Shin hanga

Der moderne Farbholzschnitt Japans 1900–1960

Museum für Ostasiatische Kunst

11. März bis 6. Juni 2022

Die Ausstellung zu neuen japanischen Farbholzschnitten zeigt die frühen Stadien des Shin hanga, seine "offiziellen" Anfänge und seine Entwicklung bis hin zur Reife. Sie umfasst grob den Zeitraum von 1905 bis 1940, mit einigen Ausblicken auf die Nachkriegszeit. Alle wichtigen Gattungen der Holzschnittkunst sind auf den ausgestellten Drucken zu sehen: schöne Frauen, Schauspieler, Pflanzen, Vögel und Landschaften. Werke von allen wichtigen Künstlern des Shin hanga sind vertreten.
Ein Projekt mit Hotei Japanese Prints, Leiden, Japan Museum SieboldHuis, Leiden, und Royal Museum of Art and History, Brüssel. Die Ausstellung schließt sich inhaltlich und chronologisch an die erfolgreiche Ausstellung von 2018 „Das gedruckte Bild“ an und präsentiert rund 209 Holzschnitte. Zur Ausstellung erscheint ein deutschsprachiger Katalog.

Führung

Shin Hanga - Holzschnitte zwischen Tradition und Moderne

Die „Neuen Drucke“ (Shin Hanga), die auf Initiative des Verlegers Watanabe ab 1915 von Künstlern wie Kawase Hasui, Ito Shinsui und Yoshida Hiroshi entworfen wurden, wirken auf den ersten Blick wie eine Fortsetzung der berühmten Japandrucke (Ukiyo-e) des 19. Jahrhunderts. Sie zeigen stimmungsvolle Landschaften, junge Frauen bei der Toilette, weibliche Akte oder expressive Portraits von Schauspielern. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass bei den Shin-Hanga-Künstlern eine Auseinandersetzung mit westlicher Kunst stattgefunden hat. Dies zeigt sich in der malerischen Auffassung der Bildsujets und in der Adaption von westlichen Mal-und Zeichentechniken. Darüber hinaus reflektieren Stadtansichten und Szenen aus dem urbanen Nachtleben der 1930er Jahre die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Modernisierung und Verwestlichung Japans seit der Meiji-Zeit (1868–1912). Die dialogisch konzipierte Führung behandelt die Themen: Frauenbilder im Wandel, Natur und urbanes Leben, Tradition und Moderne in Japan in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts und vermittelt einen Eindruck vom aufwendigen Herstellungsverfahren der Vielfarbendrucke.

Für: Sekundarstufe II |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 24
Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10  | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Führung

Zwischen Tradition und Moderne – Die Holzschnitte des Shin Hanga

Stimmungsvolle Landschaften im Wechsel der Jahres-und Tageszeiten, anmutige Frauen bei der Toilette, bezaubernde Vogel- und Blumenbilder und Schauspielerporträts des Kabuki-Theaters. Auf den ersten Blick wirken die Sujets des „Shin Hanga“, wie eine Fortführung der berühmten Holzschnitte des Ukiyo-e aus der Edo- und frühen Meiji-Zeit. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber in der malerischen Auffassung der Bildsujets und in der Adaption von westlichen Mal-und Zeichentechniken, dass bei den Shin-Hanga-Künstlern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bereits eine intensive Auseinandersetzung mit westlicher Kunst stattgefunden hat. Die Landschaften wirken häufig impressionistisch. Die Portraits von jungen Frauen, teilweise als Akt, nach Entwürfen der Künstler Hashiguchi Goyō, Torii Kotondo und Ito Shinsui sind lebendiger und ausdrucksstärker als die Bilder „Schöner Frauen“ (bijin) im Ukiyo-e. Auch die Szenen aus dem modernen urbanen Nachtleben der 1930-er Jahre lassen keinen Zweifel mehr daran aufkommen, dass die erlesenen und technisch aufwendig gefertigten Drucke, aus einer Zeit stammen, in der das „alte Japan“ bereits Vergangenheit war. Die Führung durch die Sonderausstellung gibt einen Überblick über die Entstehung, Entwicklung und Vielfalt der Bildthemen im Shin Hanga.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 15
Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Fremdgruppe

Zwischen Tradition und Moderne – Die Holzschnitte des Shin Hanga

Auch wenn Sie keine Führung durch den Museumsdienst Köln buchen möchten, müssen alle Gruppen angemeldet werden. Sie sollten Ihre Gruppe, welche aus max. 15 Personen bestehen darf, hier online anmelden. Sie erhalten daraufhin eine Bestätigung per Mail.

Eintrittskarten kaufen Sie an der Kasse des Museums. Dort erhalten Sie genau die Anzahl der Tickets, die am Besuchstag benötigt wird. Schulklassen sind von der Pauschale befreit.

Die zu zahlende Gruppenpauschale beträgt € 25 

Bitte beachten Sie, daß die Anmeldung Ihrer Gruppe notwendig ist, um Ihnen und den anderen Besuchern einen reibungslosen und genußvollen Ausstellungsbesuch zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für: Erwachsene | Sekundarstufe II |

Öffentliche Führungen

Sa. 28.05.
14:00 Uhr

Neue japanische Farbholzschnitte - Shin Hanga

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
So. 29.05.
12:00 Uhr

Neue japanische Farbholzschnitte - Shin Hanga

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
Do. 02.06.
17:30 Uhr

Japanische Farbholzschnitte zwischen Tradition und Moderne

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Preis: € 2,00 | Freier Eintritt für Kölner*innen | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
Fr. 03.06.
15:00 - 16:30 Uhr

Tradition und Innovation: Frauenbilder in der modernen japanischen Druckkunst

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Shiou-Lan Jan, Caroline Stegmann-Rennert M.A. | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 6,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 30.05.2022 | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

Anmeldung
mehr
Sa. 04.06.
14:00 Uhr

Neue japanische Farbholzschnitte - Shin Hanga

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
So. 05.06.
11:00 Uhr

Bilder aus Japan

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Anika Dekubanowski | Reihe: Familienführung | Treffpunkt: Kasse | Freier Eintritt für Kinder | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
So. 05.06.
12:00 Uhr

Neue japanische Farbholzschnitte - Shin Hanga

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr
Mo. 06.06.
12:00 Uhr

Neue japanische Farbholzschnitte - Shin Hanga

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Shin hanga“, 11.03.2022 - 06.06.2022

mehr

Adresse

Universitätsstraße 100
50674 Köln
T  +49 221 221 28608
F  +49 221 221 28610
E-Mail mok@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11 - 17 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 11 - 22 Uhr
Montag geschlossen 

an Feiertagen (auch montags!) geöffnet wie sonntags:
Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Okt.), Allerheiligen, 2. Weihnachtstag.

montags geschlossen
sowie an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr.

 

Eintritt

Ab 10. Januar € 5,50 / € 4,00. Ab 11. März zur Ausstellung Shin Hanga € 9,50 / € 5,50 Euro.

Freier Eintritt in die Ständige Sammlung für Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (inkl. 2 Begleitpersonen je Schulklasse), KölnPass-Inhaberinnen und -Inhaber, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages.

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage): Langer Donnerstag. Freier Eintrit für alle Kölnerinnen und Kölner.

 

 

Schwerbehinderte zahlen 50% des regulären Eintrittspreises. Eine Begleitperson erhält kostenlosen Eintritt, sofern im Behindertenausweis der Buchstabe B vermerkt ist. Der Schwerbehindertenausweis ist an der Museumskasse zur Gewährung des ermäßigten Eintrittes vorzulegen.

Barrierefreiheit

Eingangsbereich über Rampe erreichbar. Behindertentoilette vorhanden.

Museumsshop

Umfangreiches Angebot an Literatur zur ostasiatischen Kunst, Philosophie und Lebenskultur. Kunsthandwerkliche Gegenstände, Artikel zur jeweiligen Ausstellung.
T +49-221.221-28617

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bus, Straßenbahn: "Universitätsstraße"
Parken
Parkplatz am Museum