28. Oktober bis 20. November 2021

Jeane, what happened?

Deren Ercenk. Chargesheimer-Stipendium 2020

„Jeane, what happened?“ ist eine filmische und räumliche Reinszenierung von Marilyn Monroe’s letztem Interview, das kurz nach ihrem Tod im LIFE Magazine veröffentlicht wurde. Die Videoinstallation „Jeane, what happened?" erzählt in vier verschiedenen Ansichten den Moment des Interviews, in dem die Ikone über „Ruhm“, „Kindheit“ und „Heimat“ spricht, während in den hinteren Räumlichkeiten ihres Hauses eingebrochen wird.

Der häusliche Einbruch geschieht parallel zu ihrem persönlichen Einbruch, der sich im Gespräch wellenförmig ankündigt. Im Deckmantel einer Suspense/Crime-Story beschäftigt sich „Jeane, what happened?“ mit der Allegorie einer inneren Heimatsuche, erzählt am Beispiel einer ikonenhaften Figur, die zwischen Identitätssuche und Selbstauflösung pendelt.