Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Gespräch | Theater | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 3
vor
Fr. 18.10.
16:00 - 17:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Heute zu: "Christus als Schmerzensmann"

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Di. 22.10.
19:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Jesse Darling im Gespräch mit Johathan A. Anderson: Die Legende der St. Ursula (auf Englisch)

In der Reihe KunstBewusst

Jesse Darlings neue Arbeit für Transcorporealities bezieht sich auf die Legende der Kölner Stadtpatronin St. Ursula. Aus diesem Anlass erkundet Darling mit dem Kunstkritiker und Theologen Jonathan A. Anderson die Heiligenlegende als Denkraum an den skurrilen und produktiven Schnittstellen zwischen Geschichte und Mythos, zwischen individuellen Körpern und kollektivem Gedächtnis sowie zwischen zeitgenössischer Kunst und Religion.

Part of the KunstBewusst series

Jesse Darling’s new work for the Transcorporealities exhibition in the foyer of the Museum Ludwig draws inspiration from the complicated legend of Saint Ursula, one of Cologne’s patron saints. In this event, Darling talks with art critic and theologian Jonathan Anderson, exploring the legend of Ursula as a site for thinking about the strange and generative intersections between history and myth, between individual bodies and collective memory, and between contemporary art and religion.

Für: Erwachsene | Von: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Mi. 23.10.
15:00 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

"Kinder-Sprechstunde" im EL-DE-Haus

Warum kam Adolf Hitler an die Macht? Konnte er die Juden nicht leiden oder warum wurden sie verfolgt? Warum haben sich so wenige Menschen gewehrt? Viele Fragen stellen sich uns, wenn wir etwas von der Hitler-Zeit gehört oder gesehen haben. In dieser Stunde könnt ihr Fragen stellen, und wir versuchen, sie zu beantworten. Wir werden hierbei einzelne Räume in der Ausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ zu Rate ziehen, aber es gibt auch Bilder, Bücher, Hörspiele, die weiterhelfen können.
Dieses Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, aber falls ein jüngeres Kind schon Fragen hat, kann es gerne teilnehmen. Wenn die Eltern ihre Kinder begleiten, bitten wir sie, sich in dieser Stunde selbst zurückzuhalten und den Raum den Kindern zu überlassen.
Die Gedenkstätte Gestapogefängnis ist ausdrücklich ausgenommen, da sie einer eigenen Einführung bedarf. Zur Geschichte des EL-DE-Hauses und zur Gedenkstätte gibt es ein spezielles Angebot, die Familienführung.

Bitte melden Sie sich per Mail an unter: barbara.kirschbaum@stadt-koeln.de.
Sie können auch gerne schon Fragen der Kinder per Mail schicken, dann können wir uns entsprechend vorbereiten. 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Barbara Kirschbaum | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Kasse | Anmeldung bis: 21.10.2019

Anmeldung
Do. 24.10.
18:30 Uhr

Gespräch | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Meet the Director!

Im Gespräch mit Nanette Snoep.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Dauerausstellung - Kayserizimmer | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Fr. 25.10.
15:00 - 16:30 Uhr

Gespräch | Museum für Angewandte Kunst Köln

Norman Seeff: Musiker-Porträts als Stimmungsbild der Generationen

Durch Künstler- und Musikerfreundschaften stieg Norman Seeff zu einem Star der amerikanischen Fotografenszene auf. In L.A. wurde er Artdirector von United Artist und dem Jazzlabel Blue Note. Da Seeff die Künstler in ihrer vertrauten Umgebung fotografierte, erhalten wir einen unverfälschten Einblick in die Musikkultur der 1960er bis 1980er Jahre.

Ray Charles, 1985 © Norman Seeff.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 20.10.2019 | Rahmenprogramm zu: „Norman Seeff. The Look of Sound“, 13.09.2019 - 08.03.2020

Anmeldung
Fr. 25.10.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

„PARIS SERA TOUJOURS PARIS“. Chanson-Führung mit Rotwein, Pils und Pastis

Mit Museumsdirektor Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier
16 €, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Karl Hugo Schmölz: Auf der Terrasse des Kölner Pavillons, Archiv Wim Cox

 

Für: Erwachsene | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier | Rahmenprogramm zu: „KOLN AN DER SEINE. Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“, 24.08.2019 - 15.12.2019

So. 27.10.
17:30 Uhr

Event | Museum Ludwig

Schnitte im Schein – Immersive Videoinstallationen von Sondra Perry

Führung und Montagedialog: Schnitte im Schein – Immersive Videoinstallationen von Sondra Perry

Im ersten Teil der Veranstaltung haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, die beiden Installationen von Sondra Perry im musealen Kontext zu erleben, danach folgt im Foyer des Festivalkinos Filmforum im Museum Ludwig ein Austausch mit Editor Andrew Bird und Kuratorin Leonie Radine über die Besonderheiten der Montage in Perrys Videokunst.

Mit Leonie Radine (Museum Ludwig) und Andrew Bird (Editor) 
Um Anmeldung zur Führung wird gebeten: presse@filmplus.de 

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: Foyer | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities“, 21.09.2019 - 19.01.2020

Di. 29.10.
18:00 Uhr

Theater | Historisches Archiv der Stadt Köln

Rahmenprogramm:

Köln 68 - eine theatrale Installation

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Mit: Studiobühne Köln, Regie: Tim Mrosek | Treffpunkt: Lesesaal des Historischen Archiv am Heumarkt 14 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919“, 07.05.2019 - 10.11.2019

Alle Termine anzeigen
Fr. 01.11.
14:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Día de los muertos: Mexikanischer Totentag

Eröffnung des mexikanischen Totenaltars mit vielseitigem Programm.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 10,00 | ermäßigt: € 8,00

Sa. 02.11.
18:00 Uhr

Event | NS-Dokumentationszentrum

Museumsnacht Köln

Wie in jedem Jahr seit 2000 ist auch das EL-DE-Haus bei der Museumsnacht Köln bis weit nach Mitternacht geöffnet. Und wie immer erwartet das Publikum ein vielseitiges Programm. Nähere Informationen unter www.museumsnacht-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum

Sa. 02.11.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Museumsnacht Köln

Freuen Sie sich auf ein tolles Programm im Kölnischen Stadtmuseum, mit vielen Führungen durch unsere Sonderausstellungen, u.a. mit Schmölz-Kenner Prof. Dr. Rolf Sachsse, und einem großartigen Bühnenprogramm: mit Lupo (20.30 Uhr) und Chanson Trottoir (21.30 und 23.45 Uhr). Für die Kleinen gibt es um 19.30 Uhr das Theaterstück "Trudi, die Gans vom Gertrudenhof".

Alle Infos zu Eintrittspreisen, Bustouren usw. finden Sie unter www.museumsnacht-koeln.de 

Für: Alle | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Sa. 02.11.
19:00 Uhr

Theater | Historisches Archiv der Stadt Köln

Rahmenprogramm:

Köln 68 - eine theatrale Installation

Inszenierung im Rahmen der Langen Nacht der Museen

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Mit: Studiobühne Köln, Regie: Tim Mrosek | Treffpunkt: Lesesaal des Historischen Archiv am Heumarkt 14 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919“, 07.05.2019 - 10.11.2019

Alle Termine anzeigen
Do. 07.11.
15:30 Uhr

Gespräch | Kölnisches Stadtmuseum

KÖLN AM RHEIN / KÖLN AN DER SEINE – Cologne sur le Rhin / Cologne sur la Seine – Deux expositions en une seule visite guidée

Die beiden Fotoausstellungen widmen sich dem fotografischen Werk von Hugo Schmölz (1879 – 1938) und seinem Sohn Karl Hugo Schmölz (1917 – 1986).  

„KÖLN AM RHEIN: Von Zeit zu Zeit“ zeigt Fotografien der beiden, zum einen das Köln der Zwischenkriegszeit, zum anderen die zerstörte Metropole der Nachkriegszeit. Ergänzt  werden sie um Stadtansichten aus den Jahren 1994 und 2018.

„KÖLN AN DER SEINE: Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“ befasst sich mit den Aufnahmen des 19-jährigen Karl Hugo Schmölz von der Weltausstellung, die eindrucksvoll von einer vergessenen Episode der deutsch-französischen Geschichte – mit Köln im Zentrum der Aufmerksamkeit – erzählen.

Begleiten Sie uns auf Französisch auf einer Reise von Köln nach Paris, vom Rhein an die Seine. Rejoignez-nous en français pour un voyage de Cologne à Paris, du Rhin à la Seine.

Abb.: Karl Hugo Schmölz: Auf der Terrasse des Kölner Pavillons, Archiv Wim Cox.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Markus Thulin | Treffpunkt: Kasse | Rahmenprogramm zu: „KOLN AN DER SEINE. Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Alle Termine anzeigen
Do. 07.11.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Bernard Schultze und die dritte Dimension

18+18.30+19+19.30h Kurzführungen zu Bernard Schultze & Informel

Ab 18h Offener Migof -Workshop: Gestalten Sie eigene 3-D-Fantasiewesen!

20h Dokumentarfilm 2 x Informel: K.O.Götz + Bernard Schultze im Kino, Einführung: Sylvie Kyeck, Kuratorische Assistenz / Arp Museum Bahnhof Rolandseck 

Bernard Schultze (1915–2005) hat während seines langen Lebens ein reiches Werk geschaffen, das beinahe alle künstlerischen Medien und auch Schriften und Gedichte umfasst. Dank seiner unerschöpflichen Kreativität gilt er heute als Wegbereiter der gestischabstrakten Kunst (genannt: Informel) und zählt zu den bedeutendsten Künstler*innen des 20. Jahrhunderts. Schultze erschuf in den 1960er Jahren seine Migofs: dreidimensionale Farbgebilde, die an Monster oder Geister erinnern.

Für die in Gedenken an Bernard Schultze und seiner Ehefrau Ursula (Schultze-Bluhm) geschaffene Projektreihe Schultze Projects hat Avery Singer (*1987) eine neue Arbeit für das Museum Ludwig entwickelt, die ab Oktober 2019 präsentiert wird. Singer hat – wie Schultze vor ihr – eine neuartige Formensprache geschaffen. Mithilfe von Software entwirft sie 3-D-Bilder und überträgt diese mittels Airbrush, Acrylfarbe und Klebeband auf Leinwände.

Heute Abend können Sie mehr über beide Künstler*innen erfahren und auch selbst kreativ werden.

 

///

 

6, 6:30, 7, 7:30 p.m. Short tours on Bernard Schultze and Art Informel

From 6 p.m. Open Migof workshop: Create your own imaginary creatures in 3D!

8 p.m. Documentary 2 × Informel: Ein Doppelportrait Karl Otto Götz und Bernard Schultze in the auditorium, Introduction: Sylvie Kyeck, Curatorial Assistant / Arp Museum Bahnhof Rolandseck  

During his long life, Bernard Schultze (1915–2005) created a rich work that encompasses nearly all artistic media as well as writings and poetry. Thanks to his inexhaustible creativity, today he is regarded as a pioneer of gestural abstract art (Art Informel) and is among the most important artists of the twentieth century. In the 1960s Schultze created his Migofs, three-dimensional color formations reminiscent of monsters or ghosts. 

For the project series Schultze Projects created in memory of Bernard Schultze and his wife Ursula (Schultze-Bluhm), Avery Singer (*1987) developed a new work for the Museum Ludwig, which will be on view starting in October 2019. Like Schultze before her, Singer has created a new formal language of her own. She uses software to create 3D images and transfers them to canvas using an airbrush, acrylic paint, and tape. 

On this night you can learn more about both artists and also get creative yourself.

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Preis: € 7,00

Do. 07.11.
18:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Trauen Sie Ihren Augen!

Was passiert in diesem Bild? Bei dem Rundgang durch die Sammlung geht es nicht um kunsthistorisches Wissen, sondern darum, den eigenen Augen zu trauen: Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Museumsbesuch, der zu manchem Perspektivwechsel anregt. In spannenden Dialogen mit anderen Besuchern begegnen Sie unterschiedlichen Sichtweisen. Vielleicht gewinnen Sie dabei einen neuen Blick für sich selbst.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 07.11.
19:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KölnTag-Führung des studentischen Infoteams durch „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“

Mit Kölsch + Quiz: Wer nach der Führung drei Fragen beantworten kann, dem winkt ein kostenloses Getränk. Viel Spaß dabei!

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum

Alle Termine anzeigen
Fr. 08.11.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Schnütgen

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Heute zu: "Tanzender Tod"

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 10.11.
11:00 Uhr

Event | Käthe Kollwitz Museum

Aktionstag am Wochenende der Graphik 2019

Im Käthe Kollwitz Museum Köln steht die Graphik das ganze Jahr im Mittelpunkt. Aber ein Wochenende ist anders als alle anderen: Das Wochenende der Graphik!
Am Aktionstag der Graphischen Sammlungen haben wir ein besonderes Programm für Sie vorbereitet!

11.30 Uhr
Käthe Kollwitz – Meisterwerke der Druckgraphik
Führung in der Kölner Kollwitz-Sammlung

15 Uhr
Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
Kuratorenführung in der Sonderausstellung mit Dr. Anna Grosskopf, Bröhan Museum, Berlin

16.30 Uhr
Punkt – Linie – Fläche. Experimentelles Zeichnen
Schnupperzeichenkurs mit der Künstlerin Mechtild Lohmanns

 Alle Veranstaltungen frei! 

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Berliner Realismus “, 10.10.2019 - 05.01.2020

Di. 12.11.
17:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KOMBIFÜHRUNG „KÖLN AM RHEIN“ und das „Atelier Schmölz am Klingelpütz“

Ausstellungsrundgang durch „KÖLN AM RHEIN“ mit anschließendem Besuch des Museums für Analog-Photographie (MAPh, Klingelpütz 29) mit seinen faszinierenden Objekten zur Fotografiegeschichte

Mit: Wim Cox und Rita Wagner

12 €, erm. 8 Euro, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Hugo Schmölz, Burgmauer mit Dom, um 1924 (Kölnisches Stadtmuseum/RBA)

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Wim Cox u. Rita Wagner | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Do. 14.11.
18:30 Uhr

Event | Museum für Angewandte Kunst Köln

iphiGenia 2019 - Gender Design Award

PREISVERLEIHUNG iphiGenia 2019 - Gender Design Award

Verliehen vom international Gender Design Network (iGDN)

Eintritt frei

Foto: © Gabriel Ann Maher

Für: Erwachsene

zurück
Seite 1 / 3
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum