Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 05. November 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

Fr. 05.11.
15:00 - 16:30 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

NS-Geschichte und Holocaust - ein Thema für Kinder?

Lernen Sie das Konzept und die verschiedenen Angebote des NS-DOK zur Arbeit mit Kindern kennen und diskutieren Sie mit Barbara Kirschbaum, Autorin des Kinderbuches "Du wirst gerettet werden!" und langjährige Referentin für Bildung und Vermittlung am NS-DOK, über die Erfahrungen, Möglichkeiten und Herausforderungen dieser Formate.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: Tafeln der Ausstellung "Die Cellistin von Auschwitz", die sich auf Grundlage des gleichnamigem Kinderbuches speziell an Kinder ab 8 Jahren richtet. (Foto: Barbara Kirschbaum)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Barbara Kirschbaum | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Veranstaltungsraum NS-DOK | Preis: € 4,50 | Anmeldung bis: 31.10.2021

Anmeldung
Fr. 05.11.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|leben

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Chrisitian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Fr. 05.11.
18:00 - 20:00 Uhr

Theater | NS-Dokumentationszentrum

Futur 3 1934 Stimmen oder: Als mein Mann das grosse Glück hatte, dem Führer im Tempelhofener Flughafenrestaurant eine Erfrischung reichen zu dürfen

Die Bewegung ist jung, der Frontmann charismatisch. Herzen und Köpfe fliegen ihm zu. Der Eintritt in die Partei? Ehrensache. Die NSDAP wächst zur mitgliederstärksten Partei der deutschen Geschichte. Was geht da vor in diesem Land? Was denken und fühlen diese Deutschen? Fragen, die der US-Soziologe Theodore Abel 1934 durch ein fingiertes Preisausschreiben beantworten wollte.

Rund 700 autobiografische Aufsätze von Nazis der ersten Stunde gingen bei ihm ein. Futur3 macht die Lebensläufe in einem vielstimmigen Parcours in den Räumen des NS-DOK erlebbar.

Eine Veranstaltungsreihe des freien Theaterkollektivs Futur3 im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage (www.futur-drei.de)

(Startzeiten im 10 Minutentakt 18:00 bis 20:00 Uhr)

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Theaterkollektiv futur 3 | Preis: € 20,00 | ermäßigt: € 15,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 05.11.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kolumbien zwischen mafiösem Staat und sozialem Aufstand: Kulturabend mit exiliertem Regisseur der Doku-Serie „Matarife“

Matarife - Ein Präsident als Schlächter

Kol/F 1920/1921, 7‘ und 42‘, OmeU, R: César Andrade/Daniel Mendoza

Zwei Kurzfilme: “Señor masacre: La empresa” (übers.: Herr Massaker: Das Unternehmen) und “Matarife, un genocida innombrable” (übers.: Schlächter, ein nicht nennbarer Massenmörder)

Kol/F 1920/1921, 7‘ und 42‘, OmeU, R: César Andrade/Daniel Mendoza

Ein Mann ist einem mächtigen kriminellen Apparat auf der Spur. Anhand von Archivdokumenten, Zeugenaussagen und Filmmaterial deckt er nach und nach ein Geflecht zwischen Drogenhandel, Paramilitarismus und Politik auf. Auf einer Ermittlungswand spannt er rote Fäden zwischen den Bildern von berühmten Drogenhändlern, Paramilitärs und Politikern, allen voran der Ex-Präsidenten Álvaro Uribe. Im Rahmen einer Rundreise in Deutschland macht Mendoza nun Station in Köln. Alle Interessierten können an dem Abend Teile seiner Serie sehen, sich mit ihm austauschen, musikalische Beiträge genießen und über die aktuelle Situation in Kolumbien diskutieren.

Weitere Infos: http://rjm-resist.de

Für: Erwachsene | Von: Colpaz, Allerweltskino, Filmforum im Museum Ludwig, Rosa Luxemburg Stiftung NRW, Friedensforum, amerika21, pax christi – Kommission Solidarität eine Welt, Videpaz. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Wir bitten um Anmeldung über https://bit.ly/3AaxYHi Teilnahme ohne Anmeldung nur möglich, wenn Plätze frei bleiben. | Teilnahme: kostenlos

 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum