Führungen für Schulklassen

Aufgrund eines Wasserschadens ist die Ständige Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums bis auf Weiteres geschlossen. Die Sonderausstellungen sind jedoch regulär geöffnet.

Uns­er Pro­gramm für Schulen wen­det sich an alle Al­tersstufen und Schul­typen. Ob Un­ter­richts­ge­spräch, krea­tive Werk­s­tatt oder mehrstündige Mu­se­um­spro­gramme – die Ange­bote zei­gen, wie aktuell Museen sein kön­nen. Wie die Ob­jekte span­nende Geschicht­en erzählen. Wie wir unsere ei­gene Wahrneh­mung schär­fen kön­nen. Und wie die Ken­nt­nis von Kunst und Kul­tur uns heute weit­er­helfen kann.

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen. Diese Begeg­nun­gen erzeu­gen Freude und Neugi­er, Stau­nen und Sym­pa­thie, Be­frem­den und Diskus­sion. Im­mer je­doch geben sie Im­pulse, über Kunst­w­erke und Kul­tur­bezüge nachzu­denken, stärken das ei­gene Wertesys­tem und die Urteil­skraft.

Wir bitten Schulklassen, die sich in Eigenregie die Sonderausstellungen ansehen, sich anzumelden. Schulklassen zahlen keine Fremdführungsgebühr.

Anmeldung bitte unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

 

Unsere Angebote

Museum Schnütgen

Bild und Bedeutung

Ikonographie leicht gemacht! Mittelalterliche Bildwerke, insbesondere Glasmalereien und Skulpturen, bieten eine einmalige und anschauliche Einführung in die christliche Weltsicht. Schüler erleben hier eine spannende Reise. Sie lernen Kunst als Bedeutungsträger und als Dokument einer spezifischen, hier christlichen Weltsicht kennen. Wesentliches Lernziel der Museumsführung ist die Einsicht, dass Kunst als Bildsprache gelesen und entschlüsselt werden kann.

Der Schwerpunkt der Führung liegt auf dem Erkennen von Bildwelten als Bedeutungsträger und Dokument einer kulturellen Phase bzw. einer bestimmten Weltsicht.

Größere Gruppen werden automatisch geteilt. Diese dialogische Führung durch verschiedene Bereiche des Museums kann für mehrere Klassen parallel gebucht werden.

Für: Sekundarstufe I |

Geeignet: Jahrgang 7-9 | Fächer: Kunst, Evangelische und katholische Religionslehre | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: Schüler im Klassenverband € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Museum Schnütgen

Das Museum im Überblick

Erleben Sie die ganze Vielfalt mittelalterlicher Kunst! Holzbildwerke, Goldschmiedekunst und Elfenbeintafeln warten in der romanischen Cäcilienkirche, in neu geschaffenen Berreichen sind Steinskulptur, Glasmalerei und Textilkunst zu entdecken. In einer lichten und hellen Präsentation stehen die Objekte vergangener Jahrhunderte ganz selbstverständlich vor dem Betrachter: das Mittelalter wird zur Gegenwart. 

Für: Sekundarstufe II |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Museum Schnütgen

Der arme Hiob. Ein moderner Zweifler?

Erfolgreich zum Abitur - mit uns im Museum! Dieses Angebot dient der Vorbereitung auf das entsprechende Thema des Zentralabiturs in NRW in den Fächern Evangelische und Katholische Religionslehre. Das Museum Schnütgen bietet mit der Figur des ‚Armen Hiob’ von Hans Wydyz (um 1500) einen hervorragenden Anknüpfungspunkt für einen Dialog, der Passagen des alttestamentlichen Buches mit verschiedenen Lesarten des Hiob-Bildes konfrontiert. Damit ist eine Vorbereitung auf das Abitur möglich.

Inhaltlicher Schwerpunkt für die schriftliche Abiturprüfung ist das Thema „Die christliche Antwort auf die Gottesfrage“. Dafür ist im Untericht als verbindlicher Inhalt die Theodizeefrage im Buch Hiob vorgeschrieben.

Für: Sekundarstufe II |

Geeignet: Jahrgang 12-13, insbesondere Abiturvorbereitung | Fächer: Evangelische und katholische Religionslehre | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Schnütgen

Ein Besuch beim Wilden Mann

Kommt mal mit. Mitten im Museum lebt ein kleiner, aus Holz geschnitzter Mann, der so einiges erzählen kann, denn er hat viele Abenteuer bestanden, Er wurde von Bösewichtern verfolgt, aber er hatte auch Freunde, die ihm immer wieder geholfen haben, zum Beispiel ein Schreiner, der ihn aus den Klauen eines Ungeheuers befreit hat. Nun ist der Wilde Mann froh, dass er endlich seine Ruhe hat und seine Geschichten erzählen kann.

Für: Primarstufe |

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Schnütgen

Hausdrachentour

Long, dem halbstarken chinesischen Drachen, sind gerade Flughörner gewachsen. Bei seinen ersten Flugversuchen landet er aus Versehen im Museum Schnütgen. Dort lernt er seine europäischen Artgenossen kennen und wundert sich darüber, dass die so ganz anders sind. In dieser Führung mit Handpuppe geht es um Geschichten mit Drachen, ihre Bedeutungen, ihre guten und ihre bösen Eigenschaften. Ihr müsst nur mit Long reden, und schon lernt ihr andere Kulturen kennen!

In der Führung werden die Kinder angeregt durch eine Handpuppe angeregt, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen und Geschichten aus ihrer eigenen Herkunftskultur einzubringen.

Diese dialogische Führung durch verschiedene Bereiche des Museums kann nicht für mehrere Klassen parallel gebucht werden. Jede andere Veranstaltung kann dazugebucht werden.

Für: Primarstufe |

Geeignet: Jahrgang 1-3 | Fächer: Deutsch, Evangelische und katholische Religionslehre | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: Schüler im Klassenverband € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Schnütgen

Köln im Mittelalter

Aus der zurzeit geschlossenen Ständigen Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums übernahm das Museum Schnütgen als Leihgabe die große Stadtansicht des Woensamprospektes von 1531 sowie die originale Rüstung zum Anfassen und Anziehen! In Verbindung mit weiteren mittelalterlichen Objekten mit Kölnbezug, die im Museum Schnütgen zu sehen sind (Prophetenfiguren aus dem Rathaus, Ursulabüsten, Darstellungen des Stadtwappens, z.B. auf dem Dreikönigenfenster aus der Ratskapelle) ist es nun möglich, das Thema ‚Mittelalter‘ dort umfassend, d.h. auch die Aspekte ‚Wehrhafte Stadt‘, Alltag, Wirtschaft und Politik in einer Führung zu behandeln. Insofern kann das Museum Schnütgen jetzt auch als ‚Ausweichstandort‘ für das Kölnische Stadtmuseum gebucht werden!

Für: Primarstufe | Sekundarstufe I |

ab Klasse 3

Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Schnütgen

Schnütgens Schatzkiste

Hier ist Anfassen erlaubt! Eine Schatzkiste voller wertvoller Materialien wartet auf die Besucher. Wo finden sich die wertvollen Steine, Metalle, Hölzer, Gläser, Stoffe und das Kristall im Museum wieder? Wie fühlen sich die Materialien an, welche Bedeutung hatten sie für die Menschen im Mittelalter? Spielen sie heute noch eine Rolle? In diesem Entdeckerspiel bekommen die Kinder unmittelbare Eindrücke von der Kostbarkeit und der Bedeutung des Materials in früherer Zeit.

In einer Kiste finden sich Samtsäckchen mit verschiedenen Materialien, die die Kinder in kleinen Gruppen nun im Museum wiederzufinden versuchen.

Für: Primarstufe |

Fächer: Deutsch, Schunterricht | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Museum Schnütgen

Tod und Auferstehung Jesu

Tod und Auferstehung Jesu sind Ausgangs-, Dreh- und Angelpunkt des christlichen Glaubens. Sie sichtbar zu machen war über Jahrhunderte ein Hauptanliegen christlicher Kunst. Im Museum Schnütgen lässt sich dies in Bildwerken vom Mittelalter bis zur Barockzeit nachvollziehen und dabei – wie im synoptischen Vergleich der Evangelien – unterschiedliche Darstellungsweisen und Deutungsansätze herauskristallisieren.
Im Mittelpunkt der Führung stehen mittelalterliche Kruzifixe und Elfenbeintafeln, Szenen aus spätgotischen Altarretabeln sowie barocke Wendehäupter, die das Gegensatzpaar Tod – Leben auf den Gekreuzigten fokussieren. Sie bieten als zugleich künstlerische Interpretationen eine vorzügliche Anschauung für eine Reflexion über Deutungen des Todes und der Auferstehung Jesu. Die Führung ist deshalb zur Vorbereitung auf das Zentralabitur zu empfehlen!

In beiden Fächern wurden als inhaltlicher Schwerpunkt für die schriftliche Abiturprüfung „Das Evangelium von Jesus Christus“ bzw. „Das Zeugnis vom Zuspruch und Anspruch Jesu Christi“ festgelegt. Als verbindliche Inhalte für den Unterricht sind hierzu neutestamentliche Texte zu Tod und Auferstehung Jesu im synoptischen Vergleich vorgeschrieben.

Für: Sekundarstufe II | Abiturienten |

Geeignet: Jahrgang 11-13 | Fächer: Evangelische und katholische Religionslehre | Gruppengröße: max. 30 | Dauer: 60 Minuten | Preis pauschal: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

 

Newsletter Bildung

Neuigkeiten für Lehrkräfte und Erziehende. Hier erhalten Sie aktuelle Anregungen und Hinweise zu Fortbildungen, Projekten und Vermittlungsangeboten.

 
Weitere Angebote
 
Workshops für Schulklassen

In unseren Work­shops ver­mit­teln wir durch Ob­jekte und Inszenierun­gen lehr­plan­spez­i­fische In­halte in den Krea­tivräumen.

Offene Ganztagsschule

Entdecken sie unsere neuen Ferienprogramme für die offene Ganztagsschule! In einem mehrtägigen Workshop lernen die Kinder eines von sieben städtischen Museen und seine Sammlung kennen.

Museumsbus Köln

Nicht warten, bis junge Menschen ins Museum kommen! Sie in ihrem Umfeld abholen – das ist das Motto des Outreachprojektes museumsbus.koeln.