Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: 19. Oktober 2020 bis 25. Oktober 2020 | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

Di. 20.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum für Angewandte Kunst Köln

Designer und Designerinnen gesucht!

Wie haben sich die Menschen das Wohnen in der Zukunft vorgestellt? Das findest du in der Designausstellung heraus und staunst und lachst sicherlich über viele Ideen. Einiges begeistert uns aber heute noch und regt unsere Fantasie an. In der Werkstatt gestaltest du dann dein Traumhaus oder Traumzimmer.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung! Du kannst kurz vor der Veranstaltung an der Museumskasse nach freien Plätzen fragen. Bitte denke an einen Mund-Nasen-Schutz.

Dauerausstellung Kunst + Design im Dialog, Foto: © DetlefSchumacher.com

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Michael Winter | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 18.10.2020

Anmeldung
Di. 20.10.
16:00 - 16:30 Uhr

Kurzvortrag | Museum für Angewandte Kunst Köln

MAKKintro: Von Space Age bis Memphis

Als 1957 kommentierte das britische Boulevardblatt „Daily Express“ den russischen Satelliten “Sputnik I” mit der Schlagzeile „Space Age is here!“. Die Raumfahrtbegeisterung wurde auch in der Produktgestaltung aufgegriffen und der Stil „Space Age Design“ getauft. Das Anti und Radical Desig - Stilrichtungen aus Italien - versuchten Ende der 60er die Mittel der Pop Art in den Designkontext zu überführen. Anfang der 1980er Jahre - wieder aus Italien – kam es zu weiteren Erneuerungsbestrebungen. Ettore Sottsass gründete mit weiteren Designerinnen und Designern die Gruppe „Memphis“, die für phantasievolle Entwürfe als Gegenreaktion zum High-Tech Design der 1970er Jahre berühmt wurden.

Führungen sind momentan leider auf Grund von Sicherheitsmaßnahmen nicht möglich. So bieten wir einen Vortrag an, bei dem Sie sich entspannt im Overstolzensaal auf den Besuch der Ausstellung einstimmen lassen können. Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz: er ist notwendig, wenn Sie sich durch das Museum bewegen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie die kurz vor der Veranstaltung an der Information des Museums. max 50 Teilnehmer

Eero Aarnio „Tomato Chair”, 1971 (Foto: © DetlefSchumacher.com)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cordula Reiter | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 15.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Mi. 21.10.
14:30 - 16:30 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Achtsames Sehen und ostasiatische Kunst

In unserem von digitalen Medien geprägten Alltag werden unsere Augen meist einseitig genutzt und überstrapaziert. Dies hat Auswirkungen auf unsere Sehfähigkeit und unser allgemeines Wohlbefinden. Mit gezielten Übungen aus dem ganzheitlichen Sehtraining schulen Sie daher zunächst Ihre Augen. Dadurch lernen Sie, die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche der Exponate zu lenken. Das bewusste Variieren der eigenen Seh- und Sichtweisen führt zu einem inhaltlichen Austausch über ausgewählte Exponate. 

Die Wirkung von Farben und Kontrasten auf das Auge

 

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 6 beschränkt. Daher empfehlen wir eine Anmeldung! Sie können kurz vor der Veranstaltung an der Museumskasse nach freien Plätzen fragen. Bitte denken Sie bei Ihrem Besuch an einen Mund-Nasen-Schutz.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Gerlinde Riese (Sehtrainerin), Caroline Stegmann-Rennert M.A. | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 15,00 | ermäßigt: € 9,00 | Material: € 4,00 | Anmeldung bis: 16.10.2020

Anmeldung
Do. 22.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Per Schiff um die Welt

Im Goldenen Zeitalters der Holländischen Malerei bereist du die Niederlande und entdeckst die Welt der Binnengewässer. Darüber hinaus folgst du den großen Seefahrern auf die Weltmeere und erfährst, was die Seefahrt bedeutete: zwischen Faszination und Gefahr, bei der Entdeckung kostbarer Schätze. Im Atelier malst und bastelst du deine Welt der Seefahrt. 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Karina Castellini | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Malen und Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 20.10.2020

Anmeldung
Do. 22.10.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

„Filmgeschichten“: Manifeste

Cléo - Mittwoch Zwischen 5 und 7

F/I 1962, 90’, 35mm, OmeU, Regie: Agnès Varda, mit: Corinne Marchand, Antoine Bourseiller, Michel Legrand Mit einer Einführung von Betty Schiel, Programmkuratorin Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln

Ich stelle mir den Film von morgen vor wie ein Bekenntnis oder wie ein Tagebuch. Die jungen Filmer werden sich in der ersten Person ausdrücken und schildern, was ihnen widerfahren ist, (…) und es müsste fast notgedrungen ankommen, weil es wahr und neu wäre. (…) Der Film von morgen wird nicht von Beamten hinter der Kamera gedreht werden, sondern von Künstlern, für die das Drehen eines Films ein wunderbares und erregendes Abenteuer darstellt. (…) Der Film von morgen wird ein Akt der Liebe sein.

François Truffaut: Der französische Film krepiert an den falschen Legenden, 1957

 

Cléo, jung, schön und eine beliebte Sängerin, droht eine schwerwiegende ärztliche Diagnose. Genervt von ihrem Leben im goldenen Käfig flieht sie auf die Straßen von Paris und lässt sich treiben. In Echtzeit und mit einer bewegten Kamera folgt der Film Cléo bei ihrem Streifzug, der aufgrund geringer finanzieller Mittel innerhalb von fünf Wochen in chronologischer Reihenfolge gedreht wurde. Eine gleichsam nüchterne wie poetische Liebeserklärung an das urbane Leben, die Kunst und das Ausbrechen aus Konventionen von der großen Abenteurerin der Nouvelle Vague, Agnès Varda.

Für: Erwachsene | Von: Filmforum NRW in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln und dem Institut français | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 6,50 | ermäßigt: € 5,50 | Tickets: nur an der Abendkasse, Anmeldung an info@filmforumnrw.de erwünscht Weitere Infos: www.filmforumnrw.de und www.facebook.com/FilmforumNRW

Alle Termine anzeigen
Fr. 23.10.
11:00 - 14:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Sei ein Multi-Mixer!

Warum nur eine Kunsttechnik ausprobieren, wenn es doch so viele gibt? Im Museum siehst du dir ganz verschiedene Kunsttechniken an: Collage, Malerei, Gestalten, Zeichnen und Drucken. Welche gefallen dir am besten? In der Werkstatt kombinierst du verschiedene Techniken auf einem großen Blatt und erschaffst galaktische Landschaften und verrückte Wesen.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Georg Gartz | Reihe: Ferienprogramm | Technik: Malen/Drucken/Zeichnen | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 10,50 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 21.10.2020

Anmeldung
Sa. 24.10.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum für Ostasiatische Kunst

Seide - ein ganz besonderer Stoff

Heute dreht sich alles um den Zauberfaden, aus dem Seide hergestellt wird und um das Geheimnis seiner Entdeckung in China. In der Ausstellung lassen wir uns von Werken aus Seide inspirieren und basteln anschließend japanische Chiyogami-Puppen, die in schön gemusterte Kimonos gekleidet sind.

Die Teilnahmeplätze sind aktuell auf 6 beschränkt. Bitte bringt einen Mund-Nasen-Schutz mit. 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anna Sellmann M.A. | Reihe: Kinderwerkstatt | Technik: Origami, Basteln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 22.10.2020

Anmeldung
Sa. 24.10.
14:00 - 16:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Zwischen Verdrängen und Verantwortung: Mahn- und Erinnerungsorte in der Kölner Innenstadt

An die Zeit des Nationalsozialismus wird heute in vielfältiger Weise erinnert: Im öffentlichen Raum und der Medienlandschaft, in Schule, Politik und gesellschaftlichen Diskursen wird der Opfer dieser Zeit gedacht. Diese Gedenk- und Erinnerungskultur hat ihrerseits aber eine wechselvolle, oft umstrittene Geschichte. Ausgehend vom EL-DE-Haus und der Gedenkstätte Gestapogefängnis erkunden Sie Erinnerungsstätten im näheren Stadtraum: Anhand von Denkmälern, den Stolpersteinen oder neueren Mahnmalen werden die verschiedenen Formen und Ausdrücke der öffentlichen Erinnerungskultur in Köln erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher am Treffpunkt.

Abb.: Ansicht des EL-DE-Hauses vom Denkmal für die Opfer der NS-Militärjustiz aus, © NS-DOK, Dirk Lukaßen

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Katja Lambert | Treffpunkt: vor dem EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23 - 25 | Preis: € 1,00 | Eintritt "Kurzbesuch" Gedenkstätte | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 20.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
Sa. 24.10.
15:00 - 17:00 Uhr

Kurs | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Wie wohnen die Tuareg?

Sie sind ständig unterwegs auf der Suche nach Weideplätzen und Wasserstellen für ihre Ziegen, Schafe und Kamele. Als Nomaden haben die Tuareg einen Hausstand entwickelt, der aus einem Zelt, nur wenigen Möbeln, aber auch vielerlei Schmuck und Gerätschaften besteht, die in nur wenigen Minuten verpackt und auf Eseln transportiert werden können.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Museumsgesellschaft RJM e.V.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Die jungen Entdecker | Technik: Leder prägen | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 21.10.2020

Anmeldung
So. 25.10.
11:00 - 12:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Über Worte zu Bildern

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen.

Beim lebendigen Rundgang verbinden Sie ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel der gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen, die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken. 

Die Teilnehmer*innenanzahl ist auf 9 Personen begrenzt.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 6,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 20.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 25.10.
11:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Entdeckungsreise ins Reich der Schatten

Ist ein Museumgegenstand das, was auf einem kleinen Schild geschrieben steht? Wir legen eine Karteikarte an und erfahren über die Provenienz der vier Ausstellungsobjekte. Doch das dokumentierte Wissen wird im Ausstellungsraum sofort wieder in Frage gestellt, da hier die Schatten spielerisch Form, Materialität und Bedeutung der Objekte verändern.  Anschließend können wir aktiv das Reich der Schatten entdecken: mit dem Schattentheater experimentieren und Haikus, Elfchen oder Geschichten schreiben.

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Familienführung | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 22.10.2020 | Rahmenprogramm zu: „Die Schatten der Dinge #1“, 11.09.2020 - 03.01.2021

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 25.10.
11:30 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Das Römisch-Germanische Museum im Belgischen Haus

Aufgrund von Sanierungsarbeiten zieht das RGM in ein neues Domizil: das Belgische Haus nahe des Neumarkts (Cäcilienstraße 46). Hier ergänzen Neufunde der vergangenen Jahre die bekannten aussagekräftigen Objekte zur römischen Geschichte Kölns. So ergeben sich neue Einblicke in Themen wie Stadtgeschichte, Alltag, Handel, Inschriften und Religion.

Die Führung findet im RGM im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von 4 Personen empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Museumskasse.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 21.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 25.10.
12:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Faszinierende Entdeckungen

Die aktuell ausgestellten Neu- und Wiederentdeckungen ermöglichen einen erweiterten Blick auf die Sammlung: Expressive Bildwerke buddhistischer Kunst kontrastieren mit avantgardistischer japanischer Tuschmalerei. Malereien des 20. Jahrhundert spiegeln die Auseinandersetzung chinesischer Künstler*innen mit tradierten Sujets und Malweisen und den Einflüssen westlicher Malerei.

Die Teilnahmeplätze sind auf 6 beschränkt. Daher empfehlen wir eine Anmeldung! Sie können kurz vor der Veranstaltung an der Museumskasse nach freien Plätzen fragen. Bitte denken Sie bei Ihrem Besuch an einen Mund-Nasen-Schutz.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 20.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 25.10.
14:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Das Reichsarbeitsministerium 1933-1945. Beamte im Dienst des Nationalsozialismus

Von der Rentenversicherung, dem Arbeitsrecht und der Arbeitsverwaltung bis hin zum Zwangsarbeitereinsatz – an all diesen Bereichen hatte das Ministerium einen maßgeblichen Anteil an der Diskriminierung einzelner Bevölkerungsgruppen, die sich zunehmend auf die gesamte Arbeits- und Sozialpolitik ausdehnte. Erfahren Sie anhand von Fallbeispielen, wie sich die Maßnahmen und Gesetze des Ministeriums auf einzelne Betroffene auswirkten. Biographien von Beamten geben darüber hinaus einen Einblick in deren Handlungsspielräume und Verhaltensweisen.

Eine Ausstellung der Stiftung Topographie des Terrors.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Abb.: Dienstzimmer in der Nebenstelle Montabaur des Arbeitsamtes Niederlahnstein, um 1940, © SEAD-BA

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 20.10.2020 | Rahmenprogramm zu: „Das Reichsarbeitsministerium 1933-1945. Beamte im Dienst des Nationalsozialismus“, 21.08.2020 - 25.10.2020

Anmeldung Alle Termine anzeigen
So. 25.10.
15:00 - 16:30 Uhr

Exkursion | NS-Dokumentationszentrum

Das jüdische Köln – Vom »Jüddespidohl« durch das jüdische Ehrenfeld

Ehrenfeld besitzt eine eindrucksvolle jüdische Vergangenheit und Gegenwart. Der Rundgang öffnet den Blick für die jüdischen Bewohner*innen und ihr Leben.

Entdecken Sie mit Gregor Aaron Knappstein die vielfältige Geschichte und Geschichten. Er ist Mitglied der Jüdischen Liberalen Gemeinde Köln und Mitarbeiter des NS-Dokumentationszentrums. 

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung! Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher am Treffpunkt.

Abb.: Krankenschwester und kleiner Patient im Israelitischen Asyl, © NS-Dok

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Aaron Knappstein | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Wohlfahrtszentrum Ottostr. 85 (Eingang Nussbaumer Str.) Köln-Ehrenfeld | Preis: € 6,00 | Anmeldung bis: 20.10.2020

Anmeldung
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum