Indie, Hip Hop, Trap, UK-Sounds und Pop

Majer mit den MUD KIDS eine Independent-Gruppe bestehend aus Maja, Laiu, Fighthesea und Rubbaband, die immer viel Spaß daran haben, jede Art von Musik rund um Classic Hip Hop & RnB bis hin zu Trap, UK Sounds und Pop zu machen und dennoch immer offen für andere Genres bleiben. Um ihren Projekten einen Raum zu geben und ihre Musik mit anderen zu teilen, haben sie sich als MUDKIDS zusammengeschlossen. Die Leidenschaft zur Musik ist bei ihren Live-Auftritten unüberhörbar. Ihre Musik ist durch ausdrucksstarke und unverwechselbare Klänge gekennzeichnet, kombiniert mit tiefgründigen und authentischen Texten.

Ab 17 Uhr: Indie mit dem Indie Fresse DJ-Team.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Privat

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Do. 20.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Protest! Fiese Lieder von der Straße (Konzert)

Ein Protestsong-Programm von Klaus dem Geiger und Marco Pankow

Klaus der Geiger macht Musik seit Mitte der 1960iger Jahre und ist 2023 stolze 83 Jahre alt. Marco Pankow von Heiter bis Wolkig macht Musik und Kabarett seit 1982. Beide lernten sich Ende der 1980iger Jahre im Sumpf der Kölner Subkultur in der Südstadt kennen – und seitdem kreuzen sich ihre musikalischen Wege immer wieder. Jetzt machen die Beiden gemeinsame Sache. Sie singen – voll akustisch und unplugged – fiese und gemeine Straßenlieder aus dem Repertoire von Klaus und sonstigen Quellen rotzfrecher Asphaltkultur. Politisches Liedermachen nach dem Motto von Klaus dem Geiger: „Ich habe mir nichts gefallen lassen (…) keinen Diener unter uns und keinen Herren über uns!“.

Ab 17 Uhr gibt es Balkanbeats, Ska, Punk mit DJ Disko Partizani.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: l.: © Rolly Brings r.: © Pedro Citoler

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Fr. 21.04.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Die alten Barrikaden (Konzert)

Revolutionäre Lieder zum Mitsingen auf Deutsch, Französisch und Kölsch, mit Roland Hüve, Laurent Chevalier und Mario Kramp

Eine Ausstellungsführung – verbunden mit revolutionären Liedern. Auf Deutsch, auf Kölsch und auf Französisch. Zum Mitsingen. Auch für die, die nur wenig Französisch sprechen – Liedtexte werden im Publikum verteilt…

Das deutsch-französisch-kölsche Trio sorgte bei der Ausstellung DÄ DEJOOL KÜTT für Furore. Die drei sind wieder da! Pünktlich zum Aufruhr. Der ja 1848 in Köln mitten im Karneval stattfand. Revolution ist klasse – stört aber mitten in der Session… So wird das Bürgerlied vom Trömmelche begleitet. Wie es wohl geklungen hat, als die Kölner Revoluzzer*innen im Gürzenich Freiligraths „Reveille“ geschmettert haben, zur Melodie der Marseillaise? Oder das „Trotz alledem“, in der von Marx in der Neuen Rheinischen Zeitung gedruckten Fassung? Unser Fahn‘ es ruud – vor und nach 1848: Die Grundfrage „Wovon lebt der Mensch?“ stellen Brecht und Weill in der Dreigroschenoper. Während die Beatles 1968 die „Revolution“ besingen, fordert Biermann „Du, lass dich nicht verhärten“. Solidarität überall – nicht nur in unserem Veedel: Ça ira!

Ab 17 Uhr gibt es 60s, 70s und 80s mit DJ Kalle Marx.

Foto: © Rüdiger Müller

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Fr. 21.04.
20:00 Uhr

Konzert | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Asasello Quartett: Sputnik

Asasello Quartett: Sputnik DSCH #6

Dmitri Schostakowitsch (1906 - 1975) Streichquartett #2 A-Dur Op. 68, John Cage (1912 - 1992) String Quartet in Four Parts, George Crumb (1929 - 2022) Black Angels für das elektrische Streichquartett, Dmitri Schostakowitsch (1906 - 1975) Streichquartett #14 Fis-Dur Op. 142

Vorverkauf ab 1.4.2023 bei KölnTicket; Eintritt 25 €, ermäßigt 15 €

Foto: © Asasello Quartett

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst

Sa. 22.04.
20:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KLEE – Trotzalledem! Love is my rebellion (Konzert)

Pop mit klugen deutschen Texten (exklusives Konzert mit kleiner Besetzung)

Musik aus Köln, das war nach dem Ende der legendären Can lange Zeit vor allem Musik auf Kölsch à la BAP, Höhner und Bläck Fööss. Vor 25 Jahren trat die Band Ralley eine kleine Revolution in der Kölner Szene los. Denn sie schafften es, sich mit Gitarrenpop mit klugen (hoch!)-deutschen Texten zu etablieren. Nachdem die Band sich in Klee unbenannt und statt auf Gitarre mehr auf elektronische Begleitung setzte folgte sogar der Einstieg in Single-und Album-Charts. Eine Revolution gegen die Mundart-Dominanz mit bemerkenswerter Erfolgsbilanz.

Ab 17 Uhr gibt es bereits Deutsch-Pop mit DJ Madame Summit.

Das Kölnische Stadtmuseum erinnert mit der Pop-up-Bar „BAR/RIKADE“ an die Zeit der Barrikadenkämpfe in Köln 1848. Freut euch auf ein kostenloses Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys über revolutionäre Liederabende bis hin zu Open-Stage-Aktionen. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“.

Foto: © Heike Sieber

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Kulturika Eventmanufaktur | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Rahmenprogramm zu: „Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)“, 17.03.2023 - 29.04.2023

Do. 27.04.
15:30 - 17:30 Uhr

Weiterbildung | NS-Dokumentationszentrum

Remote Island: ein neues Angebot im EL-DE-Haus

Lernen Sie bereits vor der Eröffung im Sommer dieses neue Angebot im EL-DE-Haus kennen. Bastian Schang und Ilja Gold (NS-DOK) stellen Ihnen das Planspiel zum Demokratielernen vor: In fünf Gruppen erkunden die Schüler*innen einzelne Themenräume auf der "Remote Island". Sie müssen sich selbstständig mit den Herausforderungen der gemeinsamen Organisation grundlegender Fragen zu Ernährung, Arbeit, Kultur, Schutz und Wohnen auseinandersetzen. Die Entscheidungen zum Zusammenleben werden anschließend im "Inselrat" gemeinsam reflektiert.

Ziel des Spiels ist es, demokratische Prozesse erfahrbar zu machen, durch die aktivierenden Gruppen- und Reflexionsprozesse die Kritik- und Konfliktkompetenzen zu stärken und Jugendliche zur politischen Teilhabe anzuregen.

Fach: Geschichte, Politik, GL, alle Schulformen ab Jahrgang 9

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Abb.: Das EL-DE-Haus (Foto: Jörn Neumann)

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Bastian Schlang, Ilja Gold | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 23.04.2023

Anmeldung
zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum