Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Weiterbildung | Für Wen: Keine Einschränkung |

Mi. 28.02.
15:30 - 17:00 Uhr

Weiterbildung | Museum Schnütgen

Köln im Mittelalter

Im Mittelalter war Köln eine der größten und bedeutendsten Städte Europas. Ein Besuch im Museum Schnütgen ermöglicht Schulklassen, einen eingängigen und exemplarischen Zugang zum Thema Mittelalter. Schon der Museumsbau selbst, die romanische Kirche St. Cäcilien, besitzt eine einzigartige Raumwirkung und zieht in ihren Bann. Aber nicht nur die Architektur, sondern auch die unterschiedlichen Kunstobjekte aus Gold, Glas, Stein, Holz und sogar Elfenbein sind historische Quellen, die je nach Fragestellung vieles über die Vergangenheit der Stadt Köln verraten. Die Betrachtung von Reliquiaren und Heiligendarstellungen wie der Heiligen Ursula und der Heiligen Drei Könige lädt dazu ein, mit den Schüler*innen über die Unterscheidung von Fakten und Fiktion zu sprechen, um das Wirklichkeitsbewusstsein zu fördern. Der berühmte "Woensam-Prospekt" zeigt das komplette Rheinpanorama Kölns vor 500 Jahren und vermittelt seinerseits überaus anschaulich und in vielen Details, wie die Stadt und der Alltag am Ende des Mittelalters aussahen. Im Vergleich mit einer modernen Ansicht der Stadt werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten erarbeitet und so Wandel und Kontinuität im Stadtbild aufgezeigt. Am Ende der Führung werden die betrachteten Ausstellungsobjekte einem Zeitstrahl zugeordnet, was den Schüler*innen hilft, ein Zeitbewusstsein zu entwickeln.

Förderung der Kernkompetenzen: Orientierungs-, Methoden- und Sachkompetenz / besonders geeignet für die Fächer Sachkunde und Geschichte (Primarstufe und Sek I)

Abb.:  König aus dem Dreikönigenpförtchen (Detailansicht), Köln, um 1320-1330 (Foto: RBA)

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Daniela Rösing und Christina Clever-Kümper | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 26.02.2024

Anmeldung
Fr. 22.03.
15:00 - 16:30 Uhr

Weiterbildung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

PERFECT MATCH. Ausgewählte Kunstkammerobjekte der Sammlung Olbricht und des MAKK (Ausgewählt 2)

In der Renaissance und im Barock richteten sich Herrscher, Fürsten und Gelehrte Kunst- und Wunderkammern ein, in denen kostbare Kunstwerke (Artificialia) neben wissenschaftlichen Instrumenten (Scientifica), seltenen Naturalien (Naturalia), Objekten aus fremden Welten (Exotica) und wundersamen Dingen (Mirabilia) präsentiert wurden. Diese Objekte spiegeln ihren Reichtum, ihre Faszination von Dingen aus neuen Welten, aber auch den damaligen Stand des Wissens wider. Was machte damals und was macht heute den speziellen Reiz aus? Und inwiefern sind die Ursprünge des museologischen Sammelns auch heute noch von Belang?

Lehrer*innen - Fortbildung für die  Sek I und II

Kronleuchter, Berchtesgaden, u, 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London, Jens Bruchhaus.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 20.03.2024 | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

Anmeldung
Do. 11.04.
16:00 - 18:00 Uhr

Weiterbildung | NS-Dokumentationszentrum

Theaterpädagogische Schulprojekte im Umgang mit Erinnerungen und Geschichte

Sie möchten ein Theaterprojekt mit historischen Zeitzeugeninterviews und Lebensgeschichten umzusetzen? Sie interessieren sich für theaterpädagogische Methoden im Umgang mit aktuellen Perspektiven auf Krieg und Frieden, Flucht und Vertreibung, Heimat und Fremde?

Lernen Sie in dieser Veranstaltung die Arbeit des Jungen Theaters Köln e.V. kennen und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Theaterprojekte zu diesen Themen. Diskutieren Sie mit dem Team um Svetlana Fourer über verschiedene theaterpädagogische Methoden und deren praktischen Einsatz in der Arbeit mit Jugendlichen in und außerhalb der Schule.

Entwickeln Sie im Austausch mit dem JTK-Team und Dr. Dirk Lukaßen, Leitung Bildung und Vermittlung am NS-DOK, erste eigene Ideen zur Umsetzung oder Weiterentwicklung von Theaterprojekten in Ihrer Schule.

Fächer: Deutsch, Geschichte, Gesellschaftslehre, Politik, Darstellen und Gestalten/ Jahrgang: ab 9. Klasse.

Die Plätze in dieser Veranstaltung sind begrenzt. Bitte melden Sie sich online an.

Abb.: Inszenierung des Stückes "Stimmen" (JTK)

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Dirk Lukaßen, Svetlana Fourer | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 07.04.2024

Anmeldung
Mi. 24.04.
15:30 - 17:30 Uhr

Weiterbildung | Museum Ludwig

Roni Horn. Give Me Paradox or Give Me Death

Mit der Ausstellung wid­met das Mu­se­um Lud­wig der ein­fluss­reichen, amerikanischen Kün­st­lerin Roni Horn (*1955 in New York) eine um­fassende Über­blick­sauss­tel­lung, die das her­aus­ra­gende und vielfältige Œu­vre der Kün­st­lerin vom Be­ginn ihres Schaf­fens in den späten 1970er Jahren bis heute zei­gen wird.
Hin­ter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien ste­ht eine zen­trale Idee: Alles in der Welt ist wan­del­bar, alles kann ver­schie­dene Zustände und Be­deu­tun­gen an­neh­men. Die Auss­tel­lung im Mu­se­um Lud­wig be­trachtet diese Idee an­hand von drei für Horns Schaf­fen zen­tralen The­men: Na­tur, Iden­tität und Sprache. Ei­nen Sch­lüs­sel, um die Welt zu ver­ste­hen, fin­d­et die Kün­st­lerin in der Lit­er­a­tur und Poe­sie, zum Beispiel in den Gedicht­en von Emi­ly Dickin­son. Roni Horns Bild der Na­tur ist kein ro­man­tisch­es, sie zeigt sie be­droh­lich und be­dro­ht zu­gleich. In fo­to­gra­fischen Se­rien und Selb­st­porträts aus ver­schie­de­nen Leben­sphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der ei­ge­nen Iden­tität, son­dern spricht eine viel größere Her­aus­forderung an, der sich alle Men­schen stellen müssen: den ei­ge­nen Platz in ein­er von ge­sellschaftlichen Nor­men bes­timmten Welt zu fin­d­en.
Nach einem Rundgang durch die Ausstellung werden Annäherungsmöglichkeiten an das Werk der Künstlerin vorgestellt und diskutiert.

Kunst Sek II

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln) | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 22.04.2024 | Rahmenprogramm zu: „Roni Horn“, 23.03.2024 - 11.08.2024

Anmeldung
Mo. 13.05.
15:00 - 17:00 Uhr

Weiterbildung | Kölnisches Stadtmuseum

Kölnisches Stadtmuseum: Vorstellen der neuen Dauerausstellung und des Schulprogrammes

Für die neue Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Haus Sauer wurde ein komplett neues, modular buchbares Schulprogramm in den Bereichen Indoor, Outdoor und Outreach entwickelt. Bei dieser Infoveranstaltung werden nach einer Einführung in die neue Dauerausstellung die einzelnen Module und der Outreach-Koffer mit seiner HandsOn-Sammlung vorgestellt.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Müller, İpek Sirena Krutsch, Dr. Andrea Imig, | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Museumspädagogik: Kolumbahof 3, 50667 Köln | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 08.05.2024

Anmeldung
Di. 21.05.
16:00 - 18:00 Uhr

Weiterbildung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Unsere Welt gestalten - globale Nachhaltigkeitsziele und was sie mit uns zu tun haben

Was haben die prächtigen Goldschmuckstücke aus der Sammlung mit meinem Handy zu tun? Ist Kleidung aus Kokosfasern wirklich umweltfreundlicher als Baumwolle? Welche Verbindung besteht zwischen der Erfindung der Eisenbahn und dem beinahe Aussterben der Bisons in Nordamerika? Woraus fertigen die Asmat ihre Alltagsgegenstände, und wo landet eigentlich unser Plastikmüll? Ausgehend von der Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler begeben wir uns auf die Suche nach Verflechtungen in unserer globalisierten Welt. Mithilfe anschaulicher Beispiele in der Dauerausstellung werden globale Zusammenhänge rund um Nachhaltigkeit und Klimawandel verdeutlicht. Zudem setzen wir uns mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auseinander und reflektieren darüber, wie jeder von uns zu einer gerechten und zukunftsfähigen Welt beitragen kann.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Laura Winkler | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 16.05.2024

Anmeldung
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum