Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 06. Dezember 2021 bis 12. Dezember 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 3
vor
Di. 07.12.
11:00 - 12:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Über Worte zu Bildern

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen.

Beim lebendigen Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen, die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken. 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Menschen mit Behinderung | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 02.12.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Di. 07.12.
16:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Fortschritt im Haushalt

Kochen, Nähen, Beleuchten – Elektrifizierung bedeutet Luxus! 1910 verfügte nur jeder 10. deutsche Haushalt über einen Stromanschluss. Bis 1933 stieg der Anteil auf ca. 76 % an und dementsprechend nahm auch die Zahl der Geräte zu. In den 1950er Jahren wurden durch moderne Neubausiedlungen Elektroinstallationen sogar zum Standard. Mit zunehmendem Wohlstand wuchs auch die Unterhaltungselektronikbranche, und Konsumartikel mit Elektroanschluss standen auch als Statussymbol hoch im Kurs.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

James Murray Spangler, Staubsauger »President«, ca. 1940 (Foto: © Sascha Fuis)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: MAKKfuture | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Di. 07.12.
18:00 - 19:30 Uhr

Vortrag | Museum für Ostasiatische Kunst

China und Europa - Wechselvolle Begegnungen – Online Veranstaltung

Berichte über das ferne „Reich der Mitte“, die ab dem 17. Jahrhundert von Missionaren, Gelehrten und Reisenden verfasst wurden, prägten das europäische Chinabild bis ins späte 18. Jahrhundert. Illustrationen aus Reiseberichten, Objekte der angewandten Kunst sowie Malerei bezeugen den Kontakt und den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen Europa und China in dieser Zeit. Im Kontext des erstarkenden europäischen Kolonialismus veränderte sich das Verhältnis zwischen Europa und China im 19. Jahrhundert radikal. Die ca. 75-minütige Präsentation zeichnet die wechselvollen Beziehungen zwischen China und Europa mit Bildbeispielen der Ausstellung „Brennpunkt Asien“ über einen Zeitraum von ca. 300 Jahren nach. Im Anschluss haben Sie Zeit für einen Austausch.

Die digitale Veranstaltung findet auf der Plattform BigBlueButton statt. Sie erhalten nach Anmeldung einen Einwahllink. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

 

 

Abbildung: Ansicht von Linqing, Kupferstichillustration in: Nieuhof, Johan, L‘ Ambassade de la Compagnie orientales […], 1665, Foto: RBA Köln

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert M. A. | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Plattform: BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 05.12.2021 | Rahmenprogramm zu: „Brennpunkt Asien“, 28.05.2021 - 13.02.2022

Anmeldung
Di. 07.12.
19:00 - 20:30 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

Reihe »Lehrhaus«: Das NS-Dokumentationszentrum zur jüdischen Geschichte

»[m2] miteinander mittendrin. Für Demokratie – Gegen Antisemitismus und Rassismus«. Die Auseinandersetzung mit aktuellem Antisemitismus im NS-DOK

Ein junger Mann sitzt in einer Kölner S-Bahn, seine Davidstern-Kette hängt gut sichtbar aus dem T-Shirt. Minutenlang starren ihn drei Männer an. Auf die hasserfüllten Blicke folgen schließlich die Worte: »Ekelhafter Jude!« Das Beispiel verdeutlicht: Antisemitismus ist alles andere als ein Problem der Vergangenheit, sondern auch für Kölner Jüdinnen und Juden eine reale, alltagsprägende Bedrohung. Um dem etwas entgegenzusetzten, informiert und sensibilisiert die Fachstelle »[m2] miteinander mittendrin. Für Demokratie – Gegen Antisemitismus und Rassismus« im NS-Dokumentationszentrum zum Themenfeld Antisemitismus und arbeitet dabei in folgenden Bereichen: Bildungsarbeit, Dokumentation antisemitischer Vorfälle, sowie Beratung für Betroffene von Antisemitismus. Diese werden anhand konkreter und lokaler Beispiele vorgestellt.

Eine Veranstaltung der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens finden alle Veranstaltungen mit einer stark reduzierten Teilnehmerzahl statt. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen im EL-DE-Haus ist eine verbindliche Anmeldung per E-Mail unter nsdok@stadt-koeln.de sowie eine Bestätigung durch das NS-DOK erforderlich.

Für den Fall, dass Ihre Anmeldung aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl nicht berücksichtigt werden kann, bitten wir um Ihr Verständnis.

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Dr. Stefan Hößl (Bildung), Stella Shcherbatova (Beratung), Daniel Vymyslicky (Meldestelle, Dokumentation) – alle von [m2] im NS-DOK | Teilnahme: kostenlos

Mi. 08.12.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Die Codices des Kölner Klarissenklosters als Höhepunkt gotischer Buchmalerei

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Veronika Stecher | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 08.12.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem. Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Die neue Sonderausstellung des RJM schenkt den Kulturen der Ainu-Gruppen und ihrem Weg nach Anerkennung Aufmerksamkeit. Die Gruppen der Ainu gelten als die indigenen Bewohner*innen Nordjapans, die überwiegend auf den Inseln Hokkaido und Sachalin leben. Ab Mitte des 19. Jahrhundert wurden sie von Japan kolonisiert, umgesiedelt und ausgebeutet. Erst nach Mitte des 20. Jahrhunderts entstand eine starke Rückbesinnung auf ihre Traditionen und eine Revitalisierungsbewegung, die 2008 zur Anerkennung als indigene Gruppe führte. Über die aktuelle Revival-Bewegung der Ainu-Gruppen hinaus erfahren die Besucher*innen mehr über die Geschichte der musealen Sammlung, erhalten einen Einblick in die Glaubensvorstellungen sowie den Wandel von Stereotypen und einen Eindruck von der Schönheit der materiellen Kultur. Die Ausstellung verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, eröffnet neue Perspektiven und berührt durch die Intensität der vielseitigen „Begegnungen“.

Foto (c) RBA, Anja Wegner

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen der Kölner Museen.

 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Alle Termine anzeigen
Mi. 08.12.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Kunst als politisches Statement. Julia Scher, Lijun Fang u.a.

Anmeldung am Tag der Führung an der Infotheke. Teilnehmerbegrenzung zur Zeit: 20-25 Personen. 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Jörg Schubert | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 08.12.
16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Die Kindheit Jesu

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Renate Windmüller-Loser | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 09.12.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Männliches Design? Weibliches Design?

Der Weg ins Design war für Frauen zu Besginn des 20. Jahrhunderts noch steinig. Den Studentinnen im Bauhaus beispielsweise war die Weberei zugedacht, nicht aber die Ausbildung in anderen Gewerken, oder gar in der bildenden Kunst. Als Zielgruppe hatte man hingegen Frauen schon früh im Blick. Was hat nun Gender mit Design zu tun? Viele Dinge des Alltags wurden von Designer*innen für Männer und Frauen unterschiedlich gestaltet. Diese Gender-Codes sind kulturell verschieden und bilden oftmals eine Hierarchie ab. Haben Frauen und Männer unterschiedliche Anforderungen an Designobjekte? Und welche Vorstellungen von „Weiblichkeit“ und „Männlichkeit“ verbinden wir mit ihnen?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Arne Jakobsen, Egg Chair, 1957/58, MAKK, Foto: © RBA Köln Foto: Marion Mennicken

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering M. A. | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 09.12.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst.

Die öffentliche Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Fr. 10.12.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Hundert Ansichten des Mondes (Kuratorenführung)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Anmeldung unter mok@museenkoeln.de. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbbildung: Mond über dem Berg Inaba, Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), Japan, 1885 © Nihon no hanga Amsterdam

Für: Erwachsene | Von: Museum für Ostasiatische Kunst | Mit: Dr. Bas Verberk | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 5,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Fr. 10.12.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Von den Bauhausmädeln zum gendersensiblen Design. Welche Gender-Codes vermitteln Designobjekte?

Der Weg ins Design war für Frauen zu Besginn des 20. Jahrhunderts noch steinig. Den Studentinnen im Bauhaus beispielsweise war die Weberei zugedacht, nicht aber die Ausbildung in anderen Gewerken oder gar in der bildenden Kunst. Als Zielgruppe hatte man hingegen Frauen schon früh im Blick. 

Was hat nun Gender mit Design zu tun? Viele Dinge des Alltags wurden von Designer*innen für Männer und Frauen unterschiedlich gestaltet. Diese Gender-Codes sind kulturell verschieden und bilden oftmals eine Hierarchie ab. Haben Frauen und Männer unterschiedliche Anforderungen an Designobjekte? Und welche Vorstellungen von „Weiblichkeit“ und „Männlichkeit“ verbinden wir mit ihnen?

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Marcel Breuer: Lattenstuhl, Bauhaus-Werkstätten, Weimar 1922, MAKK, Foto: © RBA Köln Foto: Marion Mennicken

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anja Reincke M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 3,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 05.12.2021

Anmeldung
Fr. 10.12.
16:00 - 17:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

What happened at the EL-DE-House?

Discover the extraordinary history of this building! Originally planned to be a business house, it was turned into the Gestapo-headquarter of Cologne. The memorial place in the cellar with the ten former cells of the Gestapo prison reminds visitors of the victims and terror during this time. More than 1800 wall inscriptions by prisoners bear witness to torture and murder. The exhibition »Cologne under National Socialism« gives you an insight into everyday life in Cologne during the years 1933 to 1945 as well as into the history of the EL-DE-House.

Registration is recommended in due to restricted attendance. You can ask for participation at the counter right before the guided tour. Please take note of the current corona-safety-precautions.

pic.: EL-DE-Haus Appellhofplatz 23-25 (NS-DOK, Joern Neumann)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Thorben Müller | Treffpunkt: foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 06.12.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
09:30 - 11:30 Uhr

Event | Käthe Kollwitz Museum

Kunstfrühstück: Maria Lassnig

Der kulinarisch-kulturelle Samstagmorgen im Café Riese und im Käthe Kollwitz Museum Köln

»Gesegnet sei der Kaffee!« Mit diesem Motto von Käthe Kollwitz laden das Café Riese und das Käthe Kollwitz Museum Köln einmal im Monat ein zu einem kulinarisch–kulturellen Start ins Wochenende. Bei einem reichhaltigen Frühstück im modernen Traditionscafé Riese in der Neumarkt Passage begrüßen Sie unsere Kunstvermittler*innen und begleiten Sie noch vor Beginn der Öffnungszeiten ins Museum zu einer Führung in der aktuellen Sonderausstellung »Maria Lassnig – Werke aus der Sammlung Klewan«.

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst. Die Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis fünf Tage vorher unter Tel. 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Café Riese, Neumarkt Passage, Neumarkt 18-24, 50667 Köln | Preis: € 22,00 | ermäßigt: € 19,00 | inkl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
11:00 - 12:30 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Kosmetik-Workshop

Für feine Nasen – römische Düfte selbst gemacht
Die Römer pflegten nach dem Bad Haut und Haare gern mit duftenden Salben. Sogar exotische Parfums mit Zimt und Weihrauch kannten sie schon. Was sind deine Lieblingsdüfte? Stell ein Parfum wie zu römischer Zeit her.

Die Veranstaltung findet im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Gisela Michel M.A. | Reihe: Kommt und seht! Angebote zum Advent | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 07.12.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
13:00 - 14:30 Uhr

Kurs | Römisch-Germanisches Museum

Kosmetik-Workshop

Für feine Nasen – römische Düfte selbst gemacht
Die Römer pflegten nach dem Bad Haut und Haare gern mit duftenden Salben. Sogar exotische Parfums mit Zimt und Weihrauch kannten sie schon. Was sind deine Lieblingsdüfte? Stell ein Parfum wie zu römischer Zeit her.

Die Veranstaltung findet im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Gisela Michel M.A. | Reihe: Kommt und seht! Angebote zum Advent | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 07.12.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Origami-Karten für Weihnachten oder Neujahr

Warum ist in China und Japan das Neujahrsfest wichtiger als bei uns Weihnachten? Und wann und wie wird es überhaupt gefeiert? Heute erfährst du etwas über besondere Bräuche an den Feiertagen. Danach bastelst du eine Karte mit Origami-Motiven. Darauf kannst du ganz besondere Weihnachts- oder Neujahrsgrüße an Freunde und Verwandte schicken.

Mit freundlicher Unterstützung durch KIWANIS-Club Köln

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Alle teilnehmenden Kinder müssen eine medizinische Maske tragen.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Kinderwerkstatt | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 06.12.2021

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Sa. 11.12.
14:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Hundert Ansichten des Mondes

Mit dem Mond verbinden sich in Japan viele Vorstellungen, die ihren Ursprung in der Mythologie und Kosmologie, im Buddhismus und in der Philosophie haben. In der Führung lernen Sie unterschiedliche Monddarstellungen in der Malerei, auf Objekten der angewandten Kunst und im japansichen Holzschnitt kennen. Den Höhepunkt bildet die Holzschnitt-Serie „Hundert Ansichten des Mondes“ von Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), in der sich das Mondmotiv meisterhaft mit der Darstellung historischer und legendärer Helden, mythologischer, religiöser und literarischer Motive sowie Szenen aus dem klassischen Theater und dem städtischen Leben verbindet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbbildung: Mond über dem Berg Inaba, Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892),  Japan, 1885 © Nihon no hanga Amsterdam

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Eingang zur Austellung | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
14:00 - 15:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Philibert & Fifi - Führung durch die Sonderausstellung

Der 1920 geborene französische Künstler Philibert Charrin setzte sich bereits in seinen frühen Arbeiten mit dem Nationalsozialismus auseinander. Er karikierte Hitler, Göring und Goebbels. Als Charrin von 1943 bis 1945 zur zivilen Zwangsarbeit in der Steiermark und im Burgenland eingesetzt war, schuf er sich mit seinen Zeichnungen eine eigene Welt abseits der harten Arbeitsbedingungen. Mit spitzer Feder zeichnete er das Lagerleben, die Arbeit und die Einheimischen.

Besuchen Sie mit Claudia Wörmann-Adam die Sonderausstellung und erfahren Sie mehr über den Künstler, den Entstehungshintergrund der Werke und die Zeichnungen selbst.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Während dieser Veranstaltung werden weder die Dauerausstellung noch die Gedenkstätte Gestapogefängnis besucht.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Claudia Wörmann-Adam | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 06.12.2021 | Rahmenprogramm zu: „Philibert & Fifi“, 29.09.2021 - 30.01.2022

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 11.12.
14:30 - 15:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Aufbruch in die Moderne - Neues Design für eine neue Gesellschaft

An der Wende zum 20. Jahrhundert vollzog sich eine Zäsur in den Sehgewohnheiten. Neue Bautechniken ließen in den USA die ersten Wolkenkratzer in die Höhe schießen, es entwickelte sich das Berufsbild des Angestellten. Vorstellungen von einer neuen Gesellschaft, Leistung und Freiheit des Geistes spiegeln sich auch in der Kunst und Möbelgestaltung wieder: die Geburt der Abstraktion.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Theo van Doesburg, Kontra-Komposition IV, 1924, MAKK, Köln, Foto: © RBA

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Timm Minkowitsch | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 3
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum