Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 01. Oktober 2021 bis 01. November 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 5
vor
So. 17.10.
21:30 Uhr

Film | Museum Ludwig

Edimotion – Festival Für Filmschnitt Und Montagekunst 2021

Wettbewerb Förderpreis Schnitt

Mit anschließenden Filmgesprächen mit den nominierten Editor*innen

DAS SPIEL (CH 2020, 17’, S: Rolf Hellat, Roman Hodel, R: Roman Hodel)
EIN KLEINER SCHNITT (DE 2020, 9‘, S: Vreni Sarnes, R: Marleen Valien)
FISCHE (AT 2020, 17‘, S: Philipp Mayer, R: Raphaela Schmid)
LEAVERS (CH 2020, 18’, S: Selin Dettwiler, R: Kezia Zurbrügg)
SUITE (DE 2021, 12‘, S: Famil Aghayev, Fabio Thieme, R: Fabio Thieme)

Für: Erwachsene | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 6,00

Alle Termine anzeigen
Mo. 18.10.
10:00 - 13:00 Uhr

Workshop | Käthe Kollwitz Museum

Einfach phantastisch malen!

Herbstferien-Workshop für Kinder ab 7 Jahren
Mo–Mi 18.–20.10.2021 | 10–13 Uhr

Ob in ihren Sesselselbstporträts oder Bildern wie »Mister Rasenmäher« oder »Der Garten in mir« – in der Ausstellung mit Bildern von Maria Lassnig verstecken sich viele oft wunderliche Gestalten. Einige sind mit Bleistift und Buntstift gezeichnet, andere verschwimmen in zarten Aquarelltönen oder leuchten uns in kräftigen Ölfarben entgegen. Auch wir erfinden lustige Phantasiefiguren und probieren ihre Wirkung in unterschiedlichen Techniken und Farben aus.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis 11.10.2021 unter Tel. 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de 

Für: Kinder ab 7 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 45,00 | inkl. Material | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Mo. 18.10.
11:00 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Götter, Helden und Dämonen

Hier dreht sich alles um mutige Helden, mächtige Götter und finstere Dämonen! Kunstwerke im Römisch-Germanischen Museum zeigen dir, wie sie ausgesehen haben. Dazu hörst du spannende Geschichten, die schon die Kinder vor 2.000 Jahren begeistert haben. Anschließend lässt du in der »römischen Schreibwerkstatt« deiner Fantasie freien Lauf und schreibst eine »neue« sagenhafte Geschichte!

Die Führung findet im RGM im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Christine Kempcke-Richter, M.A. | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Schreibwerktstatt | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 16.10.2021

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Mo. 18.10.
20:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Edimotion – Festival Für Filmschnitt Und Montagekunst 2021

Preisverleihung Edimotion 2021

Für: Erwachsene | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Di. 19.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Rundherum und Drumherum

Immer nur platte Bilder an der Wand? Pah, da hat das Museum viel mehr zu bieten! Es gibt hier verrückte Sachen, wie zum Beispiel eine zerknautschte Matratze, eine Wanne voller Schokoladenköpfe oder Nägel, die sich wie Wellen verhalten. Nachdem du dir das angesehen hast, baust du in der Werkstatt selbst ein Kunstwerk zusammen, das von allen Seiten bewundert werden kann.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Alle teilnehmenden Kinder müssen eine medizinische Maske tragen.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cristine Schell | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 15.10.2021

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Di. 19.10.
16:00 - 17:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Workspace In Progress. How work affects life

Zwischen Selbstverständnis, Daseinserfüllung und Existenzsicherung: Mit dem Ausstellungsprojekt unter der Leitung von Designer und Professor Stefan Diez und dem Team der Abteilung Industrial Design1 der Universität für angewandte Kunst Wien, hinterfragen Studierende die Bedeutungen und Herausforderungen von Arbeit aus der Perspektive einer Generation. Über einen Zeitraum von zwei Semestern entstanden Projekte, die unser Verständnis von Arbeit infrage stellen.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

© Laura Dominici: „Magic Tapestry“ 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hauke Schmidt | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „WORKSPACE IN PROGRESS. How work affects life“, 06.10.2021 - 31.10.2021

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Das Herbstmondfest

Der Vollmond wird in Asien besonders verehrt und findet sich auf vielen Kunstwerken. In China, Korea und Japan feiern die Familien im Herbst sogar ein spezielles Mondfest. Entdecke unterschiedliche Mondbilder und Mondgeschichten in der Ausstellung des japanischen Künstlers Yoshitoshi. Bestimmt findest du tolle Anregungen für eine Bildergeschichte, die du in der Werkstatt gestaltest.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen CoronIa-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Alle teilnehmenden Kinder müssen eine medizinische Maske tragen. Während der Schulferien muss zusätzlich ein negativer Corona-Test vorliegen, der nicht älter als 48 h ist.

Abbildung: Mond in der Musashi-Ebene, Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), Farbholzschnitt, Japan, 1885 © Nihon no hanga Amsterdam

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anna Sellmann M. A. | Reihe: Ferienprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 15.10.2021 | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Mi. 20.10.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Malen mit Glas

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. https://museenkoeln.de/portal/Ihr-Museumsbesuch-Schritt-fuer-Schritt

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Ysabel Spengler | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.10.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Vielfalt des Glaubens: Religionen

Im Laufe der Geschichte entwickelte sich eine Vielzahl von Glaubensvorstellungen und Weltanschauungen, die das Denken und Verhalten der Menschen prägen. Die großen Religionsfamilien Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus vereinen heute weltweit die meisten Gläubigen. Der ganze Reichtum religiöser Traditionen ist damit jedoch nicht annähernd aufgezeigt. Die Führung fokussiert exemplarisch die Gottesbilder im Hinduismus und Buddhismus.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 20.10.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Der geteilte Picasso

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Anmeldung am Tag der Führung an der Infotheke. Teilnehmerbegrenzung 20-25 Personen. Für die Picasso-Sonderausstellung wird es Zeitfenstertickets jeweils am Montag für die kommende Woche bei Koelnticket geben.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Inge Keitel M.A. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der geteilte Picasso“, 25.09.2021 - 30.01.2022

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.10.
16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Die hl. Ursula – Darstellung, Dichtung und Wahrheit

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Renate Windmüller-Loser | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.10.
18:00 Uhr

Lesung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

bell hooks: talking back

thinking feminist, thinking black. NY & London: Routledge 2015;
Erstveröffentlichung 1989.
(Auszüge in englischer Sprache; Kapitel 2/3/5/16)

 »In childhood, bell hooks was taught that "talking back" meant speaking as an equal to an authority figure and daring to disagree and/or have an opinion. In this collection of personal and theoretical essays, hooks reflects on her signature issues of racism and feminism, politics and pedagogy. Among her discoveries is that moving from silence into speech is for the oppressed, the colonized, the exploited, and those who stand and struggle side by side, a gesture of defiance that heals, making new life and new growth possible.« (Routledge, 2015)

Im Lesekreis werden wir die Kapitel 2/3/5/16 besprechen, in denen bell hooks aus einer feministischen Perspektive das „Widersprechen“ als Moment von Widerstand und Empowerment analysiert. Dabei nimmt sie Unterdrückungsmechanismen in den Blick und geht der Frage nach, wie sich „White Supremacy“ (weiße Vorherrschaft) überwinden lässt.

bell hooks, geboren am 25. September 1952 als Gloria Watkins in Hopkinsville, Kentucky, ist eine US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Aktivistin. Seit den 1970er-Jahren zählt sie zu den bedeutendsten Stimmen für Frauen- und Bürgerrechte. Sie unterrichtete u.a. an der Yale Universität und am Oberlin College und lehrt heute als Professorin am Berea College in Kentucky, USA. bell hooks ist der Name ihrer Großmutter und ihr Pseudonym.

Konzept & Moderation: Aurora Rodonò (Diversity Managerin RJM)

Im Rahmen der Ausstellung RESIST! Die Kunst des Widerstands, die 500 Jahre antikolonialen Widerstand in den Blick nimmt, haben die Macher*innen eine Library of Resistance – Bibliothek des Widerstands eingerichtet, die Bücher von Autor*innen, Theoretiker*innen versammelt, die aus einer postkolonialen Perspektive den „westlichen Kanon“ gegen den Strich bürsten. Hier finden sich Klassiker von Frantz Fanon, bell hooks, Linda Tuhiwai Smith oder Édouard Glissant sowie Bücher, Zeitschriften und Artikel, die die aktuelle Debatte um Dekolonisierung verhandeln. Bis Dezember 2021 finden jeden 3. Mittwoch im Monat Lesekreise statt.

In deutscher und englischer Sprache.

Anmeldung unter: RJM-Veranstaltungen@STADT-KOELN.DE

Betreff: Lesekreis/bell hooks

Nach Anmeldung erhalten Sie den Textauszug per Mail. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen.

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Ausstellung RESIST! | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, 01.04.2021 - 09.01.2022

Do. 21.10.
10:30 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

T-Shirt-Upcycling

Heute dreht sich alles um unsere "zweite Haut", die Kleidung, die wir alle tragen. Wir erfahren, wie Menschen in weit entfernten Ländern Stoffe und Kleider auf sehr unterschiedliche Weise herstellen. Auch aus gebrauchten Kleidungsstücken lassen sich noch tolle Sachen machen! Du gestaltest ein "altes" T-Shirt neu und lässt dich dabei von den Mustern und Farben der Stoffe aus verschiedenen Ländern und Kulturen inspirieren. Bitte ein gebrauchtes (saubere), unifarbenes T-Shirt mitbringen.

Abbildung: © RJM

Die Upcycling-Werkstätten sind Teil der Themenreihe "Rethink Fashion", die vom LVR gefördert wird.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Alle teilnehmenden Kinder müssen eine medizinische Maske tragen.

Für: Kinder ab 10 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mira Parthasarathy | Reihe: Ferienprogramm | Technik: T-Shirt-Upcycling | Treffpunkt: Kasse | Material: € 2,00 | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 18.10.2021

Anmeldung
Do. 21.10.
15:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet

Die Ausstellung lädt ein zu einem Spaziergang durch die Werkstätten der Maler vom Spätmittelalter bis zur frühen Moderne. Sie können den Malern über die Schulter schauen und entdecken, wie sie ihre Bilder stufenweise entwickelten. Diese spannenden Einblicke klären darüber auf, wie vielfältig die Malmaterialien und Techniken waren. Sie enthüllen die geheimen Tricks von Meistern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten die Kunsttechnolog*innen des Museums in den letzten zwanzig Jahren Gemälde von prominenten Malern aus Spätmittelalter, Barock, Romantik, Realismus, Impressionismus und Symbolismus. Mit Röntgenstrahlen, Infrarot und Stereomikroskopen schauten die Expert*innen nicht nur auf die Malschicht, sondern auch in sie hinein und durch sie hindurch - egal ob auf Papier, Leinwand, Holz, Metall oder sogar Stein. Die dabei zu Tage geförderten Forschungsergebnisse sind spektakulär und werden in der Ausstellung „Entdeckt!“ erstmals epochenübergreifend präsentiert.

Foto: Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge, um 1647/48, The National Gallery, London.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“, 08.10.2021 - 13.02.2022

Do. 21.10.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst.

Die öffentliche Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 21.10.
18:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

RESIST!

An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat führen Mitarbeiter*innen des RJM-RESIST!-Teams durch die aktuelle Sonderausstellung. Was hat es mit den It’s Yours-Räumen auf sich? Warum wurden gerade diese Aktivist*innen und Künstler*innen ausgewählt und was hat Kolonialgeschichte überhaupt noch mit uns heute zu tun?
Dauer etwa 90 Minuten.

Für: Erwachsene | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, 01.04.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Do. 21.10.
19:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Entdeckt: Maltechniken von Martini bis Monet

Die Ausstellung lädt ein zu einem Spaziergang durch die Werkstätten der Maler vom Spätmittelalter bis zur frühen Moderne. Sie können den Malern über die Schulter schauen und entdecken, wie sie ihre Bilder stufenweise entwickelten. Diese spannenden Einblicke klären darüber auf, wie vielfältig die Malmaterialien und Techniken waren. Sie enthüllen die geheimen Tricks von Meistern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten die Kunsttechnolog*innen des Museums in den letzten zwanzig Jahren Gemälde von prominenten Malern aus Spätmittelalter, Barock, Romantik, Realismus, Impressionismus und Symbolismus. Mit Röntgenstrahlen, Infrarot und Stereomikroskopen schauten die Expert*innen nicht nur auf die Malschicht, sondern auch in sie hinein und durch sie hindurch - egal ob auf Papier, Leinwand, Holz, Metall oder sogar Stein. Die dabei zu Tage geförderten Forschungsergebnisse sind spektakulär und werden in der Ausstellung „Entdeckt!“ erstmals epochenübergreifend präsentiert.

Foto: Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge, um 1647/48, The National Gallery, London.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“, 08.10.2021 - 13.02.2022

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum für Angewandte Kunst Köln

Es werde Licht!

Die Tage werden kürzer, mit St. Martin beginnt die Zeit der Lichterfeste. Im Museum schauen wir uns unterschiedlichsten Leuchten und Lampen an. Manche sind ganz verspielt oder lustig und manche ganz modern gestaltet. Im Werkraum könnt ihr Euer eigenes (Wind-)Licht entwerfen.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Alle teilnehmenden Kinder müssen eine medizinische Maske tragen.

Poul Henningsen, Tischleuchte 1926, Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, Marion Mennicken

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Karina Castellini M. A. | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 20.10.2021

Anmeldung
Fr. 22.10.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

WORKSPACE IN PROGRESS. How work affects life

Schlagworte wie "New Work" oder "Work-Life-Balance" sind uns geläufig. Unter Corona-Bedingungen hat das Thema nochmals Fahrt aufgenommen. Der Professor und Designer Stafan Dietz hat sich über 2 Semester mir seinen Studierenden diesem Thema gewidmet. Neben einer Auseinandersetzung mit technologischen, ökonomischen und sozialen Veränderungen beschäftigten sich die Studierenden ebenfalls mit den Implikationen möglicher Produktionsweisen in einer zukunftsorientierten Kreislaufwirtschaft.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

© Laura Dominici: „Magic Tapestry“

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,00 | Anmeldung bis: 18.10.2021 | Rahmenprogramm zu: „WORKSPACE IN PROGRESS. How work affects life“, 06.10.2021 - 31.10.2021

Anmeldung
Fr. 22.10.
19:00 Uhr

Vortrag | NS-Dokumentationszentrum

Filmische Spurensuche: 80 Jahre nach den Deportationen

Am 22. Oktober 1941 begannen die Deportationen aus Köln: Zum ersten Mal fuhr ein Zug vom Messebahnhof Deutz mehr als 1000 jüdische Menschen aus dem Rheinland in das Ghetto Litzmannstadt. Weitere Transporte folgten und brachten bis Kriegsende 1945 tausende jüdische Kölner*innen in die nationalsozialistischen Ghettos und Vernichtungslager – in den Tod. Nur sehr wenige überlebten den Holocaust. Mit einer Reihe von Kurzfilmen spüren wir den Spuren nach, die dieser erzwungene Abtransport 80 Jahre danach in der Stadt Köln und in den Familien von Deportierten hinterlassen hat. Wie sehen die Orte des Geschehens heute aus? Was macht
diese schmerzhafte Familiengeschichte heute mit den Nachkommen?

Digital: Die Videos werden in kurzer Folge ab dem 22. Oktober 2021 auf der Homepage des NS-DOK und über social media veröffentlicht.

Abb.: Bahnhof Köln-Deutz, beim Treppenaufgang befinden sich Erinnerungszeichen an die deportierten Juden und Jüdinnen, die von den unterirdischen Gleisen abfuhren. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum

zurück
Seite 1 / 5
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum