Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Event | Langer Donnerstag | Performance | Mitmachen | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 2
vor
Do. 26.09.
17:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Fair Trade Night

Programm und Infos unter: www.koelnagenda.de und www.facebook.com/FairTradeTownKoeln

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Forum VHS

Sa. 28.09.
10:00 Uhr

Event | Museum Schnütgen

Vitrine Frei! Sammeln, Staunen, Forschen im Museum Schnütgen

Ein Wochenende im Museum Schnütgen!

Die Sammlung erstrahlt in neuem Licht. Etliche wichtige Neuerwerbungen haben Einzug in die Dauerausstellung erhalten – es wurde viel geräumt, ausgetauscht und umgestellt. Jetzt laden wir Sie und Ihre Familien bei freiem Eintritt ein, gemeinsam mit uns zu Staunen und zu Forschen. Es gibt viel zu sehen: Kostenlose Themenführungen für Erwachsene und Workshop-Programme für Kinder vermitteln neue und alte Highlights der Sammlung. Zu den wichtigsten Neuerwerbungen zählen kostbare Alabasterreliefs aus dem frühen 15. Jahrhundert, ein Kruzifixus aus dem Umkreis von Michel Erhart und eine lothringische Figur der heiligen Katharina aus dem 14. Jahrhundert. Auch das Tafelbild der heiligen Ursula aus dem Besitz des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer ist Teil der Neupräsentation.

Auszug aus dem Programm am Samstag:

11–12 Uhr Kinderworkshop mit Führung: In der Hand & unter der Lupe: Mittelalter (be)greifen, Museumsdienst Köln 13–14 Uhr 

13–14 Uhr Magisch, majestätisch – über Materialien und ihre Symbolik, Führung

15–16 Uhr Mittendrin statt nur dabei: Familienführung für kleine und große Forscher*innen, Familienführung

Auszug aus dem Programm am Sonntag:

13–14 Uhr Vitrine frei! Neues im Museum Schnütgen, Führung

13–14 Uhr Kinderworkshop mit Führung: In der Hand & unter der Lupe: Mittelalter (be)greifen

15:30–16:30 Uhr Die Alabasterreliefs – Ein einzigartiger Neuzugang, Direktorenführung

Für: Alle | Teilnahme: kostenlos | Keine Anmeldungen erforderlich

 

Für: Alle | Von: Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Sa. 28.09.
14:00 Uhr

Mitmachen | Käthe Kollwitz Museum

Trudchen und die anderen…

Papiertheater im Käthe Kollwitz Museum

Sie blicken schüchtern hinter den Müttern hervor oder lugen neugierig von der Treppe herunter: die Kinder in den Bildern von Käthe Kollwitz. Wir entwerfen ein kleines Theaterstück, in dem sie alle auftauchen. Auf einer Minibühne erwecken wir unsere selbstgebastelten Figuren zum Leben und lassen sie ihre Geschichten erzählen.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bis 2 Tage vor Beginn unter 0221 227-2602 oder museum@kollwitz.de

Für: Kinder ab 6 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 5,00 | inkl. Material | Rahmenprogramm zu: „Kollwitz im Esszimmer – Leben mit schwerer Kost “, 04.07.2019 - 29.09.2019

So. 29.09.
10:00 Uhr

Event | Museum Schnütgen

Vitrine Frei! Sammeln, Staunen, Forschen im Museum Schnütgen

Ein Wochenende im Museum Schnütgen!

Die Sammlung erstrahlt in neuem Licht. Etliche wichtige Neuerwerbungen haben Einzug in die Dauerausstellung erhalten – es wurde viel geräumt, ausgetauscht und umgestellt. Jetzt laden wir Sie und Ihre Familien bei freiem Eintritt ein, gemeinsam mit uns zu Staunen und zu Forschen. Es gibt viel zu sehen: Kostenlose Themenführungen für Erwachsene und Workshop-Programme für Kinder vermitteln neue und alte Highlights der Sammlung. Zu den wichtigsten Neuerwerbungen zählen kostbare Alabasterreliefs aus dem frühen 15. Jahrhundert, ein Kruzifixus aus dem Umkreis von Michel Erhart und eine lothringische Figur der heiligen Katharina aus dem 14. Jahrhundert. Auch das Tafelbild der heiligen Ursula aus dem Besitz des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer ist Teil der Neupräsentation.

Auszug aus dem Programm am Samstag:

11–12 Uhr Kinderworkshop mit Führung: In der Hand & unter der Lupe: Mittelalter (be)greifen, Museumsdienst Köln 13–14 Uhr 

13–14 Uhr Magisch, majestätisch – über Materialien und ihre Symbolik, Führung

15–16 Uhr Mittendrin statt nur dabei: Familienführung für kleine und große Forscher*innen, Familienführung

Auszug aus dem Programm am Sonntag:

13–14 Uhr Vitrine frei! Neues im Museum Schnütgen, Führung

13–14 Uhr Kinderworkshop mit Führung: In der Hand & unter der Lupe: Mittelalter (be)greifen

15:30–16:30 Uhr Die Alabasterreliefs – Ein einzigartiger Neuzugang, Direktorenführung

Für: Alle | Teilnahme: kostenlos | Keine Anmeldungen erforderlich

 

Für: Alle | Von: Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
So. 29.09.
11:00 - 16:30 Uhr

Event | Museum für Ostasiatische Kunst

40 Jahre Kumihimo im Museum für Ostasiatische Kunst – Jubiläumsfeier und Festprogramm

Kumihimo, das Flechten mit farbigen Seidenschnüren, ist ein traditionelles japanisches Kunsthandwerk, das seit 1.500 Jahren praktiziert wird. Die Meisterin Hôkô Tokoro ist eine über Japan hinaus anerkannte Expertin für Kumihimo und Färbetechniken mit Naturfarben. Seit 1979 reist sie regelmäßig nach Köln, um Menschen unterschiedlichen Alters in der speziellen Flechtkunst zu unterrichten. Anlässlich ihrer 40-jährigen Lehrtätigkkeit im Museum für Ostasiatische Kunst findet ein Festprogramm mit unterschiedlichen Schnupperkursen und Präsentationen statt.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Rahmenprogramms ist kostenfrei. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Teilnahme: kostenlos

Do. 03.10.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

NICHOLAS GRAFIA AND MIKOŁAJ SOBCZAK: PARASITE EVE

19.30h Performance

20.30h Künstlergespräch und Diskussion 

An diesem Langen Donnerstag werden die Hexen, Geister, Zombies und Vampire rund um Kölner Dom und Museum Ludwig heraufbeschworen! Anlässlich HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities entwickeln Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak eine neue Performance, die verschiedene in der Ausstellung adressierte Themen rund um körperliche Stoffwechselprozesse miteinander vereint. Scharf und polemisch analysieren sie etablierte Machtstrukturen, aus denen sich Stereotype sowie Held*innen- und Feind*innenbilder herausgebildet haben. Dabei ziehen sie Querbezüge zwischen verschiedenen historischen Kontexten, konfrontieren etwa religiöse und kulturelle Rituale mit der Vielfalt von Internet, Pop und LGBTQIA+.

Daran anknüpfend erlaubt das Duo in einem moderierten Künstlergespräch mit einer visuellen Collage aus Referenzen und dokumentarischem Filmmaterial Einblicke in ihre Praxis und lädt zur Diskussion über das Gesehene ein.


7:30 p.m.: Performance in the foyer

8:30 p.m.: Artist talk and discussion in the foyer

This Late Night Thursday event will conjure up witches, ghosts, zombies, and vampires around the Cologne Cathedral and the Museum Ludwig! During HERE AND NOW at Museum Ludwig: Transcorporealities, Nicholas Grafia and Mikołaj Sobczak will develop a new performance that brings together various themes addressed in the exhibition related to metabolic processes of the body. They offer a sharp and polemical analysis of established power structures that have produced stereotypes as well as images of heroes and enemies. They establish cross-references to different historical contexts—for instance, by confronting religious and cultural rituals with the diversity of the Internet, pop culture, and LGBTQIA+.

In a moderated discussion, the two artists will offer insights into their practice with a visual collage of references and documentary footage, as well as an opportunity for visitors to discuss what they have seen.

 

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Mi. 09.10.
18:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

HISTO.BAR

Museumsabend mit Kurzführungen und Bargesprächen für Studierende und alle anderen jungen Menschen mit Spaß an Kultur und Geschichte

Eine Veranstaltung des Netzwerks Kölnische Geschichte, 4 €, 1 Kölsch inklusive

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Netzwerk Kölnische Geschichte | Mit: Netzwerk Kölnische Geschichte | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Do. 10.10.
18:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

MUSIKALISCHE STADTGESCHICHTE

Ausstellungsrundgang mit kölschen Liedern aus unterschiedlichen Jahrzehnten: Mit Günter Schwanenberg und Rita Wagner
12 €, erm. 8 €, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Hugo Schmölz, Burgmauer mit Dom, um 1924 (Kölnisches Stadtmuseum/RBA)

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Günter Schwanenberg u. Rita Wagner | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Fr. 25.10.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

„PARIS SERA TOUJOURS PARIS“. Chanson-Führung mit Rotwein, Pils und Pastis

Mit Museumsdirektor Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier
16 €, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Karl Hugo Schmölz: Auf der Terrasse des Kölner Pavillons, Archiv Wim Cox

 

Für: Erwachsene | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier | Rahmenprogramm zu: „KOLN AN DER SEINE. Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Sa. 26.10.
14:00 Uhr

Mitmachen | Käthe Kollwitz Museum

Berlin, Berlin – Großstadtgewimmel

Samstagswerkstatt

Auf den Bildern und Photographien der »Berliner Realisten« gibt es viel zu entdecken: Wir flanieren entlang der Prachtstraßen und über Jahrmärkte, ziehen mit den Arbeitern durch schäbige Seitengassen und wagen uns in die engen Berliner Hinterhöfe. Auf den meisten dieser Straßenszenen wimmelt es nur so von Menschen. Wir schauen genau hin und lassen uns von ihnen inspirieren. Dann wird geschnippelt, geklebt, gezeichnet und gemalt – bis wir am Ende unser eigenes spannendes Wimmelbild mit nach Hause nehmen.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bis 2 Tage vor Beginn unter 0221 227-2602 oder museum@kollwitz.de

Für: Kinder ab 6 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 5,00 | inkl. Material | Rahmenprogramm zu: „Berliner Realismus “, 10.10.2019 - 05.01.2020

Alle Termine anzeigen
Sa. 02.11.
18:00 Uhr

Event | NS-Dokumentationszentrum

Museumsnacht Köln

Wie in jedem Jahr seit 2000 ist auch das EL-DE-Haus bei der Museumsnacht Köln bis weit nach Mitternacht geöffnet. Und wie immer erwartet das Publikum ein vielseitiges Programm. Nähere Informationen unter www.museumsnacht-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum

Do. 07.11.
19:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KölnTag-Führung des studentischen Infoteams durch „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“

Mit Kölsch + Quiz: Wer nach der Führung drei Fragen beantworten kann, dem winkt ein kostenloses Getränk. Viel Spaß dabei!

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum

Alle Termine anzeigen
So. 10.11.
11:00 Uhr

Event | Käthe Kollwitz Museum

Aktionstag am Wochenende der Graphik 2019

Im Käthe Kollwitz Museum Köln steht die Graphik das ganze Jahr im Mittelpunkt. Aber ein Wochenende ist anders als alle anderen: Das Wochenende der Graphik!
Am Aktionstag der Graphischen Sammlungen haben wir ein besonderes Programm für Sie vorbereitet!

11.30 Uhr
Käthe Kollwitz – Meisterwerke der Druckgraphik
Führung in der Kölner Kollwitz-Sammlung

15 Uhr
Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
Kuratorenführung in der Sonderausstellung mit Dr. Anna Grosskopf, Bröhan Museum, Berlin

16.30 Uhr
Punkt – Linie – Fläche. Experimentelles Zeichnen
Schnupperzeichenkurs mit der Künstlerin Mechtild Lohmanns

 Alle Veranstaltungen frei! 

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Berliner Realismus “, 10.10.2019 - 05.01.2020

Di. 12.11.
17:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KOMBIFÜHRUNG „KÖLN AM RHEIN“ und das „Atelier Schmölz am Klingelpütz“

Ausstellungsrundgang durch „KÖLN AM RHEIN“ mit anschließendem Besuch des Museums für Analog-Photographie (MAPh, Klingelpütz 29) mit seinen faszinierenden Objekten zur Fotografiegeschichte

Mit: Wim Cox und Rita Wagner

12 €, erm. 8 Euro, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Hugo Schmölz, Burgmauer mit Dom, um 1924 (Kölnisches Stadtmuseum/RBA)

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Wim Cox u. Rita Wagner | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Ab Sa. 23.11.
14:00 - 18:00 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Nick Mauss: Traktat über den Schleier

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Alle Termine anzeigen
Ab So. 24.11.
14:00 - 18:00 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Nick Mauss: Traktat über den Schleier

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Alle Termine anzeigen
Ab Di. 26.11.
14:00 - 18:00 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Nick Mauss: Traktat über den Schleier

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Alle Termine anzeigen
Ab Mi. 27.11.
14:00 - 18:00 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Nick Mauss: Traktat über den Schleier

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Alle Termine anzeigen
Fr. 29.11.
19:30 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Paul Maheke und Melika Ngombe Kolongo (aka Nkisi): Sènsa (Auszüge)

Performance im Foyer

Paul Maheke begreift den Körper als Archiv und Tanz als fluide Behauptung von Subjektivität. Sein Werk kreist um Fragen, wie sich Geschichte, Erinnerung und Identität herausbilden und sich westliche Repräsentationsstrukturen aufbrechen lassen. Zusammen mit der Musikproduzentin Nkisi entstand mit Sènsa ein synästhetisches Echo von Schöpfungsgeschichten, inspiriert von der bantu-kongolesischen Kosmologie.

Performance in the foyer

Paul Maheke examines the body as an archive and dance as a fluid assertion of subjectivity. His work revolves around questions on how history, memory, and identity are constituted and how Western systems of representation can be disrupted. In collaboration with the music producer Nkisi he will perform Sènsa, a synesthetic echo of creation stories inspired by the Bantu-Congolese cosmology.

Keine Anmeldung erforderlich. Begrenzte Platzkapazität

No registration necessary

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Ab Sa. 30.11.
11:00 - 14:00 Uhr

Performance | Museum Ludwig

Trajal Harrell: Dancer of the Year Shop #2

Performance / Installation in der Sammlung

2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als „Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Yearund der performativen Installation Dancer of the Year Shop #2 seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität. In seinem Tanzsolo Dancer of the Yearreflektiert er, was Tanz für ihn bedeutet. Dabei paart er verinnerlichte Bewegungen aus früheren Performances mit Gesten des Verbeugens, der Dankbarkeit, der Erschöpfung. Unterschiedliche Emotionen überlagern sich. 

Für: Erwachsene | Von: Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum