Führungen & Akademieprogramm

Die Akademie bietet Ihnen einen intensiven Zugang zu den Themen in den Kölner Museen. Geschichtliche und kulturelle Zusammenhänge, Blicke auf andere Gattungen und hinter die Kulissen stehen im Mittelpunkt. Unsere Experten freuen sich auf den Dialog mit Ihnen.

 
zurück
Seite 1 / 2
vor
Do. 02.12.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem! Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Die neue Sonderausstellung des RJM schenkt den Kulturen der Ainu-Gruppen und ihrem Weg nach Anerkennung Aufmerksamkeit. Die Gruppen der Ainu gelten als die indigenen Bewohner*innen Nordjapans, die überwiegend auf den Inseln Hokkaido und Sachalin leben. Ab Mitte des 19. Jahrhundert wurden sie von Japan kolonisiert, umgesiedelt und ausgebeutet. Erst nach Mitte des 20. Jahrhunderts entstand eine starke Rückbesinnung auf ihre Traditionen und eine Revitalisierungsbewegung, die 2008 zur Anerkennung als indigene Gruppe führte. Über die aktuelle Revival-Bewegung der Ainu-Gruppen hinaus erfahren die Besucher*innen mehr über die Geschichte der musealen Sammlung, erhalten einen Einblick in die Glaubensvorstellungen sowie den Wandel von Stereotypen und einen Eindruck von der Schönheit der materiellen Kultur. Die Ausstellung verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, eröffnet neue Perspektiven und berührt durch die Intensität der vielseitigen „Begegnungen“.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte beachten Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen der Kölner Museen.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Do. 02.12.
16:30 - 17:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Familienführung August und Marta

Wir sehen uns gemeinsam die Ausstellung August & Marta an und lernen das Foto Lab des Museum Ludwig kennen.

Die kostenlose Familienführung richtet sich an Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Familien | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Inga Schneider | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 29.11.2021 | Rahmenprogramm zu: „August & Marta“, 16.10.2021 - 23.01.2022

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Do. 02.12.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan

Maria Lassnig (1919–2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsseinsbildern« reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst.

Die öffentliche Führung nimmt die Highlights der Ausstellung in den Fokus, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und die den Weg der Maria Lassnig von der Außenseiterin der Kunstszene zur Ausnahmekünstlerin von internationalem Renommee nachvollziehen lassen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Käthe Kollwitz Museum Köln über unsere aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Maria Lassnig“, 01.10.2021 - 09.01.2022

Do. 02.12.
18:00 - 19:30 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

RESIST! Guided Tour with Peju Layiwola

The "It's yours" curator Peju Layiwola give a guided tour through the exhibition RESIST! with focus on the room she curated: "Benin 1897"

Duration: about 90 minutes.

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „RESIST! Die Kunst des Widerstands“, 01.04.2021 - 09.01.2022

Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Eine Seele in Allem. Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eine Seele in Allem! “, 05.11.2021 - 20.02.2022

Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Mittelalter für Einsteiger: Bücher von Frauenhand

Von den Büchern des Mittalters geht eine besondere Faszination aus. Sie sind von Hand geschrieben und oft aufwendig ausgemalt worden. Buchstaben und Worte lassen sich regelmäßig nur schwer entziffern und die Bildsprache wirkt heute oft fremd. Und schließlich weiß man selten, wer hier die Feder und den Pinsel geschwungen hat. Erfahren Sie mehr über die Herstellung und Ausstattung von Handschriften im Mittelalter und vor allem, welchen Anteil Frauen daran hatten.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: Antiphonar der Anna Hachenberch, Musuem Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen“, 26.10.2021 - 30.01.2022

Do. 02.12.
18:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Design und Industrie: Objekte und Designer

Von Architekten und Künstlern ging ab dem ausgehenden 19. Jahrhundert ein Bestreben aus, schöne und funktionale Gebrauchsgegenstände ins tägliche Leben zu integrieren. Walter Gropius sah bald in Kunst und Technik eine neue Einheit. Diese festigte sich durch den industriellen Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Jonathan Ive, Computer »iMac«, 1998 (Foto: © DetlefSchumacher.com)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Do. 02.12.
18:30 - 20:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Als Gedenkstätte erinnert das ehemalige Hausgefängnis mit den über 1.800 selbstständigen Inschriften in den zehn Zellen an das Schicksal der Gefangenen. Die Dauerausstellung in den ehemaligen Büroräumen der Gestapo zeigt die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.
Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des Hauses und der Gedenkstätte. Darüber hinaus werden ausgewählte Aspekte der Stadtgeschichte während der Zeit des Nationalsozialismus erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: EL-DE-Haus 23 - 25/ Ecke Elisenstraße (NS-DOK, Jörn Neumann)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Kasse NS-Dokumentationszentrum | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.11.2021

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Sa. 04.12.
11:30 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Das Römisch-Germanische Museum im Belgischen Haus

Besuchen Sie das RGM in seinem neuen Domizil im Belgischen Haus nahe des Neumarkts. Neufunde der vergangenen Jahre ergänzen die bekannten Objekte zur römischen Geschichte Kölns. So ergeben sich neue Einblicke in die Geschichte des römischen Köln, seinen Alltag, Handel, Inschriften und Religion.

Die Führung findet im RGM im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Sa. 04.12.
14:00 - 15:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Als Gedenkstätte erinnert das ehemalige Hausgefängnis mit den über 1.800 selbstständigen Inschriften in den zehn Zellen an das Schicksal der Gefangenen. Die Dauerausstellung in den ehemaligen Büroräumen der Gestapo zeigt die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.
Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des Hauses und der Gedenkstätte. Darüber hinaus werden ausgewählte Aspekte der Stadtgeschichte während der Zeit des Nationalsozialismus erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abb.: EL-DE-Haus 23 - 25/ Ecke Elisenstraße (NS-DOK, Jörn Neumann)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Kasse NS-Dokumentationszentrum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 30.11.2021

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Sa. 04.12.
14:30 - 15:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Aluminium, Bakelit, Chrom - Amerikanisches Design der 1930er Jahre

In der Zeit zwischen den Weltkriegen erreichte der Gestaltungswille einen neuen Höhepunkt. Inspiriert von neuen Verkehrsmitteln und voller Begeisterung für Technik, Energie und Geschwindigkeit pulsierte auch der Siegeszug neuer Materialen – schneller, leichter, stromlinienförmiger. Insbesondere in den USA der 1930er Jahre brachte u.a. mit dem Streamline Design neue Impulse in die Welt.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Russel Wright, Brötchenwärmer Nr. 330, 1929-1935, MAKK Köln, (Foto: © Sascha Fuis)

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Gisela Weskamp-Fischer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Sa. 04.12.
15:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegen

Mit der Auss­tel­lung zusam­men dafür und dage­gen konzen­tri­ert sich das Mu­se­um Lud­wig auf Po­si­tio­nen zeit­genös­sisch­er Kunst in Ja­pan und ihre his­torischen Vor­läufer*in­nen. Ein Aus­gangspunkt ist dabei die Be­trach­tung der Ja­panischen Avant­garde der 1960er Jahre aus heu­ti­gen Per­spek­tiv­en. Auf welche En­twick­lun­gen der Nachkriegszeit reagierten Kün­stler*in­nen da­mals? Was mo­tivierte ihre auf­se­hen­er­re­gen­den öf­fentlichen Ak­tio­nen? Was be­wegt das Kün­stler*in­nenkollek­tiv Chim↑Pom und den Kün­stler Ko­ki Ta­na­ka heute, und wie bezie­hen sie sich auf diese his­torische Strö­mung?

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Tickets erhalten Sie 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Kasse. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „HIER & JETZT im Museum Ludwig“, 13.11.2021 - 13.02.2022

Sa. 04.12.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Eine Stunde Mittelalter: Handschriften von Frauenhand

Die Herstellung von Handschriften war im Mittelalter durchaus keine reine Männersache, sondern lag oft auch in den Händen von Frauen. Erfahren Sie in der Sonderausstellung „Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen" mehr über die Rolle der Frau in der Buchproduktion des Mittelalters und tauchen Sie zwischen die dicht beschriebenen und reich verzierten Pergamentseiten.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abb.: Antiphonar der Anna Hachenberch, Museum Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen“, 26.10.2021 - 30.01.2022

Sa. 04.12.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Himmlische Helfer

Sie sind fast immer dabei, aber oft musst du ganz genau hinschauen, um sie zu finden: Nicht nur bei der Geburt Jesu sind Engel im Stall zu sehen, sondern noch in vielen anderen Kunstwerken im Museum Schnütgen. Kannst du sie finden? 

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Daniela Rösing | Reihe: Kommt und seht! Angebote zum Advent | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Sa. 04.12.
16:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Dem Himmel so nah

Engel verbinden das Himmlische mit dem Irdischen – kein Wunder, dass sie einen so prominenten Platz in der mittelalterlichen Kunst haben. Auch in der Weihnachtsgeschichte spielen Engel eine wichtige Rolle. Aber wo eigentlich noch? Und welche Aufgaben erfüllen sie dort?

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Marion Opitz | Reihe: Kommt und seht! Angebote zum Advent | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Sa. 04.12.
18:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Der geteilte Picasso

Was verbinden wir mit Pablo Picasso, dem berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts? Und was haben unsere Eltern und Großeltern mit ihm verbunden, in der Nachkriegszeit, als sein Ruhm auf dem Höhepunkt war? Picasso schien damals zwei Persönlichkeiten zu haben, die einander völlig widersprachen. Für die einen war er ein einsames Genie, ein Macho und Mythologe. Für die anderen ein Pazifist, Kommunist und Menschenfreund. Die politische Dimension der Werke und die Frage nach der sozialen Rolle von Kunst werden in dieser Ausstellung breiten Raum einnehmen.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets erhalten Sie 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Kasse. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der geteilte Picasso“, 25.09.2021 - 30.01.2022

So. 05.12.
11:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Lichterglanz und Weihrauchduft – Feste für die Götter

Die Römer kannten weder den Nikolaus noch Weihnachten. Sie verehrten viele verschiedene Götter und feierten Feste zu ihren Ehren. Und im Dezember gab es einiges zu feiern! Wie diese Feste aussahen, was man alles dafür brauchte und welche Rolle der Weihrauch dabei spielte – all das erfährst du in dieser Führung.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Christine Kempcke-Richter, M.A. | Reihe: Kinderführung | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

So. 05.12.
11:00 - 11:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Auf dem Weg zum Weltruhm – Frühe Möbel von Alvar Aalto

Der Architekt Alvar Aalto experimentierte in den 20er Jahren gemeinsam mit der Designerin, seiner Frau Aino, mit der Formung von Holz. Dies führte zu einem revolutionären Stuhldesign mit Sperr- und Schichtholz als Materielien, da Aalto neue Lösungen für das alte Problem der Verbindung vertikaler und horizontaler Elemente fand. Hierzu gehört der Freischwinger Nr. 31 genauso, wie der stapelbare Hocker Nr. 60 von 1933.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Alvar Aalto,  Armlehnstuhl Nr. 31, 1931, MAKK, Foto: Marion Mennecken, RBA

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 05.12.
11:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Der geteilte Picasso

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Anmeldung am Tag der Führung an der Infotheke. Teilnehmerbegrenzung 20-25 Personen. Für die Picasso-Sonderausstellung wird es Zeitfenstertickets jeweils am Montag für die kommende Woche bei Koelnticket geben.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Dr. Rainer Pabst, Kirsten Müller-Frank | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Der geteilte Picasso“, 25.09.2021 - 30.01.2022

So. 05.12.
11:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Marie-Christine Novaro M.A. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock“, 07.05.2021 - 24.04.2022

zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Download
 
 
Individuelle Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für Gruppen