Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 22. November 2021 bis 28. November 2021 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 3
vor
Di. 23.11.
15:00 - 17:30 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Mein Blick auf die Kunst

Unsere Wahrnehmung von Kunst ist individuell geprägt, da wir bei der Betrachtung eines Kunstwerks auch von unseren Lebenserfahrungen und Lebenseinstellungen geleitet werden. Ein konzentriertes Einlassen auf ein Kunstwerk kann uns somit auch einen Blick auf uns selbst eröffnen.

Im Kurs werden Sie zunächst zu einem kreativen Prozess angeleitet. Die hierbei gemachte Erfahrung bereitet Sie auf die individuelle Begegnung mit einem ausgewählten Kunstwerk vor.

Sie benötigen für die Teilnahme keine künstlerischen oder kunsthistorischen Vorkenntnisse, sondern tragen durch Ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebniswelten zur Erschließung des Kunstwerks bei.

Zur Abrundung werden kunsthistorische Informationen zum Werk und zu dem/ der Künstler*in zusammengetragen und Sie erhalten zur Nachbesinnung für Zuhause ein Handout.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Birgitt Aldermann | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 15,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 18.11.2021

Anmeldung
Di. 23.11.
16:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Gamechanger. Fotografien von Philipp Treudt

Für diese schwarz-weiß Fotoserie standen 52 Menschen vor der Kamera, die ein breites Spektrum der Kulturszene Kölns abbilden. Die Porträts dieser Kreativschaffenden entstanden in der zum Fotostudio umfunktionierten Bar „Zum Scheuen Reh" und verknüpfen daher auch in ihrem Entstehungsprozess den Stillstand des kulturellen Lebens im Lockdown mit der Aufforderung zum kreativen Umdenken.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

© Philipp Treudt, Portrait von Meryem Erkus, 2021

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger M. A. | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Gamechanger. Fotografien von Philipp Treudt“, 30.10.2021 - 28.11.2021

Alle Termine anzeigen
Mi. 24.11.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Sticken, Weben, Schreiben, Malen – Tätigkeiten frommer Frauen

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Christel Kuckertz | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 24.11.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem. Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Die neue Sonderausstellung des RJM schenkt den Kulturen der Ainu-Gruppen und ihrem Weg nach Anerkennung Aufmerksamkeit. Die Gruppen der Ainu gelten als die indigenen Bewohner*innen Nordjapans, die überwiegend auf den Inseln Hokkaido und Sachalin leben. Ab Mitte des 19. Jahrhundert wurden sie von Japan kolonisiert, umgesiedelt und ausgebeutet. Erst nach Mitte des 20. Jahrhunderts entstand eine starke Rückbesinnung auf ihre Traditionen und eine Revitalisierungsbewegung, die 2008 zur Anerkennung als indigene Gruppe führte. Über die aktuelle Revival-Bewegung der Ainu-Gruppen hinaus erfahren die Besucher*innen mehr über die Geschichte der musealen Sammlung, erhalten einen Einblick in die Glaubensvorstellungen sowie den Wandel von Stereotypen und einen Eindruck von der Schönheit der materiellen Kultur. Die Ausstellung verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, eröffnet neue Perspektiven und berührt durch die Intensität der vielseitigen „Begegnungen“.

Foto (c) RBA, Anja Wegner

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen der Kölner Museen.

 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Alle Termine anzeigen
Mi. 24.11.
16:00 - 17:30 Uhr

Gespräch | NS-Dokumentationszentrum

Stolz & Vorurteil – Wertigkeit und Behinderung

Ekel, Scham, Ablehnung, Trotz, Kampfgeist, Stolz - Behinderung kann vieles auslösen. Wie sieht es aus mit dem Thema Behinderung in unserer modernen Gesellschaft? Wo stehen Menschen mit Behinderung in unserer Gemeinschaft und wie blickt diese auf die ehemaligen »Sorgenkinder«? In der nationalsozialistischen »Volksgemeinschaft « hatten Menschen mit Behinderung keinen Platz, sie wurden ausgegrenzt, verfolgt, getötet. Welche Vorstellungen von »Normalität« lagen dem zugrunde und welchem historischen Wandel unterlagen sie? Darüber kommen behinderte und nicht-behinderte Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen ins Gespräch und beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Online-Übertragung aus dem EL-DE-Haus bildet den Auftakt der digitalen Veranstaltungsreihe »Stolz & Vorurteil – Wertigkeit und Behinderung« des Kölner Kompetenzzentrums Selbstbestimmt Leben. Ins Gespräch kommen: Dr. Annemone Christians-Bernsee (stellv. Direktorin NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln), Prof. Dr. Michael Fuchs (Lehrstuhl für Praktische Philosophie/ Ethik, KU Linz), Dennis Sonne aka Sittin‹ Bull (Musiker, Moderator, Inkluencer) und weitere.

Eine Veranstaltung des Kompetenzzentrums Selbstbestimmt Leben Köln, in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Live-Stream aus dem EL-DE-Haus

Abb.: Denkmal der grauen Busse © Elke Wetzig

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Teilnahme: kostenlos

Mi. 24.11.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Französische Künstler in der Sammlung des Museum Ludwig

Anmeldung am Tag der Führung an der Infotheke. Teilnehmerbegrenzung zur Zeit: 20-25 Personen. 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Gabriele Gerlt | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 24.11.
16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Oliver Paetzke | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock“, 07.05.2021 - 24.04.2022

Alle Termine anzeigen
Mi. 24.11.
16:30 - 18:30 Uhr

Fortbildung | NS-Dokumentationszentrum

Portale, 360-Grad-Rundgang und Recherche: Das NS-DOK in der digitalen Welt

Das NS-DOK hat in den letzten Jahren eine umfangreiche digitale Struktur aufgebaut, um seine Inhalte und Themen auch im WorldWideWeb zu präsentieren: Längst findet sich die Dauerausstellung auch im virtuellen Raum. Mit "Didaktik Digital" werden im 360-Grad-Rundgang zudem museumspädagogische Zugänge für die interaktive Nutzung im Unterricht angeboten. Portale wie "Erlebte Geschichte" oder "Jugend 1918 - 1945" präsentieren umfangreiches Material und vielfältige Recherchemöglichkeiten.

Lernen Sie die verschiedenen digitalen Angebote des NS-DOK kennen, erhalten Sie Tipps und Hinweise zu deren Nutzung speziell im Unterricht und bei der schulischen Projektarbeit. Tauschen Sie sich mit dem zuständigen Referenten über die digitalen Perspektiven in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit aus.

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an.

Die Fortbildung findet als Online-Format auf der Video-Plattform BigBlueButton statt. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink mit allen notwendigen Informationen per Mail.

Abb.: Startseite www.nsdok.de (Screenshot, Lukassen)

Stufe: Sek. I, Sek. II, BK

Fächer: Geschichte, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Deutsch.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Dirk Lukaßen | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Videoplattform BigBlueButton | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 18.11.2021

Anmeldung
Mi. 24.11.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

»ifs-Begegnung« mit Prof. Jutta Pohlmann

Was nützt die Liebe in Gedanken

D 2004, 89‘, DCP, R: Achim von Borries, Kamera: Jutta Pohlmann Anschließend Filmgespräch mit Kamerafrau und ifs-Professorin Jutta Pohlmann

»Was nützt die Liebe in Gedanken« erzählt von den beiden Freunden Paul (Daniel Brühl) und Günther (August Diehl), die nichts weniger als alles wollen – vom Leben und der Liebe. Wenn die Liebe stirbt, wollen auch sie in den Tod gehen. Fast der gesamte Film spielt an einem Sommerwochenende, das die Freunde im Grünen verbringen. Als Paul sich in Günthers jüngere Schwester Hilde (Anna Maria Mühe) verliebt, entsteht eine gefährliche Konstellation, die sich auf einer Party weiter zuspitzt.

Mit lichtdurchfluteten Bildern und getragen von großartigen Darstellern erzeugt der Film eine sommerliche, erotisch aufgeladene Atmosphäre und eine melancholische Poesie, in der von Anfang an auch die tödliche Bedrohung mitschwingt.

Infos unter 0221-920188-231 oder info@filmschule.de

Für: Erwachsene | Von: ifs internationale filmschule köln im Rahmen des Filmforums NRW e. V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos

Do. 25.11.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Philibert & Fifi - Führung durch die Sonderausstellung

Der 1920 geborene französische Künstler Philibert Charrin setzte sich bereits in seinen frühen Arbeiten mit dem Nationalsozialismus auseinander. Er karikierte Hitler, Göring und Goebbels. Als Charrin von 1943 bis 1945 zur zivilen Zwangsarbeit in der Steiermark und im Burgenland eingesetzt war, schuf er sich mit seinen Zeichnungen eine eigene Welt abseits der harten Arbeitsbedingungen. Mit spitzer Feder zeichnete er das Lagerleben, die Arbeit und die Einheimischen.

Besuchen Sie mit Claudia Wörman-Adam die Sonderausstellung und erfahren Sie mehr über den Künstler, den Entstehungshintergrund der Werke und die Zeichnungen selbst.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Claudia Wörmann-Adam | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Foyer NS-DOK | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 21.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „Philibert & Fifi“, 29.09.2021 - 30.01.2022

Anmeldung
Do. 25.11.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst.

Die öffentliche Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Fr. 26.11.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Frauen in Yoshitoshis Mond-Serie

In seiner Holzschnitt-Serie verbindet Tsukiyoka Yoshitoshi (1839-1892) das Motiv des Mondes geschickt mit der Darstellung historischer und legendärer Helden, mythologischer, religiöser und literarischer Motive sowie mit Szenen aus dem Theater und dem städtischen Leben. Darunter gibt es auch viele Frauendarstellungen. In der Führung lernen Sie berühmte Dichterinnen, Schönheiten aus den städtischen Vergnügungsvierteln, tragische Frauenschicksale und Protagonistinnen der Literatur und der Mythologie des alten China und Japan kennen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Abkühlung am Fluss bei Shijo, aus der Serie „Hundert Ansichten des Mondes“ von Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), Japan, 1885
© Nihon no hanga Amsterdam

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Caroline Stegmann-Rennert M. A. | Reihe: Programm plus | Preis: € 4,50 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 22.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Anmeldung
Sa. 27.11.
11:00 - 13:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Drachengeflüster!

Majestätisch große Flügel, riesige Pranken und beeindruckende Flugkünste - all das zeichnet Drachen aus, die auch in unserer August & Marta Ausstellung durch die Bilder fliegen. Nachdem wir alle Drachen entdeckt haben, erwecken wir in unserer Werkstatt unsere eigenen Drachen zum Leben, die sogar Feuer speihen können!

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Anmeldung unter: www.museenkoeln.de. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Kinderwerkstatt | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 24.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „August & Marta“, 16.10.2021 - 23.01.2022

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 27.11.
11:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Einführung in die Kunst der Ölmalerei

In diesem zweitägigen Wochenend-Kurs geht es um die Entdeckung der Ölmalerei mit altmeisterlichen Techniken. Anhand von selbst inszenierten Stillleben werden allgemeine Aspekte wie Farbton, Helligkeit und Sättigung erprobt - dies im Hinblick auf die spezifischen Eigenschaften der Ölfarbe, welche nicht umsonst den Beinahmen "Königin der Farben" trägt. Zwischen jeweils zwei Arbeitsstunden haben Sie die Gelegenheit zu einer einstündigen Mittagpause.

Foto: Michael Weiß nach einem Stillleben von Michael Weiß.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Michael Weiß, Museumsdienst Köln | Reihe: Atelier | Technik: Malen | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 28,00 | ermäßigt: € 18,00 | Material: € 6,00 | Anmeldung bis: 22.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“, 08.10.2021 - 13.02.2022

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Alle Termine anzeigen
Sa. 27.11.
11:30 - 16:30 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Manga für Einsteiger*innen

Wie sieht der Charakter aus, den du, inspiriert von den ausdrucksstarken Bildern des Künstlers Tsukioka Yoshitoshi, einem der letzten Meister in der Technik des japanischen Farbholzschnittes (ukiyo-e), entwirfst? Angeregt von den ausdrucksstarken Porträts legendärer und historischer Gestalten, berühmter Krieger, übernatürlicher Erscheinungen und anmutigen Alltagsszenen, entwickelst du Strich für Strich Charaktere im Stil japanischer Manga-Comics.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Bitte denken Sie an einen Pausen-Snack. 

Abbildung: Der Mond über dem Vergnügungsviertel, aus der Serie „Hundert Ansichten des Mondes“ von Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), Farbholzschnitt, Japan, 1886 © Nihon no hanga Amsterdam

Für: Jugendliche ab 14 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jacqueline Knöll | Technik: Zeichnen | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 35,00 | ermäßigt: € 22,50 | Material: € 6,00 | Anmeldung bis: 22.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Anmeldung
Sa. 27.11.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Vorsicht Gold!

Was ist Blattgold und wie kommt es ins Bild? Und wie schafften es die Maler, es so schön zu verzieren? Auf dem Rundgang suchst du echtes Gold und lernst manchen Handwerker-Trick vom berühmten Maler Stefan Lochner und den Altkölner Meistern. Im Atelier kannst du die Tricks selbst ausprobieren!

Kölnisch, Triptychon mit der Darstellung der Heilsgeschichte. Foto: Rheinisches Bildarchiv.

 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Basteln und Gestalten | Treffpunkt: Foyer | Anmeldung bis: 24.11.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 27.11.
14:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Hundert Ansichten des Mondes

Mit dem Mond verbinden sich in Japan viele Vorstellungen, die ihren Ursprung in der Mythologie und Kosmologie, im Buddhismus und in der Philosophie haben. In der Führung lernen Sie unterschiedliche Monddarstellungen in der Malerei, auf Objekten der angewandten Kunst und im japansichen Holzschnitt kennen. Den Höhepunkt bildet die Holzschnitt-Serie „Hundert Ansichten des Mondes“ von Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892), in der sich das Mondmotiv meisterhaft mit der Darstellung historischer und legendärer Helden, mythologischer, religiöser und literarischer Motive sowie Szenen aus dem klassischen Theater und dem städtischen Leben verbindet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbbildung: Mond über dem Berg Inaba, Tsukioka Yoshitoshi (1839-1892),  Japan, 1885 © Nihon no hanga Amsterdam

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Eingang zur Austellung | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Hundert Ansichten des Mondes“, 17.09.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
Sa. 27.11.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Angewandte Kunst Köln

Zipfel und Zapfen

Designer*innen haben sich häufig durch die Natur inspirieren lassen: da sehen Bänke aus wie Treibholz, Vasen wie Seen oder ein Stuhl wie ein Vogelknochen. Heute basteln wir mit Naturmaterial. Zapfen, Eichelkappen und Bucheckern verwandelst du in Rentiere, Wichtel und Engel.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Für: Kinder ab 7 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Corinna Fehrenbach M. A. | Reihe: Kommt und seht! Angebote zum Advent | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 25.11.2021

Anmeldung
Sa. 27.11.
14:00 - 15:30 Uhr

Exkursion | NS-Dokumentationszentrum

Zwischen Verdrängen und Verantwortung: Mahn- und Erinnerungsorte in der Kölner Innenstadt

An die Zeit des Nationalsozialismus wird heute in vielfältiger Weise erinnert: Im öffentlichen Raum und der Medienlandschaft, in Schule, Politik und gesellschaftlichen Diskursen wird der Opfer dieser Zeit gedacht. Diese Gedenk- und Erinnerungskultur hat ihrerseits aber eine wechselvolle, oft umstrittene Geschichte. Ausgehend vom EL-DE-Haus und der Gedenkstätte Gestapogefängnis erkunden Sie Erinnerungsstätten im näheren Stadtraum: Anhand von Denkmälern, den Stolpersteinen oder neueren Mahnmalen werden die verschiedenen Formen und Ausdrücke der öffentlichen Erinnerungskultur in Köln erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher am Treffpunkt. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen und halten sich während der Veranstaltung außerhalb des EL-DE-Hauses an die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Abb.: Ansicht des EL-DE-Hauses vom Denkmal für die Opfer der NS-Militärjustiz aus, © NS-DOK, Dirk Lukaßen

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Katja Lambert | Treffpunkt: vor dem EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23 - 25 | Preis: € 1,00 | Eintritt "Kurzbesuch" Gedenkstätte | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 23.11.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 27.11.
14:00 - 17:00 Uhr

Mitmachen | Käthe Kollwitz Museum

Phantastische Stuhlwesen und wo sie zu finden sind

Die Samstagswerkstatt zur Ausstellung »Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan«

Ist das ein Stuhl oder ein Mensch? Oder vielleicht ein Tier? Auf den Bildern von Maria Lassnig scheinen Menschen zu Möbeln und Möbel zu Menschen zu werden. Lasst uns das in der Samstagswerkstatt einmal genauer anschauen! Danach entwerfen wir unsere eigenen Phantasiewesen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tischtiger oder einem Schrankmann? Oder wie würde wohl Frau Lampe aussehen? Mach mit!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.
Anmeldung bis zwei Tage vorher unter Tel. 0221 / 227-2602 oder museum@kollwitz.de   

Für: Kinder ab 7 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 5,00 | inkl. Material | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 3
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum