EN | DE

Veranstaltungen

Alle öffentlichen Angebote finden Sie in unserem Monatsflyer (PDF) auf der Startseite. Besondere Highlights haben wir hier nochmals für Sie erläutert.

Donnerstag. 05. September 2019, 15:30 Uhr

Führung: Design Ikonen des 20. und 21. Jahrhunderts - 20. ve 21. Yüzyılın Tasarım I˙konları

Die Veranstaltung der Reihe Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum richtet sich gezielt an Kölner Seniorinnen und Senioren mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung.

Lütfen müracatlarınızı /Bitte anmelden: caroline.stegmann-rennert@stadt-koeln.de bis 31.08.2019.

 

 

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Senioren | Referent: Mareike Fängr M. A., Ayşe Çaliskan | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Donnerstag. 05. September 2019, 19:00 Uhr

Film: Life in Stills

In den Räumen des „Photohouse“ in Tel Aviv lagern eine Million Negative des Fotografen Rudi Weissenstein und erzählen von der Geschichte Israels. Bis zum Alter von 98 Jahren verwaltete Miriam Weissenstein – schwerhörig und halb blind –wie eine Monarchin die Schätze ihres verstorbenen Mannes. Kurz vor ihrem Tod und bevor das „Photohouse“ einem sechsstöckigen Prestige-Bau weichen musste, hat Regisseurin Tamar Tal der damals 96-Jährigen, ihrem Lebenswerk und ihrem Enkel Ben ein filmisches Denkmal gesetzt: die bereits auf zahlreichen Festivals prämierte Dokumentation „Life in Stills“.

ISR / D 2011 • 58‘ • O.m.dt.UT • Regie: Tamar Tal; © Verleih

Treffpunkt: Overstolzensaal | Zielgruppe: Erwachsene | Gebühr: € 6,00 | Veranstalter: Museum für Angewandte Kunst |

Sonntag. 08. September 2019, 16:00 Uhr

Vortrag: Bauhaus-Architektur in Köln und Tel Aviv

Vortrag von Dipl.-Ing. Mareike Fänger, Köln

Ob als „Staatliches Bauhaus“ in Weimar, als „Hochschule für Gestaltung“ in Dessau oder als private Lehranstalt in Berlin – das Bauhaus hat sich zwischen 1919 und 1933 als Experimentierfeld auf den Gebieten der freien und angewandten Kunst, der Gestaltung, der Architektur und der Pädagogik einen Namen gemacht. Die innovativen Ideen strahlten national und international aus. Grund genug, den Spuren der Bauhausarchitektur in Köln nachzugehen. Der Vortrag lädt zu einer Entdeckungsreise herausragender Zeugnisse des Neuen Bauens ein. Bis heute überzeugen im Rheinland ausgewählte Siedlungskonzepte und Villenbauten in ihrer Funktionalität, Schlichtheit und Eleganz. Zum Abschluss wird ein Schulterblick auf die „Weiße Stadt“ in Tel Aviv gewährt, die in den 1930er Jahren als direkte Adaption des Bauhaus-Stils entstanden war.

Eintritt: € 3,-, Eintritt frei für Studierende und Overstolzen Foto: © RBA Köln

Treffpunkt: Overstolzensaal | Zielgruppe: Erwachsene | Gebühr: € 3,00 | Referent: Dipl.-Ing. Mareike Fänger, Köln | Veranstalter: Museum für Angewandte Kunst | Rahmenprogramm zu: „2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus“, 12.04.2019 - 11.08.2019