Individuelle Führungen für Gruppen

Die fachkundigen Guides des Museumsdienstes Köln geleiten Sie und Ihre Freunde oder Kollegen durch die Museen. Ob Sie nur einen allgemeinen Überblick eine Sammlung oder herausragende Sonderausstellungen wünschen. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Unsere Angebote gelten selbstverständlich nicht nur private Gruppen, sondern auch Reiseveranstalter, Eventagenturen und Firmen. Wir versprechen Ihnen erlebnisreiche Stunden im Museum und schnüren für Sie auf Anfrage auch ein ganz individuelles Paket.

Alle Gruppen, die keine Führung über den Museumsdienst Köln gebucht haben, sind angehalten sich beim Museumsdienst Köln als Fremdgruppe anzumelden.

Dies gilt für alle Sonderausstellungen des Museum Ludwig, aber nicht für die Sammlung. Die Fremdführungsgebühr beträgt 25 Euro pro Gruppe.

Wir bitten auch Schulklassen, die sich in Eigenregie die Sonderausstellungen ansehen, sich anzumelden. Schulklassen zahlen keine Fremdführungsgebühr.

Anmeldung bitte unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

 

Unsere Angebote

NS-Dokumentationszentrum

Basisführung

Neue Führungszeiten ab September 2019

Auf Grund vielfachen Wunsches wurde die Dauer der Basisführung um 30 Minuten verlängert.

In der Führung werden die Gedenkstätte besucht und die Geschichte des EL-DE-Hauses sowie Kernthemen der nationalsozialistischen Ideologie und Herrschaft behandelt, wie zum Beispiel „Gewalt und Faszination“, „Verfolgung und Widerstand“, „Inklusion und Exklusion“

Die Führungen können ab 9:30 im 1,5-Stunden-Rhythmus  gebucht werden.

Für: Erwachsene | Senioren |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 20 | Preis pauschal 112,50 € | Studierende 75 € | zzgl. Eintritt | Schülergruppen: Preis pro Gruppe 45 € | Eintritt frei | Wochenende/Feiertag: zzgl. 15 € | Fremdsprache: zzgl. 15 €

Mehrere Gruppen parallel: möglich.

Führungen in folgenden Sprachen buchbar: deutsch,  englisch.

Führungen in französisch, niederländisch, spanisch und italienisch eingeschränkt verfügbar

NS-Dokumentationszentrum

Familienführung - Was geschah im EL-DE Haus

Dieses Angebot wurde speziell für Familien mit Kindern ab 10 Jahren entwickelt.
Ausgerichtet auf die jüngsten Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapogefängnis vorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erführt, wie die Gestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren. In der Gedenkstätte selbst berichten die Inschriften vom Schicksal der Häftlinge.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 20 | Preis pauschal: € 30 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt

NS-Dokumentationszentrum

Stadtteilführung "Von Navajos und Edelweißpiraten" durch Köln-Ehrenfeld

Empfohlen für die Sek 2, oder für Schülerinnen und Schüler, die bereits über umfangreiche Vorkenntnisse über die NS-Zeit und das Thema „Opposition und Widerstand“ verfügen.
Vor Ort werden die Schülerinnen und Schüler mit den Jugendgruppen vertraut gemacht, die unter den Namen „Navajos“ und später auch „Edelweißpiraten“ vom NS-Regime verfolgt wurden. Der Rundgang im Stadtviertel dauert 75 Minuten. Der anschließende Besuch im EL-DE-Haus legt dann den Schwerpunkt auf die dortigen Spuren der unangepassten Jugendlichen.

Wichtig: Treffpunkt: Haltestelle Körnerstr./vor der Kirche St. Joseph / Bitte sorgen Sie selbst für KVB-Tickets (Hin- und Rückfahrt).

Für: Erwachsene |

Dauer 150 Minuten | Gruppengröße: max. 20 | Preis pauschal: Erw. € 187,50 | Studierende € 125 | zzgl. Eintritt | Preis pauschal: Schüler € 75 | Eintritt frei |Wochenende / Feiertag: zzgl. € 25 | Fremdsprache: zzgl. € 25 | Mehrere Gruppen parallel möglich: 2

Führungen in folgenden Sprachen buchbar: deutsch,  englisch. Führungen in französisch, niederländisch, spanisch und italienisch eingeschränkt verfügbar.

NS-Dokumentationszentrum

„Vergiss deinen Namen nicht“

Sie wurden mit ihren Familien in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau verschleppt oder kamen dort unter unvorstellbaren Bedingungen zur Welt. Nur wenige haben überlebt. Sie tragen die Spuren des Erlittenen auf dem Leibe und in ihrer Seele. Die Häftlingsnummer, am Unterarm, Schenkel oder Po eingraviert, ist oft genug das einzige, was bis heute Auskunft gibt: Auschwitz. Mindestens 232.000 Säuglinge sowie Kinder und Jugendliche im Alter von ein bis 17 Jahren wurden aus allen Teilen Europas nach Auschwitz deportiert. Auf 56 großformatigen Tafeln werden eindringliche Lebensgeschichten von Kindern und Jugendlichen erzählt, die den Holocaust überlebt haben.

Für: Erwachsene |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 20 | Preis pauschal 112,50 € | Studierende 75 € | zzgl. Eintritt 4,50 €, erm. 2,00 € | Schülergruppen: Preis pro Gruppe 45 € | Eintritt frei | Wochenende/Feiertag: zzgl. 15 € | Fremdsprache: zzgl. 15 €

Mehrere Gruppen parallel: 2

Ein Angebot zur Ausstellung: „Vergiss deinen Namen nicht – Die Kinder von Auschwitz“, buchbar: 15.11.2019 - 23.02.2020
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Weitere Angebote

Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte

Kindergeburtstag im Museum