Führungen & Akademieprogramm

Die Akademie bietet Ihnen einen intensiven Zugang zu den Themen in den Kölner Museen. Geschichtliche und kulturelle Zusammenhänge, Blicke auf andere Gattungen und hinter die Kulissen stehen im Mittelpunkt. Unsere Experten freuen sich auf den Dialog mit Ihnen.

 
zurück
Seite 1 / 10
vor
Sa. 01.06.
14:00 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

City. History. Differently: Eight questions. Then, now and tomorrow

You can look forward to an innovative permanent exhibition that tells the history of the city of Cologne in a completely new way, with all its facets, contradictions and different perspectives! The focus is on emotions that we all can relate to! The new permanent exhibition asks eight questions not only addressing the past and the present of the city of Cologne, but also her visitors. In this way, historical events and objects are related in an unusual way, revealing surprising parallels.

This guided tour provides an overview of the new permanent exhibition of the Cologne City Museum, which uses eight emotional questions to relate Cologne's past and present.

The number of participants is limited. Please register in advance at the cash desk. You will then receive a sticker authorising you to participate.

Abbildung: Kölnisches Stadtmuseum. Foto: Constantin Ehrchen.

Für: Fremdsprachige Angebote | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „ERÖFFNUNG DES NEUEN KÖLNISCHEN STADTMUSEUMS IM MÄRZ 2024“, 23.03.2024 - 31.12.2024

Sa. 01.06.
14:00 - 15:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Als Gedenkstätte erinnert das ehemalige Hausgefängnis mit den über 1.800 selbstständigen Inschriften in den zehn Zellen an das Schicksal der Gefangenen. Die Dauerausstellung in den ehemaligen Büroräumen der Gestapo zeigt die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.
Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des Hauses und der Gedenkstätte. Darüber hinaus werden ausgewählte Aspekte der Stadtgeschichte während der Zeit des Nationalsozialismus erläutert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Sollte es darüber hinaus noch freie Plätze geben, erfahren Sie dies kurz vorher an der Information im Museum.

Abb.: Blick in die Gedenkstätte Gestapogefängnis im Keller des EL-DE-Hauses , Foto: Nathan Ishar.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Foyer EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 30.05.2024

Sa. 01.06.
15:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Roni Horn: Give Me Paradox or Give Me Death

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „Roni Horn“, 23.03.2024 - 11.08.2024

Sa. 01.06.
15:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Ikebana Arrangements und Fotografien zum 150. Geburtstag der Museumsgründerin Frieda Fischer-Wieruszowski

Zeitgenössische Pflanzenkompositionen der Ikebana-Meisterin Ursula Winand knüpfen an verschiedene Schulen und Traditionen der japanischen Blumensteckkunst an. Die vergänglichen Kunstwerke werden durch die großformatigen Aufnahmen des Fotokünstlers Werner Möhler eingefangen und mit diesen gemeinsam im Eingangs- und Foyerbereichs des Museums präsentiert. In der Führung durch Ursula Winand und Werner Möhler erfahren Sie mehr zu der Geschichte des Ikebana und seiner Entwicklung bis in unsere Zeit. Die verwendeten Materialien und ihre Kompositionen werden erläutert, sowohl hinsichtlich der Brücke zwischen Tradition und Moderne als auch in Bezug auf die Abstimmung der Arrangements auf Jahreszeit und Atmosphäre. Darüber hinaus werden die Besonderheiten der Fotografie und des Inszenierens mit Licht erläutert.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme berechtigt.

Foto: Ikebana-Gesteck: Wealth of Nature, Ursula Winand © 2017,  Werner Möhler 

 

 

Für: Erwachsene | Von: Museum für Ostasiatische Kunst | Mit: Dr. Werner Möhler | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Blumen für Frieda“, 24.05.2024 - 04.07.2024

Sa. 01.06.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Eine Stunde Mittelalter

Lust auf Kunst und Mittelalter? Dann auf in das Museum Schnütgen. Die Mitarbeiter*innen des Museumsdienstes geben Ihnen einen Überblick in die Sammlung: über alte Bekannte, Neuankömmlinge und persönlichen Lieblingsstücke. Erleben Sie die Kunst des Mittelalters immer wieder aus einer anderen Perspektive.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Abb.: Hl. Dionysius, Museum Schnütgen (Foto: RBA)

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Sa. 01.06.
15:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Die große Party: Lebensgefühl in den 1950er Jahren

„Es gibt was zu feiern“ – die Worte kündigen besondere Ereignisse an oder spiegeln auch einen Zeitgeist wider. Nach den Entbehrungen der Nachkriegszeit begann in den 1950er Jahren das deutsche Wirtschaftswunder und mit ihm eine Kultur rund um das Phänomen „Party“. Was damals auf dem Tisch stand, erinnert uns heute an die gute alte Zeit und ist zugleich Ausdruck einer gesellschaftlichen Aufbruchstimmung in der Mitte des vorigen Jahrhunderts.

Cocktail-Shaker Set "Manhattan", Foto: © Sascha Fuis Fotografie, Köln

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Barbara Balbiertz | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Sa. 01.06.
16:00 Uhr

Führung | Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

Führung in ukrainischer Sprache durch die Ausstellung „Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt”

Führung mit Natalya Bahn

Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens „Alter“ an. Die Bilder machen deutlich, wie vielfältig in der Photographie die beiden verwandten Phänomene „Alter“ und „Altern“ verhandelt werden. Sie gibt dem Alter und dem Altern ein Gesicht und konfrontiert mit vielerlei Fragen, die während des Rundgangs diskutiert werden dürfen.

Екскурсія з Наталією Бань

Фотографія здатна зазирнути в минуле, як жоден інший медіум. Публічна екскурсія має на меті надати огляд міжнародних позицій, представлених на виставці з 1910 року до наших днів, на прикладі портрету та заохотити до дискусії. Серія звертається до різних аспектів феномену "вік". Зображення дають зрозуміти, наскільки різноманітно два пов'язані між собою явища "вік" і "старіння" розглядаються у фотографії. Вона надає віку і старінню обличчя і ставить перед нами багато різних питань, які можна обговорити під час екскурсії.

Jess T. Dugan: Duchess Milan, 69, Los Angeles, CA, 2017, aus der Serie To Survive on This Shore

© Jess T. Dugan

Für: Fremdsprachige Angebote | Teilnahme: kostenlos

So. 02.06.
10:30 Uhr

Führung | Historisches Rathaus Köln

Cologne's Historic City Hall: On the Trail of Power, History and Architecture

Discover the fascinating history and magnificent rooms of Cologne's Historic Town Hall! Immerse yourself in the history of power of the free imperial city of Cologne, symbolized by this imposing building. As the "House of the Citizens", the Town Hall has been documented in the former Jewish Quarter since the 12th century. The impressive "Hansa Hall" (Hansasaal), built around 1330, and the exquisite "Senate Hall" (Senatssaal), which was added between 1404 and 1414 with the Council Tower (Ratsturm), tell of bygone eras and political significance. Despite severe war damage, the Town Hall was rebuilt true to the original and reopened on August 14, 1972.
Find out more about the history, architecture and political significance of this important Cologne landmark on the guided tour. Let yourself be enchanted by the impressive atmosphere of the non-public rooms such as the "Prophets' Chamber" (Prophetenkammer), the "Shell Hall" (Muschelsaal) and the "Lion's Court" (Löwenhof).

The number of participants is limited. Please note that this event is not barrier-free. Unfortunately, the realisation of the event cannot be guaranteed, as the non-public rooms may be used for other purposes at short notice.

Foto: Historisches Rathaus Köln mit Rathauslaube. Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c006552.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer of the Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | Preis: € 6,00

So. 02.06.
11:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Schief + Schräg – Verrückte Design-Ideen

Ein Regal lehnt verspannt an der Wand, das andere sieht aus, wie ein schräger Totem-Pfahl und ein Gartenstuhl reißt seine Klappe auf. Ihr meint, das gibt es nicht? Bei uns im Museum schon: Wir finden heute die verrücktesten Design-Ideen.

Zur gleichen Zeit findet eine Führung für Erwachsene statt. Da das Museumscafé auf Grund von Sanierungsarbeiten geschlossen ist, bieten wir Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren als Einstieg zum Museumsbesuch eine kostenfreie Führung. 

Wolfgang Laubersheimer, verspanntes Regal, 1984, MAKK © RBA, Marion Mennicken

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Kunst + Frühstück | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

So. 02.06.
11:00 Uhr

Führung | MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Perfect Match

Zur gleichen Zeit findet eine Führung für Kinder statt. Da das Museumscafé auf Grund von Sanierungsarbeiten geschlossen ist, bieten wir Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren als Einstieg zum Museumsbesuch eine 30-minütige kostenfreie Führung. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten an der Kasse einen Aufkleber, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Kronleuchter, Berchtesgaden, um 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Kunst + Frühstück | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

So. 02.06.
11:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Selbstporträts - Vom Leben gezeichnet

Für: Alle | Von: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Wolfgang Loggen | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 02.06.
11:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Mit Flügeln beschwingt durchs Spätmittelalter

Für: Alle | Von: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Dr. Sigrid Vormann | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 02.06.
11:30 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Das Römisch-Germanische Museum im Belgischen Haus

Besuchen Sie das RGM in seinem neuen Domizil im Belgischen Haus nahe des Neumarkts. Neufunde der vergangenen Jahre ergänzen die bekannten Objekte zur römischen Geschichte Kölns. So ergeben sich neue Einblicke in die Geschichte des römischen Köln, seinen Alltag, Handel, Inschriften und Religion.

Die Führung findet im RGM im Belgischen Haus (Cäcilienstraße 46) statt.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 02.06.
12:00 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Kunst ist das Programm! Alfred Salmony und die Sammlung des MOK

Alfred Salmony (1890 -1958) war in der Zeit der Weimarer Republik der erste Stellvertretende Direktor am Museum für Ostasiatische Kunst Köln. Vor dem Nationalsozialistischen Regime floh er 1933 über Frankreich nach Amerika. Neben den von Salmony wissenschaftlich bearbeiteten buddhistischen Skulpturen, präsentiert die Ausstellung die von ihm für die Sammlung erworbene Kunstwerke. Darunter sind kostbare Jaden, chinesische Frühkeramik und außergewöhnliche Bronzeobjekte. Die Führung beleuchtet seinen Werdegang in Deutschland und die Sammlungsgeschichte des Museums in den Jahren der Weimarer Republik.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme berechtigt.

Applikation in Form eines Drachen, China, Zeit der Streitenden Reiche (475 - 221 v. Chr.) © Rheinisches Bildarchiv Köln, Marion Mennicken

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „„Kunst ist das Programm!““, 09.05.2024 - 03.11.2024

So. 02.06.
12:30 Uhr

Führung | Historisches Rathaus Köln

Das Historisches Rathaus Köln: Auf den Spuren von Macht, Geschichte und Architektur

Entdecken Sie die faszinierende Geschichte und die prachtvollen Räumlichkeiten des Historischen Rathauses Köln! Tauchen Sie ein in die Machtgeschichte der freien Reichsstadt Köln, symbolisiert durch dieses imposante Gebäude. Als "Haus der Bürger" ist das Rathaus seit dem 12. Jahrhundert im ehemaligen Judenviertel bezeugt. Der beeindruckende "Hansasaal", erbaut um 1330, und der erlesene "Senatssaal", der von 1404 bis 1414 mit dem Ratsturm hinzugefügt wurde, erzählen von vergangenen Epochen und politischer Bedeutung. Trotz starker Kriegszerstörung wurde das Rathaus originalgetreu wieder aufgebaut und konnte am 14. August 1972 wiedereröffnet werden.
Erfahren Sie bei der Führung mehr über die Historie, Architektur und die politische Bedeutung dieses bedeutenden Kölner Wahrzeichens. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Atmosphäre der nicht öffentlichen Räume wie der "Prophetenkammer", dem "Muschelsaal" und dem "Löwenhof" verzaubern.

Schließen Sie sich der Führung an und entdecken Sie die Geheimnisse des Historischen Rathauses bei einer informativen und unterhaltsamen Führung!

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl! Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nicht barrierefrei ist. Leider kann die Durchführung der Veranstaltung nicht garantiert werden, da es kurzfristig zu einer anderweitigen Nutzung der nicht öffentlichen Räume im Historischen Rathaus kommen kann.

Foto: Historisches Rathaus Köln mit Rathuaslaube. Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c006552.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | Preis: € 4,00

So. 02.06.
14:00 - 16:00 Uhr

Exkursion | Kölnisches Stadtmuseum

Stadt:Raum – Der Melaten-Friedhof „Melaten“ für Einsteiger – Personen-Kult (1/3)

Im 19. Jahrhundert außerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer von Köln angelegt, gilt der Friedhof „Melaten“ heute als „Prominentenfriedhof“. Die großzügigen historischen Grabmäler an den Hauptachsen, insbesondere an der sogenannten „Millionenallee“, erzählen von der Kölner Stadtgeschichte.
Der Rundgang führt als erster Teil der "Melaten"-Führungs-Trilogie einmal über das gesamte Gelände von „Melaten“.

Abbildung: Melaten-Friedhof, östlicher Nebeneingang Aachener Straße. Foto © Raimond Spekking.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: André Dumont | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Westlicher Haupt-Eingang von „Melaten“ / an der Aachener Straße, Einmündung Oskar-Jäger-Straße (nächstgelegene KVB-Haltestelle U 1 / U 7 Melaten) | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.05.2024

Anmeldung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

So. 02.06.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Elfenbein – Das „weiße Gold“ des Mittelalters

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Monika Buchmüller | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 02.06.
15:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Im Rausch der Farben

Mit Farbkarten und Farbbrillen im Gepäck begebt ihr euch auf eine experimentelle Reise und seid zu Gast bei den Impressionisten.

Teilnehmer*innenzahl begrenzt: Anmeldung nur am selben Tag vor Ort möglich: An der Kasse erhalten die Kinder einen Aufkleber.

Paul Signac, Capo di Noli. Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

So. 02.06.
15:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Paris 1863 - 1874: Vom Salon zum Impressionismus

Kaum ein Ort und eine Zeit haben die Kunstgeschichte so beeinflusst wie das Paris von 1874, denn hier fand vor knapp 150 Jahren die erste Ausstellung der später weltberühmten Impressionisten wie Degas, Morisot, Monet, Renoir und Sisley statt. Wie es dazu kam, dass sich die Maler*innen jenseits der offiziellen Salon-Ausstellung der Pariser Akademie selbst organisierten, und warum ihre Kunst anfänglich abgelehnt und später weltweit gefeiert wurde, zeigt das Wallraf im Frühjahr 2024. Mit seiner großen Ausstellung „Paris 1874: Revolution in der Kunst - Vom Salon zum Impressionismus" zeichnet das Kölner Museum den spannenden Weg der französischen Malerei nach und präsentiert ein faszinierendes Panorama an Künstlern, Stilrichtungen, Gattungen und Motiven.

Bitte beachten Sie, dass die Führung teilnahmebegrenzt ist. Sie können am selben Tag vor Ort Ihren Platz buchen: An der Kasse erhalten Sie einen Aufkleber gegen eine Gebühr von 2,- €. 

Claude Monet, Frauen im Garten, 1866. Foto: RMN - Grand Palais.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Head-Set-Ausgabetheke | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Paris 1863 – 1874: Revolution in der Kunst“, 15.03.2024 - 28.07.2024

So. 02.06.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Çizim kalemiyle eski ustalar galerisinde bir gezi. Türkçe rehberli tur ve çizim atölyesi – Mit Zeichenstift unterwegs durch die Galerie der Alten Meister. Führung und Zeichenworkshop in türkischer Sprache

Orta Çağ'dan 19. yüzyıla kadar Avrupa sanatının başyapıtlarıyla yaratıcı bir karşılaşma için Wallraf-Richartz Müzesi'ne gelin. Sanatçı Hasan Hüseyin Deveci'nin rehberliğinde klasik resmin kompozisyonunu ve orantılarını, görüntü yapısı ve altın oranını kalemle keşfedeceksiniz. Çizim malzemesi ve katılım ücretsizdir. 

Kommen Sie in das Wallraf-Richartz-Museum zur kreativen Begegnung mit Meisterwerken der europäischen Kunst vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Angeleitet durch den Künstler Hasan Hüseyin Deveci ergründen Sie mit dem Zeichenstift Bildaufbau und Komposition, Proportionen und den Goldenen Schnitt klassischer Malerei. Zeichenmaterial ist verfügbar. 

Foto: RBA

Für: Fremdsprachige Angebote | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Hasan Hüseyin Deveci | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 30.05.2024

zurück
Seite 1 / 10
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Informationen und Neuigkeiten rund um die Kölner Museen.

 
Download
 
 
Individuelle Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für Gruppen