Blütenlese

Die Blume in der Mode

Museum für Angewandte Kunst Köln
22. Oktober 2022 — 26. März 2023

Raghubir Singh. Kolkata

Museum Ludwig
11. Dezember 2021 — 27. März 2022

Wolfgang-Hahn-Preis 2021

Marcel Odenbach

Museum Ludwig
17. November 2021 — 20. Februar 2022

HIER & JETZT im Museum Ludwig

zusammen dafür und dagegen

Museum Ludwig
13. November 2021 — 3. Februar 2022

Linie lernen. Die Kunst zu zeichnen

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
29. Oktober 2021 — 13. Februar 2022

Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen

Museum Schnütgen
26. Oktober 2021 — 30. Januar 2022

Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
8. Oktober 2021 — 13. Februar 2022

WORKSPACE IN PROGRESS. How work affects life

Museum für Angewandte Kunst Köln
7. Oktober — 31. Oktober 2021

Der geteilte Picasso

Der Künstler und sein Bild in der BRD und der DDR

Museum Ludwig
25. September 2021 — 30. Januar 2022

Hundert Ansichten des Mondes. Japanische Farbholzschnitte von Tsukioka Yoshitoshi (1839–1892)

Museum für Ostasiatische Kunst
17. September 2021 — 9. Januar 2022

Boaz Kaizman

Museum Ludwig
3. September 2021 — 9. Januar 2022

August & Marta

Wie August Sander die Malerin Marta Hegemann (und ihr Kinderzimmer!) fotografierte

Museum Ludwig
7. August — 28. November 2021

Alaaf auf Abstand

Bilder einer anderen Session

Kölnisches Stadtmuseum
1. Juli — 3. Oktober 2021

Vor Ort: Fotogeschichten zur Migration

Museum Ludwig
19. Juni — 3. Oktober 2021

Wolfgang-Hahn-Preis 2020: Betye Saar

Museum Ludwig
1. Juni — 12. September 2021

Brennpunkt Asien

Reisediplomatie und Kolonialismus in Fernost

Museum für Ostasiatische Kunst
28. Mai — 29. August 2021

Artist Meets Archive – Rosângela Rennó

Museum für Angewandte Kunst Köln
22. Mai — 4. Juli 2021

Abenteuer Appiani

Die Entdeckung eines Zeichners

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
21. Mai — 29. August 2021

 

Vorschau

 

Artist Meets Archive #2

Yasmine Eid-Sabbagh

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt | 22. Mai bis 4. Juli 2021

Im Rahmen der Photoszene Residency Artist Meets Archive (AMA) wird sich die in Dakar lebende Künstlerin Yasmine Eid-Sabbagh mit dem historischem Fotoarchiv im RJM auseinandersetzen. Eid-Sabbagh verbindet Forschung, Gesprächs-, Bild- und (Meta-) Archivierungspraktiken, um über die Wirkungsweise von Fotografien im Spannungsfeld von Kollektivität und Macht zu reflektieren.

Invisible Inventories

Zur Kritik kenianischer Sammlungen in westlichen Museen

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt | 28. Mai bis 29. August 2021

„Invisible Inventories“ ist ein Kooperationsprojekt von RJM, Weltkulturen Museum Frankfurt und den National Museums of Kenya. Die Kenia-Sammlungen der beiden deutschen Museen bildeten den gemeinsamen Forschungsgegenstand, deren Forschungsergebnisse und künstlerischen Arbeiten in Ausstellungen in den drei beteiligten Institutionen präsentiert werden.

I’M NOT YOUR FETISH.

A Terribly Unromantic Exhibition About Love

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt | 8. Oktober 2021 bis 14. Februar 2022

Die Ausstellung I'M NOT YOUR FETISH greift eine erschreckend unromantische Annäherung an das Thema Liebe auf, indem sie Kunstwerke und Künstler präsentiert, die emotional nicht mit dem gängigen Verständnis des Begriffs übereinstimmen. Die Ausstellung will einen Raum für die Abkehr von der Liebe als einschränkender sozialer Grammatik für Zweisamkeit eröffnen und zeigt Alternativen auf, um diesen "Teufelskreis" zu durchbrechen.

Eine Seele in Allem!

Begegnungen mit Ainu aus dem Norden Japans

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt | 5. November 2021 bis 20. Februar 2022

Das RJM bewahrt eine außergewöhnliche Sammlung von Objekten der Ainu-Gruppen Nordjapans aus dem späten 19. Jh. Die Ausstellung versucht, neben der Vermittlung der Schönheit der Ainu Kulturen und ihrer Objekte auch einen Einblick in die ethnic-revival-Bewegung der heutigen Ainu-Gruppen zu geben und dabei einer Vielzahl von Ainu-Repräsentant*innen Öffentlichkeit zu schaffen, um ihre Perspektiven und Meinungen kennenzulernen.