Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Konzert | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

Di. 23.07.
18:00 Uhr

Event | Historisches Archiv der Stadt Köln

Offenbach lebt – im Historischen Archiv!

Im Rahmen des Kölner Offenbachjahres 2019 erläutert das Historische Archiv der Stadt Köln an diesem speziellen Offenbach-Abend durch Archivar Niclas Esser den Stand des Wiederaufbaus der Sammlung Jacques Offenbach (Best. 1136) und präsentiert zudem seltene und zum Teil unveröffentlichte Archivalien in digitaler Form. Zudem eröffnen wir unsere erste Online-Ausstellung „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“.

Abgerundet wird der Abend durch ein Programm mit Tanzeinlagen der Ballettschule lindig.art und Live-Musik von dem Cellisten Davit Melkonyan und der Harfenistin Irene Fenninger. Gespielt und getanzt wird natürlich Jacques Offenbach.

Anschließend klingt der Abend bei einem gemeinsamen Umtrunk aus.

Anmeldung unter 0221 / 221-24455 oder AnmeldungArchiv@stadt-koeln.de

Für: Erwachsene | Von: Historisches Archiv Köln | Mit: Niclas Esser | Treffpunkt: Trinitatiskirche, Filzengraben 6, 50676 Köln | Teilnahme: kostenlos

Do. 01.08.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

Familienbanden unter sich

Programm:

18 +19h
Kurzführungen in der Ausstellung Familienbande. Die Schenkung Schröder

18–21h
kunst:dialoge in der Sammlung

20h
Filmvorführung Die Fröhliche Wallfahrt von Cosima von Bonin im Kino

In den 1990 er Jahren formiert sich in Köln eine neue Kunstszene: Junge Galerien wie jene von Christian Nagel eröffnen, die Zeitschrift "Texte zur Kunst" wird gegründet und ein Künstler*innenkollektiv betreibt den alternativen Ausstellungsraum Friesenwall 120.
Das Rheinland wird – im intensiven Austausch mit New York – zu einem intellektuellen Zentrum. Es entwickelt sich eine Kunstpraxis, in der die vielen unterschiedlichen Bedeutungen von Gemeinschaft eine wichtige Rolle spielen – zusammen veranstaltete Projekte lösen das traditionelle Kunstobjekt ab.

In dem Film "Die Fröhliche Wallfahrt" von Cosima von Bonin nach einem alten Volkstheaterstück erkennt man die Vertreter*innen der Kunstszene wieder. In einer merkwürdigen Dialektmelange spielen unter anderen die Galeristen Christian Nagel und Bruno Brunnet einen Dorfpfarrer und einen Dorfjüngling. Die Künstler Christian Philipp Müller und Josef Strau stellen die Haushälterin des Pfarrers und die Mutter des Jünglings dar. Cosima von Bonin führt die Kunstszene als familiäre Dorfgemeinschaft vor.


Eintritt: Ganztätig frei für Kölner*innen; alle anderen zahlen vor 17h normal, danach nur 7€!

 

///

August 1, 2019
FAMILY TIES

Program:

6 and 7 p.m.
Short tours in the exhibition Family Ties: The Schröder Donation

6–9 p.m.
kunst:dialoge in the permanent collection

8 p.m.
Screening of Cosima von Bonin’s Die Fröhliche Wallfahrt in the auditorium

In the 1990s, a new art scene formed in Cologne: new galleries were opened by the likes of Christian Nagel, the magazine "Texte zur Kunst" was founded, and an artist collective ran the alternative exhibition space Friesenwall 120.
In an intensive exchange with New York, the Rhineland developed into an intellectual center. An artistic practice took shape in which the many different meanings of community play an important role. Collaborative projects replaced the traditional art object.

Cosima von Bonin’s film "Die Fröhliche Wallfahrt", based on an old folk play, features figures from the art scene. In a strange mix of dialects, the gallery owners Christian Nagel and Bruno Brunnet play a village priest and a boy, while the artists Christian Philipp Müller and Josef Strau play the priest’s housekeeper and the boy’s mother. Cosima von Bonin presents the art scene as an extended family.

Admission: Free all day for Cologne inhabitants. Everyone else pays regularly before 5 p.m. and only €7 starting at 5 p.m.!

 

 

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | Rahmenprogramm zu: „Familienbande. Die Schenkung Schröder“, 13.07.2019 - 29.09.2019

Sa. 31.08.
16:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

40 Jahre Cap Anamur

Die Geschichte von Cap Anamur begann mit dem Journalisten Rupert Neudeck, der vor 40 Jahren das Leid und das Elend der
vietnamesischen Flüchtlinge sah und mit seiner Frau Christel beschloss zu handeln und nicht nur zuzusehen.
Mit Redner*innen aus Kultur (u.a. Christel Neudeck und Günther Wallraff), Politik (u.a. Armin Laschet) und den Projekten von Cap Anamur.
Zur besseren Planung bittet Cap Anamur bis zum 01.08. um Anmeldung unter presse@cap-anamur.org

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Teilnahme: kostenlos

Do. 05.09.
18:30 Uhr

Konzert | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Kyai Sabda spielt javanische Gamelanmusik

Erleben Sie die Klangwelten der indonesischen Insel Java. Lauschen Sie meditativen Stücken, musikalischen Landschaftsbeschreibungen oder der Begleitmusik zum Kampf des Guten gegen das Böse im Schattenspiel.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Dauerausstellung | Teilnahme: kostenlos

Do. 05.09.
19:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KölnTag-Führung des studentischen Infoteams durch „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“

Mit Kölsch + Quiz

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum

Alle Termine anzeigen
Sa. 14.09.
12:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

AKWAABA - Afrika in Köln

Im Fokus von Akwaaba 2019 steht die Auseinandersetzung mit dem Thema Migration von der vorkolonialen Zeit bis heute. In Köln leben Menschen aus verschiedenen afrikanischen Herkunftsländern und prägen das gesellschaftliche und öffentliche Leben bereits in 4. Generation.
In Vorträgen und Seminaren sind alle Besucher*innen eingeladen mitzudiskutieren. Ein buntes Familienprogramm aus Kreativworkshops, Lesungen und Live-Musik runden den Tag ab.

Akwaaba 2019 ist eine Veranstaltung von Bündnis14 Afrika in Kooperation mit der VHS und dem RJM sowie zahlreichen Kölner
Vereinen und Initiativen.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum Bündnis14 Afrika, VHS | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

Sa. 21.09.
10:30 Uhr

Konzert | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Weltmusik für Babys

Eine musikalische Reise für die jüngsten Besucherinnen und Besucher und deren Eltern. Für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren werden „Kinderlieder aus nah und fern“ präsentiert – von Agnes Erkens (Sängerin für klassischen Liedgesang, Alte Musik und Weltmusik, Steve Nobles (Flügel) und Adnan Schanan (Orientalische Längsflöte). Bitte bringen Sie Decken und Krabbelunterlagen mit. Bewachte „Parkplätze“ für Kinderwagen sind vorhanden.

Eintritt 15 € für Babys, zwei erwachsene Begleitpersonen haben freien Eintritt. 5 € für jedes weitere Familienmitglied.
Anmeldung per E-Mail unter rjm-veranstaltungen@stadt-koeln.de
Einlass ab 10 Uhr

Für: Familien | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: Forum VHS

Do. 26.09.
17:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Fair Trade Night

Programm und Infos unter: www.koelnagenda.de und www.facebook.com/FairTradeTownKoeln

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Forum VHS

So. 29.09.
11:00 - 16:30 Uhr

Event | Museum für Ostasiatische Kunst

40 Jahre Kumihimo im Museum für Ostasiatische Kunst – Jubiläumsfeier und Festprogramm

Kumihimo, das Flechten mit farbigen Seidenschnüren, ist ein traditionelles japanisches Kunsthandwerk, das seit 1.500 Jahren praktiziert wird. Die Meisterin Hôkô Tokoro ist eine über Japan hinaus anerkannte Expertin für Kumihimo und Färbetechniken mit Naturfarben. Seit 1979 reist sie regelmäßig nach Köln, um Menschen unterschiedlichen Alters in der speziellen Flechtkunst zu unterrichten. Anlässlich ihrer 40-jährigen Lehrtätigkkeit im Museum für Ostasiatische Kunst findet ein Festprogramm mit unterschiedlichen Schnupperkursen und Präsentationen statt.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Teilnahme: kostenlos

Mi. 09.10.
18:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

HISTO.BAR

Museumsabend mit Kurzführungen und Bargesprächen für Studierende und alle anderen jungen Menschen mit Spaß an Kultur und Geschichte

Eine Veranstaltung des Netzwerks Kölnische Geschichte, 4 €, 1 Kölsch inklusive

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Netzwerk Kölnische Geschichte | Mit: Netzwerk Kölnische Geschichte | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Do. 10.10.
18:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

MUSIKALISCHE STADTGESCHICHTE

Ausstellungsrundgang mit kölschen Liedern aus unterschiedlichen Jahrzehnten: Mit Günter Schwanenberg und Rita Wagner
12 €, erm. 8 €, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Hugo Schmölz, Burgmauer mit Dom, um 1924 (Kölnisches Stadtmuseum/RBA)

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Günter Schwanenberg u. Rita Wagner | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Fr. 25.10.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

„PARIS SERA TOUJOURS PARIS“. Chanson-Führung mit Rotwein, Pils und Pastis

Mit Museumsdirektor Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier
16 €, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Karl Hugo Schmölz: Auf der Terrasse des Kölner Pavillons, Archiv Wim Cox

 

Für: Erwachsene | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Dr. Mario Kramp u. Laurent Chevalier | Rahmenprogramm zu: „KOLN AN DER SEINE. Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Do. 07.11.
19:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KölnTag-Führung des studentischen Infoteams durch „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“

Mit Kölsch + Quiz

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum

Alle Termine anzeigen
So. 10.11.
11:00 Uhr

Event | Käthe Kollwitz Museum

Aktionstag am Wochenende der Graphik 2019

Im Käthe Kollwitz Museum Köln steht die Graphik das ganze Jahr im Mittelpunkt. Aber ein Wochenende ist anders als alle anderen: Das Wochenende der Graphik!
Am Aktionstag der Graphischen Sammlungen haben wir ein besonderes Programm für Sie vorbereitet!

11.30 Uhr
Käthe Kollwitz – Meisterwerke der Druckgraphik
Führung in der Kölner Kollwitz-Sammlung

15 Uhr
Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
Kuratorenführung in der Sonderausstellung mit Dr. Anna Grosskopf, Bröhan Museum, Berlin

16.30 Uhr
Punkt – Linie – Fläche. Experimentelles Zeichnen
Schnupperzeichenkurs mit der Künstlerin Mechtild Lohmanns

 Alle Veranstaltungen frei! 

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Berliner Realismus “, 10.10.2019 - 05.01.2020

Di. 12.11.
17:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KOMBIFÜHRUNG „KÖLN AM RHEIN“ und das „Atelier Schmölz am Klingelpütz“

Ausstellungsrundgang durch „KÖLN AM RHEIN“ mit anschließendem Besuch des Museums für Analog-Photographie (MAPh, Klingelpütz 29) mit seinen faszinierenden Objekten zur Fotografiegeschichte

Mit: Wim Cox und Rita Wagner

12 €, erm. 8 Euro, Anmeldung unter 0221/221-22398 (Kasse)

Abb.: Hugo Schmölz, Burgmauer mit Dom, um 1924 (Kölnisches Stadtmuseum/RBA)

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Wim Cox u. Rita Wagner | Rahmenprogramm zu: „KÖLN AM RHEIN – Oder: Von Zeit zu Zeit“, 24.08.2019 - 15.12.2019

Do. 05.12.
19:30 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

KölnTag-Führung des studentischen Infoteams durch „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“

Mit Kölsch + Quiz

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum

Alle Termine anzeigen
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum