Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Senior*innen |

zurück
Seite 1 / 2
vor
Do. 14.03.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Schalom & Alaaf. Juden & Jüdinnen im Kölner Karneval

Lernen Sie in der Ausstellung die vielfältigen Facetten des Karnevalslebens in Köln kennen – in historischer Perspektive aber auch ganz gegenwartsnah:
Seit 200 Jahren sind Kölner Jüdinnen und Juden im Karneval als Künstler*innen, in den Vereinen und in bedeutenden Rollen aktiv. 1922 wurde der jüdische Karnevalsverein „Kleiner Kölner Klub“ gegründet. Gleichzeitig zeigten sich immer wieder antisemitische Tendenzen unter Karnevalist*innen. 1933 wurde der Antisemitismus öffentlicher und radikaler: 1934 war ein von Kölner Bürger*innen initiierter judenfeindlicher Festwagen im Rosenmontagszug zu sehen, der die erzwungene Ausreise von Kölner Jüdinnen & Juden darstellte. Prominente jüdische Karnevalisten wie Hans Tobar oder Max Salomon konnten später fliehen und nahmen ihre Karnevalstraditionen mit ins Exil. Viele andere wurden deportiert und ermordet. Heute lassen die "Kölsche Kippa Köpp vun 2017" die lange Tradition wieder lebendig werden.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Abb.: Der berühmte Kölner Karnevalist Hans David Tobar (2. v.r.) musste 1939 aus Köln emigrieren. (NS-DOK)

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Thorben Müller | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 12.03.2024 | Rahmenprogramm zu: „Schalom & Alaaf“, 08.11.2023 - 31.03.2024

Anmeldung
Do. 21.03.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Internationaler Tag gegen Rassismus

Das Rautenstrauch-Joest-Museum setzt sich mit seiner Sammlung und seinem kolonialen Erbe kritisch auseinander. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus werden wir die Dauerausstellung näher betrachten, einige Stationen hinterfragen und gemeinsam mit den Besucher*innen über aktuelle Themen wie (Anti-)Rassismus und Restitution nachdenken.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hanna Petri | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00

Do. 28.03.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Die Ostergeschichte

Passend zum Gründonnerstag beschäftigt sich die Führung mit dem Ostergeschehen vom Palmsonntag bis zum Ostermontag und darüber hinaus. Tauchen Sie ein in die Bildwelt des Mittalters und lassen Sie sich auf die Osterfeiertage einstimmen.

Abb.: Abendmahl, Museum Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 04.04.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

İspanya ile Kore, Köln ve Berlin arasında — Zwischen Spanien und Korea, Köln und Berlin

Helena Parada Kim'in resimlerinin yer aldığı “Mekanlar Arasında” sergisini ziyaret edeceğiz. Köln'de büyüyen sanatçı, Berlin'de yaşıyor ve çalışıyor. Aile kökenleri İspanya ve Kore'den. Helena Parada Kim, çağdaş yağlıboya resimlerinde genellikle Doğu Asya kültürel bölgesinden ve özellikle de Kore'den motif ve temaları ele alan bir ressam. Müze sergi turunda bu sanatçının sergilenen eserlerindeki hem biyografik hem de kültürel etkileri keşfetmiş olacağız. 

Wir besuchen die Ausstellung „Zwischenräume“ mit Malereien von Helena Parada Kim. Die Künstlerin ist in Köln aufgewachsen und lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Eltern stammen aus Spanien und Korea. Helena Parada Kim thematisiert in ihren zeitgenössischen Öl-Malereien Motive und Themen des ostasiatischen Kulturraums, insbesondere Koreas. In der Führung erkunden wir biographische und kulturelle Einflüsse in ihren Werken.

Lütfen müracaatlarınızı buraya yapınız / Bitte anmelden unter: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de; Fon: 0221 / 221-23727.

Abbildung: Zwischen Seidenbergen und Veroneser Grüner Erde (Hwarot 2023), 2023,  
Museum für Ostasiatische Kunst © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert, Kezban Tursun | Treffpunkt: Foyer | Freier Eintritt für Kölner*innen | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.03.2024 | Rahmenprogramm zu: „Zwischenräume“, 15.12.2023 - 07.04.2024

Anmeldung
Do. 11.04.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Perfect Match

Der Fokus der Ausstellung „Perfect Match“ liegt auf der Früh- und Blütezeit der Kunstkammern im 16. und 17. Jahrhundert. Erstmals werden ausgewählte Objekte des Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) und der Privatsammlung von Thomas Olbricht zusammengeführt. Die in der Renaissance und im Barock von Herrschern, Gelehrten und wohlhabenden Bürgern eingerichteten privaten Kunst- und Wunderkammern gelten als Vorläufer unserer heutigen Museen. Sie repräsentierten ein universelles Sammlungskonzept, das mit exotischen Objekten, seltenen Naturalien, kostbaren Kunstwerken und technisch-wissenschaftlichen Errungenschaften die Vielfalt der Schöpfung im Kleinen abbilden sollten.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten an der Kasse einen Aufkleber, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Kronleuchter, Berchtesgaden, um 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cordula Reiter | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

Alle Termine anzeigen
Do. 25.04.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Roni Horn: Give Me Paradox or Give Me Death

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Roni Horn“, 23.03.2024 - 11.08.2024

Do. 16.05.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Bilder aus Stein

Bildwerke aus 700 Jahren - von Kreuzgängen, Portalen und Altären - spiegeln den reichen Museumsfundus der Materialgattung 'Stein' und vermitteln einen Eindruck von seiner Verwendungsvielfalt.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Abb.: König aus der Anbetung der Könige vom Dreikönigenpförtchen, Museum Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 23.05.
15:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Bernstein im römischen Köln

„Tränen der Sonnentöchter“ nannte der römische Dichter Ovid den Bernstein. Seine Zeitgenossen waren fasziniert von dem leichten und doch harten Material, das sie bereits mit Baumharz in Verbindung brachten. In römischen Gräbern in Köln wurde eine ungewöhnlich große Anzahl von Bernsteinobjekten gefunden. Man nimmt daher an, dass er hier zu den Kunstwerken geschnitzt wurde, die Sie heute noch im Museum bewundern können.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Daniela Rösing | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 06.06.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

ELDE-Haus (Evinde) Neler Oldu? – Was geschah im ELDE-Haus?

„Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum” serisindeki etkinlik, özellikle Türk kökenli Kölnlüleri hedefliyor. Bu iki dilli etkinlikler, koleksiyonun tematik odaklarına bir giriş sunar.Die Veranstaltung der Reihe Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner*innen mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung.

Lütfen müracaatlarınızı buraya yapınız / Bitte anmelden unter: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de; Fon: 0221 / 221-23727.

Foto: NS-Dokumentationszentrum ©J ürgen Seidel.

 

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Elke Stoll-Berberich, Ayşe Çalişkan | Treffpunkt: Foyer | Freier Eintritt für Kölner*innen | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 01.06.2024

Anmeldung
Do. 13.06.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Kunst ist das Programm! Alfred Salmony und die Sammlung des MOK

Alfred Salmony (1890 -1958) war in der Zeit der Weimarer Republik der erste Stellvertretende Direktor am Museum für Ostasiatische Kunst Köln. Vor dem Nationalsozialistischen Regime floh er 1933 über Frankreich nach Amerika. Neben den von Salmony wissenschaftlich bearbeiteten buddhistischen Skulpturen, präsentiert die Ausstellung von ihm  für die Sammlung erworbene Kunstwerke. Darunter sind kostbare Jaden, chinesische Frühkeramik und außergewöhnliche Bronzeobjekte. Die Führung beleuchtet seinen Werdegang in Deutschland und die Sammlungsgeschichte des Museums in den Jahren der Weimarer Republik. 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme berechtigt.

Applikation in Form eines Drachen, China, Zeit der Streienden Reiche (475 - 221 v. Chr.) © Rheinisches Bildarchiv Köln, Marion Mennicken

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt

Do. 20.06.
15:00 - 17:00 Uhr

Exkursion | NS-Dokumentationszentrum

Stadtplanung zwischen NS-Verfolgung, Kriegszerstörung und Wiederaufbau: Die städtische Stelle "Altstadtgesundung"

Unter dem Schlagwort "Altstadtgesundung" wurden ab 1935 Pläne zur Neugestaltung der Innenstadt, insbesondere des Martinsviertel, umgesetzt, die 1945 wieder aufgegriffen wurden. Dies prägt die Ansicht der Altstadt bis heute. Die enge Verzahnung der NS-Maßnahme mit der systematischen und rassistischen Verfolgung der ursprünglich dort angesiedelten Bevölkerung hingegen wurde verdrängt.
Martin Vollberg erläutert Ihnen auf dem Weg vom EL-DE-Haus durch die Altstadt anhand ausgewählter Beispiele und Lebensgeschichten die verschiedenen Aspekte dieser Maßnahme und zeigt auch die personellen und planerischen Kontinuitäten nach 1945 auf.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher am Treffpunkt.

Bitte beachten Sie, dass diese Führung zu Fuß durch die Innenstadt begangen wird.

Abb.: Fassadenansicht Lintgasse von 1939. Foto: Martin Vollberg.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Martin Vollberg | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: vor dem EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23 - 25 | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 15.06.2024

Anmeldung
Do. 27.06.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Muttersein

Was bedeutet die Mutterrolle? Mit welchen Herausforderungen, Tabus, Widersprüchen und gesellschaftlichen Erwartungen sehen sich Frauen* und Mütter konfrontiert? In einer begehbaren Installation, einer Art „Wunderkammer“, erkunden die Regisseurin Eva-Maria Baumeister und die Dramaturgin Sybille Dudek Fragen rund um das Thema Muttersein und präsentieren eine vielfältige Sammlung von Objekten und Erfahrungen. Diese Führung gewährt Einblicke in ihren Arbeitsprozess und schafft gleichzeitig eine Verbindung zu unserer Sammlung. In der Dauerausstellung erfahren Sie, wie Mutterschaft in anderen Regionen der Welt erlebt wird, welchen Einfluss sie auf Ansehen und Macht hat und wie Mütter ihren Alltag bewältigen.

Eine Koproduktion des freien Werkstatt Theaters, SommerblutKulturfestivals und Rautenstrauch-Joest Museums. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und dem Fonds Darstellende Künste // Produktionsförderung. Mit Unterstützung des Frauenkulturbüros NRW und ON - Neue Musik Köln.

Bild: @Lenn Brokinkel und Maike Gräf

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hanna Petri-Böhnke | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 11.07.
15:00 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Stadt. Geschichte. Anders: Acht Fragen. Damals, heute und morgen

Herzlich willkommen im Haus Sauer!

Freuen Sie sich auf eine innovative Dauerausstellung, die die Geschichte der Stadt Köln mit all ihren Facetten, Widersprüchen und unterschiedlichen Perspektiven ganz neu erzählen wird! Zukünftig stehen Emotionen im Vordergrund, mit denen jede*r etwas verbindet! Acht Fragen stellt die neue Dauerausstellung nicht nur an die Vergangenheit und die Gegenwart der Stadt Köln, sondern auch an die Besucher*innen. Stadtgeschichtliche Ereignisse und Objekte werden so auf ungewöhnliche Weise in Bezug gesetzt und überraschende Parallelitäten aufgezeigt.

Es erwartet Sie eine Überblicksführung durch die neue Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums, die mit acht emotionalen Fragen die Vergangenheit und die Gegenwart Kölns in Bezug stellt.

Es gibt eine Teilnehmer*innenbegrenzung. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an der Kasse. Sie erhalten dann einen Aufkleber, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „ERÖFFNUNG DES NEUEN KÖLNISCHEN STADTMUSEUMS IM MÄRZ 2024“, 23.03.2024 - 31.12.2024

Alle Termine anzeigen
Do. 18.07.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Perfect Match

Der Fokus der Ausstellung „Perfect Match“ liegt auf der Früh- und Blütezeit der Kunstkammern im 16. und 17. Jahrhundert. Erstmals werden ausgewählte Objekte des Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) und der Privatsammlung von Thomas Olbricht zusammengeführt. Die in der Renaissance und im Barock von Herrschern, Gelehrten und wohlhabenden Bürgern eingerichteten privaten Kunst- und Wunderkammern gelten als Vorläufer unserer heutigen Museen. Sie repräsentierten ein universelles Sammlungskonzept, das mit exotischen Objekten, seltenen Naturalien, kostbaren Kunstwerken und technisch-wissenschaftlichen Errungenschaften die Vielfalt der Schöpfung im Kleinen abbilden sollten.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten an der Kasse einen Aufkleber, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Kronleuchter, Berchtesgaden, um 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cordula Reiter | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

Alle Termine anzeigen
Do. 08.08.
15:00 - 18:45 Uhr

Führung | Museum Ludwig

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen.

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Begrenzte Teilnahmeanzahl. Tickets 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Informationtheke erhältlich.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER UND JETZT im Museum Ludwig“, 09.03.2024 - 13.10.2024

Do. 15.08.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Fabelwesen

Die mittelalterliche Kunst ist voll von Fabelwesen, von Zentauren, Meerjungfrauen, Drachen und Einhörnern. Auf den ersten Blick passt es nicht mehr in unser durchrationalisiertes Weltbild: das kreative Kombinieren von Gliedmaßen und Eigenschaften zwischen Mensch und Tier. Aber so ganz haben wir uns das Träumen wohl doch noch nicht abgewöhnt. Wie sonst erklärt sich die Faszination für die Fantasywelten in Büchern und Filmen? Vieles davon hat seinen Ursprung in der Antike und dem Mittalter, kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über diese Wesen und ihre Bedeutung.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Abb.: Meerweibchen, Museum Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 22.08.
15:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Unter dem Schutz der Götter: Religion im römischen Köln

Am Rhein wurden nicht nur die olympischen Götter um Iupiter, Iuno und Minerva verehrt. Auch einheimische Göttinnen wie die Matronen oder exotische Gottheiten wie Mithras oder Isis fanden hier Anhänger*innen. Wie tief die Religion im alltäglichen Leben der Menschen verwurzelt war, zeigen die vielen Weihegeschenke, Statuetten und Inschriften, die nicht nur einiges über die Götter erzählen, sondern auch vieles über die Menschen, die sich mit ihren Wünschen und Bitten an die göttlichen Mächte wandten.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Rückert | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 29.08.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Die Welt der Literaten

Die chinesische Kultur wurde stark von den Idealen, Wertvorstellungen und der Ästhetik einer Literatenelite geprägt. Dies zeigt sich zum Beispiel in der Vorliebe für bestimmte Materialien, Bildinhalte und Gestaltungen. Zahlreiche Objekte der Sammlung spiegeln dies wider. Dazu zählen auch bizarr geformte Zierfelsen, Malereien mit besonderen Sujets sowie Objekte der angewandten Kunst aus hochgeschätzten Materialien wie Bronze, Porzellan und Edelhölzern. In der Führung lernen Sie ausgewählte Sammlungsstücke und ihre Bedeutung im Kontext der chinesischen Gelehrtenkultur kennen.

Foto: Literatenstein in Form eines horizontalen Bergmassivs, China, Qing-Dynastie (1644 - 1911),Dauerleihgabe Peter und Irene Ludwig Stiftung © Rheinisches Bildarchiv Köln, Helmut Buchen

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 05.09.
15:30 - 17:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Empresyonizm sanatı – Die Kunst des Impressionismus

„Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum” serisindeki etkinlik, özellikle Türk kökenli Kölnlüleri hedefliyor. Bu iki dilli etkinlikler, koleksiyonun tematik odaklarına bir giriş sunar. Die Veranstaltung der Reihe Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner*innen mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung.

Lütfen müracaatlarınızı buraya yapınız / Bitte anmelden unter: IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de; Fon: 0221 / 221-23727

Foto: Führung im Museum © Museumsdienst Köln

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger, Ayşe Çalişkan | Treffpunkt: Foyer | Freier Eintritt für Kölner*innen. | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 31.08.2024

Anmeldung
Do. 12.09.
15:00 - 17:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Vier Schicksale – zwei Orte: Täter und Opfer, Verfolgung und Verbrechen in Köln und Brauweiler

Das EL-DE-Haus in Köln und die ehemalige Arbeitsanstalt in Brauweiler – zwei Orte, die beide durch die Kölner Gestapo als Haftstätten genutzt wurden und insbesondere zum Kriegsende Orte der Verfolgung, von Verbrechen, Folter und Mord waren. Heinz Humbach, Teofila Turska, Ilse Neugebauer und Fritz Theilen – vier Lebensgeschichten, vier Verfolgungsgeschichten, die beide Orte verbinden.

Erfahren Sie in dieser Veranstaltung in Kooperation von NS-DOK und LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler mehr über die Arbeit der Gestapo in Köln und Brauweiler sowie die vier Biographien, die jeweils für eine Gruppe von Verfolgten stehen: für das Nationalkomitee Freies Deutschland und den Widerstand zum Kriegsende, für die Verfolgung der Zwangsarbeiter*innen, für das Schicksal jüdischer Menschen sowie für die Verfolgung unangepasster Jugendlicher.

Sie besuchen vor Ort die Gedenkstätte und Dauerausstellung im EL-DE-Haus. Anschließend gibt Dr. Markus Thulin, Gedenkstättenpädagoge in Brauweiler, online und live aus der dortigen Gedenkstätte zugeschaltet EInblicke in die Nutzung der ehemaligen Arbeitsanstalt Brauweiler. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie vorab in den gleichnamigen digitalen Workshop, um sich gezielt auf den Rundgang vorzubereiten.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Kasse.

Abb.: Die Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus" richtiet ihren Blick auch auf das Umland. Foto: Nathan Ishar.

Für: Senior*innen | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Heike Rentrop | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 07.09.2024

Anmeldung
zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum