Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 29. November 2021 bis 05. Dezember 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 4
vor
Mi. 01.12.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Kölner Stadtgeschichte im Museum Schnütgen

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Paul Georg Wachten | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 01.12.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Der Mensch in seinen Welten – Das RJM im Überblick

Bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 01.12.
15:00 - 17:00 Uhr

Fortbildung | Museumsdienst Köln

Einfach ins Museum: Leicht verständliche Führungen für Lehrer*innen – Online Workshop

Außerschulische Lernorte bieten Schulen die Möglichkeit, ihren Unterricht außerhalb der gewohnten Bahn zu gestalten. Die Begegnung im Museum mit außergewöhnlichen Eindrücken kann ein tiefgreifendes Erlebnis sein. Originale Museumsobjekte können nicht nur von Einzelpersonen selbst „erforscht“, sondern auch vertieft gemeinsam betrachtet und diskutiert werden. Kunst- und Museumsthemen können somit einen neuen Kommunikationsweg eröffnen.

Leicht verständliche Führungen bzw. Führungen in Einfacher Sprache ermöglichen eine gleichberechtige Kommunikation mit allen Teilnehmenden. Sie berücksichtigen auch diejenige Schüler*innen, deren Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten geringer als die der anderen sind. Aktivierende und partizipative Methoden und Materialien unterstützen das Verstehen und machen den Besuch für alle zu einem angenehmen Erlebnis.

In diesem Workshop möchten wir Ihnen vorstellen, wie wir im Museum mit leicht verständlicher Sprache arbeiten, wer von leicht verständlicher Sprache profitiert und welche Bedarfe und Wünsche Sie von Seiten der Schule für einen Museumsbesuch mitbringen.

Der Workshop findet als Online-Format auf der Video-Plattform BigBlueButton statt. Sie benötigen hierfür einen PC, Tablet oder Laptop mit Mikrofon und Kamera sowie eine stabile WLAN-Verbindung. 

Bitte melden Sie sich für diese Online-Veranstaltung an. Anschließend erhalten Sie den Zugangslink zur Videoplattform BigBlueButton sowie alle weiteren Informationen. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an Onine-Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Foto: Museumsdienst Köln/Nikolai Stabusch

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eeva Rantamo, Dr. Marion Hesse-Zwillus, Dominik Fasel | Treffpunkt: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 29.11.2021

Mi. 01.12.
16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Über Worte zu Bildern – Online Führung

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Beim lebendigen online Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Die online Führung findet über die digitale Plattform BigBlueButton statt. Sie erhalten Ihren Zugangslink nach Anmeldeschluss.

 Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Für: Menschen mit Behinderung | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Treffpunkt: Big Blue Button | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 26.11.2021

Alle Termine anzeigen
Mi. 01.12.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Der geteilte Picasso

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Anmeldung am Tag der Führung an der Infotheke. Teilnehmerbegrenzung 20-25 Personen. Für die Picasso-Sonderausstellung wird es Zeitfenstertickets jeweils am Montag für die kommende Woche bei Koelnticket geben.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Dr. Rainer Pabst, Kirsten Müller-Frank | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der geteilte Picasso“, 25.09.2021 - 30.01.2022

Alle Termine anzeigen
Mi. 01.12.
18:00 Uhr

Vortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

Design kompakt! – Online Vortrag

Designer verwandeln Alltagsprodukte in Kultobjekte und manchmal Wohnräume in Gesamtkunstwerke. Freischwinger, Nierentisch, »Schneewittchensarg« – Zahlreiche Objekte haben Designgeschichte geschrieben und prägen nachhaltig unser Leben. Eine Reise zu den Design-Ikonen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Wir laden Sie zu einer 45-minütigen Veranstaltung ein. Im Anschluss an den Vortrag (Hier geht es zu dem Online Vortrag "Design kompakt!") haben Sie die Möglichkeit, Fragen über den Chat zu stellen. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Dauerausstellung Kunst & Design im Dialog, Foto © detlefschumacher.com

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: BBB | Teilnahme: kostenlos

Mi. 01.12.
18:30 Uhr

Vortrag | Käthe Kollwitz Museum

»In sich hinein spüren«. Die Bildwelten der Maria Lassnig

Vortrag von Christiane Lange, Direktorin Staatsgalerie Stuttgart
Maria Lassnig (1919–2014), die Ausnahmekünstlerin, widersetzt sich zeitlebens allen Strömungen. Bereits 1948, als junge Absolventin der Wiener Kunstakademie, kommt ihr – so die Anekdote – in einer Wiener Trambahn die Idee, ihre Körpergefühle zu malen. »Body-awareness-paintings«. Dieser treffende Ausdruck, den sie während ihrer New Yorker Jahre 1968–1980 erfindet, begleitet ihr Schaffen ein Leben lang. Mit Bleistift oder Aquarell auf Papier, als Druckgraphik oder auf überlebensgroßen Leinwänden malt sie in kräftigen Farben ihre Körperempfindungen – Bilder, die sich dem Betrachter nicht sofort erschließen, wenn es um die Verschmelzung mit Tieren geht, wenn sich die Künstlerin als Sessel spürt oder eins wird mit prothesenhaften Apparaten.

Christiane Lange, gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in die Biographie der Künstlerin und stellt in ausgewählten Werken die Bildwelten der Maria Lassnig – einer »Hirnforscherin der Malerei«, so die Kunsthistorikerin – aus einem Schaffenszeitraum von über 70 Jahren vor.

Zur Person: Prof. Dr. Christiane Lange ist Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart, Honorarprofessorin der Akademie der Bildenden Künste München und gemeinsam mit dem Sammler Helmut Klewan Mitinitiatorin der Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum Köln.

Mehr dazu: www.kollwitz.de/talk-im-forum 
Anmeldung unter 0221 227-2899 oder museum@kollwitz.de 

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 9,00 | ermäßigt: € 6,00 | inkl. Ausstellung | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Do. 02.12.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem! Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Die neue Sonderausstellung des RJM schenkt den Kulturen der Ainu-Gruppen und ihrem Weg nach Anerkennung Aufmerksamkeit. Die Gruppen der Ainu gelten als die indigenen Bewohner*innen Nordjapans, die überwiegend auf den Inseln Hokkaido und Sachalin leben. Ab Mitte des 19. Jahrhundert wurden sie von Japan kolonisiert, umgesiedelt und ausgebeutet. Erst nach Mitte des 20. Jahrhunderts entstand eine starke Rückbesinnung auf ihre Traditionen und eine Revitalisierungsbewegung, die 2008 zur Anerkennung als indigene Gruppe führte. Über die aktuelle Revival-Bewegung der Ainu-Gruppen hinaus erfahren die Besucher*innen mehr über die Geschichte der musealen Sammlung, erhalten einen Einblick in die Glaubensvorstellungen sowie den Wandel von Stereotypen und einen Eindruck von der Schönheit der materiellen Kultur. Die Ausstellung verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, eröffnet neue Perspektiven und berührt durch die Intensität der vielseitigen „Begegnungen“.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen der Kölner Museen.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Do. 02.12.
16:30 - 17:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Familienführung August und Marta

Wir sehen uns gemeinsam die Ausstellung August & Marta an und lernen das Foto Lab des Museum Ludwig kennen.

Die kostenlose Familienführung richtet sich an Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Familien | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Inga Schneider | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 29.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „August & Marta“, 16.10.2021 - 23.01.2022

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
17:00 - 20:00 Uhr

Mitmachen | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Akademisches Zeichnen: Zugeschaut und mitgemacht!

Entdecken Sie die inszenierte Ateliersituation in der Ausstellung: Schauen Sie dem Künstler beim Zeichnen über die Schulter und erhalten Einblicke in den künstlerischen Prozess. Anschließend sind Sie eingeladen, unter Anleitung selbst an der Staffelei zeichnerisch aktiv zu werden. 

Benoît Louis Prévost nach einer Zeichnung von Charles Nicolas Cochin d. J., École de Dessin, 1751, Kupferstich aus Denis Diderots und Jean-Baptiste d’Alemberts, Encyclopédie, ou Dictionnaire des sciences, des arts et des métiers, Band III, 1763, Tafel I, Bibliothèque nationale de France.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Michael Weiss | Reihe: Atelier | Treffpunkt: Sonderausstellung, 3. OG, Akademiesaal | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“, 08.10.2021 - 13.02.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst.

Die öffentliche Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
18:00 - 19:30 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

RESIST!

Guided Tour with Peju Layiwola

The "It's yours" curator Peju Layiwola give a guided tour through the exhibition RESIST! with focus on the room she curated: "Benin 1897"

Duration: about 90 minutes.

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, 01.04.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem. Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Mittelalter für Einsteiger: Bücher von Frauenhand

Von den Büchern des Mittalters geht eine besondere Faszination aus. Sie sind von Hand geschrieben und oft aufwendig ausgemalt worden. Buchstaben und Worte lassen sich regelmäßig nur schwer entziffern und die Bildsprache wirkt heute oft fremd. Und schließlich weiß man selten, wer hier die Feder und den Pinsel geschwungen hat. Erfahren Sie mehr über die Herstellung und Ausstattung von Handschriften im Mittelalter und vor allem, welchen Anteil Frauen daran hatten.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: Antiphonar der Anna Hachenberch, Musuem Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen“, 26.10.2021 - 30.01.2022

Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Design und Industrie: Objekte und Designer

Von Architekten und Künstlern ging ab dem ausgehenden 19. Jahrhundert ein Bestreben aus, schöne und funktionale Gebrauchsgegenstände ins tägliche Leben zu integrieren. Walter Gropius sah bald in Kunst und Technik eine neue Einheit. Diese festigte sich durch den industriellen Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Jonathan Ive, Computer »iMac«, 1998 (Foto: © DetlefSchumacher.com)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Do. 02.12.
18:30 - 20:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Als Gedenkstätte erinnert das ehemalige Hausgefängnis mit den über 1.800 selbstständigen Inschriften in den zehn Zellen an das Schicksal der Gefangenen. Die Dauerausstellung in den ehemaligen Büroräumen der Gestapo zeigt die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.
Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des Hauses und der Gedenkstätte. Darüber hinaus werden ausgewählte Aspekte der Stadtgeschichte während der Zeit des Nationalsozialismus erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: EL-DE-Haus 23 - 25/ Ecke Elisenstraße (NS-DOK, Jörn Neumann)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Kasse NS-Dokumentationszentrum | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.11.2021

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Do. 02.12.
19:00 - 20:18 Uhr

Film | Museum für Angewandte Kunst Köln

Das perfekte Schwarz

Sechs Menschen offenbaren ihre eigene Interpretation von perfektem Schwarz. In der schwarzen Tiefe fühlen sie sich zu Zuhause. Es ist der Moment, in welchem Menschen ihre Masken fallen lassen, meint der Tattoo Künstler Gerhard Wiesbeck und färbt mit der Tattoonadel eine Hautfläche schwarz. Synästhesisten können Farben mit Tönen verknüpfen. Katja Krüger hat diese Fähigkeit und als Musikerin kann sie ihr perfektes Schwarz hörbar machen. Dorothea Stockmar ist Künstlerin und ausgebildete Trauerbegleiterin. Sie sagt, das perfekte Schwarz ist wichtig, weil es allem die Kontur gibt. Der Kunstdrucker Dieter Kirchner hat Jahre gesucht, bis er sein Schwarz in einem Obsidian-Stein fand. Vor diesem Hintergrund lässt er in seinen Drucken Abbilder hervortreten. Was ist das perfekte Schwarz? Vielleicht lässt Tom Fröhlichs Film diese Frage offen, aber man ahnt: es ist einer der ältesten Begleiter unserer Existenz!

Regie: Tom Fröhlich Dokumentarfilm | D 2019 | 78 min; Foto: © Verleih.

Eintritt 6 €, nur Abendkasse, keine Reservierungen In Zusammenarbeit mit der Kinogesellschaft Köln.

Für: Erwachsene | Von: Museum für Angewandte Kunst | Treffpunkt: Overstolzensaal

Do. 02.12.
19:00 - 19:30 Uhr

Langer Donnerstag | Käthe Kollwitz Museum

Snapshot: Maria Lassnig

Am ersten Donnerstag im Monat - dem langen Donnerstag - haben wir für Sie bis 20 Uhr geöffnet! Dann laden wir Sie ein zum Snapshot: Konzentriert in 30 Minuten bietet eine Kurzführung zum Feierabend einen Schnappschuss der jeweils aktuellen Ausstellung. Heute: Maria Lassnig. 

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst. Statt eines Rundumblicks fokussieren wir uns auf einen Aspekt der Schau und tauchen intensiv ein in faszinierende Bildwelten. 

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Fr. 03.12.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|leben

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Chrisitian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Fr. 03.12.
18:00 Uhr

Podiumsdiskussion | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

RESIST! ConversationsALL in ONE!

Welche Widersprüche verbergen sich in den Fundamenten des „ethnologischen Museums“? Wie können wir sie überwinden und die Grundlagen für eine neue Museumsethik schaffen?

Im Rahmen der Ausstellung RESIST! Die Kunst des Widerstands, einer experimentellen Ausstellung über 500 Jahre antikoloniale Kämpfe im Globalen Süden, lädt das RJM zu einem Diskussionsabend mit internationalen Sprecher*innen und Kämpfer*innen. Restitution, Reparation und Partizipation stehen im Mittelpunkt der Debatte. Mach mit und entwirf mit uns gemeinsam die Zukunft des Museums.

Mit Felwine Sarr (Senegal), Ciraj Rassool (Südafrika), Nana Oforiatta Ayim (Ghana), Bénédicte Savoy (Frankreich), Andreas Görgen (Deutschland), Peju Layiwola (Nigeria), Esther Utjiua Muinjangue (Namibia), Ida Hoffmann (Namibia), Elizaveta Khan (Deutschland), Uyi Nosa-Odia (Nigeria). Moderiert von Ahmet Sinoplu (Deutschland) und Rahab Njeri (Deutschland).

Musik von Rokia Bamba (Belgien).

Wir freuen uns auf euch!

Der Eintritt ist frei. Da die Teilnehmerzahl im Diskussionsraum (VHS-Forum) begrenzt ist, wird die Debatte auch im Foyer des Museums übertragen.

Die Diskussion findet in Englisch statt und wird simultan in Deutsch untertitelt. Die Veranstaltung wird online über unsere Website www.rjm-resist.de und den RJM-YouTube-Kanal übertragen.

16-18 Uhr: Die Kölner Kollektive Coach e.V., Jugendfreizeitwerk Köln e.V. und In-Haus e.V. geben in der Ausstellung Einblick in ihre Arbeit.

Am Tag der Veranstaltung ist die Ausstellung bis Mitternacht geöffnet.

COVID-Verordnung: Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an diesem Abend ein Nachweis über Genesung oder vollständige Impfung UND eine negative Testung erforderlich sind (2G+).

Je nach Pandemiesituation zum Zeitpunkt der Veranstaltung, können auch zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.rjm-resist.de.

-------------

What contradictions are embedded in the foundations of the "ethnological museum"? How can we transform them and create new museum ethics for the future?

In the context of the exhibition RESIST! The Art of Resistance, an experimental exhibition about 500 years of anti-colonial struggles in the Global South, the RJM invites you to an evening of discussions with international speakers and fighters. Restitution, reparation and participation are at the center of the debate. Join us and shape the future of the museum together.

With Felwine Sarr (Senegal), Ciraj Rassool (South Africa), Nana Oforiatta Ayim (Ghana), Bénédicte Savoy (France), Andreas Görgen (Germany), Peju Layiwola (Nigeria), Esther Utjiua Muinjangue (Namibia), Ida Hoffmann (Namibia), Elizaveta Khan (Germany), Uyi Nosa-Odia (Nigeria). Moderated by Ahmet Sinoplu (Germany) and Rahab Njeri (Germany).

Music by Rokia Bamba (Belgium).

We look forward to seeing you!

The admission is free. As the number of participants in the discussion room (VHS Forum) is limited, the debate will also be broadcast in the foyer of the museum.

The discussion is in English with simultaneous German subtitles. The event will be live streamed online via www.rjm-resist.de and our RJM YouTube channel.

4-6 PM: The Cologne based collectives Coach e.V., Jugendfreizeitwerk Köln e.V. and in-Haus e.V. will share insights about their work in the exhibition.

On the day of the event, the exhibition will be open until midnight.

COVID Regulation: Please note that proof of recovery or complete vaccination AND a negative test are required to attend this evening (2G+).

Depending on the pandemic situation at the time of the event, supplementary measures may also be taken. Please check the website www.rjm-resist.de for more information. 

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Forum der VHS / Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29-33, Köln | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, 01.04.2021 - 09.01.2022

zurück
Seite 1 / 4
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum