Archiv

Literatur und Kunst

Wolfgang Hake Verlag

Kunst- und Museumsbibliothek. 25. November 2023 — 14. Januar 2024

Die Ausstellung des Wolfgang Hake Verlages in der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln zeigt eine Auswahl aus dem reichen verlegerischen Schaffen Wolfgang Hakes.

Kölner Design Preis 2023

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln. 24. November — 3. Dezember 2023

Der „Kölner Design Preis“ wird 2023 zum 16. Mal vergeben. Der Preis gehört zu den begehrtesten Auszeichnungen für junge Designabsolvent*innen. Prämiert werden die innovativsten und besten Abschlussarbeiten der Nachwuchsdesigner*innen Kölner Hochschulen. Der Award ist damit ein wichtiger Beitrag zur Förderung des Designnachwuchses und zur weiteren Profilbildung Kölns als Designstandort. Die Ausstellung im MAKK umfasst alle ausgezeichneten und nominierten Arbeiten.

Zeichnung im Labor

Papier trägt Kunst

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. 10. November 2023 — 18. Februar 2024

Der Anblick einer Zeichnung aus der Hand eines Meisters wie Rembrandt oder Rubens ist nicht nur für Kunstkenner ein Hochgenuss. Wie sich dieser aber Dank der Hilfe eines Mikroskopes noch steigern lässt, zeigt eine Graphikschau des Wallraf-Richartz-Museums im Winter 23/24: „Zeichnung im Labor" präsentiert nämlich die kunsttechnologischen Methoden, die ein Kölner Expertenteam aktuell nutzt, um knapp tausend niederländische Zeichnungen (15. bis 19. Jahrhundert) zu untersuchen.

Sammlungspräsentation:

Pablo Picasso Suite 156 mit Kubra Khademi

Museum Ludwig. 28. Oktober 2023 — 4. Februar 2024

Zehn Wochen vor Pablo Picassos Tod, im Januar 1973, zeigt Louise Leiris in ihrer Pariser Galerie einen Zyklus von Grafiken, der sein letztes Vermächtnis sein wird: 155 Radierungen aus den Jahren 1968 bis 1972. Nach dem Druck von drei Probedrucken ging eine kleinere Druckplatte (Nr. 7) verloren und war daher nie Teil der von der Galerie veröffentlichten Edition.

Franka Hörnschemeyer – Gipskartonfeuerschutz

Museum Schnütgen. 19. Oktober 2023 — 21. Januar 2024

Die Audioarbeit Gipskartonfeuerschutz hat Franka Hörnschemeyer (* 1958) 2020 auf Grundlage der Publikation GKF von 1992 entwickelt. Die Publikationen bestehen aus fragmentierten Architektenplänen für beispielsweise Wohnungen, Büros, Kaufhäuser oder Museen. Aus den Beschriftungen der Pläne hat die Künstlerin funktionale Begriffe wie „Müllraum“, „Notausstieg“ oder „Fliesenspiegel“ ausgewählt, die auf den ersten 17 Seiten der Publikation aneinandergereiht zu lesen sind.

Ein Raum für BuchKunst

Die Ausstellungen der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln (2004–2023)

Kunst- und Museumsbibliothek. 7. Oktober — 16. November 2023

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Ausstellungstätigkeit der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln in den Jahren 2004 bis 2023. In diesen zwei Jahrzehnten wurden nahezu 100 Ausstellungen gezeigt. Die Ausstellung wirft einen Blick zurück an die Anfänge, schildert die Geschichte eines ungewöhnlichen Ausstellungsortes, der insbesondere der BuchKunst in Köln einen Raum gab, und stellt die verschiedenen Themenfelder dieser reichhaltigen Ausstellungstätigkeit vor.

Füsun Onur

Retrospektive

Museum Ludwig. 16. September 2023 — 28. Januar 2024

Füsun Onur, 1938 in Istanbul geboren, ist eine der bedeutendsten Künstler*innen der Türkei. Sie hat ein beeindruckendes und vielseitiges Werk geschaffen, das sich den üblichen Kategorisierungen entzieht. In frühen Jahren machte sie mit ihren präzisen Erkundungen von Fläche und Raum sowie deren souveräner Umsetzung in Skulpturen auf sich aufmerksam. Diese formale Annäherung war aber nur eine von vielen Herangehensweisen.

Diversity

NS-Dokumentationszentrum. 1. September — 22. Oktober 2023

Gesellschaftliche Diversität ist ein Thema, das viele bewegt, manche ermüdet, für hitzige Diskussionen sorgt und dabei immer polarisiert. Die Wanderausstellung DIVERSITY möchte über verschiedene Dimensionen von Vielfalt informieren und lädt dazu ein, miteinander statt übereinander zu sprechen.

Mehr als man kennt – Näher als man denkt

Objektgeschichten aus Gedenkstätten in NRW

NS-Dokumentationszentrum. 1. September — 22. Oktober 2023

Die Ausstellung präsentiert Objektgeschichten aus NS-Gedenkstätten und Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen. Diese Geschichten erzählen von Menschen, denen die Gegenstände gehörten, denen sie geraubt wurden oder die sie für die Gegenwart retteten.

Apropos Visionär

Der Fotograf Horst H. Baumann

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln. 26. August 2023 — 28. Januar 2024

Der Fotograf Horst H. Baumann (1934 – 2019) zählte zu den Shooting-Stars seiner Generation. Schon in jungen Jahren mehrfach ausgezeichnet, avancierte der Autodidakt ab den 1960er Jahren zu einem in den gedruckten Medien omnipräsenten, höchst erfolgreichen Fotografen. In einer großen Retrospektive mit rund 400 ausgewählten Fotografien aus seinem Lebenswerk erinnert das MAKK an den deutschen Fotokünstler.

BEGEGNUNGEN — Käthe Kollwitz zu Gast im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Käthe Kollwitz Museum Köln. 18. August 2023 — 28. Januar 2024

Käthe Kollwitz (1867–1945), inspiriert durch Impressionismus und Symbolismus? Diese beiden Facetten gehören zu den weniger bekannten Seiten ihres Œuvres. Vom 18. August bis 28. Januar 2024 rückt das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud drei außergewöhnliche Werke aus der Sammlung des Käthe Kollwitz Museum Köln in den Fokus, die den Einfluss der Moderne auf das frühe Schaffen der Künstlerin belegen.

Susanna & Du

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. 16. Juni — 15. Oktober 2023

Wie werden die Bilder der biblischen Susanna und die geschilderten Situationen, in die sie gerät, heute verstanden und in unsere Zeit übersetzt? Studierende und Schüler* innen haben dafür Grenzen im Umgang miteinander ausgelotet und anschließend ihre Erfahrungen und Gedanken in eigenen Bildern festgehalten. Die beeindruckenden Beiträge des jungen Publikums werden als Nachhall unter dem Titel „Susanna & Du“ vom 16. Juni bis zum 15. Oktober 2023 im Wallraf gezeigt.

TRANSIT Chorweiler x Kollwitz

Käthe Kollwitz Museum Köln. 6. Juni 2023 — 31. Januar 2024

Mitten in Chorweiler, in der Kreativwerkstatt Outline e.V., leben und erleben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Hiphop- und Graffiti-Kultur. Im Sommer 2022 hat der selbst aus Chorweiler stammende Kölner Fotograf Damian Zimmermann fast 50 Kinder und Jugendliche aus dem Umfeld von Outline getroffen und fotografiert.

HIER UND JETZT im Museum Ludwig

Ukrainische Moderne & Daria Koltsova

Museum Ludwig. 3. Juni — 24. September 2023

Die Ausstellungsreihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig hinterfragt die Konventionen der Museumsarbeit aus heutiger Sicht. Aktuell verändert der russische Krieg auf die Ukraine den Blick auf den Begriff der „Russischen Avantgarde“. Viele Künstler*innen, die ebenso in der Sammlung des Museums vertreten sind, wurden bislang dieser Bewegung zugeordnet. Sie kamen aus der Ukraine oder prägten die ukrainische Kultur vor 100 Jahren.

KARNEVAL IN KÖLN. Wie alles begann…

Eine Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums Im: MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Kölnisches Stadtmuseum. 2. Juni — 30. Juli 2023

Er ist das Lebensgefühl einer ganzen Region: der Kölner Karneval. Anlässlich des 200jährigen Jubiläums widmet sich das Kölnische Stadtmuseum in Kooperation mit dem Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V. jetzt der einzigartigen Geschichte der „fünften Jahreszeit“ und reist mit Ihnen zurück ins Jahr 1823. Freuen Sie sich auf einzigartige Exponate und kurzweilige Einblicke in die Entstehung und Entwicklung des weltbekannten Kölner Fastelovends.

Staatspreis MANUFACTUM für angewandte Kunst und Design im Handwerk

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln. 27. Mai — 13. August 2023

Die Ausstellung präsentiert rund 100 nominierte Arbeiten aus den zahlreichen Einreichungen gestaltender Handwerker*innen aus Nordrhein-Westfalen. In den Bereichen Bild- und Druckmedien, Kleidung und Textil, Möbel, Objekt und Skulptur, Schmuck sowie Wohnen und Außenbereich werden sechs herausragende Leistungen prämiert.

B/OR/DER ST/OR/IES

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt. 26. Mai — 3. September 2023

Obwohl die Welt heute über die sozialen Medien oder globale Handelsketten zunehmend vernetzt erscheint, werden Grenzen weltweit nach wie vor genutzt, um Menschen zu regieren, Bewegungsfreiheiten einzuschränken und Ungleichheiten zu verfestigen. Dies zeigt sich nicht nur in der kolonialen Vergangenheit und im gegenwärtigen Alltag in afrikanischen Grenzgebieten, sondern auch vor der Kölner Haustür.

BEGEGNUNGEN — Käthe Kollwitz zu Gast in der Kölner Domschatzkammer

Käthe Kollwitz Museum Köln. 18. Mai — 10. September 2023

Angst vor Verlust, Abschiednehmen und Tod als künstlerische Sujets begleiten Käthe Kollwitz über viele Jahrzehnte ihres Schaffens. Vor allem in diesen Werken vermag sie es, allgemein Menschliches in eindringlicher Weise zum Ausdruck zu bringen. Die Kölner Domschatzkammer zeigt vom 18.5. – 10.9.23 zehn ihrer bewegenden Zeichnungen, Druckgrafiken und Plastiken zum Thema Abschied und Tod, für deren Motivik sich die Künstlerin immer wieder an die christliche Ikonografie anlehnt.

Artist Meets Archive #3: Lebohang Kganye

Shall you return Everything, but the Burden

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt. 12. Mai — 5. Oktober 2023

Artist meets Archive (AMA) geht in die dritte Runde! Gemeinsam mit der Internationalen Photoszene Köln laden wir die südafrikanische Künstlerin Lebohang Kganye ein, mit den Beständen der Fotografischen Sammlung des RJM zu arbeiten. Für ihre Fotografien bekannt, bezieht Lebohang Kganye häufig das Archivarische und Performative in ihre Arbeit ein, in der das Erzählen von Geschichten und Familien-Erinnerungen im Mittelpunkt stehen.

Artist Meets Archive #3: Pablo Lerma

The opening. An institution, a depot, the boxes

NS-Dokumentationszentrum. 12. Mai — 18. Juni 2023

Pablo Lerma befragt als Künstler und Theoretiker das Archiv des NS-Dokumentationszentrums – mit fotografischen Beständen aus der Zeit des Nationalsozialismus – nach Aspekten von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Repräsentation und Trauma, und (unter)sucht die historischen und gegenwärtigen Machtstrukturen, die darin festgelegt sind.

Artist Meets Archive #3: Naoya Hatakeyama

YOKOHAMA SOUVENIRS

Museum für Ostasiatische Kunst. 12. Mai — 5. November 2023

Für seine Ausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst verwendet Naoya Hatakeyama Fotografien von japanischen Sehenswürdigkeiten aus der Meiji-Ära Japans (1868-1912) als Inspiration für seine eigene fotografische Untersuchung dieser Orte. Dabei interessiert ihn der zeitliche Aspekt, der zwischen den damaligen touristischen Ansichten und der heutigen Landschaft liegt.

Pop-up-Bar 1794 COLOGNE PARIS

Mit der Bar-Ausstellung „Die Reise der Kölner Stadtschlüssel“

Kölnisches Stadtmuseum. 5. Mai — 17. Juni 2023

Am 6. Oktober 1794 übergeben die Kölner den Franzosen die Stadtschlüssel. Aus Köln wird Cologne – französisch bis 1814. Paris feiert! Hier präsentiert man die Schlüssel als Kriegstrophäen. Daran erinnert das Kölnische Stadtmuseum mit der Pop-up-Bar 1794 COLOGNE PARIS und einem kostenlosen Eventprogramm – von Konzerten, DJ-Partys bis hin zu deutsch-französischen Chanson-Abenden. Mittendrin: die Bar-Ausstellung „Die Reise der Kölner Stadtschlüssel“.

Silber für Tsingtau

Chinesisches Exportsilber aus der Sammlung Hildebrand

Museum für Ostasiatische Kunst. 4. Mai — 5. November 2023

Aus dem Nachlass des Bitburger Eisenbahningenieurs Heinrich Hildebrand (1855-1925) erbte das Museum für Ostasiatische Kunst ein bemerkenswertes Konvolut chinesischer Silberschmiedearbeiten der späten Qing-Dynastie. Hildebrand wurde 1891 als kaiserlicher Baurat nach China entsandt, leitete später den Aufbau des Eisenbahnnetzes in der Provinz Shandong.

Visualisieren

Das Buch und die Künste in der Arbeit René Bölls

Kunst- und Museumsbibliothek. 22. April — 2. Juli 2023

Die Ausstellung zeigt, dass das Buch aus der künstlerischen Arbeit des Fotografen und Malers René Böll, wie auch aus seiner Arbeit als Verleger, Übersetzer, Herausgeber und als leidenschaftlicher Leser nicht wegzudenken ist.

Bild/Gegenbild

Tarrah Krajnak, VALIE EXPORT, Sanja Iveković, Ana Mendieta, Carrie Mae Weems

Museum Ludwig. 22. April — 27. August 2023

In „Master Rituals II: Weston Nudes“ von 2020/2021 stellt die Künstlerin Tarrah Krajnak (*1977 in Lima, Peru, lebt in Los Angeles) weibliche Aktaufnahmen nach, die der nordamerikanische Fotograf Edward Weston ab 1927 aufgenommen hatte, und die posthum 1977 publiziert wurden. Tarrah Krajnak zeigt sich in ihrem Werk als Fotografin und Modell in einem.

Ursula – Das bin ich

Na und?

Museum Ludwig. 18. März — 23. Juli 2023

Ursula, geboren 1921 in Mittenwalde und verstorben 1999 in Köln, zählt zu den bedeutenden deutschen Künstlerinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit der Ausstellung Ursula – Das bin Ich. Na und? widmet ihr das Museum Ludwig nach über 30 Jahren die erste umfassende Museumsausstellung und ermöglicht damit eine Neubetrachtung ihrer Arbeit. Gezeigt werden 236 Arbeiten, davon stammen 44 aus der Sammlung des Museum Ludwig.

Pop-up-Bar BAR/RIKADE (mit der Ausstellung „REVOLUTION IN KÖLN 1848“)

Pop-up-Bar mit Konzerten, DJ-Sets, Partys, Open Stage… und der Ausstellung „1848 REVOLUTION IN KÖLN“

Kölnisches Stadtmuseum. 17. März — 29. April 2023

Do.–Sa., 17.00–22 Uhr Wiedereröffnung der Pop-up-Bar auf der Rückseite des neuen Standorts des Kölnischen Stadtmuseums in der Minoritenstraße Vor 175 Jahren ist ganz Europa in Aufruhr. Das Kölnische Stadtmuseum erinnert an diese Zeit der Barrikadenkämpfe mit der Pop-up-Bar BAR/RIKADE und einem kostenlosen Eventprogramm – von Konzerten über DJ-Sets bis hin zu Open Stage-Aktionen. Mitten drin: die Bar-Ausstellung „1848 Revolution in Köln“!

Un|sichtbarer Terror

Orte rechter Gewalt in Deutschland

NS-Dokumentationszentrum. 16. März — 13. August 2023

Die Geschichte rechter Gewalt in Deutschland ist auch eine Geschichte kollektiven Wegsehens und Schweigens. Mit Bildern des Fotografen Mark Mühlhaus, der seit 2021 mehr als 30 Orte vergangener Übergriffe, Anschläge und Morde aufgesucht hat, lädt die Ausstellung zum Hinschauen ein.

Das ganze Drama

Shakespeares „First Folio” (1623)

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. 3. März — 11. Juni 2023

In diesem Jahr feiern wohl nicht nur bekennende Shakespearefans ein ganz besonderes Jubiläum, denn vor 400 Jahren erschien die legendäre „First Folio", die erste Gesamtausgabe von 36 Lust- und Trauerspielen des englischen Dramatikers.

Spot on: Gustave Caillebotte

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. 1. März — 1. Oktober 2023

Lange stand er im Schatten seiner berühmten Malerfreunde Degas, Monet und Renoir, doch heute gilt er zu Recht als Schlüsselfigur des Impressionismus. Die Rede ist vom französischen Maler Gustave Caillebotte (1848–1894), dem das Wallraf in diesem Jahr eine kleine, feine Kabinettschau aus eigenem Sammlungsbestand widmet.

BEGEGNUNGEN

Käthe Kollwitz zu Gast im Museum Ludwig

Käthe Kollwitz Museum Köln. 28. Februar — 4. Juni 2023

Während die Ausstellungsräume des Käthe Kollwitz Museum Köln wegen energetischer Generalsanierung vorübergehend geschlossen bleiben müssen, präsentieren wir in der Reihe »BEGEGNUNGEN — Käthe Kollwitz zu Gast in…« Arbeiten der Künstlerin in verschiedenen Museen der Stadt Köln und der Region. Denn gerade in diesen Zeiten, in denen das Werk und die Botschaft von Käthe Kollwitz aktueller sind denn je, ist es uns eine Herzensangelegenheit, ihre Kunst weiterhin sichtbar zu machen.

Counter Images | Gegenbilder

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt. 10. Februar — 11. Juni 2023

Welches Bild entwerfen junge internationale Fotograf*innen von der Gegenwart? Ab Februar wird dies in einer neuen Ausgabe der Ausstellungsreihe Counter Images | Gegenbilder zu sehen sein. Fotografiestudent*innen aus aller Welt zeigen ihre individuellen und hochaktuellen Innenansichten öffentlicher und privater Orte. Durch die zeitliche und räumliche Unmittelbarkeit treten sie überkommenen Fremdbildern einer imaginären Vergangenheit entgegen und ermöglichen neue Perspektiven.

Between the Trees

Urbanes Grün – Kunst – Design

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln. 3. Februar — 16. April 2023

Die Ausstellung „Between the Trees“ stellt den Baum als Objekt in den Fokus. Der Baum hat eine fundamentale Bedeutung für den urbanen Raum und das Grün in der Stadt, dient aber auch als Inspirationsquelle und Werkstoff für Design und Kunst. Konkret geht es darum, die Wertschätzung und Integration des Baums im urbanen Kontext bzw. im städtischen Raum zu erhöhen.

21. Internationaler Bucheinbandwettbewerb für Auszubildende

Kunst- und Museumsbibliothek. 28. Januar — 12. März 2023

Die Ausstellung zeigt alle Bücher, die für den 21. Bucheinbandwettbewerb für Auszubildende im Buchbindehandwerk eingereicht wurden. Teilnahmeberechtigt waren alle Auszubildenden, die in einem Ausbildungsverhältnis in der Schweiz, Deutschland und Österreich stehen. Gleichfalls Buchbinder*innen, die in einem Ausbildungsverhältnis in anderen Staaten stehen, die den Ausbildungsverordnungen der aus-schreibenden Länder entsprechen.