Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Kurs | Lesung | Vortrag | Tagung | kunst:dialoge | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 3
vor
So. 25.10.
16:00 - 17:00 Uhr

Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

Architektur und Design als dialogischer Prozess

Angewandtes Lernen: Die Vision für mehr Praxisbezug und kollektives gesellschaftliches Handeln ist Ausgangspunkt für das gemeinsame Engagement in DesignBuild Projekten in der akademischen Ausbildung von Architekt*innen und Innenarchitekt*innen. Diese nachhaltigen Praxis-Projekte verbinden Lehre, experimentelle Forschung und das handwerkliche Machen. Studierende der RWTH Aachen und der Peter Behrens School of Arts setzen gemeinsam mit anderen Hochschulen, deutschen Handwerksauszubildenden und Berufsschüler*innen verschiedenste Bildungs- und Kulturprojekte um. Diese Methodik hat eine neue Studien- und Forschungstypologie entwickelt: Im Rahmen des Studiums lernen Bachelor- und Masterstudierende, ihre Ideen 1:1 eigenverantwortlich umzusetzen - von der ersten Skizze bis zur Schlüsselübergabe, mit allem was dazu gehört.

Eintritt 3€, frei für Studierende und Overstolzen. Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasenschutz. Max. 50 Teilnehmer.

Foto: © Wieland Gleich Archigraphy: Experimentelle Lehmdämmelemente, Guga S´Thebe Theatre

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst | Mit: Prof. Dipl. Ing. Judith Reitz, Bernadette Heiermann | Reihe: MAKKfuture | Treffpunkt: Overstolzensaal | Preis: € 3,00

Ab Di. 27.10.
14:30 - 17:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Faszination Farbe

Di (8 Termine), 27.10.-15.12., 14:30-17:00

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und im Museum Ludwig btrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend erproben Sie bei der eigenen praktischen Arbeit die zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe.

Maximal nehmen 9 Personen an diesem Kurs teil.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dagmar Schmidt | Reihe: Atelier | Technik: Malen mit Temperafarben | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 120,00 | ermäßigt: € 70,00 | Material: € 16,00 | Anmeldung bis: 22.10.2020

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Ab Di. 27.10.
17:30 - 20:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Faszination Farbe

Di (8 Termine), 27.10.-15.12., 17:30-20:00

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und im Museum Ludwig btrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend erproben Sie bei der eigenen praktischen Arbeit die zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe.

Maximal nehmen 9 Personen an diesem Kurs teil.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dagmar Schmidt | Reihe: Atelier | Technik: Malerei mit Temperafarben | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 120,00 | ermäßigt: € 70,00 | Material: € 16,00 | Anmeldung bis: 22.10.2020

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Mi. 28.10.
18:30 Uhr

Vortrag | Käthe Kollwitz Museum

Nur ›Rüschen und Flitterkram‹?

Die hedonistische Welt des Pariser Art Déco in den ›Goldenen 1920er Jahren‹

Das Art Déco ist – auch thematisch – eleganter und lebensbejahender Ausdruck der ›Goldenen Zwanziger‹, Verkörperung einer begeisterten und begeisternden Aufbruchstimmung. Seine luxuriöse Ausrichtung zeigt sich unverhohlen in den kostbaren Materialien seiner Preziosen – vom Wolkenkratzer über das Filmset, das neue Automobil bis zum Diamantring. Jazz, Revue und Film treten stilistisch ebenso als Gesamtkunstwerke hervor wie die Haute Couture mit ihren Begleiterscheinungen wie Modehäuser, Markenparfüms und Katalogen. Ekaterini Kepetzis setzt in ihrem Vortrag Schlaglichter und nimmt insbesondere das Paris zwischen den Weltkriegen als schillernde, fiebrig-moderne Metropole in den Blick.

