Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Konzert | Kurs | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 4
vor
Sa. 25.05.
09:00 - 18:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Nepaltag „Sehnsucht nach Veränderung: nur ein Traum?“

Von verschiedenen Standpunkten aus beleuchtet der Nepaltag, was sich in Nepal derzeit verändert, wo sich Dinge dringend verändern sollten und welche Initiativen es gibt, konkret einen Wandel herbeizuführen. Fragen wie diese werden Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf dem 35. Nepaltag mit dem Titel „Sehnsucht nach Veränderung: nur ein Traum?“ aus
unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten und diskutieren.
Als besonderer Ehrengast wird der deutsche Botschafter in Kathmandu, Dr. Thomas Prinz sein. Zu den weiteren Referenten zählen Politikexperten Dr. Karl-Heinz Krämer, Dr. Pushpa Raj Joshi sowie Dr. med. Arne Drews und Gäste aus Nepal, Deutschland und Europa.

Veranstalter des Nepaltags ist die Deutsch-Nepalische Gesellschaft in Kooperation mit dem Rautenstrauch-Joest-Museum.
Weitere Informationen und Anmeldung unter info@deutsch-nepal.de

Foto: Nepal Tourism Board 2024

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Teilnahme: kostenlos

Ab Sa. 25.05.
11:15 - 16:15 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Chinesische Landschaftsmalerei (shanshuihua) — Die Darstellung von Bäumen und Pflanzen

Sa 25.5. und So 26.5., 11:15-16:15

In der chinesischen Landschaftsmalerei geht es nicht um die Abbildung realer Landschaften. Sie ist vielmehr Ausdruck der Verbundenheit mit der Natur und der menschlichen Seele. Der Kurs führt in die Grundlagen der chinesischen Landschaftsmalerei ein. Diesmal geht es um die Darstellung von Bäumen. Sie erfahren, wie Bäume und Pflanzen durch das Zusammenspiel von Tusche und Pinsel, durch Konturen und Tupfen entstehen. Anschließend bringen Sie Ihre eigenen Interpretationen zum Ausdruck. Der Kurs eignet sich für Teilnehmer*innen mit und ohne Vorkenntnisse.

Einen Wasserfall betrachten, Wen Zhengming (1470-1559), China, Ming-Dynastie, 16. Jh., Foto: RBA Köln

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 70,00 | ermäßigt: € 45,00 | Material: € 15,00 | Anmeldung bis: 20.05.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Sa. 25.05.
16:00 - 22:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Art without Borders im Space4Kids

"Art without Borders“ ist eine Veranstaltungsreihe (27.04., 25.05. & 26.10.), die sich über verschiedene Kunstformen dem Thema Bedeutung von Community widmet. Zielgruppe sind insbesondere Eltern mit Kindern. Art without Borders wird gefördert durch das Projekt House of Resources. Das Projekt findet im Rahmen des Vibes Day statt, bei dem es Essen auf Spendenbasis und Musik gibt. Für Jung und Alt ist etwas dabei und gemeinsam wollen wir gestalten, verbinden und inspirieren.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Rautenstrauch-Joest-Museum, dem NEOLA art projects e.V. und dem Integrationshaus e.V. im Rahmen des Projektes "Dein Museum" statt.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Space4Kids | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Du bist dran!-Space4Kids “, 08.01.2024 - 31.12.2025

Alle Termine anzeigen
Ab Sa. 01.06.
11:00 - 15:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Blick ins Weite: die Sterne und der Kosmos in der Kunst

Sa 1.6. und So 2.6., 11:00 - 15:00

In diesem Workshop begeben Sie sich im Museum Ludwig auf eine Reise zu den Sternen. Sie betrachten und erforschen, wie Künstler*innen sich nach der Weite und dem Ungewissen des Weltalls bis heute sehnen und wie der Kosmos zugleich als romantische Inspiration als auch mathematisch-künstlerische Aufgabe dient. Die Vorstellung und der Wunsch nach einer anderen Welt, einem anderen Planeten und einer anderen Spezies waren schon immer Ausgangpunkt für viele Meisterwerke der Kunst. Was bedeutet das Fantasieren nach der Ferne und das Deuten der Sterne heute, in einer Zeit wo Menschen selbst den Kosmos bemessen können? Inspiriert durch den Rundgang im Museum experimentieren Sie dazu im Atelier mit Farbe. Es sind keine Vorkenntnisse der Malerei erforderlich.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Nin Paszkowski | Reihe: Atelier | Technik: Malerei | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 56,00 | ermäßigt: € 36,00 | Material: € 10,00 | Anmeldung bis: 24.05.2024

Anmeldung
Ab Sa. 01.06.
11:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Einführung in die Architekturmalerei

Sa 1.6. und So 2.6., 11:00-16:00

In diesem zweitägigen Wochenend-Kurs befassen wir uns mit der Gestaltung und den Grundlagen der Architekturmalerei. Zu Beginn konzentrieren wir uns auf die Perspektive sowie das Erfassen von Licht im Raum. Falls das Wetter mitspielt, wird dies mit einer kleinen Urban Sketching Session (Architekturzeichnen im Freien) verbunden.

Die zuvor erworbenen Kenntnisse werden im nächsten Schritt vertieft: Durch Fotografien oder kleine Modelle gestalten wir ein eigenes Architekturbild in Acryl. Dabei werden Sie professionell angeleitet und individuell unterstützt. Zwischen jeweils zwei Arbeitsstunden haben Sie die Gelegenheit zu einer einstündigen Mittagspause. Ob Sie bereits Erfahrungen haben oder als Anfänger*in dazustoßen – dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten zu entfalten.

Blick über die Schulter der Künstlerin. Foto: Kyra Runkel.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Kyra Runkel und Daria Stass | Reihe: Atelier | Technik: Zeichnen und Malerei in Acryl | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 70,00 | ermäßigt: € 45,00 | Material: € 6,00 | Anmeldung bis: 27.05.2024

Anmeldung
So. 02.06.
11:30 - 14:30 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Porzellanmalerei

Inspiriert von den ostasiatischen Meisterwerken der Porzellansammlung entwerfen Sie unter fachkundiger Anleitung in unserer Werkstatt selbst Dekore und Muster, mit denen Sie Geschirr individuell gestalten. Der Kurs ist für Teilnehmende mit und ohne Vorkenntnisse geeignet

Abbildung: Kumme, China, Jingdezhen, Qing-Dynastie, Yongzheng-Periode (1722-1735), Porzellan, Foto: RBA Köln, Marion Mennicken

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Corinna Fehrenbach | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 21,00 | ermäßigt: € 13,50 | Material: € 4,00 | Anmeldung bis: 27.05.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Di. 04.06.
17:30 - 19:30 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Schnupperkurs Gamelan

Das reiche Repertoire des Gamelan, Musikrichtung aus Indonesien, bietet Ihnen Möglichkeiten, sich zusammen mit anderen Gruppen als vielstimmiger Klangkörper zu erleben. Sie können hören, wie Ihre eigenen Fähigkeiten wachsen. Gemeinsam mit der Gruppe versuchen Sie sich an mehreren Instrumenten und bestimmen gemeinsam das Lerntempo. Der Kölner Künstler Hartmut Zänder – seit vielen Jahren mit traditioneller javanischer und balinesischer Musik vertraut – vermittelt am Beispiel einfacher Stücke, eigener Kompositionen und Improvisationen einen ersten Kontakt zur Gamelan-Kultur Javas.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hartmut Zänder | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 12,00 | ermäßigt: € 7,00 | Anmeldung bis: 29.05.2024

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Do. 06.06.
12:30 Uhr

Konzert | Museum Schnütgen

ROMANISCHE MITTAGSPAUSE ST. CÄCILIEN: Hamdelaneh – Strahlen durch die Zeit

 Intuitive Musik im ewigen Jetzt: Die Musik von Markus und Alireza, Duo seit 2025, lässt Ost und West einander begegen und hat eine große Weite, ist zart, gefühlvoll, aber auch ausbrechend expressiv. Anlässlich eines Konzertes beim iranischen Frühlingsfest Nouruz lernten sich die beiden Musiker kennen. Daraufhin folgte eine Einladung zum Mittelfest in Cividale del Friuli, Italien, wo auch eine Live-Aufnahme entstand, die unter dem Titel „HAMDELANEH“ – aus einem Herzen – veröffentlicht wurde. Der Titel der CD wurde auch zum Motto für das Duo. – Die Musiker führen durch das Programm.

MARKUS STOCKHAUSEN, TR Flügelhorn ALIREZA MORTAZAVI, Santur

Nur Konzertkasse 15 Euro oder Ticketreservierung unter kontakt@romanischer-sommer.de

Für: Alle

Do. 06.06.
14:00 - 21:00 Uhr

Event | Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

„Langer Donnerstag“

Die Ausstellungsräume sind von 14 bis 21 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Führung um 19 Uhr durch die Ausstellungen „Blick in die Zeit – Alter und Altern im photographischen Porträt“ und „Jem Southam – The Pond at Upton Pyne“.

Foto: Jess T. Dugan: Duchess Milan, 69, Los Angeles, CA, 2017, aus der Serie „To Survive on This Shore”. © Jess T. Dugan

Für: Alle | Von: SK-Stiftung Kultur

Alle Termine anzeigen
Do. 06.06.
14:00 - 21:00 Uhr

Event | Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Langer Donnerstag im Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Freier Eintritt

18 Uhr: Kurzführung durch die Ausstellung: „Goldene Jahre – Kölner Tanzträume. Aufbruch in den 1960er Jahren”

Vergessen? Verklärt? Erinnert!  Die 1960er Jahre sind eine Dekade der tanzästhetischen und tanzpolitischen Aufbrüche in Köln. Inmitten einer Stadt, die noch immer von den Folgen des 2. Weltkriegs gezeichnet ist, entwickelt sich ein beispielloser Gestaltungswille, der Visionen und Träume in kürzester Zeit Realität werden lässt: auf das neuerbaute und 1957 feierlich eröffnete Opernhaus folgen der Neuaufbau des Kölner Tanzensembles unter einem international renommierten Choreographen, die Gründung einer Ausbildungsstätte für Tanz sowie die Übernahme der Internationalen Sommerakademie des Tanzes aus Krefeld.

Die Ausstellung im Tanzmuseum im Mediapark lässt diese Dekade voller Tanzaufbrüche und ihre großen und kleinen Geschichten vom Tanz Revue passieren und verknüpft die Darstellung mit politischen, gesellschaftlichen und ästhetischen Veränderungen in jener Zeit.

© Deutsches Tanzarchiv Köln

Für: Alle | Freier Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 06.06.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Grünes Come Together

Hier finden Sie in Kürze weitere Informationen. 

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag

Do. 06.06.
18:00 - 21:00 Uhr

Kurs | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Der perfekte Schnörkel

In der Sonderausstellung gehen wir auf die Suche nach Details von Objekten und abstrahieren graphisch eine perfekte Form. Diese arrangieren wir in farbiger Umgebung und schaffen somit ein kleines Kunstwerk.

Miseroni-Umkreis, Fußschale in Muschelform, um 1580, MAKK, © Rheinisches Bildarchiv Köln 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Michael Winter | Reihe: Atelier | Technik: Collage, Gestalten | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 18,00 | Material: € 3,00 | Anmeldung bis: 01.06.2024 | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

Anmeldung
Ab Sa. 08.06.
11:00 - 15:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Blick ins Weite: die Sterne und der Kosmos in der Kunst

Sa 8.6. und So 9.6., 11:00-15:00

In diesem Workshop begeben Sie sich im Museum Ludwig auf eine Reise zu den Sternen. Sie betrachten und erforschen, wie Künstler*innen sich nach der Weite und dem Ungewissen des Weltalls bis heute sehnen und wie der Kosmos zugleich als romantische Inspiration als auch mathematisch-künstlerische Aufgabe dient. Die Vorstellung und der Wunsch nach einer anderen Welt, einem anderen Planeten und einer anderen Spezies waren schon immer Ausgangpunkt für viele Meisterwerke der Kunst. Was bedeutet das Fantasieren nach der Ferne und das Deuten der Sterne heute, in einer Zeit wo Menschen selbst den Kosmos bemessen können? Inspiriert durch den Rundgang im Museum experimentieren Sie dazu im Atelier mit Farbe. Es sind keine Vorkenntnisse der Malerei erforderlich.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Nina Paszkowski | Reihe: Atelier | Technik: Malerei | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 56,00 | ermäßigt: € 36,00 | Material: € 10,00 | Anmeldung bis: 31.05.2024

Anmeldung
Sa. 08.06.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Spielen wie die Römer

Schon die Römer spielten gern und einige Spiele kennst du sogar, denn sie werden bereits seit über 2.000 Jahren gespielt! Aber Deltaspiel, Micatio oder die verschiedenen Nüssespiele werden von dir neu entdeckt. Und damit du zu Hause weiterspielen kannst, stellst du ein eigenes Mühlespiel her, das man im Lederbeutel an den Gürtel hängt.

Die Veranstaltung findet im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Für: Kinder 6 bis 10 | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Christina Kempcke-Richter | Reihe: Kinderwerkstatt | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 06.06.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
So. 09.06.
11:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Ölmalerei – Aufbaukurs

Aufbauend auf die gewonnene Expertise im zweitägigen Grundkurs geben wir hier die Gelegenheit zur Vertiefung in Bildaufbau und Komposition. Zudem wird die Lasurtechnik eingeführt, um die stilistischen Möglichkeiten zu erweitern und zu verfeinern. Diese Technik können Sie mit jedem Motiv erproben, das Sie für sich ausgesucht haben.  

Michael Weiss, Stillleben, 2019, Öl auf Leinwand. Foto: Michael Weiss. 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daria Stass | Reihe: Atelier | Technik: Malerei in Öl | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 35,00 | ermäßigt: € 22,50 | Material: € 3,00 | Anmeldung bis: 03.06.2024

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 09.06.
11:30 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Chanoyu – Tee in Japan

Chanoyu, “Heißes Wasser für Tee” – so schlicht der Begriff, so kunstvoll die traditionelle Form der Teezubereitung in Japan. Der Workshop gibt einen Einblick in die Entwicklung und kulturhistorischen Zusammenhänge des Teeweges in Japan. Nach einer kurzen historischen Einführung lernen Sie den Ablauf einer japanischen Teezeremonie in der Tradition der Urasenke-Schule kennen und können sich mit verschiedenen Teeutensilien vertraut machen. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, selbst japanischen Matcha – grünen Pulvertee – zuzubereiten.

Foto: Teeutensilien, Foto und © Marie-Luise Legeland

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Marie-Luise Legeland | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 31,50 | ermäßigt: € 20,50 | Material: € 10,00 | Anmeldung bis: 04.06.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Ab Sa. 15.06.
11:15 - 16:15 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Chinesische Kalligrafie — Konzeptschrift (caoshu)

Sa 15.6. und So 16.6., 11:15 bis 16:15

Die abstrakte Schönheit chinesischer Schriftzeichen fasziniert uns. Schriftkunst gilt in China als Spiegel des Menschen und als die vornehmste aller Künste. Sie wurde früher von einer gebildeten Elite praktiziert, seien es Kaiser, Beamte, Dichter oder Mönche. Nach einer Einführung in die Schreibwerkzeuge und die Grundlagen der Pinselhaltung und -führung lernen Sie die Konzeptschrift kennen. Einzelne Striche sind verkürzt und fließen ineinander. So entstehen dynamische und kunstvolle Schriftbilder. Mit Pinsel und Tusche bringen Sie einfache Verse in Konzeptschrift aufs Papier. Für Anfänger*innen geeignet.

Gedicht in Konzeptschrift, Zhu Yunming (1460 - 1526), China, Ming-Dynastie, um 1500, Tusche auf Papier, Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 70,00 | ermäßigt: € 45,00 | Material: € 15,00 | Anmeldung bis: 10.06.2024

Anmeldung
So. 16.06.
11:30 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Ausdrucksstark – Masken und Gesichter

Ein zartes Lächeln, ein starrer Blick - Gesichter sind geheimnisvoll und faszinierend. Ein künstliches Gesicht, eine Maske, hieß bei den Römern "Persona". Im Totenkult diente sie als Grabbeigabe oder Grabzier, im Theater machte sie ihren Träger zu einem anderen Wesen. Die Gesichter Verstorbener wurden durch Ahnenmasken überliefert. Eine Fülle von Bildnissen aus gebranntem Ton, Metall oder Stein übermittelt bis heute das Aussehen der Menschen in römischer Zeit. Lernen Sie einige davon im Museum kennen!

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Ilka Richter | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 20.06.
18:00 Uhr

Performance | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Stimmen. Eine dokumentarische Erzählung vom Junges Theater Köln

Unterschiedliche Stimmen, mal jung, mal älter, sind zu hören und unterschiedliche Sprachen erklingen. Elf Frauen im Alter von 12 bis 40 Jahren erzählen von Dingen, die nie ein Ende zu nehmen scheinen: Flucht, Vertreibung, Gewalt, Verlassenwerden und -sein und nicht zuletzt der Krieg. Grundlage für diese dokumentarische Theaterarbeit sind Interviews mit Menschen aus Deutschland und der Ukraine. Auf unterschiedliche Weise sind sie in ihrem Leben oder ihrem familiären Umfeld Flucht und Vertreibung, Krieg und Gewalt begegnet. In „Stimmen“ kommen sie zu Wort. Vier Räume des Rautenstrauch-Joest-Museums am Neumarkt bilden den Rahmen für diese vielschichtigen Erlebnisberichte. „Stimmen“ dramatisiert die Erfahrungen von Flüchtlingen aus der Ukraine und anderen Teilen der Welt und vermittelt die Träume von Jugendlichen, ihre Wünsche, ihre Sorgen, ihre Hoffnungen. Dabei geht es gleichermaßen um Trauma, Verlust, die Suche nach Identität, Hoffnung und die Zukunft. Im Anschluss an die Aufführung findet ein Publikumsgespräch statt.

Anmeldung unter info@junges-theater-koeln.de

Darstellerinnen: Helen Abdulmunem, Emma Animashaun, Maryna Bilova, Sophie Dannert, Kseniya Lazorenko, Iryna Leiko, Wilma van Nüß, Adriana Tymochko, Daria Vystavkina, Tamara Zhyvotchenko, Sarah Zielinka / Künstlerische Leitung, Regie, Dramaturgie: Svetlana Fourer / Musik: Matthias Bernhold / Choreographie: Ilona Pászthy / Psychologische Betreuung: Stella Shcherbatova / Theaterpädagogik: Samira Clausius / Dramaturgie: Karolin Berg / Texte: Daria Vystavkina, Kseniya Lazorenko / Dolmetscherinnen: Ganna Gorkovets, Olga Oliynykova / Kostüm: Hannah Beeck / Ukrainische Tracht: Sammlung Ulyana Derkach / Produktionsleitung: Jasmina Toh / Organisation und Verwaltung: Olga Moldaver / Technik: Giusepe Gualano, Lukas Hoffmann

Gefördert von Aktion Mensch, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Rheinenergie Stiftung Kultur und Kulturamt Stadt Köln.

Für: Jugendliche ab 12 Jahren | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Ab Sa. 22.06.
12:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Shōdo— Japanische Kalligrafie (Wochenendkurs)

Sa 22.6. und So, 23.6., 12:00 -16:00

Shōdo, der Weg der Schrift, meint viel mehr als dekoratives Schönschreiben. Kalligrafie gilt in Japan als hoch angesehene Kunstform. Sie schult die Konzentrationsfähigkeit, bündelt die innewohnenden Kräfte und bringt sie nach entsprechender innerer Sammlung durch die Niederschrift der Zeichen sichtbar zum Ausdruck. Shodō erfolgt daher idealerweise in entspannter, meditativer Stille. Neben der Kalligrafie-Technik erfahreb Sie im Kurs auch etwas über unterschiedlichen Schriftarten des Japanischen (Kanji, Hiragana, Katakana) und Varianten der Zeichenschrift Kanji. Der Umgang mit Pinsel und Tusche erfolgt mit original ostasiatischen Materialien. Für Anfänger*innen geeignet.

Foto: Kalligrafie, Rie Wada© Rie Wada

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Rie WADA | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 56,00 | ermäßigt: € 36,00 | Material: € 12,00 | Anmeldung bis: 17.06.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

zurück
Seite 1 / 4
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum