Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Alle |

zurück
Seite 1 / 4
vor
Do. 06.10.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

WER IST DIE PFLANZE?

Programm:

• 18–21h Schnupperraum Mikroskopie

• 18–21h Tattoo-Station mit floralen Motiven

• 18–22h Ask the Plant Scientist!, Pflanzenwissenschaftler*innen von CEPLAS beantworten Ihre Fragen

Außerdem gibt es Musik, Duftöle und ganz viel Kunst!

Pflanzen werden von manchen amerikanischen Indigenen als unsere älteren Geschwister bezeichnet, denn es gibt sie auf diesem Planeten schon so viel länger als den Menschen. Mit allen Sinnen eintauchen in die Welt der Pflanzen – zur Ausstellung Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen möchten wir uns mit Ihnen einen Abend lang von Pflanzen berühren lassen: sie sehen, riechen, und ja, auch hören und schmecken. Freuen Sie sich auf einen etwas anderen Museumsabend, der alle Ihre Sinne ansprechen wird.

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Reihe: Langer Donnerstag | Preis: € 7,00 | Rahmenprogramm zu: „Grüne Moderne“, 17.09.2022 - 22.01.2023

Do. 06.10.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Der neue Simplicissimus – Satire für die Bonner Republik

1896 erscheint die erste Nummer einer Zeitschrift, die nicht nur dem Wilhelminischen Kaiserreich ihren Stempel aufdrücken wird. Der Simplicissimus, ein oppositionell-satirisches Satiremagazin, hält der Epoche gnadenlos den Spiegel vor. Texte und Zeichnungen auf höchstem Niveau – darunter auch mehrere sozialkritische Meisterwerke von Käthe Kollwitz… Nach einigen Höhen und Tiefen wird das Blatt 1944 eingestellt. Doch die Geschichte des „Simpl“ endet noch nicht: Sein wichtigster neuer Auftritt ist zweifellos derjenige von 1954-69. Das Magazin wird bald schon wieder gefürchtet: Vor allem von den Politikern und anderen Spitzen der Gesellschaft! Kommen Sie mit unseren Kunstvermittler:innen auf eine satirische Reise in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre!

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 06.10.
19:00 Uhr

Eröffnung | NS-Dokumentationszentrum

Ausstellung "Haut, Stein" und Festvortrag von Prof. Dr. Jens-Christian Wagner (Gedenkstätte Buchenwald)

Die Ausstellung "Haut, Stein" wurde von der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora initiiert und zusammen mit dem Künstler Jakob Ganslmeier in Kooperation mit Exit-Deutschland zum 76. Jahrestag der Befreiung der KZ Buchenwald und Mittelbau-Dora realisiert.

Zur Eröffnung hält Prof. Dr. Jens-Christian Wagner (Gedenkstätte Buchenwald) einen Festvortrag zum Thema „Historische Urteilskraft. Gedenkstättenarbeit gegen Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus“. Anschließend führt der Kurator Jakob Ganslmeier in die Ausstellung ein. 

Da die Platzanzahl begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen eine Anmeldung unter nsdok@stadt-koeln.de.

Abb.: © Jakob Ganslmeier

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Haut, Stein“, 06.10.2022 - 08.01.2023

Do. 06.10.
19:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Snapshot

Am ersten Donnerstag im Monat - dem langen Donnerstag - haben wir für Sie bis 20 Uhr geöffnet! Dann laden wir Sie ein zum Snapshot: Konzentriert in 30 Minuten bietet eine Kurzführung zum Feierabend einen Schnappschuss der aktuellen Ausstellung: Der neue Simplicissimus — Satire für die Bonner Republik

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 06.10.
19:30 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

„50 JAHRE HÖHNER“ – KÖLN TAG-Führung des studentischen Infoteams

Erleben Sie die Jubiläumsausstellung im Maritim mit dem studentischen Infoteam des Kölnischen Stadtmuseums. 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel Köln, Heumarkt 20 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 - 12.02.2023

Alle Termine anzeigen
Do. 06.10.
20:00 Uhr

Konzert | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE

Marion & Sobo

Die beiden Musiker*innen verbinden globale Musik und Jazz mit Chansons und erschaffen so ihren eigenen modernen Stil von Gypsy Jazz mit Gesang.


Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3).

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Fr. 07.10.
19:00 Uhr

Eröffnung | Museum Ludwig

Eröffnung: Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Antikoloniale Eingriffe

Was bedeutet es, den Kunstkanon zu öffnen? Wie und warumreproduzieren wir im Museum einen exotisierenden Blick auf den Globalen Süden? Welche Werke gilt es kritisch zu hinterfragen, welche bieten Gegenmodelle an?
Um diesen Fragen nachzugehen, haben wir vier Künstler*innen eingeladen, antikoloniale Eingriffe an unterschiedlichen Orten im Museum Ludwig vorzunehmen. Die Interventionen laden dazu ein, die eigene Positionierung zu hinterfragen und neben andere Perspektiven zu stellen.
Malerei, Klangskulpturen und Videoinstallationen werden in der Ausstellung durch Performances ergänzt.
Die Ausstellung ist die achte in der Reihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Zur Eröffnung führt Pavel Aguilar mit einer Soundperformance in die Ausstellung ein.
Sie und Ihre Freund*innen sind herzlich zur Eröffnung am 7. Oktober 2022 um 19 Uhr eingeladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Es sprechen:

Yilmaz Dziewior
Direktor Museum Ludwig


Robert Müller-Grünow
Mitglied des Vorstandes
Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e. V.

Joanne Rodriguez
Kuratorin Museum Ludwig

Foto: Paula Baeza Pailamilla, Etnoturismo (Ethnotourism), 2017, © Paula Baeza Pailamilla

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ HIER & JETZT im Museum Ludwig“, 08.10.2022 - 05.02.2023

Sa. 08.10.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE – GENERAL-PROBE: Französisch-kölscher Chanson-Abend

Mit Laurent Chevalier, Roland Hüve und Kurator Mario Kramp

Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3). 

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „LA FÊTE – Die neue Pop-up-Bar im Kölnischen Stadtmuseum“, 02.09.2022 - 05.11.2022

So. 09.10.
15:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Der neue Simplicissimus – Satire für die Bonner Republik

1896 erscheint die erste Nummer einer Zeitschrift, die nicht nur dem Wilhelminischen Kaiserreich ihren Stempel aufdrücken wird. Der Simplicissimus, ein oppositionell-satirisches Satiremagazin, hält der Epoche gnadenlos den Spiegel vor. Texte und Zeichnungen auf höchstem Niveau – darunter auch mehrere sozialkritische Meisterwerke von Käthe Kollwitz… Nach einigen Höhen und Tiefen wird das Blatt 1944 eingestellt. Doch die Geschichte des „Simpl“ endet noch nicht: Sein wichtigster neuer Auftritt ist zweifellos derjenige von 1954-69. Das Magazin wird bald schon wieder gefürchtet: Vor allem von den Politikern und anderen Spitzen der Gesellschaft! Kommen Sie mit unseren Kunstvermittler:innen auf eine satirische Reise in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre!

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 13.10.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Der neue Simplicissimus – Satire für die Bonner Republik

1896 erscheint die erste Nummer einer Zeitschrift, die nicht nur dem Wilhelminischen Kaiserreich ihren Stempel aufdrücken wird. Der Simplicissimus, ein oppositionell-satirisches Satiremagazin, hält der Epoche gnadenlos den Spiegel vor. Texte und Zeichnungen auf höchstem Niveau – darunter auch mehrere sozialkritische Meisterwerke von Käthe Kollwitz… Nach einigen Höhen und Tiefen wird das Blatt 1944 eingestellt. Doch die Geschichte des „Simpl“ endet noch nicht: Sein wichtigster neuer Auftritt ist zweifellos derjenige von 1954-69. Das Magazin wird bald schon wieder gefürchtet: Vor allem von den Politikern und anderen Spitzen der Gesellschaft! Kommen Sie mit unseren Kunstvermittler:innen auf eine satirische Reise in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre!

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 13.10.
18:00 Uhr

Lesung | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE

MEIN GROSSVATER UND DE GAULLE

Ein Gespräch mit Konrad Adenauer über die deutsch-französische Freundschaft
Moderation: Mario Kramp, Grußworte: Etienne Sur, Generalkonsul Frankreichs und Leiter des Institut français in Nordrhein-Westphalen

Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3).

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 13.10.
18:00 Uhr

Führung | ZADIK – Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung

Öffentliche Führung durch "30 years of ZADIK – Highlights and Insights"

Am 25. Mai 1992 fand die Gründungsversammlung des ZADIK statt. 30 Jahre später schauen wir nun auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Jubiläumsausstellung 30 years of ZADIK – Highlights and Insights gibt Einblicke in die Tätigkeitsbereiche und Bestände des ZADIK.

Let’s zoom in: Spot on ZADIK
In der Ausstellung werden (Kunst-)Geschichten rund um Exponate aus den Archivbeständen des ZADIK sichtbar: Von Picassos „La Vie“, das über die Galerie Thannhauser gehandelt wurde und Einblicke in die Provenienz des Werks gibt, über die Entwicklungen in der Nachkriegszeit um das Informel, die Bewegung ZERO hin zur Konkreten Kunst, Fluxus und Happenings, bis zu den Fragen: Wie kam die Pop Art nach Deutschland? Und wie haben sich die 1980/90er Jahre ins ZADIK eingeschrieben? Im Jubiläumsjahr nimmt das ZADIK seine Geschichte, die Kontexte zur Kunst und die Vielfalt im Kunstmarkt in den Fokus.

Mehr Informationen zum Programm im Jubiläumsjahr finden Sie hier.
Weitere Informationen oder auch das Visual zur Ausstellung finden Sie auch unter diesem Link.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte beachten Sie die dann in NRW geltenden Regeln zum Schutz vor Covid.

Fotos: © Courtesy of the Marina Abramovic Archives / VG Bild-Kunst, Bonn 2022; © Estate of James Rosenquist / VG Bild-Kunst, Bonn 2022; Joseph Beuys, Karl Hartung, Konrad Lueg, Otto Piene, Wolf Vostell © VG Bild-Kunst, Bonn 2022; © Archiv Kuttner, Erkrath; © Nam June Paik Estate; © Claes Oldenburg and Coosje van Bruggen; © 2022 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts Inc. / Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York.

Für: Alle | Treffpunkt: ZADIK | Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung, Mediapark 7, 50670 Köln ,7. Etage | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „30 years of ZADIK “, 25.05.2022 - 24.05.2023

Alle Termine anzeigen
Fr. 14.10.
20:00 Uhr

Konzert | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE

Bitchy Bingo on Tour

Einer der angesagtesten und charmantesten Bingo-Abende Kölns mit einer grandiosen Dragqueen, schwarzem Humor und vielen Gewinner*innen. 

Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3).

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3

Alle Termine anzeigen
Sa. 15.10.
09:30 Uhr

Event | Käthe Kollwitz Museum

Kunstfrühstück

Der kulinarisch-kulturelle Samstagmorgen im Café Riese und im Käthe Kollwitz Museum Köln

»Gesegnet sei der Kaffee!« Mit diesem Motto von Käthe Kollwitz laden das Café Riese und das Käthe Kollwitz Museum Köln einmal im Monat ein zu einem kulinarisch–kulturellen Start ins Wochenende. Bei einem reichhaltigen Frühstück im modernen Traditionscafé Riese in der Neumarkt Passage begrüßen Sie unsere Kunstvermittler*innen und begleiten Sie noch vor Beginn der Öffnungszeiten ins Museum zu einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung.

Mehr dazu: www.kollwitz.de/kunstfruehstueck
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.
Anmeldung bis fünf Tage vorher unter Tel. 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Café Riese, Neumarkt Passage, Neumarkt 18-24, 50667 Köln | Preis: € 22,00 | ermäßigt: € 19,00 | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Sa. 15.10.
20:00 Uhr

Konzert | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE

Le Pop en concert: Thierry Stremler

Der Chansonnier aus Paris, dessen Debüt-Album zu den Klassikern des Neo-Chansons gehört, gibt sein erstes Konzert in Deutschland seit dem Jahr 2004.
Ein Konzert in Kooperation mit Le Pop Köln 

Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3).

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
So. 16.10.
15:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Der neue Simplicissimus – Satire für die Bonner Republik

1896 erscheint die erste Nummer einer Zeitschrift, die nicht nur dem Wilhelminischen Kaiserreich ihren Stempel aufdrücken wird. Der Simplicissimus, ein oppositionell-satirisches Satiremagazin, hält der Epoche gnadenlos den Spiegel vor. Texte und Zeichnungen auf höchstem Niveau – darunter auch mehrere sozialkritische Meisterwerke von Käthe Kollwitz… Nach einigen Höhen und Tiefen wird das Blatt 1944 eingestellt. Doch die Geschichte des „Simpl“ endet noch nicht: Sein wichtigster neuer Auftritt ist zweifellos derjenige von 1954-69. Das Magazin wird bald schon wieder gefürchtet: Vor allem von den Politikern und anderen Spitzen der Gesellschaft! Kommen Sie mit unseren Kunstvermittler:innen auf eine satirische Reise in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre!

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
So. 16.10.
19:00 Uhr

Konzert | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Deutsche Romantik zwischen Idyll und Abgrund

Zusammen mit Jugendlichen der Jahrgangsstufe 9 der Gemeinschaftshauptschule Baadenberger Straße wirft Concerto die Frage auf, inwieweit Musik Teil einer individuellen oder gesellschaftlichen Identitätssuche sein kann. In mehreren Workshops haben die Jugendlichen die Musik des Konzertabends untersucht und diskutiert, was an der „deutschen Romantik“ typisch deutsch ist oder ob es sich um ein Klischee handelt.

Angeregt wurden die Jugendlichen durch einen Besuch in der Ausstellung „I miss you“. Für das Konzert im Foyer des Museums haben sie ihre eigene Präsentationsform und ein begleitendes Programmheft entwickelt, in dem es um die Frage nach der (vermeintlichen) nationalen Identität und dem Erinnerungsgehalt von Musik geht.

Es erklingen Werke von Felix Mendelssohn, Franz Liszt, Richard Wagner und Richard Strauss, die alle par excellence für einen romantischen Künstlertypus stehen und mit ihrer persönlichen Weltsicht den Zeitgeist prägten.

Das Konzert ist der Auftakt einer Kooperation zwischen Concerto und dem RJM.

Für: Alle | Treffpunkt: Foyer RJM | Teilnahme: kostenlos

Mi. 19.10.
18:30 Uhr

Performance | NS-Dokumentationszentrum

Walking with Avraham

mit anschließendem Publikumsgespräch

Eine Entdeckungsreise, eine Reise, die eine biografische Beschreibung der jüdischen Identität liefert und sichtbar macht. Es ist eine Reise, zu der das Publikum eingeladen ist, sie mit uns zu unternehmen.

Gemeinsam mit Avraham wird eine Geschichte durchquert, eine sich entwickelnde Kultur und ein spiritueller Diskurs, der vor 3700 Jahren begann und bis heute andauert. Wir werden sieben verschiedene Räume durchwandern, von denen sich jeder mit einem anderen Aspekt des Jüdischseins befasst und Fragen stellt, die unbequem und beunruhigend sein können. Die installative Performance verwendet Texte, Musik, Videos, Animationen und Soundscapes. Die Präsentation erfolgt in deutscher und englischer Sprache.
Das Format ist ungewöhnlich und schafft eine immersive Umgebung, die es dem Publikum ermöglicht, die Komplexität der Erzählung auf vielen verschiedenen Ebenen zu erleben.

Mitwirkende: Stefan Heidelberg, Dimitri Lermann, Georgios Markou, Irina Miller, Oliver Wlodarz

 

Karten können Sie hier erwerben.

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum Ensemble Integral, Brian Michaels und Gescher LaMassoret e. V. | Preis: € 15,00

Alle Termine anzeigen
Do. 20.10.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Der neue Simplicissimus – Satire für die Bonner Republik

1896 erscheint die erste Nummer einer Zeitschrift, die nicht nur dem Wilhelminischen Kaiserreich ihren Stempel aufdrücken wird. Der Simplicissimus, ein oppositionell-satirisches Satiremagazin, hält der Epoche gnadenlos den Spiegel vor. Texte und Zeichnungen auf höchstem Niveau – darunter auch mehrere sozialkritische Meisterwerke von Käthe Kollwitz… Nach einigen Höhen und Tiefen wird das Blatt 1944 eingestellt. Doch die Geschichte des „Simpl“ endet noch nicht: Sein wichtigster neuer Auftritt ist zweifellos derjenige von 1954-69. Das Magazin wird bald schon wieder gefürchtet: Vor allem von den Politikern und anderen Spitzen der Gesellschaft! Kommen Sie mit unseren Kunstvermittler:innen auf eine satirische Reise in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre!

Mehr dazu: www.kollwitz.de
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der neue Simplicissimus“, 01.07.2022 - 13.11.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 20.10.
18:00 Uhr

Lesung | Kölnisches Stadtmuseum

Pop-up-Bar LA FÊTE

Lesung: VORWÄRTS ZU DEN VEREINIGTEN STAATEN VON EUROPA!

Kurator Mario Kramp liest aus seinem Buch „Man hat etwas gegen Sie vor. Kurt Tucholsky in Köln 1928/29“

Veranstaltung in der Pop-up-Bar LA FÊTE im hinteren Teil des neuen Museumsstandorts in der Minoritenstraße (Eingang: Kolumbahof 3).

Eine Bar mit kostenlosem Liveprogramm – von Chansonabenden über Konzerte und Lesungen bis hin zu DJ-Sets mit französischer Popmusik – und der Bar-Ausstellung „DÄ DEJOOL KÜTT! Adenauer und de Gaulle in Köln 1962“

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Kolumbahof 3 | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 4
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum