Veranstaltungskalender

Wegen der stark steigenden Infektionszahlen in Köln sind die Museen ab Dienstag, 13.04.2021, wieder komplett geschlossen.

 

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

So. 16.05.
10:00 - 11:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Internationaler Museumstag: Trauen Sie ihren Augen!

Was passiert in diesem Bild? Hier geht es nicht um kunsthistorisches Wissen, sondern darum, den eigenen Augen zu trauen: Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Bildbetrachtung, die zu manchem Perspektivwechsel anregt. In spannenden Dialogen mit anderen Teilnehmer*innen begegnen Sie unterschiedlichen Sichtweisen. Vielleicht gewinnen Sie dabei einen neuen Blick für sich selbst.

Wir laden Sie zu einer 60-minütigen Veranstaltung ein, bei der es um die intensive Betrachtung eines einzelnen Werkes geht. Die Analyse erfolgt mit Hilfe aller Teilnehmer*innen. Über diesen Link: Hier geht es zum Gespräch "Trauen Sie Ihren Augen" können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen. Der digitale Veranstaltungsraum ist für Sie 15 Minuten vor Beginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221 221-25551.

Blick in die Barockabteilung. Foto: Angelika Jung

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Angelika Jung | Reihe: Museumsfest | Technik: Dr. Stephanie Sonntag | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos

So. 16.05.
11:30 - 12:30 Uhr

Vortrag | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Internationaler Museumstag: In der Rahmenwerkstatt: Entstehung, Geschichte und Funktion des Bilderrahmens

Wer gibt dem Gemälde seine Umrahmung? Ist dies nicht der Künstler selbst? Lernen Sie Werkzeuge und Techniken kennen und erfahren Sie, wie sich diese im Lauf der Geschichte verändert haben.
Schauen Sie dann durch den Rahmen hindurch, aus dem Fenster hinaus in die Welt der Malerei. Denn der Bildrand ist stets eine magische Schwelle zwischen Kunst und Wirklichkeit. Wir nutzen die Gelegenheit, über seine Funktion und Bedeutung zu philosophieren.      

In dieser 45-minütigen Veranstaltung sind Sie eingeladen, über Inhalte zu reflektieren, für die beim normalen Museumsbesuch kein Raum wäre: Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Über diesen Link: Hier geht es zum Vortrag "In der Rahmenwerkstatt: Entstehung, Geschichte und Funktion des Bilderrahmens" können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen. Der digitale Veranstaltunsraum ist für Sie 15 Minuten vor Beginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221 221-25551.

Foto: Barbara Linz

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Barbara Linz | Reihe: Museumsfest | Technik: Dr. Stephanie Sonntag | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos

So. 16.05.
13:00 - 14:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Internationaler Museumstag: Trauen Sie ihren Augen!

Was passiert in diesem Bild? Hier geht es nicht um kunsthistorisches Wissen, sondern darum, den eigenen Augen zu trauen: Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Bildbetrachtung, die zu manchem Perspektivwechsel anregt. In spannenden Dialogen mit anderen Teilnehmer*innen begegnen Sie unterschiedlichen Sichtweisen. Vielleicht gewinnen Sie dabei einen neuen Blick für sich selbst.

Wir laden Sie zu einer 60-minütigen Veranstaltung ein, bei der es um die intensive Betrachtung eines einzelnen Werkes geht. Die Analyse erfolgt mit Hilfe aller Teilnehmer*innen. Über diesen Link: Hier geht es zum Gespräch "Trauen Sie ihren Augen!" können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen. Der digitale Veranstaltungsraum ist für Sie 15 Minuten vor Beginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221 221-26679.

Foto: Rheinisches Bildarchiv

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Angelika Jung | Reihe: Museumsfest | Technik: Julia Müller | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos

So. 16.05.
14:30 - 15:30 Uhr

Vortrag | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Internationaler Museumstag: Der Goldene Schnitt

Wie wird unser Auge auf der Bildfläche gelenkt und warum begreifen wir manche Bilder als harmonisch und schön? Goldener Schnitt, Drittelregel, Meisterquadrat, barocke Diagonale… Da kommt man schnell durcheinander. In dieser Veranstaltung analysieren wir verschiedene Kompositionsmethoden an Meisterwerken des Wallraf und entschlüsseln dabei, wie diese ihre Wirkung entfalten: Was hat es mit dem ominösen Goldenen Schnitt eigentlich auf sich? Wir blicken nicht nur in die altmeisterliche Welt der Kunst, sondern schauen, wie sich Film und Fernsehen noch heute diese klassischen Stilmittel zu Nutze machen. Was können wir daraus lernen und für unsere eigene Bildgestaltung mitnehmen? Ob Abstrakt oder Figurativ, eine gute Komposition entscheidet, wie wir uns einem Bild nähern.

Wir laden Sie zu einer 45-minütigen Veranstaltung ein: Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Über diesen Link: Hier geht es zum Vortrag "Der Goldene Schnitt" können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen. Der digitale Veranstaltunsraum ist für Sie 15 Minuten vor Beginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221 221-25551. 

Foto: Michael Weiss

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Michael Weiss | Reihe: Museumsfest | Technik: Dr. Stephanie Sonntag | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos

So. 16.05.
16:00 - 17:30 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Internationaler Museumstag: Bon Voyage, Signac: Istanbul im Blick der Kunst / Avrupa sanatından İstanbul'a bir bakış

Im Mittelpunkt der Sonderschau „Bon Voyage, Signac!“ steht Signacs pointillistisches Meisterwerk „Konstantinopel: Yeni Djami“. Mit einer impressionistischen Reise von Paris nach Istanbul begrüßt das Wallraf sein „neues“ Signac-Gemälde.
Maler wie Signac zieht es seit dem 19. Jahrhundert vermehrt nach Istanbul. Welches Bild dieser Stadt entwerfen europäische Kunstschaffende seit dem 19. Jahrhundert? Wie verändert sich das Stadtbild im Laufe dieser Zeit? Wie bestimmen aktuelle Themen wie die Umwidmung der Hagia Sophia unser Bild von Istanbul? Der Künstler Hasan Deveci und die Islamwissenschaftlerin Fatma Tuna unterhalten sich über Orientalismus und reflektieren Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung von Kultur und Politik Istanbuls. 

Wir laden Sie zu einer 90-minütigen zweisprachig Veranstaltung ein: Im Anschluss an einen Kurzvortrag mit Blick in die Ausstellung "Bon Voyage, Signac!" folgen Sie einem Gespräch zu einer Bildserie über Kunst und Kultur Istanbuls. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Über diesen Link: Hier geht es zum Gespräch "Bon Voyage, Signac!: Istanbul im Blick der Kunst / Avrupa sanatından İstanbul'a bir bakış" können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen. Der digitale Veranstaltungsraum ist für Sie 15 Minuten vor Beginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221 / 221-24083

-------------------------------

Özel etkinliğimizin merkezinde "Bon Voyage, Signac!" Signac´ın pointillist (Noktacılık) şaheseri "Konstantinopel: Yeni Djami“ yani "İstanbul: Yeni Camii“ var. Wallraf müzesi,  Signac´ın  Paris'ten İstanbul’a izlenimci gezisini "yeni“ eserini selamlıyor.
Signac gibi ressamlar 19. yüzyılda sıklıkla İstanbul’a gitmişlerdir. Avrupalı sanatçılar 19. yüzyıldan beri İstanbul’un resmini nasıl çizdiler? Şehir zamanla nasıl bir değişikliğe uğradı? Ayasofya’nın aktüel durumu gibi güncel konular bizim İstanbul’a bakışımızı nasıl değiştiriyor? Sanatçı Hasan Hüseyin Deveci ve İslam bilimleri uzmanı Fatma Tuna, Oryantalizm, İstanbul'un kültür ve politik durumu, dış algı konularını kişisel öz sunumlarıyla konuşacaklar.

Sizi 90 dakikalık iki dilli etkinliğimize bekliyoruz: Basta „Bon Voyage, Signac!" sergisine bir girişten sonra, sohbetimizde resimlerle Istanbul’un sanat ve kültürel dokusundan bahsedeceğiz. Ayrıca katılımcıların soru sorma imkanı olacak. Bu link "Bon Voyage, Signac!: Istanbul im Blick der Kunst / Avrupa sanatından İstanbul'a bir bakış" üzerinden etkinliğimize ücretsiz katılabilirsiniz. Dijital toplantı odası etkinlik başlamadan 15 dakika önce açılacaktır. Bu zamanı, son teknik kontrolünüzü yapmak için bir test ile değerlendirebilirsiniz.
Lütfen internet görgü kurallarımıza ve diğer dijital etkinlik bilgilerimize dikkat ediniz. Eğer teknik sorunlarla karşılaşırsanız, lütfen 0221 / 221-24083 (sadece Almanca) nolu telefonu arayın.

Signac, Yeni Djami, 1909 - Blick auf Istanbul heute

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Stephanie Sonntag, Fatma Tuna, Hasan Deveci | Technik: Dominik Fasel | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Bon Voyage, Signac! Eine impressionistische Reise durch die eigene Sammlung“, 16.04.2021 - 22.08.2021

Do. 20.05.
16:00 - 17:30 Uhr

Fortbildung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Informationsveranstaltung für Lehrer*innen zur Sonderausstellung "Bon Voyage, Signac!"

Die Reiselust prägte das Künstlerleben Paul Signacs (1869 – 1935). Er durchkreuzte ganz Frankreich, bereiste die angrenzenden Länder Europas und brachte es sogar bis zum Bosporus. Andere Künstler taten es ihm nach. Die Ausstellung beschreibt eine Reise der Impressionisten und Neoimpressionisten an Orte, die oftmals bedeutsam für ihre künstlerische Entwicklung waren. Historische und aktuelle Fotos sowie Karten bieten einen Vergleich zu den gemalten Orten. Neben einem kurzen Blick in die Ausstellung wird vor allem das Arbeitsmaterial für Schüler vorgestellt sowie ein Tutorial als Anleitung zur künstlerisch-bildnerischen Praxis.

Für Lehrer der Sek I und II in den Fächern Kunst und Erdkunde.
Plattform: BigBlueButton. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail zu Ihrer Anmeldung versandt. Einlass zur Videoveranstaltung ab einer Viertelstunde zuvor.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Stephanie Sonntag, Björn Föll, Museumsschule und Michael Weiss, Künstler | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 17.05.2021 | Rahmenprogramm zu: „Bon Voyage, Signac! Eine impressionistische Reise durch die eigene Sammlung“, 16.04.2021 - 22.08.2021

Anmeldung
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum