Open Space: DER BALL IST BUNT!

Blicke auf den migrantischen Fußball in Köln

Kölnisches Stadtmuseum

13. Juni bis 4. August 2024

Fußball ist mehr als nur ein Sport, er verbindet die Menschen – Männer und Frauen, Jüngere und Ältere, Menschen unterschiedlicher Religionen, Hautfarben und Ethnien.

Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über die verbindende, aber auch ausgrenzende Kraft des Fußballs, über Geschichte(n), Vereine und Biografien. Messen Sie sich beim Kickern und tippen Sie bei uns, wer Europameister wird!

Der Besuch der Foyer-Ausstellung samt Kicker ist kostenlos.

Bei den dargestellten Biografien geht es beispielsweise um Coşkun Taş: ein türkischer Nationalspieler, der 1959 bis 1961 als erster türkischer Sportler für den 1. FC Köln spielte. Er ist damit der erste türkische Vertragsspieler im deutschen Fußball überhaupt. Oder um Lukas Podolski, der sehr eng mit Köln verbunden ist, aber auch deutlich seine polnischen Wurzeln kommuniziert.

Historische Filmaufnahmen des WDR erinnern an ein „Gastarbeiter-Turnier“ in den 1960er-Jahren, dessen Finale im Müngersdorfer Stadion stattfand. Weitere Objekte haben Kölner Fußballvereine wie z.B. Hellas FC Köln e.V. beigesteuert.

Die Fokusausstellung entstand gemeinsam mit verschiedenen Kölner Fußball-Vereinen und wurde unterstützt von der Kulturstiftung der Kreissparkasse Köln.

Adresse

Kölnisches Stadtmuseum
Minoritenstraße 13
Verwaltungseingang + Postanschrift:
Kolumbahof 3
50667 Köln

T 0221 - 221-22398  
(außerhalb der Öffnungszeiten 0221 - 221 25789)
F 0221 - 221 24154
ksm@stadt-koeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 10 – 20 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10 – 17 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat: 10 – 22 Uhr
Montag: geschlossen

An Feiertagen (auch montags) geöffnet: 10 – 17 Uhr
[Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit, Allerheiligen, 2. Weihnachtstag]

Geschlossen an: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester, Neujahr

Eintritt

Erwachsene
5 € / Ermäßigt: 3 €*

Eintritt frei:
Kinder unter 7 Jahren, Schüler*innen, Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in Köln bis 18 Jahre, Schüler*innen im Klassenverband + 2 Lehrpersonen pro Klasse; Kölner*innen am Tag ihres Geburtstages oder am KölnTag (1. Donnerstag im Monat), Inhaber*innen des Köln-Passes

*Der ermäßigte Eintritt gilt für:
Student*innen, Auszubildende, Wehrdienstleistende, Teilnehmer*innen am Bundesfreiwilligendienst, Mitglieder des „(Bundes-)Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler“, Inhaber*innen von Ehrenamtskarten

Audioguides

Kostenloser MultiMediaGuide

Deutsch / Englisch / Einfache Sprache

Mit: Highlight-Führung, Audiodeskriptionen für sehbeeinträchtigte Menschen, DGS-Videos für hörbeeinträchtigte Menschen, Führung „Lebendige Traditionen in Köln“ (nur auf Deutsch)

Die Inhalte können mit Hilfe des eigenen Smartphones abgerufen werden.

Barrierefreiheit

Alle Etagen und die sanitären Einrichtungen sind mit Aufzügen erreichbar, der Eingang ist ebenerdig.

Menschen mit Sehbeeinträchtigungen finden taktile Bodenleitlinien, die zur Eingangstür, zur Kasse, zur Garderobe, zu den sanitären Einrichtungen und durch die Ausstellungsbereiche leiten. Auf allen Stockwerken finden sich zur Orientierung taktile Übersichtspläne. Die wichtigsten Texte in jedem Ausstellungsbereich sind zusätzlich in Brailleschrift ausgeführt, auch Grafiken sind teilweise taktil erfahrbar. Darüber hinaus wurden für Besucher*innen mit Seheinschränkungen zahlreiche „Hands-on“-Stationen konzipiert.

Über den MultiMediaGuide ist zudem eine speziell auf Menschen mit Sehbehinderungen abgestimmte Führung abrufbar sowie DGS-Videos und eine Highlight-Führung in einfacher Sprache.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn
Linien 3, 4, 16, 18, Appellhofplatz und Dom/Hbf

Bus
Linie 171, Haltestelle Offenbachplatz

Mit dem Auto (Parkhäuser):

J.&R. Kalscheurer Parkhausbetriebe,
Glockengasse 1, 50667 Köln

CONTIPARK
Schwertnergasse 1, 50667 Köln

Parkhaus Brückenstraße
Ludwigstraße 1-4, 50667 Köln