Zur Person: Prof. Dr. Ekaterini Kepetzis war Akademische Oberrätin am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln und lehrt seit Oktober 2019 Kunstgeschichte und Kunstvermittlung an der Universität Koblenz Landau in Landau.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung und Tickets unter Tel. 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Mit: Prof. Dr. Ekaterini Kepetzis | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 5,00 | inkl. Ausstellung | Rahmenprogramm zu: „Art Déco – Grafikdesign aus Paris“, 25.09.2020 - 10.01.2021

Do. 29.10.
09:00 Uhr

Tagung | NS-Dokumentationszentrum

1980 – 2020: Die vergessene Geschichte des Rechtsterrorismus

Zahlreiche Morde, Sprengstoffanschläge und Überfälle von Rechtsterrorist*innen in der Bundesrepublik prägten das Jahr 1980. Es war das Jahr, als der Terror von rechts einen ersten Höhepunkt erreichte. Beim Anschlag auf das Münchner Oktoberfest am 26. September 1980 wurden 13 Menschen getötet und Hunderte verletzt. In der öffentlichen Wahrnehmung nehmen dieser Anschlag wie auch weitere rechtsterroristische Taten in der »alten Bundesrepublik « nur einen geringen Stellenwert ein. Wieso wissen wir – 40 Jahre später – noch immer so wenig über die Geschichte des Rechtsterrorismus in Deutschland?

Die Veranstaltung anlässlich des 40. Jahrestags des Oktoberfestattentats nähert sich einem bislang weitgehend übersehenen Kapitel der bundesdeutschen Geschichte. Sie beleuchtet den politischen und gesellschaftlichen Kontext der späten 1970er und 1980er Jahre, als sich die extrem rechte Szene in Westdeutschland radikalisierte und immer mehr Neonazis zu den Waffen griffen. Wer waren die Akteurinnen und Akteure? Was motivierte sie zu ihren Taten? Wer waren die Opfer und welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben rechtsterroristische Anschläge? Wie gingen und gehen staatliche Behörden, Justiz, Medien, Zivilgesellschaft und Betroffene mit dem wachsenden Terror von rechts um? Zugleich fragt die Tagung, wie eine angemessene und würdige Erinnerung an die Opfer rechtsterroristischer Gewalt aussehen kann.

Die Tagung richtet sich an das wissenschaftliche Fachpublikum ebenso wie an Praktiker*innen aus den Bereichen Rechtsextremismusprävention und -intervention sowie an historisch und politisch Interessierte.

Eine Veranstaltung des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit dem Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus (FORENA) der Hochschule Düsseldorf und dem Lehrstuhl für Kriminologie der Ruhr-Universität Bochum/Nachwuchsforschungsgruppe »Rechtsextreme Gewaltdelinquenz und Praxis der Strafverfolgung« der Hans-Böckler-Stiftung.

Die Fachtagung wird als Präsenzveranstaltung und online stattfinden.

Informationen zu Programm und Anmeldung ab September 2020 unter: www.nsdok.de

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Infos bei Anmeldung

Do. 29.10.
11:00 Uhr

Tagung | NS-Dokumentationszentrum

1980 – 2020: Die vergessene Geschichte des Rechtsterrorismus

(Online-) Tagung im NS-DOK.

Zahlreiche Morde, Sprengstoffanschläge und Überfälle von Rechtsterrorist*innen in der Bundesrepublik prägten das Jahr 1980. Es war das Jahr, als der Terror von rechts einen ersten Höhepunkt erreichte. Beim Anschlag auf das Münchner Oktoberfest am 26. September 1980 wurden 13 Menschen getötet und Hunderte verletzt. In der öffentlichen Wahrnehmung nehmen dieser Anschlag wie auch weitere rechtsterroristische Taten in der „alten Bundesrepublik“ nur einen geringen Stellenwert ein. Wieso wissen wir – 40 Jahre später - noch immer so wenig über die Geschichte des Rechtsterrorismus in Deutschland? Am 29. Oktober 2020 nähert sich die Fachtagung „1980 – 2020: Die vergessene Geschichte des Rechtsterrorismus" diesem bislang weitgehend übersehenen Kapitel der bundesdeutschen Geschichte.

Das Programm der Fachtagung kann hier eingesehen werden.

Die Veranstaltung wird vom NS-DOK der Stadt Köln, der Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus (FORENA) der Hochschule Düsseldorf sowie unserer Nachwuchsforschungsgruppe 020 der Hans-Böckler-Stiftung organisiert. Die Tagung wird als Hybrid-Veranstaltung (online und Präsenz) durchgeführt. Die wenigen Präsenzplätze sind leider schon vergeben. Aufgrund der Hygienevorgaben können Gäste nur noch digital über das Videokonferenztool „BigBlueButton“ an der Tagung teilnehmen. Zur Teilnahme ist es zwingend erforderlich, dass Sie sich mit ihrem Namen, ggfls. ihrer Institution (z.B. Hochschule ABC, Initiative XYZ), Ihrer Emailadresse sowie einem Stichwort zum Interesse am Thema der Veranstaltung verbindlich anmelden. Schreiben Sie dazu eine Email an "ibs [ätt] stadt-koeln.de". Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung und wenige Tage vor der Tagung den Einladungslink zur Videokonferenz zugesandt.

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Hans-Peter Killgus | Treffpunkt: NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln | Teilnahme: kostenlos

Ab Sa. 31.10.
13:00 - 16:00 Uhr

kunst:dialoge | Museum Ludwig

Kunst:Dialoge in der Sonderausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig

Während der Ausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig - Orig­i­nal und Fälschung
Fra­gen, Un­ter­suchun­gen, Erk­lärun­gen, stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge Samstags von 13–16 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: In der Ausstellung | Rahmenprogramm zu: „Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung“, 26.09.2020 - 03.01.2021

Alle Termine anzeigen
Sa. 31.10.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Collagen-Alarm

Collage spielt eine große Rolle im Kunstmuseum: mit ihr lassen sich fantastische und verrückte Welten erschaffen. Du siehst dir Werke an, in denen die Technik unterschiedlich eingesetzt wird. In der Werkstatt gestaltest du dann deine eigene verrückte Collage.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Susanne Lang | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Collagieren | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 29.10.2020

Anmeldung
So. 01.11.
11:30 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Sumi-e – Tuschmalerei in der Tradition des Zen

Sumi-e ist eine Form der japanischen Tuschmalerei, die eng mit dem Zen-Buddhismus verbunden ist. Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche eines Themas sind von großer Bedeutung. So entsteht aus dem Schritt für Schritt angeleiteten Zusammenspiel von schwarzer Tusche, Wasser, Pinsel und Papier ein lebendiges Bild der „Vier Edlen“: Bambus, Orchidee, Pflaumenblüte und Bambus. Jeder Kurs widmet sich dem Malen einer Pflanze.

Der Kurs ist für Teilnehmende mit und ohne Vorkenntnisse geeignet. Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 5 beschränkt. Bitte denken Sie daran, Ihren Mund-und Nasenschutz sowie einen Pausensnack mitzubringen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Corinna Loelgen | Technik: Tuschmalerei | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 31,50 | ermäßigt: € 21,50 | Material: € 10,00 | Anmeldung bis: 27.10.2020

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Mo. 02.11.
16:30 - 20:00 Uhr

Kurs | Käthe Kollwitz Museum

Druckfrisch! Experimentelles Drucken

Workshop am Mo und Di, 2. – 3. November 2020

Von den klassischen Drucktechniken Holzschnitt, Lithografie und Radierung haben Sie sicher schon einmal gehört. Doch haben Sie auch eine Vorstellung, wie weniger bekannte Verfahren wie Dekalkomanie, Ölpause, Papier-, Material- oder Schablonendruck funktionieren?
Inmitten der Sonderausstellung der französischen Werbegrafik des Art Déco experimentieren wir unter Anleitung der Künstlerin Bettina Meyer mit diesen Techniken und erkunden frei von handwerklichen Barrieren deren moderne Möglichkeiten und Wirkung.

Anmeldung bis 28. Oktober 2020 unter 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de

Für: Erwachsene | Von: Käthe Kollwitz Museum | Mit: Bettina Meyer | Reihe: Akademieprogramm | Technik: Druckgraphik | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 75,00 | inkl. Material | Rahmenprogramm zu: „Art Déco – Grafikdesign aus Paris“, 25.09.2020 - 10.01.2021

Di. 03.11.
17:30 - 19:30 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Schnupperkurs Gamelan

Die Gamelan-Musik mit ihrem reichen Repertoire an einfachen ländlichen und komplexen höfischen Stücken bietet völlig neue Möglichkeiten, sich in der Gruppe als vielstimmiger Klangkörper zu erleben, aufeinander zu hören und Zutrauen in eigene Fähigkeiten wachsen zu sehen. Jeder kann sich in wenigen verschiedenen Stücken an mehreren Instrumenten versuchen und gemeinsam mit der Gruppe das Lerntempo bestimmen. Der Kölner Künstler Hartmut Zänder – seit vielen Jahren zu Hause in traditioneller javanischer und balinesischer Musik sowie vertraut mit Cross over-Projekten im Jazz – vermittelt am Beispiel einfacher Stücke, selbst erarbeiteter Kompositionen und freien Improvisationen einen ersten Kontakt zur Gamelan-Kultur Javas.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hartmut Zänder | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 12,00 | ermäßigt: € 7,00 | Anmeldung bis: 30.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Mi. 04.11.
15:00 - 17:30 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Aktive Begegnung mit Kunst

Sie werden zunächst zu einer eigenen kreativen Tätigkeit angeleitet. Diese praktische Phase sensibilisiert Sie für Ihre individuelle Kommunikation mit dem Originalwerk. So bereiten Sie sich auf die Begegnung mit dem Kunstwerk phantasievoll, individuell, in Partner- oder Kleingruppen, über verschiedene kreative Methoden und Sinneskanäle vor. 

Sie benötigen keine künstlerischen oder kunsthistorischen Vorkenntnisse. Vielmehr bereichern Sie mit Ihren individuellen Lebenserfahrungen und Gefühlszuständen das gemeinsame Erleben in der Begegnung mit dem Kunstwerk. Zur Abrundung werden ergänzende kunsthistorische Informationen zum Werk und zu dem*der Künstler*in gegeben und Ihnen ein ausführliches Handout zur Verfügung gestellt.

Maximal nehmen 7 Personen an diesem Kurs teil.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Birgitt Aldermann | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 15,00 | ermäßigt: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 30.10.2020

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Ab Do. 05.11.
15:00 - 18:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion

Do (5 Termine) 05.11.-03.12., 15:00-18:00

Auf der Suche nach ihrer persönlichen Bildsprache haben sich die Künstler des 20. Jahrhunderts immer wieder vom Gegenstand gelöst und Form und Farbe zum Bildthema gemacht. Die Werke in den Museen werden Sie zu eigenen Wegen der Abstraktion inspirieren. So können Sie in diesem Kurs zu Ihrem individuellen Stil finden. Bitte bringen Sie Borstenpinsel mit.

Insgesamt können maximal 12 Personen teilnehmen, bei mehr als 9 Teilnehmer*innen wird die Gruppe auf zwei Werkräume verteilt um ein sicheres Arbeiten gemäß der Corona-Schutzverordnung zu gewährleisten.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Georg Gartz | Reihe: Atelier | Technik: Malerei | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 90,00 | ermäßigt: € 52,50 | Material: € 8,00 | Anmeldung bis: 31.10.2020

Anmeldung
Ab Sa. 07.11.
11:00 - 17:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Poesie der See. Mit Zeichenstift, Radiernadel und Pinsel an die niederländische Küste

Sa 07.11. und So 08.11., 11:00-17:00

Im Fokus steht die Küstenlandschaft: Inspiriert von Seestücken des 17. Jahrhunderts und geschult an der Kunst der alten Meister des Goldenen Zeitalters folgen wir dem Beispiel der holländischen Malerei, das Atmosphärische der Landschaft an Fluss und Meer zu erfassen. Unter künstlerisch-didaktischer Anleitung entstehen anschließend im Atelier eigene Kompositionen in Zeichnung, Radierung und Malerei.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cristine Schell | Technik: Malerei, Zeichnung und Radierung | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 84,00 | ermäßigt: € 54,00 | Material: € 12,00 | Der Museumseintritt ist im Kurspreis enthalten. | Anmeldung bis: 02.11.2020 | Rahmenprogramm zu: „Poesie der See. Niederländische Marinemalerei aus dem 17. Jahrhundert“, 21.05.2020 - 28.02.2021

Anmeldung
Ab Sa. 07.11.
13:00 - 16:00 Uhr

kunst:dialoge | Museum Ludwig

Kunst:Dialoge in der Sonderausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig

Während der Ausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig - Orig­i­nal und Fälschung
Fra­gen, Un­ter­suchun­gen, Erk­lärun­gen, stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge Samstags von 13–16 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: In der Ausstellung | Rahmenprogramm zu: „Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung“, 26.09.2020 - 03.01.2021

Alle Termine anzeigen
Sa. 07.11.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Per Schiff um die Welt

Im Goldenen Zeitalters der Holländischen Malerei bereist du die Niederlande und entdeckst die Welt der Binnengewässer. Darüber hinaus folgst du den großen Seefahrern auf die Weltmeere und erfährst, was die Seefahrt bedeutete: zwischen Faszination und Gefahr, bei der Entdeckung kostbarer Schätze. Im Atelier malst und bastelst du deine Welt der Seefahrt. 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Malen und Basteln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 05.11.2020 | Rahmenprogramm zu: „Poesie der See. Niederländische Marinemalerei aus dem 17. Jahrhundert“, 21.05.2020 - 28.02.2021

Anmeldung
Sa. 07.11.
15:00 - 17:00 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Die Schatten der Lieblingsdinge

Ich bin ein nur ein kleiner Leopard, aber mein Schatten ist riesig und unheimlich! Doch manchmal bin ich einsam, und habe Heimweh nach Benin, wo ich herkomme. Daher bitte ich dich, deinen Lieblingsgegenstand ins Museum mitzubringen! Du kannst seine Geschichte erzählen und über ihn schreiben. Im Schattentheater experimentierst du mit seinem Schatten und entwirfst eine Schattenspielfigur, und ich habe endlich jemanden, mit dem ich spielen kann!

Mit freundlicher Unterstützung durch die Museumsgesellschaft RJM e.V.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfährst du dies kurz vorher an der Museumskasse.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Lobstädt | Reihe: Die jungen Entdecker | Technik: Kreatives Schreiben, Schattenspielfiguren entwerfen | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 05.11.2020 | Rahmenprogramm zu: „...der Dinge#. Die Schatten der Dinge #1“, 11.09.2020 - 03.01.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Do. 12.11.
18:00 - 19:00 Uhr

Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

Wie nachhaltig ist die Mode? Blick zurück nach vorn

Mehr als sieben Jahre sind seit dem schrecklichen Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza vergangen. Wie hat die Modewelt auf dieses Ereignis reagiert? Wo stehen wir heute? Welche Revolution der Mode brauchen wir?

Eintritt 3 €, Eintritt frei für Studierende und Overstolzen. Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasenschutz. Max. 50 Teilnehmer.

© Lance Lee / Greenpeace

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst | Mit: Dr. Claudia Banz | Reihe: MAKKfuture | Treffpunkt: Overstolzensaal | Preis: € 3,00

Ab Sa. 14.11.
11:00 - 17:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Malerei zwischen Leidenschaft und Transzendenz

Sa. 14.11. und So 15.11., 11:00-17:00

Wir lernen die vielfältigen künstlerischen Ausdrucksformen der russischen Avantgarde in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts kennen: Vom farbenfreudigen Expressionismus bis hin zur reinen Abstraktion. In der Werkstatt setzen wir uns mit den verschiedenen gestalterischen Möglichkeiten auseinander.

Es nehmen maximal 9 Personen an diesem Atelierkurs teil.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dagmar Schmidt | Reihe: Atelier | Technik: Malerei | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 84,00 | ermäßigt: € 54,00 | Material: € 10,00 | Anmeldung bis: 09.11.2020 | Rahmenprogramm zu: „Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung“, 26.09.2020 - 03.01.2021

Anmeldung
Ab Sa. 14.11.
13:00 - 16:00 Uhr

kunst:dialoge | Museum Ludwig

Kunst:Dialoge in der Sonderausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig

Während der Ausstellung Russische Avantgarde im Museum Ludwig - Orig­i­nal und Fälschung
Fra­gen, Un­ter­suchun­gen, Erk­lärun­gen, stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge Samstags von 13–16 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Treffpunkt: In der Ausstellung | Rahmenprogramm zu: „Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung“, 26.09.2020 - 03.01.2021

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 3
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum