Veranstaltungskalender

Wegen der stark steigenden Infektionszahlen in Köln sind die Museen ab Dienstag, 13.04.2021, wieder komplett geschlossen.

 

Ihre Auswahl: Wann: 01. Juli 2021 bis 01. August 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

Do. 01.07.
18:00 - 19:00 Uhr

Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

MAKKintro Stars des Designs. Ron Arad und Co. in Hebräischer Sprache

Einige jüdische Designer, deren Objekte sich in den Design Beständen des MAKK befinden, haben mit ihren Innovationen neue Maßstäbe gesetzt. Dazu gehört Marcel Breuer mit seinem konstruktivistischen Lattenstuhl und dem Freischwinger B34 aus Stahlrohr oder Margarete Heymann-Loebenstein, die die Keramik ihrer Zeit mit neuen Farben und Formen bereicherte. Ron Arad ist für seine rebellischen und experimentellen Schöpfungen bekannt, da er spielerisch die Möglichkeiten des Upcyclings oder des Einsatzes von Stahl und Beton ausschöpfte.

Wir laden Sie herzlich zu einem 30-minütigen, bebilderten Vortrag und anschließender Fragerunde ein. Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl (70) empfehlen wir eine vorherige Anmeldung.
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zur Videoplattform BigBlueButton mit allen notwendigen Informationen per Mail. Der digitale Veranstaltungsraum ist für Sie 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit bei Bedarf für einen Techniktest.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Sollten Sie technische Probleme haben, wählen Sie in dieser Zeit bitte folgende Nummer: 0221/22124011.

 

 

Foto: Ron Arad, Rover 2-Seater, MAKK, ©DetlefSchumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Adi Gottlieb | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 28.06.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 04.07.
11:00 - 12:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Ein Garten voller Zauberkraft

Der Klostergarten von St. Cäcilien war früher kein Ort für ein Picknick oder zum Fußballspielen. Hier wurden Kräuter gegen die unterschiedlichsten Krankheiten angebaut. Das war die Medizin jener Zeit. Wir sind gespannt, ob deine Nase dir verrät, was für Pflanzen hier heute noch wachsen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daniela Rösing | Reihe: Kinderführung | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 01.07.2021

Anmeldung
Di. 06.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Bunte Kirigami-Blüten

Lotosblumen, Pfingstrosen, Kirsch- und Pflaumenblüten schmücken als großes Bildmotiv oder als klitzekleines Dekor viele Objekte aus China, Japan und Korea. Bei einem Rundgang durchs Museum machen wir uns auf die Suche nach Blumendarstellungen und erfahren etwas über ihre besondere Bedeutung. Anschließend basteln wir dekorative Blüten in der japanischen Falt-und Schnitt-Technik Kirigami.

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 5 beschränkt. Bitte denke an einen Pausensnack und an einen Mund-Nasen-Schutz.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Lobstädt M. A. | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 01.07.2021

Anmeldung
Mi. 07.07.
16:00 - 18:00 Uhr

Fortbildung | Museum Ludwig

Walk with me - Bewegungslabor mit Daniela Georgieva

In dem Workshop stellen wir die Frage, wie sich Kunst, durch den eigenen Körper verstehen lässt, ohne Sprache. Wie begegnen wir Kunstwerken emotional und in Bewegung?
Die hohe Aktualität des Themas erschließt sich aus unserer, in Pandemiezeiten, zunehmenden Bewegungslosigkeit. Wir sitzen vor unseren Bildschirmen und der Körper gerät vor lauter Digitalisierung in Vergessenheit. Gleichzeitig werden kognitive, verbale Prozesse wieder in den Vordergrund gestellt, unser sinnliches Erleben leidet, in einem Alltag aus social distancing und dem Rückzug ins Häuslich-Familiäre und Digitale. Schon seit einiger Zeit setzt sich Daniela Georgieva mit dem Judson Dance Theater auseinander, einem in den 1960er Jahren in New York gegründeten Zusammenschluss von Tänzer*innen, Choreograf*innen, bildenden Künstler*innen, Komponist*innen und Filmemacher*innen. Die Performances des Judson Dance Theater umfassten alltägliche Bewegungen und Gesten, griffen die Strukturen von Spielen, einfachen Aufgaben und sozialen Interventionen auf und revolutionierten den Tanz.
In der Vermittlung von Kunst zeigt sich immer wieder, dass Kunst und hiermit auch ihre Vermittlung, keine reine Kopfsache ist, sondern auch und vor allem körperliche Erfahrung. Genau diese Schnittstelle interessiert Daniela Georgieva als Künstlerin, aber auch als Vermittlerin von Kunst.
Die zentralen Elemente des Bewegungslabors sind der eigene Körper und seine alltäglichen Bewegungen, die als Basismaterialen jeder/m Teilnehmer*in zur Verfügung stehen.

Für Lehrer*innen aller Schulformen, besonders freuen wir uns über Förderschullehrer*innen und Lehrer*innen, die in inklusiven Formaten arbeiten. 

Das Projekt wird über das Landesbüro Tanz Köln im Rahmen von tanz.exchange Wissenschaft finanziert.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daniela Georgieva (Performerin), Assistenz David Kummer, Anja Hild (Museumsschule Köln), Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln) | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Technik: Bewegung & Performance | Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 02.07.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Do. 08.07.
16:00 - 18:00 Uhr

Fortbildung | Museum Ludwig

Walk with me - Bewegungslabor mit Daniela Georgieva

In dem Workshop stellen wir die Frage, wie sich Kunst, durch den eigenen Körper verstehen lässt, ohne Sprache. Wie begegnen wir Kunstwerken emotional und in Bewegung?
Die hohe Aktualität des Themas erschließt sich aus unserer, in Pandemiezeiten, zunehmenden Bewegungslosigkeit. Wir sitzen vor unseren Bildschirmen und der Körper gerät vor lauter Digitalisierung in Vergessenheit. Gleichzeitig werden kognitive, verbale Prozesse wieder in den Vordergrund gestellt, unser sinnliches Erleben leidet, in einem Alltag aus social distancing und dem Rückzug ins Häuslich-Familiäre und Digitale. Schon seit einiger Zeit setzt sich Daniela Georgieva mit dem Judson Dance Theater auseinander, einem in den 1960er Jahren in New York gegründeten Zusammenschluss von Tänzer*innen, Choreograf*innen, bildenden Künstler*innen, Komponist*innen und Filmemacher*innen. Die Performances des Judson Dance Theater umfassten alltägliche Bewegungen und Gesten, griffen die Strukturen von Spielen, einfachen Aufgaben und sozialen Interventionen auf und revolutionierten den Tanz.
In der Vermittlung von Kunst zeigt sich immer wieder, dass Kunst und hiermit auch ihre Vermittlung, keine reine Kopfsache ist, sondern auch und vor allem körperliche Erfahrung. Genau diese Schnittstelle interessiert Daniela Georgieva als Künstlerin, aber auch als Vermittlerin von Kunst.
Die zentralen Elemente des Bewegungslabors sind der eigene Körper und seine alltäglichen Bewegungen, die als Basismaterialen jeder/m Teilnehmer*in zur Verfügung stehen.

Für Lehrer*innen aller Schulformen, besonders freuen wir uns über Förderschullehrer*innen und Lehrer*innen, die in inklusiven Formaten arbeiten. 

Das Projekt wird über das Landesbüro Tanz Köln im Rahmen von tanz.exchange Wissenschaft finanziert.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daniela Georgieva (Performerin), Assistenz David Kummer, Anja Hild (Museumsschule Köln), Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln) | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Technik: Bewegung & Performance | Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 02.07.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Fr. 09.07.
16:00 - 18:00 Uhr

Fortbildung | Museum Ludwig

Walk with me - Bewegungslabor mit Daniela Georgieva

In dem Workshop stellen wir die Frage, wie sich Kunst, durch den eigenen Körper verstehen lässt, ohne Sprache. Wie begegnen wir Kunstwerken emotional und in Bewegung?
Die hohe Aktualität des Themas erschließt sich aus unserer, in Pandemiezeiten, zunehmenden Bewegungslosigkeit. Wir sitzen vor unseren Bildschirmen und der Körper gerät vor lauter Digitalisierung in Vergessenheit. Gleichzeitig werden kognitive, verbale Prozesse wieder in den Vordergrund gestellt, unser sinnliches Erleben leidet, in einem Alltag aus social distancing und dem Rückzug ins Häuslich-Familiäre und Digitale. Schon seit einiger Zeit setzt sich Daniela Georgieva mit dem Judson Dance Theater auseinander, einem in den 1960er Jahren in New York gegründeten Zusammenschluss von Tänzer*innen, Choreograf*innen, bildenden Künstler*innen, Komponist*innen und Filmemacher*innen. Die Performances des Judson Dance Theater umfassten alltägliche Bewegungen und Gesten, griffen die Strukturen von Spielen, einfachen Aufgaben und sozialen Interventionen auf und revolutionierten den Tanz.
In der Vermittlung von Kunst zeigt sich immer wieder, dass Kunst und hiermit auch ihre Vermittlung, keine reine Kopfsache ist, sondern auch und vor allem körperliche Erfahrung. Genau diese Schnittstelle interessiert Daniela Georgieva als Künstlerin, aber auch als Vermittlerin von Kunst.
Die zentralen Elemente des Bewegungslabors sind der eigene Körper und seine alltäglichen Bewegungen, die als Basismaterialen jeder/m Teilnehmer*in zur Verfügung stehen.

Für Lehrer*innen aller Schulformen, besonders freuen wir uns über Förderschullehrer*innen und Lehrer*innen, die in inklusiven Formaten arbeiten. 

Das Projekt wird über das Landesbüro Tanz Köln im Rahmen von tanz.exchange Wissenschaft finanziert.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daniela Georgieva (Performerin), Assistenz David Kummer, Anja Hild (Museumsschule Köln), Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln) | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 02.07.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 11.07.
11:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Kranich, Drache, Lotos – Glückszeichen auf Kunst

Ob kostbares Porzellangefäß, archaische Bronzeglocke oder edles Lackmöbel. Viele Objekte im Museum sind mit Tier- oder Pflanzenmustern verziert. Möchtest Du wissen, was sie bedeuten?

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 6 beschränkt. Daher empfehlen wir eine Anmeldung! Sollte es noch freie Plätze geben, erfährst du dies kurz vorher an der Museumskasse. Bitte trage bei deinem Besuch einen Mund-Nasen-Schutz.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anna Sellmann M. A. | Reihe: Kinderführung | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 08.07.2021

Anmeldung
Mi. 14.07.
11:00 Uhr

Kurs | Museum Schnütgen

Ein Garten voller Zauberkraft

Der Klostergarten von St. Cäcilien war früher kein Ort für ein Picknick oder zum Fußballspielen. Hier wurden Kräuter gegen die unterschiedlichsten Krankheiten angebaut. Das war die Medizin jener Zeit. Und manchmal noch viel mehr. Mit einem »Geruchsmemory« schärfst du deine Sinne und lernt die »Zauberkraft« von Kräutern kennen. Natürlich nimmt am Ende jeder seine ganz persönlichen »Zauberkräuter« mit nach Hause.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Daniela Rösing | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Infotheke | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 12.07.2021

Anmeldung
Fr. 16.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Sommerfächer – selbst designt

Fächer dienen in China und Japan nicht nur der Abkühlung. Sie sind wichtige Accessoires für Männer und Frauen. Fein bemalt oder mit Schriftzeichen verziert, werden sie zu Kunstwerken im Kleinformat und gerne an gute Freunde verschenkt. Im Museum findest du Anregungen für das Design, mit dem du deinen Fächer  gestaltest.

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 5 beschränkt. Bitte denke an einen Pausensnack und an einen  Mund-Nasen-Schutz.

Für: Kinder ab 10 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anna Sellmann M.A. | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 3,00 | Anmeldung bis: 11.07.2021

Anmeldung
So. 18.07.
11:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Top secret: Kunstgeheimnisse

Heute wollen wir es wissen! Welche außergewöhnlichen Geschichten verbergen die Kunstwerke? Was verraten sie uns über die Marotten und Vorlieben der Künstlerinnen und Künstler, ihre komischen Einfälle und verrückten Ideen? Nach dem Rundgang weißt du bestens Bescheid.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Karina Castellini | Reihe: Kinderführung | Treffpunkt: Kasse | Anmeldung bis: 16.07.2021

Anmeldung
Di. 20.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Pinseldisco

Manche Bilder im Museum Ludwig sehen so aus, als hätten die Pinsel darauf eine wilde Party gefeiert. Dabei haben sie klecksende, tupfende, wischende, bunte und manchmal auch schwarze Farbspuren hinterlassen. Mal sieht das lustig, mal sieht das gefährlich aus. Auf jeden Fall machen sie Lust auf eigene Experimente in der Werkstatt!

Bitte bringt etwas zu trinken und einen Pausensnack mit.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Nina Paszkowski | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Malerei | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 18.07.2021

Anmeldung
Di. 27.07.
11:00 Uhr

Kurs | Museum Schnütgen

Zeitreise ins Mittelalter: Schreibwerkstatt

Stell dir vor, der Computer ist noch nicht erfunden. Bunt- und Filzstifte oder Kugelschreiber gibt es noch nicht und an Papier ist noch gar nicht zu denken. Aber wie wurden dann im Mittelalter Briefe geschrieben oder ganze Bücher hergestellt? Die Untersuchung von Büchern aus dem Mittealter wird dir darauf Antworten geben. Natürlich wird in der Schreibwerksatt hinterher fleißig alles selber ausprobiert

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Karina Castellini | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Infotheke | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 23.07.2021

Anmeldung
Do. 29.07.
11:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Collagen aus bunten Papierbändern (Kamihimo)

In Japan werden aus einem speziellen Papier (washi) bunte Bänder hergestellt, aus denen man viele Dinge, sogar Möbel flechten kann. Heute bastelst du daraus farbige Collagen nach deinen Vorstellungen. In der Ausstellung erhältst dazu du viele Anregungen.

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 5 beschränkt. Bitte denke an einen Pausensnack und an einen  Mund-Nasen-Schutz.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Nicola Walbrecht | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 3,00 | Anmeldung bis: 24.07.2021

Anmeldung
Fr. 30.07.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Dein Museum!

Stell dir vor, das Museum würde dir gehören. Welche Farbe hätten die Wände dann? Neongrün? Was würde gezeigt werden? Bestünde das Servicepersonal aus Minions? Gäbe es XXL-Burger im Café zu essen und dürfte man auf Ponys durch die Säle reiten? Bei einem Rundgang sammeln wir Ideen für dein eigenes Museum, das du in der Werkstatt gestaltest!

Bitte bringt etwas zu trinken und einen Pausensnack mit.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Gestalten | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 28.07.2021

Anmeldung
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum